Montag, 15. Februar 2010

Valentins-Wandertag


Gestern war es soweit, unser erstes Üben für die Samurai-Parade in Matsue stand an. Ich war ja schon gespannt, wie das wohl ablaufen würde, denn immerhin sollte der ganze Spaß 4 Stunden dauern und es gibt glaube ich 5 dieser Übungstermine.
Dort angekommen ging es dann wieder in unsere Gruppen, wo Carina und ich dann Speere erhielten *juchu* richtige Gruppe gewählt, wir konnten uns auch nur schwer zurückhalten Unsinn, wie gegeneinander kämpfen, damit zu machen. Christoph bekam als großer Krieger nur einen Fächer, liebevoll der "Fächer des Todes" genannt.
Dann ging es irgendwann endlich los und was soll ich sagen wir müssen ca acht Handgriffe beherrschen und das Laufen nach Taikotrommeln, dafür haben wir dann ohne Witz dreieinhalb Stunden geübt, in der Zeit hätte ich das Laufen von alle Gruppen lernen können, naja, einige konnten das am Ende immer noch nicht, wenn wir bei den nächsten Übungsdurchgängen nicht noch was anderes dazu machen bekomme ich nen Knall. Naja, ein Üben verpasse ich ja eh schonmal durch die Rundreise, dass ist ganz angenehm.
So jetzt erstmal Stollen essen (das einzige was in meinem Zimmer lagerte und ich wollte nicht rausgehen für Frühstück) damit ich eine gute Grundlage für Sake habe. Btw. ich habe noch nie Rosenmontag so lange geschlafen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...