Samstag, 31. Oktober 2009

Kunstmuseum und Shinjiko

Heute haben wir in unserer Wahlheimat Matsue mal wieder einen kleinen Ausflug gemacht, der uns zuerst einmal ins örtliche Kunstmuseum führte, dass aber zum größten Teil noch langweiliger war, als das Kunstmuseen für mich ohnehin schon sind. Aber ich hatte Glück die anderen wollten nicht jedes Bild 10 Stunden angucken und so waren wir auch recht schnell wieder draußen.
















Der Oberhammer war dann aber der Museumsshop. Der war selbst für einen Museumsshop noch sowas von überteuert, dass es selbst mir schwer fiel eine Kleinigkeit mitzunehmen. Ärgerlicherweise gab es aber kaum wirklich tolle und japanische Sachen da für die ich ja vielleicht noch bereit gewesen wäre viel Geld auszugeben, nein, es gab so eine Scheiße wie "Der Schrei" zum aufpusten.
Das Beste an dem Museum waren dann aber ganz eindeutig die Bronzehasen hinter dem Haus, irgendwie war hier auch der meiste Besucherandrang. Super war, dass ich unter ihnen den Osterhasen finden konnte und einer der Hasen war sogar wie mein Bugsi und mochte Bier.














Mit kühlem Bier eingedeckt sind wir dann noch ein paar Meter vom Kunstmuseum gegangen bis zur Aussichtsplattform für den Sonnenuntergang am Shinji See, der angeblich einer der schönsten von ganz Japan sein soll und das kann man sich ja nicht entgehen lasse. Wir hatten allerdings ein wenig Pech, da es nebelig war wurde nicht der ganze See in das ganz typische rote Licht getaucht. Aber ich war sicher nicht das letzte Mal zum Sonnenuntergang am Shinji See und werde ihn somit hoffentlich auch nochmal schöner sehen.













Nach diesen Bildern von heute sei mir noch ein Nachtrag von gestern erlaubt, gestern waren wir bei einem Deutschkurs von Masahiko für die Bürger der Stadt und es gab tatsächlich 3 Bürger die Deutsch lernen wollten. Das war total süß und Masahiko hat seine Urlaubsbilder gezeigt, bei denen auf jedem zweiten Currywurst oder ein Fußballstadion war, wir haben so gelacht! Danach sind wir dann schon wieder essen gegangen und mussten wieder feststellen, dass die Japaner alles essen. Rinderzunge und Darm, genau wie Frosch waren ja echt noch ganz lecker, aber die rohe Leber hätte ich wirklich nicht essen müssen, die Konsistenz war dabei wohl noch das ekelhafteste!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...