Montag, 28. Februar 2011

Milka - Melo-Cakes

Heute möchte ich euch mal meine absoluten Lieblingskekse vorstellen, die Melo-Cakes von Milka. Kommen wir nun aber erstmal zur schlechten Nachricht für die meisten von euch, ich fürchte diese Kekse gibt es in Deutschland nicht im Einzelhandel. Ich kenne sie nur aus Luxemburg und wann immer wir dort hin fahren um zu tanken, Kippen zu kaufen und Kaffee muss ich mir auch Melo-Cakes mitnehmen, denn für mich gibt es keine besseren Kekse. Die meisten Kekssorten, die man so im Handel findet sind mir einfach zu öde und zu trocken. Man hat doch bei fast allem das Gefühl das kennt man so, oder so ähniuch schon.
Hinter Melo-Cakes verstecken sich Kekse, auf denen Schaumzuckermasse thront und die dann im Ganzen nochmal mit Milka-Alpenmilch Schokolade überzogen sind. Der Schaumzucker ist so ähnlich, wie man ihn aus Dickmanns kennt, bloß etwas fester und das passt einfach perfekt zusammen mit der Schokolade und dem Keks. Man hat knackige Schokolade und wenn man sich da durchgebissen hat kommt die weiche Schaumzuckermasse und erst dann der Keks, jammi.
Das Beste daran ist, sie sind recht süß und das hindert einen auch als einziges daran die ganze Packung zu essen, sind also auch noch gut für die Taille, es sei denn ihr schafft es nach 2-3 doch noch weiter zu essen. Mir stillen sie den Süßigkeiten-Jiper jedoch hervorragend.
Die Melo-Cakes gibt es im 6er und im 15er Pack und offiziell werden sie in den Niederlanden und Belgien vertrieben, ich nehme also an, sie sollten über das Internet recht leicht zu bekommen sein.
Ich kann diese Kekse wirklich jedem nur empfehlen, der es süß und nicht zu trocken mag, etwas ähnliches ist, mir zumindest, noch nicht unter gekommen.

Sonntag, 27. Februar 2011

Der Katerkiller

Dank der Testladies durte ich wieder mal etwas testen, in diesem kleinen Tütchen ist etwas tolles versteckt, etwas das zwar keine Katzen tötet, aber immerhin soll es doch dem Kater, nach einem großen Besäufnis, zu Leibe rücken.
Karneval steht vor der Tür, also ist es an der Zeit dieses Produkt einmal zu testen, denn wer würde nach übermäßigem Alkoholgenuss am nächsten Morgen nicht gern ohne Kater aufwachen?
Der Katerkiller gilt als Nahrungsergänzungsmittel und wirkt mit Vitamin C, Magnesium, Kalium, Natrium und Chlorid auf den Körper ein. Das finde ich schonmal gut, das klingt für mich alles sehr natürlich und dürfte, was für viele Menschen sicher auch wichtig ist, kaum allergenes Potential beinhalten.
Bei diesen Inhaltsstoffen sollte es einem eigentlich klar sein, aber ich führe hier einfach den Warnhinweis von der Packung nochmal an: "Der Katerkiller hat keinen Einfluss auf den Alkoholspiegel im Blut, die Fahrtüchtigkeit, oder die Giftwirkung von Alkohol." Das sagt einem meiner Meinung nach aber auch schon der gesunde Menschenverstand.
Jetzt aber zum Verzehr, das Tütchen wird ganz einfach in ein Glas mit 0,33 l Wasser gekippt, empfohlen ist hier kohlensäurehaltiges Wasser, da sich der Katerkiller darin besser und schneller auflösen soll. In meinem Haushalt gibt es nur Wasser aus dem Kran, aber auch darin hat sich der Katerkiller schnell und rückstandslos aufgelöst, was will man mehr.
Bevor ich das Pulver jedoch in mein Wasser geschüttet habe, habe ich einmal dran gerochen und es erinnerte mich sehr an Orangen-Brausetabletten von ja!, ich weiß leider nicht mehr was die beinhalteten, Vitamin C, oder Magnesium, oder so vermutlich. Das es nach Orange riecht ist aber auch kein Wunder, ist dies doch der beabsichtigte Geschmack.
Getrunken werden soll das Glas direkt vor dem zu Bett gehen und bei Bedarf am nächsten Morgen noch einmal. Ich habe mir also vor dem zu Bett gehen ein Glas fertig gemacht und war wirklich gespannt auf den Test, aber ich muss sagen, dass ich schon nach 2 Schlucken eigentlich nicht mehr weiter trinken mochte, es schmeckte zwar nach Orange, aber hatte einen komischen Beigeschmack und war irgendwie fad, zudem hatte ich ja auch ohnehin schon viel getrunken und mein Bauch war voll, da mag man ja auch ungern nochmal 0,33 l oben drauf kippen. Aber zu Testzwecken musste das sein, ich bin dann danach ins Bett, konnte aber erstmal nicht schlafen, weil mir jetzt schlecht war, das war es mir vor dem Katerkiller nicht, doof.
Irgendwann bin ich dann doch eingeschlafen, als ich am nächsten Morgen aufwachte hatte ich aber die gleichen Probleme wie immer nach Alkoholgenuss, keine Änderung. Da mir am Abend zuvor schon schlecht geworden war vom Katerkiller und ich jetzt sowieso einen flauen Magen hatte, wollte ich dann morgens auch nicht noch einen Katerkiller trinken, auch wenn das ja der Empfehlung entsprochen hätte.
Bei mir hat der Katerkiller also leider nichts genutzt, aber die Idee des Produktes finde ich trotzdem lustig und es ist ja auch echt schade, dass es nicht geklappt hat.

Wen noch eine weitere Meinung dazu interessiert, der guckt hier.

Hilfe gesucht

So, ich bräuchte mal eure Hilfe und zwar seht ihr links meine Nagel-Lackierversuche, ich mache das sonst fast nie und kenne mich darum auch nicht aus, möchte Karneval aber auch nicht wie der letzte Mensch rumlaufen. Wie man, bei Vergrößerung des Bildes, aber auch so, glaube ich, sehen kann wird der pinke Nagellack immer streifig, mit einer Schicht mehr ist das Prpblem auch nicht zu beheben, hat da also vielleicht jemand einen Tip für mich? Was mache ich falsch und wie bekomme ich hin, dass es nicht mehr streifig aussieht?
Falls es jemanden interessiert, der pinke Lack (auf dem Zeigefinger) ist die Nr. 257 von MNY my VARNISH, bei dem Glitzerlack auf dem Daumen handelt es sich um Teenage Dream von OPI und auf dem Mittelfinger habe ich einfach mal testweise beide übereinander aufgetragen.
Also, bitte, helft mir! Gebt mir Tips!

Samstag, 26. Februar 2011

viQua - Vinum & Aqua

Heute habe ich für euch mal die richtige Produktvorstellung zum Wochenende, nämlich Weinschorle der Marke viQua. ViQua wirbt damit das Original zu sein und füllt rosé und weisse Weinschorle in 0,275 l  Flaschen ab, die Menge fand ich etwas gewöhnungsbedürftig, gehe ich bei solchen Flaschen doch immer von 0,33 l aus. Alkohol hat die Weinschorle natürlich auch, nämlich 5,9%. Die Flaschen sind pfandfrei, was ich sehr praktisch finde, vergesse ich doch beim Einkaufen immer meine Pfandflaschen zum zurückbringen mit zu nehmen.
Als erstes aufgefallen an den Flaschen ist mir jedoch das, meiner Meinung nach, wunderschöne Design. Die Flasche der Rosé-Weinschorle ist sehr edel in rosa gehalten, die Farben der Etiketten findet man auch am Deckel wieder, das finde ich wirklich gelungen. Besonders gut finde ich auch das Zitat von Johann Wolfgang von Goethe, dass sich auf beiden Flaschen befindet: "Wasser allein macht stumm, das beweisen im Wasser die Fische. Wein allein macht dumm, das beweisen die Herren am Tische. Weil beides ich will nicht sein, giesse ich Wasser in den Wein". Das perfektioniert für mich das edle Anmuten der Flasche und ist etwas ganz besonderes, denn mir würde kein anderes Getränk einfallen, dass mit einem solchen Zitat für sich wirbt. Die weisse Weinschorle ist sowohl an Etiketten, als auch am Deckel in gold gehalten, was sehr gut mit dem Weißwein harmoniert und auch sie sehr edel aussehen lässt.
Kommen wir also nun zum Geschmackstest, kann etwas das so toll aussieht schlecht schmecken?
Zuerst kommen beide Flaschen jedoch in den Kühlschrank, denn die Empfehlung lautet: Gut gekühlt genießen.
Die viQua Weissweinschorle besteht aus 51% deutschem Riesling und Tafelwasser und schmeckt mir sehr gut und das obwohl ich eigentlich kein Fan von Weisswein bin, lecker und vollkommen weiter zu empfehlen.
Das einzige, was besser ist als die Weissweinschorle, ist die rosé Weinschorle aus 51% deutschem Dornfelder Roséwein und Tafelwasser, das ist für mich das perfekte Getränk, wenn man abends vor dem Fernseher eine Kleinigkeit trinken möchte und ich kann mir vorstellen, dass sie im Sommer in der Sonne auf dem Balkon noch besser schmeckt, das macht so richtig Lust das im Frühjahr nochmal aus zu probieren. Und sie hat nicht nur mir, sondern auch Drizzt sehr gut geschmeckt, ich kann euch damit also sagen, dass diese Weinschorle keineswegs nur ein Frauengetränk ist.
Durch ihre Leichtigkeit und ihren leckeren Geschmack sind das hier für mich die idealen Getränke für die anstehenden Frühlingsabende im Garten, oder auf dem Balkon.

Donnerstag, 24. Februar 2011

Torquato - ausgesucht gut

Dieses wirklich interessante Testpaket bekam ich vom Online Shop Torquato, der sich selbst mit den Worten "ausgesucht gut" beschreibt und tatsächlich gibt es hier ausgesuchte und besondere Sachen aus allen Bereichen des täglichen Lebens, von Küchenhelfern bis zu Sachen für Kinder ist alles dabei und ich hatte Glück etwas aus meiner Lieblingsrubrik: Essen und Trinken zu bekommen.

Ich bekam zum Testen zum einen, im Bild rechts, ein Schokoladenfondue mit weißer Schokolade, man muss geahnt haben, dass ich diese am liebsten esse und links im Bild Chips von Burts.

Das Schokoladenfondue, oder Fondue au Chocolat, wie es auf der Packung steht, ist eine Delikatesse aus Frankreich. Enthalten sind 200g und der besondere Clou ist, dass es in einem Steintopf daher kommt, das sieht richtig edel aus. Dadurch ist auch die Zubereitung sehr einfach, den Deckel abnehmen, 30 sec in die Mikrowelle stellen und dann umrühren und dies mehrfach wiederholen, ich habe so 2,30 Minuten gebraucht, bis die Schokolade komplett flüssig war und wenn ich das mit sonstigem Schokoladenfondue, über der Kerze, vergleiche gewinnt dieses bei der Einfachheit der Zubereitung schonmal eindeutig. Die Schokolade ist wirklich wunderbar cremig und fühlt sich beinahe samtig auf der Zunge an, da kann man die Qualität wirklich schmecken, kein Vergleich zu der Kuvertüre, die ich normal für Schokoladenfondue verwende. Am Besten geschmeckt hat mir das Fondue mit Erdbeeren und Weintrauben. Wir sind zu zweit, beim Kaffeetrinken auch wirklich sehr gut satt davon geworden. Laut Verpackungsaufdruck bleibt die Schokolade wegen des Steintopfes auch wenigstens 45 Minuten warm und geschmolzen, hier kann ich euch leider keine eigenen Erfahrungen nennen, so lange hat unsere Schokolade nicht gehalten. Wenn sie alle ist, einfach den Topf wegschmeißen und man muss kein Fonduegerät mehr spülen, das gefällt. Ich finde die kleinen Töpfchen als Geschenk wirklich super und auch als leckeren, schnellen Snack für zu Hause.

Kommen wir nun zu meinem zweiten Testprodukt Burts hand fried potato chips in der Geschmacksrichtung mature cheddar. Zu Deutsch sind das also von Hand frittierte Kartoffelchips mit gereiftem Cheddar-Käse Geschmack und zwar wird hier richtiger Käse benutzt, statt nur Aromen. Wie man am Namen schon erraten kann kommen die Chips nicht aus Deutschland, sondern aus England. Die Chips schmecken mir ausgezeichnet, ich muss ehrlich sagen, ich habe noch nie so gute Chips gegessen, sie sind sehr schön dick und wahnsinnig knusprig, ich finde gar keinen Vergleich dafür. Der Cheddar Cheese Geschmack könnte, wegen mir, etwas stärker sein, ich schmecke nur eine leichte Käsenote, die ich nicht mal als Cheddar identifizieren kann und zudem einen recht starken Zwiebelgeschmack, wieso heißen sie dann nicht Cheese and Onion? Eine Frage die ich mir schon so oft bei Chips gestellt habe. Schade, dass sie nicht den vollen und alleinigen Käsegeschmack haben, dann wären diese Chips perfekt, aber auch so sind sie sehr lecker und absolut weiter zu empfehlen.

Also ich kann euch nach diesem Test wirklich nur raten mal bei Torquato vorbei zu schauen, denn da gibt es wirklich tolle, exklusive Sachen.

Mittwoch, 23. Februar 2011

Gewinnspiel

Da ich mittlerweile 100 Leser habe und mich darüber sehr freue möchte ich euch mal wieder mit einem kleinen Gewinnspiel beglücken. Klein meint in diesem Fall dann aber auch wirklich klein.
Zu gewinnen gibt es 2 Sets und zwar zweimal Auszeiten für die Badewanne, denn es wird vermutlich vielen so wie mir gehen, die sich die benötigte Zeit für sich selbst und Auszeiten viel zu selten gönnen und alle guten Vorsätze diesbezüglich über den Haufen geworfen haben.









Wie ihr seht gibt es ein Bundle von Tetesept und eines von Balea zu gewinnen und ich hoffe da ist für jede Badenixe was dabei. Ich lose beide per random.org unter den gültigen Teilnahmen aus.

Kommen wir jetzt also zum Wichtigsten, wie nehmt ihr teil?
1. Seid, oder werdet regelmäßiger Leser meines Blogs über Google Friend Connect, oder Networked Blogs, mir ganz egal. Aber bitte werdet nur Leser, wenn euch mein Blog interessiert, wenn die Leute nach dem Gewinnspiel wieder verschwinden stimmt mich das schon traurig.
2. Schreibt mir einen Kommentar mit: Dem Namen mit dem ihr mir folgt und eurem Lieblingscocktail, einfach weil es mich interessiert und ich finde man sollte viel häufiger mit Cocktail baden gehen, da brauch ich noch ein paar Anregungen.
Gerne darf natürlich auch über dieses Gewinnspiel gebloggt, es in der Sidebar verlinkt, oder sonstwie verbreitet werden, Zusatzlose gibt dies aber dieses Mal nicht, weil die Preise nur klein sind und alle Leser die gleichen Chancen haben sollen, auch wenn sie keinen Blog, etc. haben.

Das Gewinnspiel endet am 02.03.2011 dem Tag meiner letzten Klausur für dieses Semester, dann habe ich Entspannung, also soll sie dann auch zu euch nach Hause kommen.

Beachtet bitte, dass ihr für die Teilnahme über 18 Jahre sein und einen Wohnsitz in Deutschland haben müsst.

Dienstag, 22. Februar 2011

Hippy Eve´s - Hüftwärmer

Na, noch jemand in den letzten Tagen gefroren? Auch Schnee gehabt? Da habe ich hier, gerade im Hinblick auf Karneval, oder wie man es in anderen Regionen nennt, Fasching, noch etwas tolles für euch, nämlich einen Hüftwärmer von Hippy Eve´s. Wer jetzt bei Hüftwärmer an alte Leute denkt, der ist ganz schief gewickelt, wie man schon an den schönen Farben meines Hüftwärmers sieht und das ist noch einer der weniger knalligen, bei Eve.
Ich möchte hier erstmal den Versand dieses Shops loben, meine Ware war super schnell bei mir und dann lagen noch Süßigkeiten als extra Schmankerl dabei, so was finde ich toll, so stelle ich mir Service und Kundenbindung vor.
Nun aber zum Produkt, wer kennt das nicht, Unterhemden sind out und unbequem, ich zumindest trage sie sehr ungern, ein T-Shirt kann man auch nicht überall drunter ziehen und schon blitzt beim Hinsetzen der Rücken, oder Hintern hervor, weil der Pullover zu kurz ist, oder die Hose zu tief sitzt, so was ist mir immer sehr unangenehm und es wird dazu auch noch schnell kalt. Doch da schafft jetzt der Hüft- bzw. Nierenwärmer von Hippy Eve´s Abhilfe, ist also auch durchaus gut für die Gesundheit, auch wenn ich die ästhetische Komponente beinahe wichtiger finde.
Das besondere an meinem Hüftwärmer ist, dass er ein Inside-Out Wärmer ist, neudeutsch für ein Wendekleidungsstück, man hat also gleich 2 Farben mit einem Kauf, in diesem Fall, wie ihr seht, die Kombi aus schwarz/aubergine.
Mir hat der Hüftwärmer in den letzten Tagen sehr gut geholfen, ich habe viel weniger gefroren, musste mir keine Gedanken um meine Rückansicht machen und habe das Gefühl meiner Gesundheit noch etwas Gutes getan zu haben. Der Hüftwärmer sitzt, auch wenn man ihn den ganzen Tag trägt, wo er hingehört, man bemerkt ihn gar nicht, so wie es sein soll. Einziges Manko, durch das gerade zupfen passiert es bei mir schonmal, dass ich oben, oder unten ein Mischmasch der Farben habe, er also ein wenig umher rutscht, ich hoffe man versteht wie ich das meine, man sieht also auch etwas schwarz, wenn ich die lila Seite trage, oder andersrum. Nichts desto trotz bin ich von diesem Produkt vollauf begeistert und empfehle es jedem, gerade zu Karneval, wo die Kostüme gerne mal etwas knapper sind sollte man doch trotzdem auch auf seine Gesundheit achten und hier ist das sogar so möglich, dass es auch schön aussieht.
Um noch mal ein paar technische Eckdaten zu nennen, der Hüftwärmer ist 27 cm hoch, besteht aus 90% Viskose und 10% Elasthan und ist doppellagig verarbeitet.
Der Hüftwärmer wie ich ihn getestet habe kostet im Shop 17,90€, eine angemessener Preis für so eine geniale, aber einfache Idee, wie ich finde.
Abschließend möchte ich mich ganz herzlich bei Frau Bork für diesen interessanten Test bedanken.

Montag, 21. Februar 2011

Landgarten Produkttest

Heute möchte ich euch mein Testpaket von der Firma Landgarten zeigen. Hinter Landgarten verbirgt sich ein Firma die biologische Knabbersnacks herstellt. Für die Herstellung von Landgartenprodukten kommen nur beste Zutaten aus biologischem und gentechnikfreiem Anbau in Frage. Zudem sind alle Produkte glutenfrei und tragen das Fairtrade-Siegel.
Biosnacks? Ich bin doch kein Kaninchen wird da sicher für viele der erste Gedanke sein, aber weit gefehlt, die Produkte von Landgarten sind raffiniert und lecker und so möchte ich euch heute die ersten aus meinem Testpaket vorstellen.

Hier haben wir das Produkt in meinem Paket, auf das ich am gespanntesten war, "Beeren lieben dreierlei Schokolade". Hinter diesem klangvollen Namen verbergen sich Bio-Erdbeeren in Bio-Vollmilchschokolade, Bio-Heidelbeeren in weisser Bio-Schokolade und Bio-Himbeeren in Bio-Zartbitterschokolade. Soviel zur Theorie, kommen wir nun also zum Geschmackstest, die erste Beere die ich entnahm war eine der Bio-Himbeeren in Zartbitterschokolade und ich bekam beim Essen erstmal einen Schreck, brr, war das sauer. Irgendwie hatte ich mir die Beeren süßer vorgestellt. Die Erdbeeren und Heidelbeeren entsprachen meiner Vorstellung dann auch und sind einfach nur lecker. Nachdem ich darauf vorbereitet war, konnte ich mich dann auch noch mit den Himbeeren anfreunden, mein Favorit werden sie aber wohl nie werden, diesen Platz nehmen ganz überraschend die Heidelbeeren ein. Enthalten sind in der Packung 90g und ich teile sie mir immer ein, weil sie einfach lecker und etwas besonderes für mich sind, der Nachteil ist der Test zieht sich unglaublich lange hin, weil ich mich immer schwer damit tue etwas Neues auf zu machen, wenn die alte Packung noch nicht alle ist.

Der zweite Snack, den ich euch heute noch vorstellen möchte heißt "Banane liebt Vollmilch-Schokolade" und dabei handelt es sich, wie der Name schon vermuten lässt, um fruchtige Bio-Bananen in Bio-Vollmilchschokolade. Dieser Snack meine Lieben, ist einfach der Hammer, ich wusste nicht, dass Bio so geil sein kann. Die Bananen schmecken wahnsinnig fruchtig und lecker, ich kann kaum glauben, dass ich in den Zutaten keine Geschmacksverstärker finden kann. Sie harmonieren einfach perfekt mit der zart schmelzenden Vollmilchschokolade, ich wollte sie mir wirklich einteilen, weil sie so lecker waren, aber ich konnte nicht, ich wollte sie und schwupps hatte ich die ganze Packung gegessen und war etwas enttäuscht, dass nicht mehr als 90g in der Packung waren. Hiervon will ich auf jeden Fall mehr, ein absolutes Nachkaufprodukt.

Das Einzige, was ich mir bei beiden Produkten noch gewünscht hätte wäre eine Möglichkeit die Packungen wieder zu verschließen.

Ich bedanke mich recht herzlich bei Frau Schönhofer für die Ermöglichung dieses Tests und die anderen Produkte stelle ich euch dann in der nächsten Zeit vor.

Aber auch für euch, als meine treuen Leser, habe ich noch eine kleine Überraschung, in den nächsten zwei Wochen bekommt ihr mit der Eingabe des Codes "bibiskleinewelt" 5% Rabatt auf euren Ersteinkauf im Onlineshop, also nichts wie los, ich kann es jedem nur empfehlen!

Sonntag, 20. Februar 2011

Ritter Sport Frühlingsspezialitäten 2011

Der Frühling kommt, endlich, eingeleitet wird er von Ritter Sport, wie jedes Jahr, wenn ich mich nicht irre. Die Frühlingssorten erinnern mich vom Design so ein bisschen an Ostern und die Vorfreude auf den Verzehr wächst, denn Ostersüßigkeiten sind ja meist lecker.
Ich habe nur 2 von den 3 Sorten gekauft, denn die Dritte war mir, um ehrlich zu sein, allein von der Beschreibung her zu öde. Mit zu mir nach Hause durften also die Sorten Haselnuss Krokant und Bourbon Vanille.

Die Frühlingsspezialität Haselnuss Krokant verspricht Vollmilchschokolade mit einer Füllung aus Haselnuss-Mandel-Krokant in Haselnusscreme. Die Schokolade ist gewohnt lecker, wie man es von Ritter Sport kennt und bei dieser Schokolade ist die Füllung einfach der Wahnsinn, die muss man probiert haben. Haselnusscreme schmecke ich um ehrlich zu sein nicht wirklich, aber der Krokant ist soo lecker und reichlich vorhanden, die Schokolade hat damit richtig Biss, es knackt dauernd und hat einen tollen Geschmack. Durch die Schokolade und Haselnusscreme bekommt das Ganze dann noch einen guten Rahmen, der es erst so richtig zur Geltung bringt. Ich will mehr, aber leider ist sie, so zumindest hier, überall ausverkauft.

Die Frühlingsspezialität Bourbon Vanille verspricht Vollmilchschokolade gefüllt mit einer Bourbon-Vanille Creme. Ich dachte erst das sei sicher auch so eine 08/15 Sorte, aber weit gefehlt, die Creme ist reichlich vorhanden und schmeckt sehr lecker vanillig. Ich könnte sie mir auch sehr gut in Zartbitterschokolade vorstellen. Vom Geschmack her erinnert mich diese Sorte sehr an Pralinen zu Ostern, ich kann nicht genau beschreiben wieso, aber lecker ist sie, diese Frühlingsspezialität.

Mit den Frühlingsspezialitäten 2011 hat Ritter Sport also mal wieder richtig leckere Sachen auf den Markt gebracht.

Donnerstag, 17. Februar 2011

Beddy Bears

Für Kuscheltiere ist man nie zu alt, so sehe ich das zumindest und darum musste ich diese Beddy Bears and Friends auch unbedingt kennen lernen.
Rechts seht ihr den Teddy, den ich mir selbst im Schlummershop ausgesucht habe für 24,95€ und als Dank für meinen Blogbericht gab es dann auch noch ein zweites Testtier gratis dazu, in meinem Falls das Nilpferd, das wie die meisten Beddy Bears and Friends 19,95€ gekostet hat. Wenn man im Schlummershop zwei Tiere auf einmal bestellt ist die Bestellung sogar versandkostenfrei.
Was das besondere an den Beddy Bears ist? Sie sind nicht nur das niedliche Plüschtier nachdem sie aussehen, nein, ihre Körper sind gefüllt mit einer 100% Naturfüllung, in meinem Fall Leinsamen und Lavendel, was auch die dicken Bäuche der Tiere auf dem Bild erklärt. Der Lavendelgeruch ist am Anfang noch eher penetrant, geht aber mit der Zeit zurück, ich nutze meine Tiere jetzt seit ca. 2 Wochen und sie riechen nun nur noch sehr dezent und angenehm nach Lavendel, was angeblich beruhigend und entspannend auf den Menschen wirken soll.
Die Beddy Bears sind die praktische Alternative zur Wärmflasche, denn man hat kein Hantieren mit heißem Wasser mehr, der Beddy Bear wird einfach 90 sec. bei 200 Grad in der Mikrowelle erwärmt und hält danach mehrere Stunden warm. Wenn man keine Mikrowelle besitzt kann man sie auch im Backofen erwärmen.
Ich benutze meine Beddy Bears besonders gern um nach Spaziergängen mit Hamlet wieder warm zu werden, bei Rückenschmerzen, oder Bauchweh und für all diese Leiden kann ich sie nur uneingeschränkt weiterempfehlen.
Natürlich sind diese süßen und sehr kuscheligen Wesen vor allem auch für Kinder geeignet, allerdings für nicht allzu kleine, da sie durch ihre Füllung recht schwer sind und darum nicht so gut umher getragen werden können.

Mittwoch, 16. Februar 2011

Mikado mit weißer Schokolade

Heute möchte ich euch noch etwas brandneues aus dem Supermarkt vorstellen und zwar die altbekannten Mikadostäbe, die ich als Kind schon geliebt habe, gibt es nun endlich auch mit weißer Schokolade.
Ich frage mich schon ewig, warum es diese bisher in Deutschland nur in Zartbitter und Vollmilch gab, in Japan gibt es von Pocky, oder Fran bestimmt 10 Sorten, die ich zurück in Deutschland schmerzlich vermisst habe, aber vielleicht kommt ja Deutschland jetzt endlich auch in den Genuss, zumindest ein weiterer Schritt ist getan.
Jetzt aber endlich zu den wirklich wichtigen Dingen, dem Geschmack. Die Schokolade ist, wie von Mikado gewohnt lecker und zart schmelzend und auch nicht zu süß, sie harmoniert sehr gut mit dem knusprigen Keks im inneren. Was ich mich jedoch gefragt habe, ich habe länger keine Mikados mehr gegessen, aber schmeckten die immer schon leicht verbrannt? Trotzdem für mich als Liebhaber weißer Schokolade lecker und empfehlenswert. Ich hoffe dann jetzt weiter auf noch mehr Sorten!
Schade jedoch, dass in der Packung nur 70g waren.

Dienstag, 15. Februar 2011

Dany Sahne Creme Duett

Heute mal wieder eine Neuheit aus dem Kühlregal des Supermarktes, das Dany Sahne Creme Duett Schoko-Karamell, dessen ständige TV Werbung mich im Moment nervt.
Aber die Kombination von Schoko und Karamell sprach mich so an, dass ich dann doch nicht vorbei gehen konnte.
Enthalten sind in der Packung vier Becher zu 115 g und somit insgesamt 460 g.
Der Pudding ist im Becherchen aufgeteilt, wie man es auf der Packung sieht, links oben und rechts unten Schoko und in den anderen beiden Ecken Karamell, garniert mit dem typischen Dany Sahne Sahnehäubchen.
Die Sahne schmeckt dann wie man es gewohnt ist, der Pudding ist schön cremig und beide Sorten lassen sich eindeutig identifizieren, das gefällt mir schonmal. Ich habe dann auch einfach mal umgerührt, aber dann war der Pudding doch eher unspektakulär, er lebt also von der Optik und dem Vorteil zwei Sorten auf einmal zu haben.
Beide Puddingsorten sind geschmacklich gut, aber irgendwie ist mir das Ganze nicht spektakulär genug um es noch einmal zu kaufen.

Montag, 14. Februar 2011

Vivani Bio-Schokoladen

Heute möchte ich euch die Bio-Schokoladen von Vivani einmal näher vorstellen.
Zum Testen habe ich die Sorten Vivani Ecuador Edel Vollmilch Schokolade, Weiße Knusper Schokolade und Vivani Ecuador Edelbitter Schokolade mit Chili bekommen.
Alle drei Tafeln beinhalten 100 g und die beiden Ecuador Tafeln kommen in einem edlen Pappschuber daher. Vom Design gefallen mir aber alle drei Tafeln wirklich sehr gut und darum finde ich sie vor allem als Geschenk super. Von Vivani gibt es unglaublich viele leckere Sorten, die man hier bestellen kann.
Alle Schokoladen von Vivani sind fair produziert, das heißt ohne Kinderarbeit, die immer noch von vielen konventionellen Schokoladenherstellern in Kauf genommen wird und das finde ich wirklich lobenswert, dafür darf die Schokolade dann auch gern etwas mehr kosten. Mehr zu Vivani erfahrt ihr hier.
Fangen wir mal an mit der Ecuador Edel Vollmilch Schokolade. Bei Vollmilch Schokolade kann man nicht viel falsch machen dachte ich mir und sie wird wohl schmecken wie jede andere auch, doch geirrt. Die Ecuador Edel Vollmilch Schokolade ist wahnsinnig lecker, sie zerschmilzt einfach unvergleichlich auf der Zunge und ich kann kaum genug davon bekommen, obwohl mir Vollmilch Schokolade sonst meist viel zu langweilig ist, aber hier ist der Geschmack einfach wahnsinnig intensiv, was sie so unvergleichlich macht.
Die Ecuador Edelbitter Schokolade mit Chili ist, wie der Name schon sagt Edelbitterschokolade mit getrockneten Chilischoten. Die Chilischoten sind in ganz kleinen Stückchen enthalten und geben der ganzen Schokolade eine angenehm leichte Schärfe. Ich dachte ja zuerst Chili Schokolade sei nichts für mich, aber diese ist einfach eine wahnsinns Komposition, nicht zu scharf, nicht zu lasch, Herr Schatz und ich hätten die ganze Tafel auf einmal wegfuttern können.
Diese beiden Schokoladensorten sind Großformattafeln und haben daher eine sehr dünne Tafelausformung, die angeblich das Geschmackserlebnis noch intensiver macht, das kann ich so nicht beurteilen, was mir jedoch negativ aufgefallen ist, sind die Stückchen, denn die waren mir persönlich zu groß, aber das ist ja Geschmackssache.
Die letzte von mir getestete Sorte war die Weiße Knusper Schokolade und da ich sowieso voll auf diesen Typ von Schokolade stehe, konnte da nicht viel schief gehen, diese Tafel Schokolade sieht auch eher aus wie eine handelsübliche Schokolade und hat daher schöne, kleine Stückchen. Sie schmeckt mir einfach ausgezeichnet, die weiße Schokolade ist lecker süß, jedoch nicht zu süß und hat auch diesen wahnsinnigen Schmelz. Dazu dann der wirklich knusprige Crisp-Reis, da kann keine Supermarktschokolade mithalten. Der Crisp-Reis schmeckt, als wäre er gerade erst frisch in die Schokolade gefallen und nicht so alt, wie sonst oft üblich.
Ich kann wirklich alle drei von mir getesteten Sorten uneingeschränkt weiter empfehlen und bedanke mich bei Herrn Kuhlmann für diesen ausgesprochen leckeren Test.

Sonntag, 13. Februar 2011

Swirl Hunde-Handtuch und Feuchte Pfotentücher

Heute hat Hamlet mal wieder mehr, oder weniger etwas für euch getestet und zwar das Swirl Hunde-Handtuch, aus dem neuen Sortiment für Tierhaushalte. Das Handtuch gefiel mir auf Anhieb sehr gut, es sieht mit der orange, grauen Farbgebung super aus und es ist wahnsinnig flauschig, da würde selbst ich mich gern mit abtrocknen lassen. Das verwendete Material Soft Microfiber ist es auch, das dafür sorgt, dass das Handtuch Schmutz und Wasser besonders gut aufnehmen kann. Es kann angeblich das 10-fache seines eigenen Gewichts an Flüssigkeit aufnehmen, das haben wir natürlich nicht ausprobiert, aber bei einem mittelgroßen Hund, wie Hamlet, nach starkem Regen stößt es zumindest noch nicht an seine Grenzen.
Hamlet sieht nach dem Spazierengehen vor allem unter dem Bauch immer aus wie ein Schwein, meist frage ich mich wirklich, wie er das gemacht hat, aber für dieses Problem eignet sich das Handtuch von Swirl perfekt, hat es doch zwei Griffe, mit denen man es oben festhalten kann, während man dem Hund ganz in Ruhe den Bauch damit abrubbelt und Hamlet, der Abtrocknen sonst gar nicht mag scheint das sogar zu genießen, denn er hält brav still.
Die eingearbeiteten Taschen sind auch einfach spitze um damit die Pfötchen ab zu trocknen, das geht viel schneller und einfacher als mit einem normalen Handtuch, was natürlich auch Hamlet entgegen kommt, denn der hat da nun wirklich nie Bock drauf.
Damit man sich das besser vorstellen kann, hier mal zwei Bilder von der Anwendung.








Das Handtuch kann bei 60 Grad gewaschen werden und ist für alle Rassen und Felltypen geeignet.
Hamlets Fazit: Das gibt er nicht mehr her.
 

Der zweite Artikel, den ich euch in diesem Rahmen vorstellen möchte sind die feuchten Pfotentücher. Für uns sind sie das Handtuch für unterwegs, denn wenn man zu Freunden zu Besuch kommt haben die selten ein Hundehandtuch und wir selten eins mit, aber trotzem soll Hamlet dort nicht die Wohnung dreckig machen, also kommen die feuchten Pfotentücher zum Einsatz, die lösen sowohl angetrockneten Schmutz, wie auch feuchten. Der Hund hat zwar nachher noch feuchte Pfötchen und hinterlässt noch Tapsen, aber das ist immer noch 100 Mal besser als Dreck. Die perfekte Lösung sind diese Tücher für uns also noch nicht, aber schon eine große Verbesserung. Zudem sind sie gut geeignet um im Winter Salzrückstände von den Pfoten zu lösen, denn sie sind extra für die Hundehaut geeignet und darum sehr schonend. Die Tücher sind sowohl veterinärmedizisch, als auch dermatologisch getestet. Wer also öfter mal Probleme mit angetrocknetem Schmutz an den Pfoten hat, dem kann ich diese Tücher nur empfehlen, wir haben diese Probleme jedoch eher selten.
In der Packung enthalten sind 25 Tücher mit einer Abmessung von 18 x 20 cm.

Ich möchte mich recht herzlich bei Frau Traue für die Bereitstellung dieser sehr interessanten Testprodukte bedanken.

Donnerstag, 10. Februar 2011

Vacu Vin - Rapid Ice Cooling Carafe

Heute möchte ich euch mal ein wahnsinnig schniekes und auch nützliches Utensil zeigen, dass ich vom Kaiserstuhlshop zum Testen bereitgestellt bekam. Es handelt sich dabei um eine Rapid Ice Cooling Carafe der Marke Vacu Vin, zu Deutsch also eine schnell kühlende Karaffe.
Das besondere an dieser Karaffe sind zwei Kühlpads, in den weißen Seitenteilen, die ihr auf dem Bild sehen könnt. Diese sind während der Benutzung kaum zu sehen und werden im Gefrierfach gekühlt, da ich nur ein sehr kleines Gefrierfach habe ist mir hierbei positiv aufgefallen, dass die Pads sehr klein, dünn und biegsam sind, die kriegt man immer irgendwo unter. Man kann sie über einen abschraubbaren Boden herausnehmen.
Die Optik der Karaffe begeistert mich auch vollkommen, mich erinnert sie irgendwie an eine sich öffnende Blüte, aber das kann auch an mir liegen. Sie passt perfekt in mein Wohnzimmer, wie man sieht und ist auf dem Tisch immer der Blickfang. Für Leute, die sie in weiß nicht so gern mögen, es gibt sie auch noch in schwarz. Zudem habe ich das Gefühl, dass die Karaffe sehr gut verarbeitet ist.
Wir haben sie meist zum kühl halten von Getränken genutzt, wie Rose-Wein, auf dem Bild, oder auch morgens Milch, oder O-Saft. Wir fanden sie auch toll um gekühlte Longdrinks anzubieten, denn so kann man gleich für mehrere Gläser mischen. Sie schafft es jedoch auch warme Getränke zu kühlen, wenn man diese einfüllt, schon nach 5 Minuten sind diese, wie vom Hersteller versprochen, merklich kälter.
Da auch ein Deckel für die Karaffe enthalten ist werden wir diese wohl gerade im Sommer ganz viel nutzen, hierfür finde ich sie einfach unendlich praktisch, da wird selbst beim ausgiebigen Frühstück auf dem Balkon nichts warm.
Die Karaffe fasst 1 Liter und damit dürften alle üblichen Getränke packungsweise darin Platz finden.
Praktisch ist auch, dass man sowohl die Kühlelemente, wie auch die Glaskaraffe im Kaiserstuhlshop einzeln nachkaufen kann.
Ich bedanke mich noch einmal herzlich bei Herrn Maurer für diesen überzeugenden Produkttest.

Mittwoch, 9. Februar 2011

Hot Stone Massage

Heute möchte ich euch mal wieder etwas ganz besonderes vorstellen und 
 zwar Hot Stones mitsamt Massageanleitung von massage-expert.de. 
Auf der DVD gibt es eine Massageanleitung von 54 Minuten und man wird mit wirklich allen Finessen der Hot Stone Massage bekannt gemacht, das war mir allerdings etwas zuviel Information und das ganze Video auch etwas zu esoterisch, ruhig und langsam, aber gut das gehört bei einer Massageanleitung wohl dazu und es gibt ja auch viele Menschen, die das mögen. Trotzdem hatten Herr Schatz und ich viel Spaß mit dem Video, besonders gefiel uns die Stelle, als die Frau ihre Hot Stones im Erwärmer, mit Wasser, auf 50° erhitzt und sie dann einfach so herausnimmt, sollte man wohl besser nicht nachmachen, könnte Verbrennungen geben. Das ist auch so ein Knackpunkt, ich hätte mir als Privatperson eher ein Video gewünscht, dass mir zeigt wie ich mit den wenigen Hot Stones die ich habe massieren kann, ohne großartiges Zusatzzubehör wie einen extra Erwärmer, denn wer hat sowas schon zu Hause. Da gefiel mir die Anleitung auf der Homepage der Firma irgendwie besser. Nichts desto trotz konnten wir uns einige gute Ideen und Anwendungen aus dem Video holen, man sollte einfach nicht zuviel erwarten und muss die Sachen die dort gezeigt werden etwas runter schrauben, denn es werden weit über 20 Hot Stones benutzt und ich glaube die haben die wenigstens Menschen zu Hause. Die Videoanleitung würde ich also doch eher Therapeuten, oder anderen Menschen raten, die professionell mit diesen Steinen arbeiten wollen. 
Kommen wir jetzt also zu den Hot Stones, ich habe das Hot Stone Set für Privatpersonen bekommen, es enthält, wie ihr seht, 20 Steine und würde so 24,90€ kosten, ein Preis den ich absolut gerechtfertigt finde, handelt es sich doch um Natursteine und kein Billigprodukt, denn gerade in letzter Zeit gibt es auf diesem Markt viele billige Imitate. Man kann sich bei einer Massage mit den Hot Stones einfach wunderbar entspannen, das wohlig warme Gefühl dabei durch die Steine ist einfach einzigartig und ich finde das sollte jeder einmal ausprobiert haben.
Ich denke ein solches Hot Stone Massageset ist genau das richtige Geschenk zum Valentinstag, falls der ein, oder andere noch nach einem sucht, es gibt dazu im Shop von massage-expert sogar ein extra Geschenkset. Falls jemand die Hot Stones einzeln verschenken möchte rate ich euch noch zu einem Säckchen, zum Verstauen der Steine, so hat man sie immer zusammen und griffbereit und sie machen auch noch mehr her.
Ich möchte mich ganz herzlich bei Herrn Lemke für diesen sehr interessanten Produkttest bedanken. 

Hot Stones online kaufen

Dienstag, 8. Februar 2011

Weisse Zähne durch home bleaching

[Trigami-Review]
 

Heute möchte ich euch ein Produkt vorstellen, dass ich in dieser Form gar nicht kannte und darum auch besonders interessant fand, einen Bleaching Pen, der das einfache Bleachen der Zähne zu Hause ermöglicht. Mein Teststift kam von superweiss.com. Weitere Informationen dazu findet ihr auch: hier.
Dieser Bleaching Pen soll auch Menschen mit unschön verfärbten Zähnen wieder zu weissen Zähnen und damit einem strahlenden Lächeln verhelfen und da meine Zähne schon länger leicht gelblich verfärbt sind wollte ich das natürlich testen. Ich konnte mir, um ehrlich zu sein, nicht vorstellen, dass dieser Stift die Zähne wirklich weisser machen kann, denn wofür sonst rennen alle möglichen Leute für viel Geld zum Bleachen zum Zahnarzt. Ich will mal so sagen, ich wurde eines besseren belehrt, dieser Stift ist toll, er ist aufgebaut wie ein kleiner Pinsel, mit dem man das Bleaching Gel auf die Zähne auftragen kann, mehr zur Anwendung gibt es dann im Video und ist sehr leicht zu handhaben, man braucht gerade mal 1-2 Minuten um alle sichtbaren Zähne mit Gel zu versorgen und bereits nach der ersten Anwendung waren meine Zähne merklich weisser geworden. Der Stift wirkt super und wenn man dann bedenkt, dass er für 7 Tage morgens und abends Bleachen reicht finde ich, dass 24,95€ auch ein mehr als angemessener Preis sind. Am Besten seht ihr euch meine Anwendung kurz an und wer Probleme mit verfärbten Zähnen hat, dem kann ich dann wirklich nur zum Kauf raten. Mich jedenfalls hat der Whitening Pen mehr als überzeugt.



Jetzt bestellen!

Montag, 7. Februar 2011

dogit Water Fountain

Heute möchte euch der kleine Hamlet mal sein neues Lieblingsprodukt vorstellen, nämlich die dogit Water Fountain, oder seinen Trinkbrunnen, wie wir ihn nennen.
Hamlet trinkt am Tag recht viel, so gute 2-3 Liter zieht er weg, Herrchen und Frauchen waren also bisher immer mit dem Schleppen von Wassernäpfen beschäftigt, da habe ich die dogit Water Fountain beim Fressnapf entdeckt und erinnerte mich, davon schonmal in einem Forum gelsen zu haben und da diese Version farblich perfekt ins Wohnzimmer passte, auch für meine kleine Wohnung nicht zu groß war und auch noch 3 Liter Fassungsvermögen besaß war sie damit für nur 29,90€ gekauft.
Im Gegensatz zum herkömmlichen Trinknapf bietet der Brunnen den Vorteil von stets klarem Wasser durch einen Reinigungsfilter, einer durch die Zirkulation höheren Sauerstoffanreicherung des Wassers, was zu besserer Gesundheit beitragen soll und natürlich das Abstehen von Wasser verhindert. Weiterer großer Vorteil, ganz klar, Herrchen und Frauchen müssen weniger Wasser schleppen.
Gut durchdacht finde ich an dem Brunnen, dass das Stromkabel, das aus ihm heraus kommt nochmal mit einer farblich passenden Ummantelung geschützt ist, so dass dem kleinen Liebling nichts passieren kann. Bei unserem Brunnen war als Extra noch ein Fressnapf dabei, der jedoch war für Hamlets Portionen etwas klein.
Wem die Wassermenge, die unser Brunnen fasst zu klein ist, dem sei gesagt, dass es die Brunnen mit bis zu 10,5 Liter Fassungsvermögen gibt, da ist also auch für mehrere Hunde die richtige Größe dabei.
Einziges Manko am Brunnen, er hat keinen Schalter um ihn auszuschalten, dazu muss immer erst der Stecker gezogen werden.
Dennoch würde Hamlet mich wohl beißen, wenn ich seinen Brunnen nochmal weg geben würde, denn er liebt ihn wirklich heiß und innig und wir sind uns sicher am ersten Abend hat er die ganze Zeit aus Langeweile getrunken, weil er den Brunnen so toll fand, denn in nur 3 Stunden hatte unser Kleiner die 3 Liter Fassungsvermögen aufgebraucht. Und wir hatten Angst er könnte eventuell nicht aus dem Brunnen trinken, da hatten wir uns aber ganz schön geirrt.
Keine Angst, mittlerweile trinkt er wieder normal viel und auch das Brummen seines Brunnens, das nur sehr leise ist, stört ihn nicht mehr und er schläft auch daneben und trotzdem habe ich das Gefühl er liebt das Ding heiß und innig, allein wie genüsslich er daran steht und trinkt, das sieht einfach zum Knuddeln aus.

Sonntag, 6. Februar 2011

Shoptest trink-gesundes

Ich durfte für euch einmal den Shop trink-gesundes testen, bzw. einige Produkte aus diesem Shop. Wie mein Probierpaket ausgesehen hat könnt ihr links sehen, es war also randvoll mit allen möglichen Leckereien, von denen ich bisher nur Carpe Diem Kombucha aus dem Supermarkt kannte, alle anderen Sachen habe ich noch nie zuvor gesehen. Bei trink-gesundes gibt es also nicht nur gesunde Getränke, sondern auch etwas andere, wie man sie nicht in jedem Supermarkt bekommt.
Ich möchte mich zunächst bei Herrn Reiprich für die Bereitstellung dieses tollen Testpakets bedanken.
Zwei der Getränke, nämlich den Arizona Green Tea with Honey und Angel Natural Energy möchte ich euch in diesem Post schon vorstellen, von den anderen Getränketests berichte ich euch dann später.
Hinter dieser, wie ich finde, wunderschönen Flasche befindet sich ein Getränk der Marke Arizona. Original Green Tea with Honey, oder zu Deutsch Grüner Tee mit Honig, importiert aus den USA. Der Inhalt der Flasche beträgt 473 ml. Vom Geschmack her erinnert mich dieser Grüntee sehr an den von Pfanner aus dem großen Tetrapack, ich glaube der ist mit Kaktusfeige, ich hoffe ihr wisst, welchen ich meine. Beim ersten Schluck dieses Getränks hier habe ich zwar nur die volle Wucht Honig geschmeckt, aber das war Gott sei dank danach vorbei und ich hatte ein leckeres Grünteegetränk mit einer leichten Honignote. Man sollte aber hier keinen original Grünteegeschmack erwarten, denn das Getränk enthält doch recht viel Zucker und schmeckt darum eher wie ein Eistee. Trotzdem fand ich es sehr, sehr lecker und kann den Kauf jedem wirklich nur empfehlen und die schöne Flasche mit den Kirschblüte drauf werde ich wohl behalten und demnächst als Vase benutzen. Da lohnt sich der Kauf also gleich doppelt.
Kommen wir nun also zum Angel Natural Energy Drink, dem koffeinhaltigen Erfrischungsgetränk, das aus Quellwasser, Guarana und Granatapfel besteht. Mit diesen Inhaltsstoffen soll er ganz natürlich maximale Energie spenden. Er kommt ohne Kohlensäure, Süßstoffe und Konservierungsstoffe aus.
Schmecken tut dieser Energydrink wenigstens nicht so null-acht-fünfzehn, wie die meisten, aber um ganz ehrlich zu sein, lecker fand ich ihn auch wirklich nicht. Ich habe auch einige Freunde probieren lassen und er war uns leider allen viel zu süß. Er riecht noch sehr lecker süß nach Granatapfel, schmeckt dann aber leider wenigstens so süß wie er riecht und hat dann aber durch das Guarana einen sehr herben Nachgeschmack, was uns gar nicht gefallen hat. Für Leute die es sehr süß mögen sicherlich empfehlenswert, anderen jedoch würde ich von diesem Getränk eher abraten, aber sowas ist ja bekanntlich immer Geschmackssache. Enthalten sind in dem wiederverschließbaren Trinkbeutel Angel 330 ml und man muss keinen Pfand dafür bezahlen.

Samstag, 5. Februar 2011

Shatler´s Cocktails

Dank der Testladies hatte ich die Chance die Cocktails von Shatler´s einmal kennen zu lernen. Shatler´s Cocktails sind fix-und-fertig gemischte Cocktails in, wie ich finde, sehr dekorativen Dosen. Es gib diese Cocktails in ganz vielen verschiedenen Sorten, egal ob mit, oder ohne Alkohol, da dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Mir zumindest ist kein berühmter Cocktail aufgefallen, der in der Auswahl von Shatler´s fehlen würde.
Zum Testen erhielt ich von Shatler´s ein wunderschönes Cocktailglas und die beiden von mir gewählten Sorten Long Island Iced Tea und Havanna Special.
Die Zubereitung der Cocktails ist denkbar einfach, das Glas, am Besten 0,4 l, mit ca. 250 g Crushed Ice füllen, die Dose mit dem Cocktail gut schütteln und dann auf das Eis gießen, fertig ist der Cocktail. Selbstverständlich kann dieser dann noch schön dekoriert werden, wie in der Lieblingscocktailbar, aber das ist, um ehrlich zu sein, nicht so mein Ding, mir ging es hier eher um den Geschmack. Auf das Crushed Eis sollte man jedoch auf keinen Fall verzichten, die Cocktails also bitte bloß nicht einfach aus der Dose trinken, da die konzentrierte Rezeptur das Schmelzwasser das Eises braucht um den Geschmack richtig zu entfalten.
Herr Schatz und ich haben uns dann zuerst daran gemacht den Long Island Iced Tea zu testen, da wir hier wussten wie er in unserer Lieblingskneipe schmeckt und entsprechend gespannt waren, ob ein Fertigcocktail da wirklich mithalten könnte. Das Ergebnis hat uns dann auch wirklich überrascht, der Cocktail von Shatler´s konnte nicht nur mithalten, er war beinahe sogar noch besser. Einziges Manko, er ist sehr sauer, Herr Schatz hat sehr häufig Probleme mit Sodbrennen und konnte von diesem Cocktail dann auch wirklich nur einen Schluck nehmen. Mir hat er aber trotzdem sehr gut geschmeckt und ich würde ihn ohne weiteres weiterempfehlen, wenn man vom Magen her nicht so empfindlich ist. Enthalten sind in der Dose Long Island Iced Tea 200 ml mit 11,8%. Davon kann man also durchaus betrunken werden.

Einmal auf den Geschmack gekommen musste natürlich auch der zweite Cocktail gleich für einen Geschmackstest herhalten. Hinter dem Namen Havanna Special versteckt sich ein Cocktail aus Rum, Creme de Cassis, Pfirsichlikör, Grenadine, Orange und Maracuja. Also endlich mal ein fruchtiger Cocktail mit Havanna, bisher kannte ich immer nur welche mit Cola.
Dieser Cocktail schmeckt wirklich lecker und fruchtig, hat aber das gleiche Manko wie der Long Island Iced Tea, er ist eher sauer und darum für Leute die schnell Sodbrennen bekommen absolut nicht geeignet, war mir natürlich ganz recht, so hatte ich noch einen Cocktail für mich allein. Auch hier enthält die Dose wieder 200 ml und 11,8% und ich glaube nicht, dass man ihn irgendwo leckerer bekommt.


Nach meinen beiden Testcocktails war ich dann auch ein wenig beschickert und kann mich eigentlich gar nicht entscheiden, welcher mir besser geschmeckt hat, da jeder auf seine Weise sehr lecker war. Allerdings hatte ich nach dem Genuß beider Cocktails leichtes Sodbrennen, es wäre schön, wenn man die Cocktails zukünftig etwas magenschonender gestalten könnte. Das ist allerdings mein einziger Kritikpunkt an diesen Cocktails und es ist ja nunmal auch etwas das nicht jeden betrifft. Für zwischendurch kann ich mir gut vorstellen diese Cocktails noch einmal zu kaufen, gerade wenn man mal spontan Besuch bekommt eignen sie sich denke ich ganz gut, da sie lange Haltbarkeitszeiten haben, sind also etwas das man eigentlich immer im Haus haben kann und sie stehen Cocktails aus einer Bar wirklich in nichts nach.

Freitag, 4. Februar 2011

TAKE OFF

Über den Brandnooz Blogger Club kann man wieder etwas neues zum Testen erhalten und zwar TAKE OFF, einen brandneuen Energydrink und wer hier regelmäßig mitliest weiß, ich mag Energy Drinks. Aber auch ausserhalb von Bloggern sucht Brandnooz, auf deren Homepage, 2000 Tester für dieses Getränk.
TAKE OFF verspricht den absoluten Kick aus Koffein und Taurin für alle Lebenslagen und ich bin wirklich gepsannt ob es das halten kann und nicht nur ein weiterer langweiliger Energydrink in einer langen Reihe ist. Zumindest das TAKE OFF Energy gemischt mit Frucht (rot) sein darf lässt mich hoffen etwas ähnlich leckeres wie Monster zu bekommen und die wirklich toll designten Dosen sollen als Energy Shot sogar in jede Tasche passen. Hinter der silbernen Dose verbirgt sich der klassische Energydrink und in schwarz gehüllt ist Energy gemischt mit Cola.
Ich bin wirklich gespannt ob dieser Drink eine Bereicherung für mein Leben ist.
TAKE OFF Gratisproben bei www.brandnooz.de
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...