Donnerstag, 5. August 2010

Die letzten Tage

In den letzten Tagen war ich viel unterwegs, darum gabs hier im Blog auch nichts Neues, aber man musste ja mit Herrn Schatz noch die Gegend zu Ende erkunden und es hat sich gelohnt, hier jetzt ein paar kleine Eindrücke für euch, an meinem letzten Abend in Matsue, morgen gehts weiter nach Kyoto. Ich gehe definitiv mit einem lachenden und einem weinenden Auge, war eine geile Zeit hier und ich werde vieles zu Hause vermissen.
Aber jetzt zu meinen letzten Tagen.

Da war einmal das Adachi Museum of Art mit dem Garten, der aktuell noch der amtierende beim Titel des schönsten Gartens in Japan ist und mehr als WOW kann ich da auch gar nicht zu sagen.



Dann waren wir noch in Tottori an der großen Sanddüne, der Wahnsinn, wirklich ein kleines Stück Wüste in Japan.

Als nächstes war da noch das große Stadtfest in Matsue mit riesigem Feuerwerk. Das haben wir am Samstag und Sonntag abends besucht und uns auch ordentlich an den Ständen dort mit Leckereien satt gegessen. Das Feuerwerk war wirklich gigantisch, ich hab auch einige Videos davon, da können die Japaner so richtig was.

Und am Montag ging es dann nach Okayama, die schwarze Burg, auch Rabenburg genannt, besichtigen und den angrenzenden Garten, der zu den 10 schönsten Japans gehören soll, uns allerdings maßlos enttäuscht hat.











Die nächsten Tage werdet ihr dann vermutlich erstmal nichts von mir hören, solange wir reisen, die Bilder gibts dann später wieder beim StudiVZ, oder so.

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...