Sonntag, 14. Juni 2009

Schlank im Schlaf


Ich war mal wieder beim Teufel (amazon) und da ich mich ja im Moment notgedrungen wieder mit dem Thema abnehmen beschäftige hab ich da also mal nach den Diätkochbüchern geschaut. Denn meine Lidl-Diät ist zwar echt ganz gut, aber man ist schon sehr eingeschränkt und sobald man mal weggehen will ist sie eigentlich schon nicht mehr durchzuhalten.
Beim Stöbern bin ich dann auf das Schlank im Schlaf Konzept gestoßen und wer von uns möchte nicht im Schlaf abnehmen? Also ich schon, also mal eben die Rezensionen durchgelsen und alle schienen begeistert und ich las sogar was von Pizza und damit war "Das Kochbuch" natürlich auch schon bestellt. Aber man hat ja nicht immer viel Zeit zum Kochen und wer schafft es schon bei amazon nur einen Artikel zu bestellen, also hatte ich schwupps auch "Schlank im Sclaf für Berufstätige" gekauft.
Gewohnt schnell kamen die Bücher dann bei mir an, also schnell geguckt wieviel Kohlenhydrate ich am Tag essen darf, bei einem BMI unter 30 sind das dann 75g und dann durch die Rezepte geblättert und was soll ich sagen im Kochbuch gabs vielleicht 3 Rezepte und in dem für Berufstätige nicht eins, ich bin also nicht fett genug, na toll, so landeten die Bücher erstmal für 2 Tage in der Ecke.
Gestern dann hab ich mir die Bücher dann mal genau durchgelesen und siehe da ich bin doch nicht zu dünn, man muss die Rezepte nur immer auf das Gewicht runterrechnen, gut, hab ich jetzt nicht so Lust zu, anders wäre schon praktischer gewesen, aber wenigstens kann ich die Diät jetzt doch machen und hab das Geld für die Bücher nicht zum Fenster rausgeworfen.
Das ganze basiert auf einer Insulin-Trennkost und natürlich Bewegung (leider geht ja keine Diät ohne). Insulin Trennkost heißt morgens gibt es fast nur Kohlenhydrate, Mittags dann Mischkost und Abends alles ohne Kohlenhydrate.
Was soll ich sagen, wenn das mit den reduzierten Mengen klappt, ich werde berichten, ich glaube dann hab ich jetzt die perfekte Diät für mich gefunden, man darf auch mal zu McD oder Subway, nur eben zur richtigen Tageszeit und es gibt in den Büchern tolle Rezepte für: verschiedene Salate, Pizzarolle, Thunfischpizza, Rindermedaillons mit Birnenrotkohl, Gnocchi mit Tomatensoße, Suppen, Sandwiches, Hackfleisch-Kohlrabi Auflauf, also nahezu alles und sehr abwechslungsreich. Am meisten freu ich mich auf 2 Croissants am Morgen mit Nutella, denn sogar das ist erlaubt!
Wenn man damit jetzt auch noch abnimmt bin ich restlos begeistert.
Mal schauen, wann ich meinen Selbstversuch starte!

Kommentare:

  1. Na da will ich sofort infomiert werden, wenn das klappen sollte!

    AntwortenLöschen
  2. Abnehmen kann man am besten mit Bewegung und Sport. Hilfreich ist auch weniger und bewusster zu Essen. Doch mit weniger Nahrung nimmt man auch weniger wichtige Vitalstoffe zu sich, daher sind Nahrungsergänzungsprodukte oder Abnehmprodukte wie Figuactiv schon sinnvoll. Zudem bremsen diese Produkte auch den Hunger.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...