Dienstag, 20. September 2011

Wunschfutter

Hamlet hat mal wieder einen Produkttest an Land gezogen und soviel sei jetzt schon verraten, einen sehr leckeren, denn mein Kleiner durfte Hundefutter und Leckerlies von Wunschfutter testen.
Bei dem ersten Aufrufen der Seite wollte ich zunächst mein Futter direkt selbst mixen und wählte den Futtermixer an, da die Auswahl dort mich jedoch überforderte beschloss ich doch erstmal den Futterberater der Seite zu nutzen, denn vielleicht konnte ich ja darüber herausfinden, welches Futter das Richtige für Hamlet ist. Im Futterberater muss man Namen und Rasse, sowie Alter, Stockmaß und Gewicht eingeben, dann geht es weiter zur nächsten Eingabeseite, wo man ein Aktivitätslevel wählen kann, ob Rüde, oder Hündin, trächtig, oder kastriert, alles steht zur Auswahl, dann kann man noch wählen ob der Hund stumpfes Fell, trockene Haut, oder ein schlechtes Abwehrsystem hat, entsprechende Beigaben werden dem errechneten Futter dann zugefügt. Für Hamlet ergab sich als optimale Mischung Lamm mit mittlerem Proteingehalt und Kartoffeln, sowie ein Zusatz für glänzendes Fell. Ich fand es etwas schade, dass man hier nicht noch einzelne, weitere Zutaten, wie anderes Obst und Gemüse zufügen kann, denn Hamlet frisst das eigentlich sehr gern, aber vielleicht ändert sich das mit der Zeit noch, denn der Shop ist noch ganz neu. Bisher gibt es auch nur zwei Sorten Fleisch zur Auswahl, aber ich bin sicher, da kommt noch mehr. Vielleicht gibt es Wunschfutter demnächst auch noch für andere Tiere, ich würde meinem Häslein Bugs auch gern so gutes Futter gönnen.
Das Wunschfutter gibt es in Gebinden von 2 kg, 7,5 kg und 2 x 7,5 kg. Ich finde die 2 kg eignen sich sehr gut um Wunschfutter kennen zu lernen, ansonsten wäre mir das Gebinde für unseren mittelgroßen Hund viel zu klein. Der 2 kg Behälter kostet 17,90 Euro, der 7,5 kg Behälter 49,90 Euro und die 2 x 7,5 kg Portion 69,90 Euro. Das ist nicht viel teurer als ein gutes Futter im Zoofachmarkt und dadurch, dass dieses Futter eine Rezeptur ohne Gluten, Weizen, Mais, Reis und Soja hat, ist es den höheren Preis auf jeden Fall wert.
Zum Schluss kann das Futter noch mit einem Bild personalisiert werden und man kann einen eigenen Namen eingeben und schon sieht die Packung aus wie meine und ist sicher auch ein tolles Geschenk für Hundebesitzer. Online kann man auch schon die genauen Inhaltsstoffe des Futters sehen, das finde ich gut, denn so kauft man nicht die Katze im Sack. Zahlen kann man per Vorkasse, Kreditkarte, Paypal und Sofortüberweisung, da sollte also für jeden etwas dabei sein und versendet wird mit DHL.
Innerhalb von 4 Tagen war meine Bestellung bei mir, recht zügig für ein individuelles Futter, wie ich finde.
Kaum angekommen wollte Hamlet dann natürlich sofort den Geschmackstest machen und wie man sieht schmeckts ihm. Aber das ist nicht alles, es schmeckte ihm so gut, dass er immer wenn man seinen Napf nachfüllte er ihn sofort leer fraß, was sehr ungewöhnlich für Hamlet ist, denn normal hat er den ganzen Tag sein Futter im Napf stehen und frisst nur wenn er Hunger hat. Hiervon konnte er aber nicht genug bekommen, erst jetzt, wo die Packung so gut wie alle ist, lässt er kleine Reste, vermutlich weil er verstanden hat, dass es wieder neues gibt. Besonders gefreut hat Hamlet sich neben dem Futter noch über einen Wunschfutterball, der passend zum sonstigen Design in rot und weiß, dem Paket beilag, der hat es leider auch nicht bis aufs Foto geschafft, weil er gleich ins Körbchen apportiert wurde und der Herr ihn nicht mehr hergeben wollte. Über den Zusatz für glänzendes Fell kann ich leider nichts sagen, Hamlets Fell hat sich seit er das Futter frisst nicht verändert, aber das gibt es auch erst seit einer Woche. Um Veränderungen im Fell festzustellen müsste man das Futter wohl wesentlich länger verfüttern.

Absolut abgefahren jedoch ist Hamlet auf die Leckerchen, die ihr oben im Bild in den kleinen Töpfchen seht und für die Leckerchen konnte sich auch Frauchen begeistern, sind sie doch in Dosen mit einem Deckel, den man verlässlich wieder zudrehen kann, ich hasse es nämlich, wenn Hundefutter in allen Taschen rumfliegt, weil das meiste nicht wiederverschließbar ist. Als Leckerchen gibt es bei Wunschfutter: Nur so - Lammtaler, Bestechung - Puten Rolls und Belohnung - Wild Minis. Wie man auf dem Bild rechts sieht, sind die Lamm Taler ziemlich groß, was dazu führt, dass Hamlet sie sofort, wenn er sie bekommt in seinen Korb trägt und sie dort frisst, allerdings steht er im Gegensatz zu anderen Leckerlies ganz schnell wieder vor mir und will mehr, die Puten Rolls sind etwas kleiner, aber er braucht trotzdem einige Bissen um sie zu zerkleinern, einzig die Wild Minis eignen sich gut für unsere Zwecke, denn sie sind mit wenigen Hapsen weg und das ist es was ich brauche, um mit Hamlet Kommandos zu üben. Für etwas anderes gibt es bei uns keine Leckerchen und somit sind zumindest für uns die Lamm Taler unbrauchbar. Hamlet mag allerdings alle Leckerchen sehr gern und andere haben sicher auch mehr Verwendung für sie.

Wunschfutter insgesamt finde ich vom Konzept her sehr gut, wenn auch natürlich, da es ein sehr junger Shop ist, noch ausbaufähig. Sowohl Futter, wie auch Leckerchen riechen sehr stark, wie das bei Naturprodukten meist der Fall ist, das finde ich sehr unangenehm, aber alles lässt sich gut verschließen und ich habe den Geruch so nicht in der Wohnung, also soll es mir recht sein. Insgesamt können Hamlet und ich Wunschfutter ohne Einschränkungen weiter empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...