Montag, 28. September 2009

Nichtmal mehr eine Woche...

... bis Japanien... Und ich habe das Gefühl es ist einfach noch soo viel zu tun. Ich muss mal noch beim Arzt anrufen und mich um meine Auslandskrankenversicherung kümmern, aber das sind alles wieder Sachen wo man anrufen muss und ich mag anrufen nicht!
Aber wenigstens habe ich heute mein Visum bekommen, bei mir hat das wenigstens geklappt, im Gegensatz zu den anderen, die ihres holen wollten und es war nicht da. Man hat mein Foto darauf irgendwie bearbeitet und es sieht soo bekloppt aus! Ich könnte mich totlachen man hat mir so eine typische Japanerfrisur gemacht.
Ansonsten steht jetzt noch ein bisschen mit Freunden treffen diese Woche an, Freitag ist Cocktailabend und dann gehts los.
Wohnheim in Japanien habe ich mir auch nochmal angeschaut, sieht eigentlich echt gut aus, ist erst 2005 gebaut und nur 500m von der Uni weg, wohnen auch nur 28 Parteien drin von denen ein paar wohl ein eigenes Bad haben, da muss man sich ja dann vielleicht doch nicht mit ganz so vielen Küche und Bad teilen.
Ansonsten ist unser Programm sehr straff, wenn wir da ankommen, am 5. müssen wir erstmal mit den Expresszügen nach Matsue, weil wir so spät ankommen. Da werden wir dann von einem der Germanistikdozenten am Bahnhof abgeholt und sollen dann bei ihm schlafen, ich mag aber lieber ins Hotel *grr* Am Flughafen fahren aber auch schon irgendwie 3 Linien Züge ab, also mal gucken, ob wir überhaupt so weit kommen und dann müssen wir auch noch 3 mal umsteigen mit unseren erlaubten 37kg Gepäck.
Am 5. oder 6. bekommen wir dann auch schon die uns zugeteilten Japaner, die alle auch Deutsch studieren, dass ist schonmal ganz gut.
Am 6. erledigen wir mit dem Prof dann wohl auch schon alle Behördengänge und gehen einkaufen, weil wir brauchen ja notgedrungen abends ein Bett.
Am 7. gibt es dann ein Orientierungsprogramm und nachmittags einen Stadtausflug.
Die ersten Tage sind also schonmal so vollgepackt, dass wenig Zeit für Heimweh bleibt, dass ist schonmal gut.

Samstag, 26. September 2009

Mandarina Duck - cute pink


Meine Mama war so nett mir Parfum aus dem Urlaub mitzubringen und das möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. Als ich das Flakon auf meinem Kopfkissen liegen sah dachte ich ja erst meine Mama wollte mich verarschen. Es war pink, einfach nur pink und hieß auch noch cute pink und das Flakon ist verziert mit goldenen Blumen und silbernen Schmetterlingen, na vielen Dank auch.
Beim Packung aufreißen kam dann aber schon das umdenken, es roch lecker. Ein wenig blumig und frichtig, aber nicht zu stark. Sollte meine Mama da trotz der Verpackung doch was gutes mitgebracht haben?
Also auftragen, zuerst riecht mir das Parfum zu stark und zu fruchtig, aber nachdem es dann ein wenig verflogen ist finde ich es einfach nur toll!
Meine Mama meinte dann erst wollte sie es nicht mitnehmen, weil sie nach dem ersten Auftragen dachte: nee zu fruchtig und ihre Freundin die meinte nimm das wurde mit den Worten abgespeißt: "Du glaubst doch nicht, dass sie riechen will wie ein Obstkorb!" Als es verflogen war fand sie es jedoch auch ok und hat wohl auch einfach nix anderes mehr gefunden und mir darum dieses einfach mitgebracht.
Das geb ich nicht mehr her kann also nur mein Fazit sein! Auch wenn es vom Design her wohl mehr etwas für 13jährige Mädchen ist!
Gerne hätte ich euch noch mehr Infos über diesen Duft und die Marke Mandarina Duck geboten, aber deren Homepage www.madarinaduck.com bietet mal so gar keine Infos, oder ich stell mich einfach zu dumm an, wer weiß!
Das Kosmetikkaufhaus im Internet sagt jedoch folgendes über den Duft: "Mandarina Ducks Cute Pink ist ein zarter, lieblicher Duft der durch die schönen, kleinen Dinge des Lebens inspiriert wurde. Gehüllt im Glanz von rosa Schleifen entführt der Cute Pink in eine Welt von silbernen Schmetterlingen und goldenen Sternen. Ein Duft der blumige Süße und fruchtige Frische in sich vereint." und ich finde das trifft es einigermaßen bis auf das mit den Blumen und Schmetterlingen, ihr wisst schon...

Freitag, 25. September 2009

Das neue Lenor


Im Rahmen eines trnd Projektes durfte ich nun wieder einmal testen. Diesmal das neue Lenor, da ich sonst keinen Weichspüler benutze war ich natürlich entsprechend gespannt.
Die Sorten Aprilfrisch und Fashion Fuchsia standen mir hierbei zur Auswahl. Also erstmal das Rücknetikett lesen.
Aprilfrische verrät mir hier: "Das neue Lenor Aprilfrisch... Genießen Sie die belebende Frühlingsfrische, die Ihre Sinne nach dem Winterschlaf zu neuem Leben erweckt.
Das neue Lenor erneuert seine Frische im Laufe der Zeit, für noch längeres Wohlfühlen." Soso und was sagt Fuchsia dazu: "Beleben Sie Ihre Sinne mit einer impulsiven Frische, die in Ihnen das südländische Temperament weckt. Fashion Fuchsia, aus der Lenor Energy Collection. Bei jeder Berührung gibt Ihre Wäsche einen Hauch belebender Extra-Frische ab."
Da fragte ich mich ja schon wie Extra-Frische bei Berührung, wie soll das denn bitte gehen. Ganz einfach, Lenor verspricht 4 Mal längere Frische durch Mikrokapseln, die bei jeder Berührung einen belebenden Frischeduft abgeben. So weit die Werbeversprechen, ich war gespannt. Das neue Lenor Energy Fashion Fuchsia, soll genau wie das neue Lenor Mystery Maya, dass ich bedauerlicherweise nicht testen durfte, sogar auf Grund erhöhter Mikrokapselanteile noch länger frisch halten.
Aber bevor ich meine Wäsche mit sowas versetze musste erstmal Probe gerochen werden und was soll ich sagen beide Düfte riechen toll, wenn ich auch weder südländsches Temperament noch Frühlingsfrische rieche, aber was solls hauptsache riecht gut!
Meine Wäsche soll ich nun also mit Fashion Fuchsia waschen, wenn ich mich temperamentvoll fühle und es belebt Körper und Geist. Das sollte ich mal bei ner Klausur testen ob das geht und wer bitte fühlt sich wenn er Wäsche machen muss temperamentvoll? Aprilfrische soll ich nutzen wenn ich mich entspannt und gelassen fühle und es vermittelt das Gefühl zu Hause zu sein, dass mag vielleicht bei vielen so sein, deren Eltern diesen Klassiker schon benutzt haben, bei mir nicht. Und auch generell ist es ja toll jedem Weichspüler eine Gemütsverfassung zuzuordnen, ja, das machen die wirklich mit jedem, ich erspare euch jetzt den Rest, aber leider fehlt der für genervt, denn genau das bin ich für gewöhnlich, wenn ich wieder waschen muss.
Also ab in die Waschmaschine mit dem Kram und gleich mal dem Härtetest ohne Trockner unterziehen, denn im Trockner wird ja eh alles weich. Erster Test Wolldecken und Handtücher und wehe die sind nachher nicht kuschelig. Und was soll ich sagen: ein Traum, echt, ich hätte wirklich nie gedacht, dass Weichspüler soviel bringt, die Sachen fühlen sich nach dem Trocknen an wie bei Mama aus dem Trockner! Und obwohl sie in Herr Schatzs Wohnung im Zigarettenrauch trocknen mussten riechen sie toll, dass ist schonmal gut, doch wie lange mag dieser Geruch halten? Ich will es mal so sagen, ich habe letzte Woche gewaschen und die Wolldecken, die jetzt Kuscheldecken auf dem Sofa sind, auf dem Herr Schatz auch raucht sind wunderbar weich und riechen noch immer toll. In den ersten drei Tagen stieg einem immer noch eine richtige Duftwolke entgegen, wenn man die Decken berührte und als ich vorgestern ein Handtuch aus dem Schrank nahm um mich abzutrocknen gab es auch eine richtige Duftexplosion, dass ist toll, genau so hatte ich mir das erhofft.
Ich kann also nur sagen: Ich fühl mich wohl in Lenor.
Ich werde wohl auch weiterhin diese Produkte kaufen, denn sie haben mich im Test voll und ganz mit ihrer Wirkung überzeugt, denn so weiche und gut riechende Wäsche hatte ich wirklich noch nie.
Falls jemand von euch jetzt Lust auf Lenor bekommen hat, es sich jedoch nicht gleich kaufen will, noch habe ich ein paar Proben, die ich gerne an euch weitergeben kann!

Mittwoch, 23. September 2009

Müller Joghurt mit der Buttermilch


Wieder mal etwas neues aus dem Joghurtregal und wieder von Müller, langsam frage ich mich ob es noch andere Marken gibt, oder warum die mich nicht so ansprechen, dass sie mit nach Hause kommen.
Der Joghurt mit der Buttermilch befindet sich auf jeden Fall wie ihr sehen könnt in einem sehr schön designten 150g Becher.
Geworben wird damit, dass es ein fettarmer Joghurt ist mit nur 1% Fett, dass fand ich irgendwie komisch, denn ich hatte schon ganz automatisch 0,1% Fett gelesen, weil sonst wird ja doch immer mit dieser Größe geworben. Zu bekommen war er bei uns im Supermarkt in den Sorten Kirsche, Pfirsich-Maracuja und Erdbeer. Es gibt anderswo aber auch noch Orange. Ich habe dann mal Pfirsich-Maracuja und Erdbeer zum Testen mitgenommen, denn das waren die einzigen Sorten die mich anmachten. Müller selbst bezeichnet diesen Joghurt als seine Innovation des Jahres. Hätte man sich da dann nicht auch mal innovative Geschmackssorten einfallen lassen können?
Ein Blick auf die Seitenwand des Joghurts verrät dann: 1% Fett stimmt gar nicht, es sind 1,1% und 18% Fruchtzubereitung, dazu kommen dann noch einmal 35% Buttermilch.
Ich war gespannt auf die Verkostung, denn eigentlich schmeckt man Buttermilch ja nicht so wirklich, finde ich.
Also Löffel rein und was soll ich sagen der Joghurt hat schonmal Fruchtstückchen und sieht sehr lecker aus, ganz klar ein Pluspunkt. Dann Probieren und er ist soo lecker cremig, dass er weniger Fett hat schmeckt man meiner Meinung nach gar nicht und dann kommt noch eine leichte, hm, wie soll ich es sagen, Säure der Buttermilch durch. Alles in allem haben mir beide Sorten sehr gut geschmeckt, ich finde bloß sie wären eher etwas für den Sommer gewesen, wegen der leichten Säure, aber dafür habe ich sie wohl zu spät entdeckt.
Der Joghurt mit der Buttermilch Erdbeer hat pro 100g 90kcal und 15,2g Kohlenhydrate, der mt Pfirsich-Maracuja 91kcal und 15,5g Kohlenhydrate.

Dienstag, 22. September 2009

Volvic Landhimbeere


Ich suchte mal wieder was leckeres zu trinken und was sahen meine müden Augen: Volvic Landhimbeere. Eigentlich wollte ich ja kein Wasser mit Geschmack mehr kaufen, aber allein der Gedanke an Wasser mit Himbeersirup, welchen dieses Getränk bei mir auslöste, ließ mich vor dem Regal sabbern.
Warum das ganze jetzt Landhimbeere heißt ist mir ein Rätsel. Jemand mit Bioahnung unter uns? Gibt es Landhimbeere als spezielle Himbeerart, oder ist das nur wieder so ne tolle Produktentwickleridee?
Zur Verpackung, das Etikett gefällt mir sehr gut, es enthält alle wichtigen Informationen und sieht auch noch schön aus und für 1 Liter Inhalt ist die Flasche auch sehr klein und handlich. Besser könnte man die Flasche meiner Meinung nach nur machen, wenn der Deckel pink wäre, denn so in rot passt er meiner Meinung nach weder zum Getränk das so schön rose ist noch zu den pinken Himbeeren auf dem Etikett.
Das Wasser ist neu und auch nur für eine Saison und mit einem Spritzer Saft verfeinert und Volvic gibt mir sogar ein Qualitätsversprechen: Es ist mit natürlichem Volvic Mineralwasser gemacht, mit einem Spritzer Saft, ohne Süßstoffe, ohne Konservierungsstoffe und mit wenigen Kalorien. Wenig heißt für Volvic 11,5 kcal pro 100 ml mit 2,7 g Kohlenhydraten.
Der Fruchtgehalt beträgt hier 5%, das scheint also wirklich nur ein Spritzer Saft zu sein.
Beim Aufdrehen verströmt die Flasche dann einen leckeren Himbeersirup Geruch und mir läuft das Wasser im Munde zusammen... und... es schmeckt so gar nicht so süß wie ich es mir jetzt vorgestellt hatte und doch noch sehr wässrig.
Irgendwie empfinde ich das ganze auch als leicht sauer, wie auch immer das bei 0,9% Zitrone geht.
Lecker ist es zwar, aber irgendwie nichts besonderes und nicht so spektakulär und pervers süß hätte mir in diesem Fall auch irgendwie besser gefallen. Ich glaub wenn ich in Zukunft Wasser mit Himbeergeschmack will nehme ich wieder Leitungswasser mit Himbeersirup, mir zumindest schmeckt das weitaus besser!

Samstag, 19. September 2009

Buchrezension: "Gefährtin der Schatten" von Lara Adrian


Da Vampirromane derzeit durch die Biss-Reihe sehr In zu seien scheinen, möchte auch ich euch heute mal einen Vampirroman vorstellen, der meiner Meinung nach noch besser ist als die Romane der Biss-Reihe und zwar „Gefährtin der Schatten“ von Lara Adrian.
In diesem Roman sind die Hauptfiguren Renata, eine Kämpfernatur, deren größte Waffe ihre mentalen Kräfte sind und die darum als Leibwächterin für Sergej Jakult arbeitet, der nicht gerade umgänglich ist und viele abstoßende Hobbies hat, aber in Lebensgefahr schwebt. Denn er gehört zur ersten Generation Vampire, die nach und nach ausgelöscht werden. Um ihn von der Dringlichkeit zu überzeugen sich unter den Schutz des Vampirordens zu stellen wird einer der Ordensbrüder, Nikolai, ausgesandt um Sergej Jakult zu finden . Bei Nikolai, der wie auch Renata ein absoluter Einzelgänger ist handelt es sich um die zweite Hauptfigur in diesem Roman.
Beide Hauptfiguren werden von einem Strudel aus Hass und Intrigen heimgesucht, der die beiden Einzelgänger dazu führt zusammen zu arbeiten. Dabei entdeckt Renata jedoch ihre Gefühle für Nikolai und damit wird ihre Unabhängigkeit in Gefahr gebracht, sie ist also hin- und hergerissen ob sie sich ihm hingeben soll.
Das ganze Buch ist also eine Ansammlung von Kämpfen und Erotik und das macht auch den besonderen Charme dieses Buches aus. Die Hauptfiguren sind gut ausgestaltet und man erfährt sehr viel über die beiden, vorallem aber über Renata, die nicht auf Grund ihrer schweren Kindheit und Jugend kapituliert hat, sondern sich ihren eigenen Weg im Leben gesucht hat.
Wenn ihr nun also wissen wollt ob es für Renata und Nikolai ein Happy End gibt, dann lest selbst.

Freitag, 18. September 2009

*argh* Japan rückt noch näher


Das Beste an den Japanvorbereitungen derzeit ist Shoppen! So gabs dann für mich erstmal die Klamotten die ihr auf dem Bild seht und eine neue Jeans. Denn ich dachte mir so ein paar feste und vor allem wasserfeste Schuhe können mal nicht schaden und auch eine neue Winterjacke müsste mal her und wenn man schon in ein fremdes Land soll kann man ja wenigstens mit der Jacke etwas Patriotismus zeigen und so stand für mich ganz schnell fest ein BW-Parka muss her. Und zu den Schuhen, ich habe zu Hause erst festgestellt, dass sie aussen irgendwas ganz plüschiges haben, sehr toll und es läuft sich wie in Hausschuhe und dann noch diese Farbe, ich liebe sie.
Was gabs noch an Vorbereitungen, hm, man hatte mir vom Reisebüro als einziger vergessen das E-Ticket zu schicken, gut, dass ich meine Telefonantipathie überwunden und da mal angerufen habe ob noch etwas kommt, sonst wäre mir das wohl erst am Flughafen aufgefallen. Hätten Carina und Christoph mir aber auch ruhig mal sagen können, oder mal weiterleiten...
Was man jetzt zolltechnisch mitnehmen darf konnte mir der deutsche Zoll leider nicht sagen, jetzt muss ich nochmal beim Japanischen gucken, tolle Wurst.
Dann habe ich heute mal mein Visum beantragt, das dauert in Düsseldorf mal eben eine Woche und da die Montag frei haben kann ich es jetzt erst am 28. holen, hervorragend, dass wird echt knapp. Vorallem Herr Schatz ruft da extra an und fragt ob ich das dort trotz Wohnsitz in RLP holen kann und die sagen ja und heute musste ich extra noch einen Grund angeben warum ich jetzt dahin komme und nicht nach Frankfurt fahre, oh man.
Ansonsten habe ich die letzte Woche ja meine Familie verpflegt, weil Mama im Urlaub war und habe wieder festgestellt, dass ich Federweißer und Flammkuchen liebe.
Dann war ich die letzten 2 Tage auf dem DASA Jugendkongress und habe da Grüne Berufe vorgestellt, seitdem will ich Brenner werden. Aber da sah man gut wie viele Kinder und Jugendliche sich nicht benehmen konnten, unglaublich und es fiel echt auf, dass Kinder vom Land sich tendenziell besser benehmen als die aus der Stadt. Aber was solls, es war alles in allem ganz lustig und ich denke einigen Jugendlichen konnte wir auch echt bei der Berufsfindung weiterhelfen. Super waren auch der Gratisblock, den ich echt schön fand weil "Mein Blog" draufsteht, dass Schlüsselband der Ruhr 2010 und die Alverde Seife vom DM Stand, dass waren so die Werbegeschenke die ich da abgegriffen habe...
Dann war ich Montag nachmittags noch in Münster und hab ein wenig an unserem Landjugendkalender für 2010 gearbeitet, dass ist echt kompliziert mit Corel und falls jemand weiß, dass es Corel 11 auch irgendwie für Mac gibt möge er mir Bescheid sagen, am Besten wäre natürlich einen gratis Alternative.
Am Sonntag war ich für die Landjugend auch schon auf dem Bauernmarkt auf Haus Düsse, dass war echt cool und die Kiddies hatten super viel Spaß mit unserem Treckerparkours. Zudem haben sich dank der Aktion schon einige Leute für unsere Berufsorientierungstage angemeldet. Leider war aber das Wetter echt kacke so mit Regen und Wind und allem und jetzt bin ich total erkältet, son Mist!
Die Domianchats diese Woche habe ich ja leider auch fast alle verpasst und das nervt mich echt, vermutlich haben nur tolle Leute da angerufen, allein um mich zu quälen.
Morgen bin ich dann Pommes machen bei der Eröffnung der Philharmonie in Recklinghausen *lol* ach ja und ich liebe die Funktion mit der man seine Posts hier auf irgendwann datieren kann.

Donnerstag, 17. September 2009

Sylter Salatfrische


Hier seht ihr mein neues Highlight und absolutes Lieblingsprodukt, denn diese Salatsoße hat es geschafft, dass ich von Salat gar nicht mehr genug bekommen kann. So gab es die letzte Woche über fast jeden Tag Salat und die ganze Familie war begeistert von dieser Soße.
Es gibt sie in 3 verschiedenen Größen, im 75ml Portionsbeutel, also ideal zum Ausprobieren für nur einen Salat, in der 250ml Flasche und in der großen 500ml Flasche, die Kostet dann auch so um die 2 Euro.
Da es sich hier um hausgemachte Salatsoße handelt, die sowohl Gluten- als auch Laktosefrei ist, ist sie ihr Geld auch für Allergiker einfach wert.
Sie eignet sich auch nicht nur zu Salat, ich mag sie auch gerne zu Fleisch, oder zum Dippen von Gemüse und auch zu Fisch soll sie sehr gut schmecken.
Generell schmeckt die Soße sehr leicht und vermittelt mir ein Sommerfeeling, ihr Gechmack ähnelt meiner Meinung nach am ehesten einem Joghurtdressing und das obwohl in der Zutatenliste nicht einmal Joghurt auftaucht.
100g dieser Delikatesse haben 259kcal und 10g Kohlenhydrate und nach der Öffnung ist die Flasche sogar noch ganze 6 Wochen im Kühlschrank lagerbar sagt der Hersteller.
Also ich empfehle euch hier einmal wirklich den Kauf, denn diese Salatsoße ist einfach nur ein Traum!

Mittwoch, 16. September 2009

Ritter Sport Olympia


Nachdem ich schon beim Shopblogger soviel darüber gelesen hatte musste natürlich auch ich die neue alte Ritter Sport Olympia testen, denn diese Schokolade ist nicht wirklich neu, es gab sie schonmal und nun wurde sie auf vielfachen Wunsch der Fans wieder aufgelegt und wird von Ritter Sport als DAS Comeback des Jahres angepriesen. Trotzdem ist es nur eine Limited Edition, find ich irgendwie komisch, aber naja.
Also nach langem durch die Regale stöbern gabs die Sorte nun endlich auch bei uns.
Zu Hause angekommen wurde sie dann gut durchgekühlt und dann begann die Verkostung.
Auf der Packung wird mit dem Inhalt von Joghurt, Honig, Haselnüssen und Traubenzucker geworben. Von Anfang an war mir irgendwie klar Traubenzucker werde ich wohl nicht schmecken.
Die Schokolade die das ganze umhüllt ist gewohnt lecker wie man das von Ritter Sport kennt. Innen entfaltet sich dann sofort der leckere Joghurtgeschmack im Mund und dann kommt das was wohl die Haselnüsse sein sollen, Haselnüsse sind es zwar auch, aber meiner Meinung nach nur teilweise, ich habe das Gefühl da ist auch noch dieses Crunch-Zeug drin. Ich hoffe ihr wisst was ich meine... Honig schmecke ich irgendwie auch gar nicht. Naja, die Sorte ist ganz lecker, aber warum sie soviele Fans hat und warum sie nun das Comeback des Jahres sein soll erschließt sich mir nicht, sie ist ganz lecker, aber mehr eben auch nicht.
Leider hat Ritter Sport diesmal auch die Nährwertangaben mit auf die Packung gedruckt, so kann man erfahren, dass 100g dieser Schoki, also eine Tafel 558kcal haben und 49g Kohlenhydrate.

Dienstag, 15. September 2009

Schweppes Californian Citrus Summer


Ich war mal wieder im Getränkemarkt und was erblickten meine müden Augen? Eine neue Sorte Schweppes, nachdem ich mich in Russian Wild Berry suhlen könnte musste natürlich auch diese Sorte zum Verkosten mit zu mir nach Hause.
Dort angekommen kam sie dann erstmal in den Kühlschrank, denn die leckeren, herben Getränke von Schweppes schmecken ja doch nur kalt so richtig gut.
Nachdem ich also gefühlte 1000 Stunden auf das probieren gewartet hatte ging es los. Ich war bei dem Namen gefasst auf herben Zitronen und Orangengeschmack und was soll ich sagen, ich wurde maßlos enttäuscht. Das Schweppes Californian Citrus Summer ist zwar sehr lecker, aber gar nicht herb, wie ich es erwartet hatte, sondern total süß, es schmeckte also eher wie eine neue Sorte Fanta und das hatte ich ja nun wirklich eigentlich nicht gewollt.
Ich werde diese Sorte zwar sicher noch einmal kaufen, aber diesmal nur wenn ich nach etwas Fanta ähnlichem suche und nicht wenn ich gerne eine herbe Erfrischung hätte.
Den Geschmack von den vielen Zitrusfrüchten die auf der Packung aufgelistet sind schmecke ich auch irgendwie nicht Zitrone, mit etwas Fantasie auch Orange kann ich erkennen und ich schmecke auch da ist noch mehr drin, aber Grapefruit, Limette und Mandarine könnten es zwar sein, müssen aber nicht.
100ml Schweppes enthalten 50kcal und 12g Kohlenhydrate, es ist also wohl doch eher nur ein Getränk für besondere Anlässe.

Freitag, 11. September 2009

Vorbereitungen

So, hier mal wieder privater Scheiß.
Im Moment steht alles unter dem Stern der Vorbereitung des Japanaufenthalts. Ich war diese Woche bei allen möglichen Ärzten, beim Hautarzt, da durfte ich erfahren, dass mein Muttermal gutartig ist und das ich gegen alles was draußen wächst und getestet wurde allergisch bin, also Gräser, Hasel und Birke, na vielen Dank auch.
Dann war ich beim Zahnarzt, wo man mich erstmal in Angst und Schrecken versetzte, weil man mein Gebiss an 100 Stellen röntgen musste und das dann nur um mir nachher zu sagen ich hätte eine tolle Mundhygiene, na super, kann man das nicht auch unterhalb von einer dreiviertel Std feststellen?
Mein Auto ist für den 5.10. also einen Tag nach meinem Abflug beim Lackierer angemeldet, so dass es dann wenn ich wieder komme in top Zustand wieder auf mich wartet, denn noch sind ja die ganzen Unfallschäden dran.
Dann habe ich jetzt endlich mein Certificate of Eligibility bekommen, habe dann auch heute gleich mal wieder Passfotos nachbestellt, damit ich nächste Woche wenn ich eh bei Herrn Schatz bin mal eben nach D´dorf kann um mein Visum zu beantragen. Denn man braucht mal wieder ein Passfoto für das Visum und ich muss noch 3 oder so nach Japan mitbringen, nein, ich hab ja auch nicht schon etwa 10 hingeschickt.
Ansonsten wird mir das ganze immer gruseliger, weil es immer näher rückt und in meinem Wohnheim nichtmal Gäste erlaubt sind, das wollen wir doch mal sehen...
Meine Brille ist auch eingeschickt nach dem Schaden, der wird mir jetzt wohl auch umsonst ersetzt, weil es deren Fehler war, dafür muss ich jetzt aber schon die ganze Woche mit Kontaktlinsen rumlaufen mit denen ich nicht so richtig klarkomme und die auf einem Auge auch gar nicht meine Stärke haben, weil ich natürlich keine eigenen mehr hatte.
Ansonsten hab ich diese Woche viel gekocht und so, denn einer muss hier ja mal was geiles zu Essen machen.
Dann wollte ich eigentlich für die Landjugend noch den Kalender mit Corel machen, aber das ist irgendwie verhext, erst hatte man mir eine CD ohne das Programm drauf geschickt, jetzt hab ich endlich die richtige CD, aber es ist ne ältere Version als die mit dem der Kalender letztes Jahr gemacht wurde, so dass ich den nicht öffnen und als Vorlage nutzen kann, tolle Wurst. So werde ich wohl diese Woche die Aufgabe nicht mehr erledigen können und sie auf nächste Woche verschieben oder wem anders aufdrücken müssen, mal sehen.
Meine blauen Flecken vom Paintball sind jetzt auch endlich einigermaßen abgeklunge, ich hab kaum noch Schmerzen, wenn ich meine Beine berühre, dass ist gut.
Ach ja und Mareyo Kart ist gekommen, hab bisher aber nur einmal angezockt und allein ist es ja doch eher öde, da muss wohl ein zweites Lenkrad her. Zudem hab ich mich erst sowas von dumm angestellt, weil ich so den DS gewohnt war, dass ich immer mit dem Steuerkreuz lenken wollte, dabei wirft man da auf der Wii nur die Items ab.

Twix white und dark


Im Süßigkeitenregal gibt es wieder einen alten Bekannten, die Twix white und sie haben eine weitere neue Sorte im Gepäck die Sorte dark. Warum das jetzt dark und white heißt, weiß die Hölle, ich hätte black an white irgendwie viel toller gefunden.
Wenigstens finde ich beide Verpackungen sehr gelungen designed. Warum jedoch die der Twix white auf Deutsch beschriftet ist und die der Twix dark auf Englisch weiß wohl nur der Produktentwickler.
Bei beiden handelt es sich um Limited Editions und die Twix dark sind auch noch neu, denn die Twix white gab es ja irgendwann, ich glaube letztes Jahr schonmal als Limited Edition und bei uns hier auf dem Land auch eigentlich fast immer, da hatten wohl die Geschäfte etwas zuviel von bestellt.
Der Unterschied zu normalen Twix liegt wie einfach zu erraten ist in der Schokolade mit der Karamell und Keks umhüllt sind, denn diese Bestandteile sind wie beim normalen Twix.
Das Twix white ist wie der Englischkundige schon ahnen wird mit weißer Schokolade umhüllt, recht süß und schmeckt mir als Fan von weißer Schokolade auch einmalig gut. Darum suche ich auch immer verzweifelt im Supermarkt nach dieser Twix-Variante.
Enthalten sind wie auch beim Twix dark in einem Paket also 2 Stück, mit 58g Gewicht. Beim Twix white haben 100g dieser Köstlichkeit dann auch 498kcal und 64,2g Kohlenhydrate.
Das Twix dark war für mich spannender zu testen, denn es war ja ganz neu. Ich war erst etwas skeptisch ob dunkle Schokolade nicht zu bitter wäre für den doch sehr süßen Twix-Kern, aber hier ist für mich eine hervorragende Komposition entstanden mit nicht zu bitterer Schokolade, denn auch die dunkle Schokolade schmeckt eher süßlich. Auch dieser Riegel ist also mehr als lecker. Hier enthalten 100g dann 494kcal und 61,8g Kohlenhydrate.
Jutte ich muss dir also leider mitteilen für eine Diät sind diese Leckereien sowas von nix. Aber sie sind einfach sowas von lecker, dass ich sie sicher noch häufiger essen werde, solange es sie gibt. Bei so leckeren Sachen hasse ich ja die Aufschrift Limited Edition.

Donnerstag, 10. September 2009

Müllermilch Himbeere


Heute mal wieder etwas aus dem Kühlregal und dann auch noch passend zur Farbe des Blogs.
Das ich total auf Beeren stehe ist ja nichts neues und so war es auch nur eine Frage der Zeit, bis die Müllermilch Himbeere endlich den Weg zu mir nach Hause findet.
Ich stellte mir das irgendwie wie Milch mit Himbeersirup vor und wollte es auch schon selbst bauen, aber war mir irgendwie dann doch zu stressig. Mit diesem leicht perversen Geschmack im Hinterkopf habe ich dann also Müllermilch Himbeere gekauft.
Was soll ich sagen, sie schmeckt leider nicht ganz so wie ich es mir ausgemalt hatte. Es ist mehr dieses typische sehr künstliche, aber leckere Himbeeraroma, was man aus vielen Joghurts und so kennt, wonach sie schmeckt. Irgendwie empfinde ich sie auch als sahniger und cremiger als andere Müllermilch, dass kann aber auch daran liegen, dass ich länger keine Müllermilch hatte.
Also ich könnte sie zwar nicht immer trinken, aber sie ist auf jeden Fall eine leckere Abwechslung zum Müllermilch-Standard-Sortiment.
Enthalten sind in der typischen kleinen Flasche wie immer 400ml, es sind 1,5% im Milchanteil und 100g haben 73kcal.

Mittwoch, 9. September 2009

Gamescom Review

Ich habe mir überlegt besser spät als nie, darum gibts jetzt noch eine kleine Review der Gamescom in Köln.
Der Start bei der Gamescom war für uns schon scheiße, endlich angekommen wollten die doch glatt, ich glaub, 7€ für einen Parkplatz. Aber ich hatte Glück, Herr Schatz kannte sich aus und so sind wir etwa 500 Meter weiter gefahren und haben für lau geparkt und dann ging es mit der Straßenbahn schwarz zur Gamescom, denn natürlich hatte ausgerechnet die Station an der wir standen keinen Ticketautomaten.
Dort angekommen gabs dann für uns erstmal das rote Band mit der Ü18 Altersfreigabe, aber auch toll meins war so lose das hätte ich auch abnehmen und verkaufen können. Aber wenigstens wurde an einigen Ständen hier neben den Bändern, wenn man sich nicht sicher war zusätzlich die Ausweise kontrolliert.
Für uns sollte die Gamescom einfach nur ein schöner entspannter Tag werden und so nahmen wir uns von vornherein nichts vor und wollten uns einfach umsehen und ich glaube das war auch genau die richtige Einstellung für so eine Messe, denn mal ganz ehrlich 4 Stunden anstehen nur weil man ein bestimmtes Spiel wie Aion anzocken will ist doch schon echt gestört. Zudem mussten wir feststellen, dass diese ganzen Onlinegames für uns sowieso alle aussahen wie WoW.
Wir sind also immer nur dahin wo wenig los war, so haben wir dann nur ganz wenig gezockt, aber ganz viel gesehen. Gezockt haben wir ausgiebig nur Mario und Sonic bei den Olympischen Winterspielen und das war auch echt geil, dass würde ich mir sogar kaufen. Es ist auch sogar kompatibel mit dem Wii Fit Board, auf dem man dann Schlitten fahren kann. Dann haben wir noch kurz bei der Meisterschaft im Counter Strike reingesehen, dass ist ja auch echt gestört was die da treiben, wie kann man so schnell spielen? Und denkt man dabei?
Essen und Trinken hatte wie auf Messen üblich horrende Preise, aber nun gut, dass war ja nicht anders zu erwarten.
Dann wollte ich gerne noch den Nintendo DSi anzocken, einfach um zu gucken ob das mit den Kameras eine echte Verbesserung ist, aber natürlich hörte die Aktion 5 Leute vor uns auf, weil die Geräte alle waren, so gab es aber wenigstens noch ein T-Shirt.
Lego Rockband haben wir noch gezockt und das ich weiß gar nicht obs Rockband oder Guitar Hero Beatles war gesehen, dass mit den Beatles war sehr cool weil hier das Schlagzeug auch noch einige zusätzliche Becken hatte. So hätte ich mir letzte Woche dann auch beinahe noch ne X-Box besorgt, weil es da die Instrumente beim Media Markt für 44€ für gab. Mal sehen vielleicht kommen ja die PS3 Instrumente auch nochmal auf das Niveau. Macht auf jeden Fall super viel Fun!
Viele Aktionen auf der Messe, wie zum Beispiel auch das Motorrad fahren auf einem Parcours konnten wir einfach nicht mehr machen, weil diese Sachen bereits Sonntags mittags bis zum Abend voll waren, aber naja man kann eben nicht alles haben.
Am Anfang der Messe habe ich dann noch beim Guitar Hero World Tour Stand ein T-Shirt gefangen, leider mit 3 doofen Kindern zusammen, die konnten einfach besser springen, die waren ja noch so jung, nachdem ich dann verkündete ich hätte Zeit und wir würden ja sehen wer zuerst loslässt hab ich mich dann doch auf ein Schnickschnackschnuck-Spiel um das T-Shirt eingelassen und natürlich erstmal die dummen Bälger abgezogen, so gehts ja nicht. Eigentlich wollte ich ja auch gleich schon Herrn Schatz dazu bringen die Kinder so lange zu hauen bis sie loslassen. Leider musste ich dann feststellen es war nichtmal in Guitar Hero Shirt, sondern nur eins von Blur :-)
Ja ansonsten gabs für mich noch ein paar Energydrinks, über die ich die Tage nochmal bloggen werde und eine geile Schlafmaske auf der steht: "Game Paused" die mich sicher auf meinem Japanflug begleiten wird.
Leider wurden die wirklich geilen Sitzsäcke von Fatboy abends auf der Messe nicht vertickt, so einen hätte ich ja sofort mitgenommen, sondern nur die von der Gamescom.
Ansonsten hatten wir einen lustigen und tollen Tag mit viel chillen und Sonne und ich würde jederzeit wieder zur Gamescom fahren, es hat sich gelohnt sich da mal umzusehen.
Hier noch ein Bild meiner Errungenschaften:

Lipton Superberry Ice Tea


Ich hab mal wieder neuen Eistee entdeckt und ich mag Eistee! Den Superberry Ice Tea gibt es in den Sorten Cranberry und Granatapfel. Bei Cranberry muss ich immer an irgendwas saures denken und Eistee ist für mich süß, so musste ich mich dann für Granatapfel entscheiden.
Beim Aufdrehen strömte mir dann schon ein schöner Geruch nach schwarzem Tee und etwas süßlichem entgegen, dass roch lecker... Also nix wie runter mit dem Zeug und was soll ich sagen, es war *bah* ich mag ja wirklich gerne süße Sachen, aber der Eistee ist wirklich mal zu süß. Ich wüsste gerade nichtmal etwas vergleichbar süßes.
So ist es auch kein Wunder, dass 250ml 62kcal haben.
Also ich kann von diesem Eistee wirklich nur abraten, denn erfrischen tut der selbst noch so kalt nicht.

Montag, 7. September 2009

Joghurt mit der Schlemmer Ecke


Ich habe den Wickie Joghurt mit der Ecke wie ihr seht nicht alleine gekauft, denn es gab ja noch mehr neuen Joghurt mit der Ecke zu entdecken und so durften dann auch die Sorten Bananasplit und Birne-Stracciatella mit nach Hause, nachdem ich schon seit längerem bei jeder Werbung dafür sabbern musste. Eigentlich wollte ich ja nur Bananasplit kaufen, weil ich das als Eis so gern mag, aber auf einem Bein steht man ja bekanntlich schlecht. Aber weiß jemand wie die ausgerechnet auf Birne-Stracciatella als zweite Sorte kamen? Gibt es auch so ein Eis, oder irgendwas?
Aber nun zur Verkostung. Der Stacciatella-Joghurt ist bei beiden Bechern der gleiche und lecker cremig und mit leicht herb schmeckender Schoki, jammi.
Dann habe ich zuerst mal Bananasplit probiert, weil darauf hatte ich mich ja auch am meisten gefreut und was soll ich sagen, je größer die Vorfreude, desto größer war auch die Enttäuschung. Er war einfach nur eklig. Es schmeckte pervers nach künstlicher Banane. Die Fruchtstücke dafür hatten mal so gar nix von Banane, sie waren hart und hatten null Geschmack, eklig! Und das "ohne künstliche Aromen" auf der Packung ist wohl irgendwie der Witz des Jahrhunderts, der Zusatz "laut Lebensmittelrecht" steht da wohl auch zu Recht. Inhalt sind wie immer 150g und 100g ekliger Bananasplit-Joghurt haben auch noch 119kcal.
Der Birne-Stracciatella Joghurt hat da angenehme 3kcal weniger auf 100 Gramm. Aber ich wollte ihn eigentlich nach dem Bananasplit-Reinfall gar nicht mehr probieren, denn ich hasse so arg künstlichen Birnengeschmack. Aber für euch war ich tapfer, ich habe probiert und war angenehm überrascht. Der Birnengeschmack war nicht ansatzweise so künstlich wie der Bananengeschmack und die Birnenstücke schmeckten sogar ein bisschen nach Birne, waren mir aber in der Komposition trotzdem irgendwie zu hart. Aber sonst wie gesagt sehr lecker und diesen Joghurt würde ich sogar nochmal kaufen.

Donnerstag, 3. September 2009

Konsum, Konsum, Konsum

So hier jetzt das versprochene Konsumupdate. Ich glaube langsam aber sicher ich bin kaufsüchtig, aber naja, was solls.
Ich brauchte nunmal dringend neuen Lesestoff, also gabs das, das und in den nächsten Tagen sollte noch das kommen *schmalz*
Dann gabs noch Musik hier und die hier.
Was zum Anziehen musste natürlich auch noch ran, also natürlich nicht in der Größe, aber gibts schon nicht mehr, bin gespannt ob meins noch ankommt...
Gleich kauf ich jetzt noch das und für die Erfüllung der nächsten Wochenaufgaben das und das.

Privatkram

Sodele, ich bin gut!
Warum? Ganz klar, ich habe jetzt auch meine zweite Hausarbeit abgeschlossen, bin zwar mit dem Fazit noch nicht ganz zufrieden, werde heute noch überlegen, was ich da noch einfügen kann, mal sehen, vielleicht fällt mir noch was ein, sonst bleibt sie so. Hab sowieso schon mehr als genug geschrieben musste 10 Seiten hab 14. Aber irgendwie wusste ich nicht wie man einzelne Teile aus Websites so als Bild einfügt, hm, wäre ganz cool gewesen, aber muss jetzt auch so gehen!
Ansonsten bin ich durch die Mikro 2 Klausur gefallen, schöne scheiße, das war die von der ich dachte ich hätte sie bestanden. Jetzt kann ich entweder Dienstag 800km zur Klausureinsicht fahren oder ich lass es. Ehrlich gesagt bin ich mir noch voll unsicher, dennich weiß nicht was ich falsch gemacht hab, aber dafür so weit fahren ist ja auch quatsch. Ansonsten belastet mich das doch noch ganz schön, hat auch dazu geführt, dass ich meine HA so lange hab schleifen lassen, hat mir irgendwie jegliche Motivation zur Uni gegeben.
Ansonsten hab ich endlich mein Zimmer fertig eingeräumt, alle Kisten sind leer, aber seht selbst: So siehts jetzt aus, leider sind mir die Bilder aber mal wieder voll verwackelt...

Und dann gibts in meinem Zimmer noch Mutters Ecke:

Ansonsten hab ich sehr viel gekauft in letzter Zeit das Konsumupdate folgt später noch.
Ich war auf der Gamescom, da kommt auch noch ein Beitrag, aber meine Errungenschaften sind noch in der Wäsche und die würde ich euch wirklich sehr gern zeigen. Dann war ich zwei Mal für die Landjugend in Münster und hatte sonst viel schöne Zeit mit Herrn Schatz. Ich kann noch gar nicht fassen, dass ich ihn und meine Familie jetzt nur noch einen Monat bei mir haben soll!
Was liegt sonst an für die nächsten Wochen hab ich mir ein krasses Programm vorgenommen, ich muss für die Landjugend einen Imageflyer machen bzw. es probieren und den Kalender fürs nächste Jahr, dann will ich jeden Tag eine Stunde japanische Vokabeln lernen und eine Stunde Grammatik, ne halbe Stunde bis Stunde Flöte spielen, da hab ich mal wieder so richtig Bock drauf, aber leider alle Noten weggeschmissen, nachher mal noch neue kaufen und mit Wii Active will ich wieder anfangen, mal sehen was ich davon schaff.
Am We gehts nach Lippstadt zu einem Seminar über Waffenrecht und Painball spielen und am Montag dann zum Hautarzt, wegen Allergietest und meinem Muttermal auf dem Rücken *arg* Ich will nicht. Dann muss ich die Tage noch zum Zahnarzt, einen Augenarzttermin habe ich leider nicht mehr bekommen... Dafür aber gestern erstmal meine Brille kaputt gemacht, beim Ultraschallreinigen. Tolle Wurst, aber ich glaub es ist nur die Entspiegelung ab, aber nerven tuts trotzdem.

Mittwoch, 2. September 2009

Patros Genießerwürfel


Das ich Käse liebe ist ja nix neues und gerade Feta-Käse ist ja voll mein Ding. Also war ich entsprechend begeistert etwas neues von Patros zu entdecken, nämlich die Genießerwürfel in den Sorten natur, Tomate&Basilikum, Mediterrane Kräuter und Peperoncini, da war für mich schnell klar Peperoncini soll es sein, mir lief direkt das Wasser im Munde zusammen bei dem Gedanken an scharfen Feta.
Zu Hause riss ich dann die Packung auf und sah den Käse vor mir, der sah da er icht in Salzlake oder Öl eingelegt war mehr als trocken aus, na toll. Und entsprechend ist er auch irgendwie fester als sonst, menno. Trotzdem tapfer weiter kauen, aber wo bleibt die Schärfe? Richtig, Schärfe, Fehlanzeige. Ich war enttäuscht zudem kann man auf Grund der vielen Kräuter und so worin das Ganze eigelegt ist kaum Käse schmecken. Das hatte ich mir anders vorgstellt und werde diese Genießerwürfel nicht nochmal kaufen, da bau ich mir sowas doch lieber selbst. Die Genießerwürfel mit Tomate&Basilikum Geschmack werde ich aber eventuell doch nochmal probieren.
Gut ist die Verpackung der 150g Würfel in 2 Kammern, so dass man 2 getrennte Portionen hat und eine deshalb nicht austrocknet, nur weil man etwas Käse essen wollte.

Dienstag, 1. September 2009

Ecke des Monats Wickie und die starken Männer


Nachdem ich letzte Woche mit Markus beim Lidl war um diese Ecke des Monats zu erbeuten und mit ansehen musste wie mir zwei doofe Kinder die letzten zwei Wickie und die starken Männer Ecken des Montas vor der Nase wegschnappten, leider hat die Mutter es ihnen erlaubt ich hab extra noch gewartet in der Hoffnung sie dürfen sie nicht, konnte ich den Joghurt nun endlich beim REWE meines Vertrauen erbeuten!
Also erstmal wacker geguckt was das überhaupt für eine Sorte ist, heißt zwar Wickie und die starken Männer, aber Mensch wirds wohl nicht sein. Es war dann laut Packung Joghurt grüner Apfel-Vanilla + 13g Getreidesterne. Ich hoffte auf tolles, denn die letzten Ecken des Monats mit Prinzessinen und Piraten waren geil, besonders die Prinzessin Ecke *sabber* ähm, naja, lassen wir das.
Also Wickie Ecke aufreißen und hey, die Getreidesterne kenn ich doch die waren schonmal irgendwo drin. Diesmal haben sie die Farben orange und beige, es handelt sich um Getreidesterne umhüllt mit weißer Farbe und zu meiner Enttäuschung schmecken beide Farben gleich.
Der Joghurt ist schön cremig wie man das von Müller gewöhnt ist beim Joghurt mit der Ecke. Aber dieser grüner Apfel Geschmack *bäh* Vanilla schmecke ich erst gar nicht und ansonsten schmeckt es nach diesem typischen furchtbar künstlichen Apfelgeschmack und sauer, also wohl irgendwelche Säurungsmittel drin, toll, so hatte ich mir das aber nicht vorgestellt. Dabei hatte ich auf den Joghurt doch fast genauso gespannt gewartet wie auf den Film. Den Joghurt werde ich wohl nicht nochmal kaufen und hoffe inständig, dass der Film besser wird.
Die Ecke des Monats Wickie und die starken Männer hat einen Inhalt von 150g, wobei 100g 134kcal enthalten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...