Freitag, 20. November 2009

Today

So heute gab es nicht besonders viel Neues, wir waren in der ersten Stunde in der Uni im Internet und haben irgend so ein Netzwerk für unseren Kurs angelegt worin wir uns jetzt immer schreiben können, ich weiß aber nicht wie gutgläubig so Lehrkräfte sind, denn wer ist denn bitte so motiviert das neben dem Unterricht noch zu machen? Ich irgendwie nicht, ich weiß, ich bin ein schlechter Mensch!
Dann hatten wir noch 2 Stunden Nachhilfe bei der Lehrerin die ich nicht so mag, die ist immer so aufdringlich und so laut, es dauert immer nur 5 Minuten und schon bin ich genervt von der und dann zieht sich der Unterricht natürlich so richtig wie Kaugummi. Aber naja, immerhin bekommt man seine Grammatik da aufgefrischt, was tut man nicht alles um was zu lernen.
Dann waren wir vorhin noch mit Masahiko in dem Deutschkurs für die Leute dieser Stadt und das war wieder soooo süß und sie hatten gelernt sich vorzustellen und das konnten sie auch schon alle voll gut, hätte ich nicht gedacht. Die eine Frau hatte auch ihren kleinen Sohn mit und der konnte auch schon ein paar Sätze, ihr glaubt gar nicht wie süß das war! Masahiko hat dann wieder eine Präsentation gemacht, diesmal über Weihnachten und den Weihnachtsmarkt, das war auch echt toll, mit sowas hätte ich auch richtig Lust zu lernen.
Danach waren wir dann noch mit ihm und ein paar Kollegen essen, eigentlich hatten Christoph und ich ja keine Lust, aber irgenwie fanden wir es auch unhöflich zu sagen wir möchten lieber nach Hause, also sind wir mitgegangen und das war, so denke ich, der größte Fehler des Tages.
Der Abend war anstrengender als jeder Unterricht hier, mit dem ganzen Höflichkeitsmist kann man ja soo viel falsch machen und ich habe mich erst recht nicht getraut zu sprechen, weil diese Dozenten auch noch alle selbst Ausländer waren, aber wirklich perfektes Japanisch sprachen, sowas schüchtert mich immer echt ein. Dann haben wir uns beim Hinsetzen direkt in die Ecke am Tisch setzen wollen und schon war er da der erste Fehler, hinten in der Ecke sind die besten Plätze, also schnell wieder aufstehen und den Lehrern die Plätze geben, so wussten wir also schonmal nicht wo wir uns setzen sollten. Carina hat dann noch das Ei aus der ersten Suppe gegessen und auch das war wohl ein riesen Fauxpas, da das Ei als das Beste in der Suppe gilt. Christoph und ich haben denke ich nicht so viel falsch gemacht, wir haben einfach immer nur das gegessen was die anderen japanischen Studenten neben uns auch schon gegessen hatten, da wussten wir wenigstens das durften wir und haben nur gesprochen wenn wir gefragt wurden und sonst interessiert genickt. Man sagte zwar nachher wir sollten alle mehr sprechen, aber das war denke ich trotzdem ganz ok so.
Der Student, den ich mir am Donnerstag angucken wollte, weil er sich auch auf einen Platz in Trier beworben hat war dann heute auch da, der ist wirklich sehr nett, das ist ja schonmal ganz gut und wenn ich es richtig mitbekommen habe fährt er auch morgen mit uns zum Izumo Taisha. Masahiko holt uns hierfür morgen schon um 10 Uhr ab, eigentlich hätte ich ja lieber ein WE Ruhe, aber Izumo Taisha wird sicher auch geil und so müssen wir wenigstens nicht alleine hin. Mal sehen wann wir dann wieder zu Hause sind, ich hoffe nicht zu spät, da fährt uns dann auch Masahikos Frau vom Bahnhof nach Hause, weil er ja den Tag über mit uns Bier trinken will, dass fand ich sehr lustig!
Ach ja und mir ist kalt. Aber wegen nur seltener Benutzung der Klimaanlage habe ich heute nur knappe 2,50 Euro für meine Stromrechnung bezahlt.

1 Kommentar:

  1. sein sie beruhigt ich werde alle verhauen die ihnen da auf den Sack gehn...
    Naja ich bringe einfach mal ne Atombombe mit... das kennen die ja schon....
    Ich liebe dich

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...