Mittwoch, 21. September 2011

My150 - Fruchtsnack

Heute möchte ich euch ein tolles Konzept vorstellen, dass aus den USA kommt und einem bei einem gesunden, bzw. kalorienbewussten Leben hilft und zwar das Abpacken von Essen in Kalorieneinheiten, die Idee finde ich wirklich gut und würde mich das auch noch für weitere Produkte wünschen. Bei den von mir getesteten Fruchtsnacks sind dies 150 kcal pro Packung und das erleichtert einem während der Diät schon das Kalorienzählen, wenn man bei Snacks nicht mehr groß rumrechnen muss.
Eine weitere Besonderheit bei my150 sind die Zutaten, denn hier werden nur hochwertige und gesunde Zutaten verwendet. Wie der Name Fruchtsnack schon vermuten lässt also in diesem Fall süße, sonnengereifte Früchte.

Im Moment gibt es my150 in Deutschland in 3 Sorten, Bananenchips in der 35 g Packung und getrocknete Erdbeeren, sowie Kiwis in der 45 g Packung. Alles sehr kleine Portionen, aber das ist bei einer Diät ja immer das Problem. Wenigstens ist in diesem Fall der gesunde Snack modern und wirklich schön verpackt in den kleinen Pappboxen, die mit in jede Tasche passen. Eine Packung kostet 1,99 €, was ich ziemlich viel finde, zumindest auf die Bananenchips würde ich bei dem Preis wohl verzichten, schmecken sie doch, wie alle anderen Bananenchips auch und die bekomme ich in größeren Packungen günstiger, dann muss ich eben doch ein bisschen rumrechnen. Die getrockneten Kiwis haben mir im ersten Moment überhaupt nicht geschmeckt, aber wir mussten wohl erst miteinander warm werden. Denn wenn man versucht nicht direkt auf die Kerne zu beißen haben mir nach einigen Bissen auch die getrockneten Kiwis wirklich gut geschmeckt, wenn sie mich auch nicht vollkommen vom Hocker hauen konnten. So sehr überzeugt, dass ich sie zum Preis von 1,99 € wirklich kaufen würde haben mich einzig die Erdbeeren, die waren wahnsinnig lecker, schön süß und sind perfekt um mir die fehlenden Erdbeeren im Winter zu ersetzen.
Besonders interessant finde ich übrigens, dass my150 ausgerechnet mit Kalorien wirbt, bei allen Artikeln aber Zucker an zweiter bzw. dritter Stelle bei den Zutaten steht, ob man sich den bei einer Diät nicht auch sparen kann muss aber wohl jeder für sich entscheiden.

Insgesamt würde ich diesen Snack empfehlen, wenn man während einer Diät schnell Hunger auf Süßes hat und nicht allzu sehr aufs Geld achten muss. Die Bananenchips müssten für mich in dieser Serie nicht wirklich sein, etwas anderes, was es nicht schon zig mal gibt hätte mich mehr gefreut, und auch die Kiwis kann man essen, muss man aber nicht. Einzig die Erdbeern sollte man probiert haben, aber das ist natürlich auch alles wieder Geschmackssache.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...