Donnerstag, 19. Mai 2011

Allmaris

Wie ihr seht hatte ich das große Glück von Stephanie, der Besitzerin von Allmaris ein wenig ihrer handgemachten Naturkosmetik zum Testen zu bekommen, wofür ich mich noch einmal bedanken möchte.
In meinem wahnsinnig lecker duftenden Umschlag befand sich eine Apfelseife, wie unschwer zu erkennen rechts im Bild. Die musste ich wegen des leckeren Apfelduftes auch auf der Stelle ausprobieren, wen interessieren da schon die 3 Flaschen Flüssigseife im Schrank, so etwas geht vor und diese Entscheidung habe ich bis jetzt noch nicht bereut und das Stück ist mittlerweile schon fast aufgebraucht. Die Seife riecht einfach toll und frisch nach Apfel, aber das Beste sie pflegt die Hände auch super, ich habe das Gefühl ich muss mir viel seltener die Hände eincremen, was zum Bedauern von Herrn Schatz nicht zur Reduktion der Hancremevorräte beiträgt und meine Hände kommen mir auch nach dem Spülen selten trocken vor und viel weniger rissig, so eine Seife sollte wirklich jeder haben.
Links im Bild haben wir dann den Sleepy Cream Bath Bar, der der Grund ist, warum ich wirklich ewig für diesen Test gebraucht habe, ich wollte ihn zwar immer ausprobieren, aber ich bin jemand der nicht gern badet, wenn es heiß ist und mit einem solchen Hitzeeinbruch wie im Moment hatte ich irgendwie noch nicht gerechnet, nun habe ich aber endlich das etwas kühlere Wochenende für ein Bad genutzt.
Fangen wir erstmal mit den Kritikpunkten beim Bath Bar an, denn im Gegensatz zur Seife habe ich hier welche, der erste und größte ist, wo steht bitte die Sorte? Ich finde Sleepy als Namen nicht so furchtbar aussagekräftig, aber das ist wohl so vorgegeben und erriechen, so wie bei der Apfelseife kann ich die Inhaltsstoffe auch nicht, da hätte ich mir auch so einen Aufkleber gewünscht. Lavendel und Kamille kann ich auf der Rückseite entnehmen, aber ich habe das Gefühl da ist noch mehr drin, zudem ist die Rückseite auf Englisch, das liegt heute ja auch noch nicht jedem. Selbstverständlich kann man die genauen Inhaltsstoffe auf der Homepage, bei der Bestellung, sehen, aber gerade wenn man einen solchen Bath Bar verschenken möchte, hat der Beschenkte diese nicht zwingend zur Hand und auch ich selbst weiß oft nicht so ganz genau was ich bestellt habe und gucke dann ungern nochmal im Shop nach, aber das ist, wie so oft, Geschmackssache.
Dann soll ich ein Stückchen abbrechen für mein Bad, da würde ich mir eine Prägung, oder so etwas wünschen, denn wieviel ist ein Stückchen? Ich habe heute gesehen, dass unten auf der Packung steht reicht für 5 Bäder, aber das kommt jetzt etwas spät für mich, ich habe wohl zu wenig Badezusatz benutzt, naja. Zudem ist der Barren etwas schwer zu brechen, was die ganze Sache noch unangenehmer macht. Das Bad war dann zwar schön und entspannend und hat die Haut super gepflegt, aber die Körner etc. die darin rumschwammen hätte ich persönlich auch nicht gebraucht, ich habe dann immer das Gefühl das macht dreckig statt sauber, aber das liegt ja sehr im Auge des Betrachters und ich bin da vielleicht auch einfach nicht die Norm.
Trotzdem finde ich die Sachen von Allmaris gut und kann sie jedem nur empfehlen, auch ein tolles Geschenk für Mutter, Oma, oder sonstwen, wenn einem wieder nichts einfällt, hiermit tut man seinen Lieben ganz sicher etwas Gutes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...