Samstag, 30. April 2011

Limango Outlet

Wer bei meinem Shoptest gestern noch nicht neidisch war, der sollte es wohl spätestens heute werden, denn ich durfte das Limango Outlet testen.
Der Onlineshop Limango dürfte den meisten ja bereits bekannt sein, neu jedoch ist dieser Ableger, das Outlet und gerade für Studenten, mit geringem Gelbeutel wie mich ist dies die perfekte Art einzukaufen, denn das Limango Outlet lockt mit Rabatten von über 80%. Dabei sind auch wirklich, mit den wechselnden Aktionen, alle Bereiche des täglichen Lebens abgedeckt, wie man an meiner Bestellung denke ich ganz gut sehen kann, ich habe extra einmal quer durch das Sortiment des Outlets bestellt, es gab für mich zwei aubergine Handtücher, eine Badeshorts, einen Pullover und ein Bruno Banani Parfum, seht ihr auch alles auf dem Bild. Die Sachen überzeugen alle, auch jetzt nach dem Waschen noch mit einer wirklich guten Qualität, das war für mich besonders bei den Marken entscheidend, die ich vorher noch nicht kannte, im Limango Outlet wird also trotz der billigen Preise keinesfalls Ramsch verkauft.
Um euch zu verdeutlichen wie billig die Preise dort sind, sei einfach mal am Rand erwähnt, dass die von mir getätigte Bestellung, die ihr oben seht sich auf rund 30 Euro belief, für so viele Sachen fand ich das wirklich nicht viel.
Im Shop nach Sachen zu suchen ist recht einfach, man kann am linken Rand Kategorie, Größe, Designer, Preis und Farbe festlegen, nach denen man suchen möchte, ich persönlich würde trotzdem noch eine schriftliche Suche als Erweiterung toll finden, denn wenn ich dort etwas eingebe um danach zu suchen geht das doch weitaus schneller, als wenn ich erst zig verschiedene Einstellungen festlegen muss, um zum gewünschten Artikel zu gelangen. Wie für Outlets typisch gibt es natürlich auch im Limango Outlet nicht jeden Artikel in jeder Größe, also besser von Anfang an die Größe festlegen, bevor es euch so geht wie mir und ihr euch in einen Artikel verliebt, den es dann doch nicht in eurer Größe gibt.
Dieser Shop lässt jedes Frauenherz höher schlagen, für Männer ist er jedoch nichts, Männerbekleidung gibt es dort derzeit nicht zu kaufen und auch Jungs kommen meiner Meinung nach im Vergleich mit Mädchen eher zu kurz, aber klar, ich würde so einen Shop auch eher für die kaufwütigen Damen konzipieren.
Einziges Manko am Shop, man kann dort leider bisher nur mit Kreditkarte bezahlen, das stört mich persönlich nicht, da ich ja ohnehin bevorzugt so zahle, aber es besitzt in Deutschland nunmal längst nicht jeder eine Kreditkarte, so dass dies suboptimal ist.
Der Versand geht dann sehr schnell, man bekommt eine Versandbestätigung, versendet wird sicher in den beliebten grauen Kisten, die wir alle von Otto kennen und mit Hermes, nicht mein liebster Paketdienst, weil bei denen hier immer wieder Pakete verschwinden, aber das ist sicher regionsabhängig. Kosten fallen 4,95 Euro für den Versand an.
Insgesamt ein Shop in den man, wenn man Schnäppchen mag immer mal wieder reinschauen sollte, so lassen sich sicher einige Euro sparen.

Freitag, 29. April 2011

Party-Deco-Shop

Heute möchte ich euch einen ganz tollen Shop vorstellen und zwar einen Onlineshop für Partydeko. Das Sortiment ist toll und man findet wirklich etwas zu allen möglichen Feierlichkeiten, ob Halloween, Länderdeko, Partydeko, oder Kindergeburtstag, hier dürfte für wirklich jeden Anlass etwas dabei sein. Die Kategorien sind alle super ausgestattet, vor allem mit den Basics, aber gerade in Kategorien wie Lampion und Laterne hätte ich mich über etwas ausgefallenere Sachen gefreut, die über die Basics hinaus gehen. Aber sowas ist bekanntlich immer Ansichtssache. Das Handling des Shops ist ganz einfach und man findet sich dort sehr schnell und intuitiv zurecht. Alles, wie man es auch aus anderen Onlineshops gewohnt ist. Bezahlen kann man auf alle nur erdenklichen Weisen und das Beste hier ist der Versand, denn meine Bestellung war innerhalb von nur 2 Tagen bei mir. Da können sich viele andere Shops wirklich eine Scheibe von abschneiden.
Der absolute Bringer in meiner Bestellung ist ganz klar der aufblasbare Kaktus, der jetzt nicht nur zu Parties, sondern dauerhaft mein Wohnzimmer ziert. Echte Pflanzen gehen mir ohnehin nur ein und da kommt mir dieser aufblasbare Kaktus nur recht. Freunde die vorbei kommen fragen auch garantiert wo man den her hat, denn so einen hat nicht jeder. Er ist zudem gut verarbeitet und geht nicht gleich kaputt, wenn er mal vom Hund umgerannt wird, so hatte ich ihn mir erhofft.
Ein wenig enttäuschend in meiner Bestellung war die Plastik-Tischdecke Totenkopf sie ist 120 cm x 180 cm groß und in der schwarz-weißen Gruseldeko ideal für mein schwarz-weiß gestaltetes Wohnzimmer, aber man sollte bei dieser Tischdecke einfach wissen, dass sie nur für den einmaligen Gebrauch gemacht ist, die Qualität mag für eine einmal Tischdecke ok sein, aber auf Grund ihrer dünnen Beschaffenheit kann man sie sicher nicht mehrfach nutzen. Ich glaube Herr Schatz würde auch nur 15 Minuten brauchen, bis er sie kaputt hätte, also ziert sie noch nicht meinen Tisch, sondern wird das nur bei der nächsten Party tun, schade, weil sie vom Design toll ist, eben genau wie auf den Bildern des Shops.
Des weiteren habe ich noch 2 Basics im Shop bestellt Servietten mit Herz-Print in pink, weil ich sie einfach schön fand und gerade im Sommer, zur Grillsaison kann man sowas immer gebrauchen. Auch diese sehen genau aus, wie sie beworben wurden, wenn man sich darauf nur in allen Online-Shops verlassen könnte. Und als zweites Basic Strohhalme speziell für Cocktails, die sind genau so, wie ich sie aus den Kneipen der Umgebung kenne, mehr erwarte ich da nicht.
Preis-Leistungsverhältnis im Shop stimmen auch, so dass ich jedem das Stöbern und Einkaufen nur empfehlen kann, gerade wenn eine Party bevorsteht kann man sich dort sicher auch prima inspirieren lassen.

Aktuell könnt ihr auch noch was nettes auf der Facebookseite des Party-Deco-Shops gewinnen.

Mittwoch, 20. April 2011

Wunschhonig

Heute möchte ich euch Wunschhonig vorstellen. Bei diesem Projekt handelte es sich zunächst um ein Hobby des Betreibers, doch es wurde mehr und mehr zu einem Geschäft mit großer Resonanz. Kein Wunder gibt es dort doch 30 verschiedene Sorten Honig, eine Auswahl wie wohl nirgendwo sonst. Darunter sind auch neue Trends, wie die Gojibeere zu finden, das gefällt. Zudem kann man bei diesem Honig wirklich schmecken, dass er von hoher Qualität ist, ich habe bisher gedacht, ach schmeckt doch sowieso alles gleich und der billige Honig aus dem Supermarkt tut es doch auch, doch diese Meinung muss ich nach meiner Wunschhonigverkostung revidieren. Toll finde ich auch, dass der Honig als Give-away für Firmen angeboten mit individuellem Logo bedruckt werden kann. Jetzt aber endlich zum Geschmack und damit zu den von mir getesteten vier Sorten.

Links im Bild seht ihr den Weißtannenhonig, der riecht sehr schön intensiv nach Honig, überrascht aber wenn man das Glas öffnet mit einer für mich sehr ungewöhnlichen Konsistenz, er ist recht hart und es ist als würde er aus vielen kleinen Honigkristallen bestehen, damit war er zumindest bei frischen Brötchen leider etwas schwer aufzustreichen. Schmeckt aber lecker und das ist denke ich das wichtigste, auf dem Brötchen kann ich keinen besonderen Geschmack ausmachen, der ihn von anderem Honig unterscheiden würde, wenn man ihn pur probiert bilde ich mir ein eine leicht andere Note zu schmecken, als bei gewöhnlichem Honig, aber ob das von der Weißtanne kommt und keine Einbildung ist kann ich leider nicht beschwören.
Der Honig rechts im Bild ist der Bienenschmaus Walnuss, bestehend aus Akazienhonig und Walnüssen, ja ihr lest richtig, da sind recht große Walnussstücke drin, klingt erstmal komisch und Herr Schatz hat nur kurz reingesehen "ihh" gesagt und wollte ihn nicht probieren. Ich habe ihn selbstverständlich probiert und fand auch, dass er sehr lecker aussah schöner goldgelber Honig mit Walnüssen darin und ich muss sagen, dass diese Sorte von allen getesteten mein Favorit ist, er schmeckt einfach toll und die Walnüsse in Honig sind ein Traum, da muss ich mich wirklich zusammenreißen nicht den Löffel zu holen und das Gläschen alle zu machen, wer also mal nach einem etwas anderen Honig sucht sollte hier unbedingt zuschlagen.



In diesem Bild sehr ihr links den Bergamotte Honig, dieser ist flüssig, wie ich es von anderem Honig auch kenne, in der Färbung jedoch heller und nicht so gülden. Er lässt sich super auf dem Brot verstreichen und schmeckt wirklich gut.
Rechts im Bild dann der Bienenschmaus mit Cranberry, der Honig, der mich wohl am meisten überrascht hat, denn er ist rot. Zudem sind kleinere Fruchtstückchen enthalten und er erinnert mich insgesamt eher an Marmelade, wenn auch nicht so süß, was sicher an den Cranberrys liegt. Gerade wegen seiner angenehmen nicht zu süßen Rezeptur hat mir auch dieser Honig sehr gut gefallen und weil er einfach mal etwas ganz anderes ist, als mit bisher bekannte Honigsorten, kann ich auch ihn nur weiter empfehlen.

Verschickt wird bei Wunschhonig durch DPD, nach vielen schlechten Erfahrungen mit DHL und der Versand kostet in Deutschland bis 5 kg 3,90 €. Der Honig ist natürlich etwas teurer als im Supermarkt, dafür erhält man aber neben ausgefallenen Sorten eine hohe Qualität, ohne Konservierungs- und Geschmacksstoffe. Gezahlt werden kann bei Wunschhonig auf alle in Online-Shops üblichen Weisen, bestens.
Ich fand die Honige wirklich super und mal etwas ganz anderes. Ich kann sie jedem nur empfehlen, sei es, wenn man Freunde zum Brunchen eingeladen hat, oder auch als exklusives Geschenk.

Donnerstag, 7. April 2011

Basini - Chocolate Sticks

Heute möchte ich euch die Basini Chocolate Sticks vorstellen und wer sich nun wundert, dass er Basini noch nie gehört hat, kein Wunder, ich kenne sie auch nur aus dem Lidl, scheint also nicht sehr weit verbreitet zu sein. Die Basini Chocolate Sticks gibt es also beim Lidl und da habe ich sie natürlich sofort entdeckt, denn zum Eindecken mit Grundnahrungsmitteln nutze ich immer den Lidl um die Ecke.
In der Packung Chocolate Sticks sind 125 g enthalten, abgepackt in 2 Pakete mit je 62,5 g.
Die Chocolate Sticks gibt es in den Sorten Cappucino, Blutorange-Zartbitter, Joghurt & Erdbeer und natürlich die von mir gekauften Grüner Tee & Minze. Für diese Sorte habe ich mich entschieden, da ich alle anderen eher langweilig fand und ich auf ordentlichen Grüntee Geschmack gehofft hatte, denn seit ich in Japan war mag ich den gleich noch lieber und erst recht in Süßigkeiten.
Also zum Test, die Sticks sehen, wenn sie aus der Packung kommen, genau so aus wie auf dem Werbebild vorn drauf, das fand ich schonmal gut. Der Geschmack erinnert, wie zu erwarten war, sehr an After Eight, vom Grünen Tee ist aber leider so gut wie gar nichts zu schmecken, den muss man mehr erahnen, als das man ihn schmecken kann, das fand ich wirklich sehr bedauerlich, schade. Für mich sind diese Sticks darum als Fehlkauf zu verbuchen, für andere aber ja vielleicht genau das richtige, eine billige Alternative zu After Eight sind sie auf jeden Fall.

Mittwoch, 6. April 2011

Jazz

Heute geht es hier mal um Jazz, nein nicht die Musik, die kann ich nämlich nicht leiden, sondern das Getränk. Das sagt mir auch gleich viel eher zu. Allein die Verpackung weiß zu überzeugen, denn seien wir mal ehrlich, sie fällt durch den Verschluss einfach auf. Eine so gelungene Verpackung habe ich schon ewig nicht mehr gesehen und als ich dann las, dass diese zu 100% recyclebar ist und wieder zur Flasche wird, gefiel sie mir gleich noch besser. Aber nicht nur die Flasche fällt auf, sondern auch das enthaltene Getränk, denn das ist richtig knallig, grün. Und leuchtet durch enthaltenes Chinin sogar im UV-Licht, wenn das mal kein Partydrink ist.
Aber bei einem Getränk ist natürlich Verpackung und Farbe nicht alles, der Geschmack sollte stimmen, also schnell die Flasche aufgedreht und der erste Riechtest erinnert mich an Vanillearoma zum Backen, der zweite dann wiederum an Hubba Bubba, interessant, das man bei zwei Mal riechen so verschiedene Eindrücke haben kann.
Der Geschmack von Jazz ist sehr interessent, schwer zu beschreiben, denn etwas vergleichbares habe ich noch nie getrunken, ich kann einen Hauch von Vanille schmecken und Süße, die ich nicht definieren kann, genauso wie den Geschmack von Guarana, ich weiß zwar nicht wonach Guarana wirklich schmeckt, aber alle Getränke die es enthalten haben so einen ganz bestimmten Geschmack, ihr kennt das sicher. Maca ist zwar ein Naturprodukt, dennoch empfinde ich den Geschmack eher als künstlich und sehr süß, wer sowas nicht mag, sollte hier also lieber Abstand vom Kauf nehmen.
Im Abgang jedoch kommt noch ein Geschmack, den ich so gar nicht zuordnen kann, vielleicht ist das das Maca, das Zaubermittel der Liebe, das Jazz den Beinamen Liquid Passion beschert hat, ich weiß es nicht. Maca ist übrigens eine peruanische Wurzel, der aphrodisierende und stimulierende Wirkung nachgesagt wird, davon kann ich nach der einen Flasche, die ich zum Testen hier hatte, jedoch nichts spüren.
Jazz könnte meiner Meinung nach zum absoluten Kultgetränk werden, denn es ist anders als alles was ich bisher kenne, schmeckt wirklich gut, wenn der Geschmack auch schwer zu beschreiben ist und fällt auf. Ich finde es besonders cool für die nächste Party, denn wer hat schon ein Getränk das im UV-Licht leuchtet, das bringt die Freunde und Bekannten sicher zum Staunen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...