Dienstag, 19. Januar 2010

Nachhilfe

Heute in der Mittagspause habe ich meinen und Carinas zukünftigen Nachhilfeschüler Ayumu kennengelernt. Er ist elf und wird sich demnächst einmal die Woche mit uns treffen um ein bisschen Deutsch zu reden, sein Vater wünscht sich als Themen Bilderbücher und Mangas, wir werden aber sicher auch mal über Fussball sprechen, denn er ist Bayern München Fan, soviel weiß ich schonmal. Er ist auch echt ein niedlicher kleiner Kerl und scheint mir wirklich motiviert Deutsch zu sprechen und zu lernen, dass hat man in diesem Alter ja selten. Ich bin echt gespannt ob ich da ein paar Sachen die ich im DaF Unterricht gelernt habe erproben kann, um ehrlich zu sein hoffe ich es. Ein wenig Angst hatte ich ja schon vor dem Treffen heute, denn die Stelle als Nachhilfelehrer hatte Roland uns vermittelt und ich wusste nur sein Vater ist Professor an der Uni und was für ein Vater zwingt seinen 11-jährigen Sohn schon Deutsch zu lernen? Aber das klärte sich schnell auf, ein Vater der selbst gut Deutsch spricht und mit seiner Familie schon länger in Deutschland gelebt und auch dort studiert hat, er ist nämlich Geschichtsprofessor und auf das Mittelalter spezialisiert, davon gehe ich zumindest nach dem Besuch in seinem Büro aus. Ayumu ist entsprechend auch in Deutschland in den Kindergarten gegangen und konnte wohl auch mal richtig Deutsch, davon scheinen nun aber nur noch Bruchstücke übrig zu sein, trotzdem bin ich guter Dinge, dass das ganz nett wird. Ich warte jetzt also erstmal ganz gespannt auf unser erstes Treffen am 05.02.

1 Kommentar:

  1. Wow, das klingt toll! Dazu hätte ich auch Lust ^^ Aber ja, das ist ja oft so, dass Kinder Sprachen schnell lernen, aber auch schnell wieder verlernen. Ich hoffe, ihr habt viel Spaß bei der Nachhilfe ^^

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...