Donnerstag, 22. Oktober 2009

Unikram

Sodele, die Bilder vom Trommelfest und der Blumenschau, ja, ich weiß schon wieder nicht welche Blumen, wenn ich sie poste erkennt sie vielleicht wer, kommen am We, vorher habe ich da keine Lust und Zeit zu...
Warum ich keine Zeit habe? Na, weil ich, wie immer, schon wieder viel zu viel Zeit im Internet vergammele. Und wenn ich nicht im Internet bin habe ich ja auch noch sowas wie Hausaufgaben. Die erledige ich bisher immer alle ganz brav und mache mir auch echt Mühe damit, um so deprimierender ist es dann, wenn wie heute einfach mal alles falsch ist *schnüff* Das demotiviert dann natürlich wieder ein wenig und ich glaube alle anderen können es, dabei kommt immer wieder, gerade beim Lesen und so heraus die können zwar viel aber auch nicht viel mehr als wir, die können zwar alle ganz gut sprechen, aber dafür dann kaum Kanji oder so, solche Feststellungen hin und wieder sind dann doch sehr beruhigend. Natur wird glaub ich noch zu meinem Hassfach, dass war Anfang der Woche wieder soo langweilig. Diesmal durfte wir Präfekturen in eine Karte einzeichnen und uns mit Flüssen und Bergen auseinandersetzen, sowas mochte und konnte ich schon in Erdkunde nie... Die Stunden zur Konversation und zum Vorträge halten waren diese Woche auch überraschend angenehm, wir gehörten auch zu einer der wenigen Gruppen die ihre Hausaufgaben gemacht hatten und einen Vortrag über den Bierbrauer vorbereitet hatten.
Montag hatte man dann auch noch unseren Deutschkurs auf abends verschoben, danach sollten wir dann noch mit in Masahikos Büro kommen, um dort noch Tandem zu machen und sind dann um 8 Uhr abends endlich aus der Uni rausgekommen und mit ihm und unseren Tutoren dann noch essen gegangen und wieder hat er bis auf 500 Yen, die er immer von uns nimmt alles selbst bezahlt, ich fühle mich schlecht wegen sowas, weiß aber auch nicht wie wir es umgehen sollen.
Ansonsten habe ich leider noch nichts wieder von "Wir feiern Weihnachten mit japanischen Kindern" gehört, ausser, dass wir wohl keine Plätzchen backen können, da das Haus wo es stattfindet genau wie unser Wohnheim keinen Ofen hat, sehr schade, ich hätte allein schon wegen des Selbstessens gern welche gebacken.
Heute war Uni auch ganz nett, bis auf die Sache mit den HA und, dass wir zu morgen einen Text schreiben müssen über unseren Japanischunterricht bisher. Carina war heute leider krank, nachdem wir gestern ihren Geburtstag gefeiert haben, hatten ihr zu dem Anlass extra einen Schokokuchen besorgt, was in Japan gar nicht so einfach ist, denn hier gibt es Kuchen nicht an jeder Ecke, hätten ihr gerne auch einen Weihnachtskuchen gekauft, aber die gab es nur vorzubestellen, jetzt überlege ich schon für Weihnachten so einen zu bestellen, auch wenn die teuer sind, aber es ist eben mal was anderes als bei uns und wohl typisch japanisch. Abends haben wir dann zusammen gekocht und ein wenig Alkohol vor dem Fernseher getrunken. Cocktails gibts hier zwar fertig in Dosen und sogar kalorienreduziert, aber lecker ist schon anders.
Ansonsten haben wir noch einen viel besseren und billigeren Supermaekt in unserer Nähe gefunden, so dass wir jetzt wohl nur noch da einkaufen werden. Die Japaner sind übrigens die Könige der Fertiggerichte, ich hatte noch nie so geile und einfache Fertiggerichte und vorallem retten die mich davor hier Reis essen zu müssen.
Mein Bafög Zettel ist auch von der Uni ausgefüllt worden, Briefumschläge haben wir auch, jetzt müssen wir nur noch rausfinden, wo wir Briefmarken bekommen.
Heute haben wir dann auch unsere erste Miete bezahlt, dass ist sehr niedlich man bekommt eine Zahlungsaufforderung in den Briefkasten und muss dann bei der Hausmeisterin bar zahlen, ganz anders als in Deutschland. Strom und Gas und so, haben wir dann heute erfahren, zahlen wir ab nächstem Monat im Konbini, seitdem frage ich mich was man in den Dingern nicht kann, man kann ja sogar seine Post dahin schicken lassen.
Am WE habe ich zu Hause schon ein wenig vermisst, wäre gern mit allen auf der Landesversammlung gewesen, aber naja, man kann nicht alles haben und offensichtlich haben Nici und Sandara mich ja auch vermisst, zumindest sagen mir das ihre Beschwerden darüber, dass sie allein saufen mussten :-)

Kommentare:

  1. Na, ich hoffe aber doch mal, dass ihr nicht nur zusammenhängt, sondern auch viel Japanisch mit Japanern redet :D Ansonsten halte uns weiterhin so gut auf dem Laufenden, ich freu mich immer, wenn ich was über eure Erfahrungen in Japan lesen kann ^^

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ehrlich gesagt hängen wir kaum mit japanern rum, ausser mal mit unsren tutoren, oder freitags in der vorlesung mit denen. aber ehrlich gesagt stört mich das kein bisschen, meist bin ich nach der uni und den ha froh, wenn ich meine ruhe vor japanisch habe... aber ich habe eh schon festgestellt ich werde nie dieser ich klammere mich an japaner, weil ich unbedingt mit ihnen reden will japanologe. ich will wenn dann mit menschen reden weil ich sie mag und wie soll ich jemanden mögen, den ich nicht kenne und ihn nur dazu benutzen meine sprachkenntnisse zu trainieren, nee...

    AntwortenLöschen
  3. oh ja wir haben dich echt vermisst am wochenende.. ich hatte niemanden mit dem ich mich über die andere gruppe lustig machen konnte.. :(
    übrigens soll ich grüße von den wllern sagen :)
    lg nicole

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...