Mittwoch, 9. Mai 2012

Heilig Rock Wallfahrt 2012

Darf ich vorstellen, den Dom und seinen Vorplatz in Trier, wie er derzeit aussieht, voll mit Pilgern, denn in Trier ist derzeit Wallfahrt. Wer sich jetzt fragt was die Menschen nach Trier treibt, dort wird im Moment im Dom der heilige Rock ausgestellt, ein Kleidungsstück, dass angeblich Jesus selbst getragen haben soll. Zum ersten Mal wurde der heilige Rock vor 500 Jahren ausgestellt und seitdem sind Millionen von Menschen zu ihm gepilgert um ihn zu sehen und da ich anlässlich meines Studiums in Trier wohne, wollte auch ich mir dieses Spektakel nicht entgehen lassen, ist doch ungewiss, wann der heilige Rock wieder ausgestellt wird, die letzten beiden Ausstellungen waren 1996 und davor 1959.

Hat man sich erstmal in die Schlange vor dem Dom eingereiht, so kommt man recht bald in ein kleines Zelt, in dem sich die Pilger mit einem kleinen Zeichen beteiligen können, hier kann man einen mitgebrachten Textilfaden (empfohlen wird etwa 1m Länge), es werden auch Schlüsselbänder, oder einfach Fäden von der Kleidung genommen, mit einem Webstuhl zu einem neuen Tuch verbinden lassen, was das Motto der Wallfahrt "Führe zusammen, was getrennt ist" verdeutlichen soll.
Die Pilgerzeit ist jeden Tag zwischen 10.30 Uhr und 21.00 Uhr und in dieser kann man den heiligen Rock vor der Altarinsel in der Mitte des Mittelganges, des Triere Domes, sehen. Ausgestellt wird er in einem Glaskasten, den man aber natürlich nicht ewig belagern darf, es ist mehr ein Ansehen im Vorbeigehen, was ich sehr schade fand, ich hätte mir den heiligen Rock gern in aller Ruhe angesehen, aber man hatte vielleicht 30 Sekunden Zeit, danach wollten die nächsten, hinter einem stehenden, Pilger auch etwas sehen.

Neben dem heiligen Rock sollte man sich jedoch auch den wunderschönen Trierer Dom ansehen, ich finde ja vor allem die Orgel dort wirklich schön, wer einmal in Trier ist, wenn der heilige Rock nicht ausgestellt ist, für den lohnt sich auf jeden Fall auch eine Besichtigung des Doms, der ohne die vielen Pilger sogar noch imposanter und schöner wirkt. Wobei man dann auf die Livemusik verzichten muss, die während der Wallfahrt dort ist, denn während dieser Zeit singen fortwährend Chöre im Altarraum

Wer den heiligen Rock während dieser Ausstellungsperiode noch sehen möchte hat dafür noch ein paar Tage Zeit. nämlich bis zum 13. Mai und ich kann es jedem, der in der Nähe wohnt, nur empfehlen, schon allein auf Grund der Atmosphäre sollte man, meiner Meinung nach, dort gewesen sein. Ob man für den heiligen Rock jedoch eine weite Pilgerreise auf sich nehmen möchte muss wohl jeder für sich selbst entscheiden, ich würde es wohl nicht tun, denn wenn ich eine weite Anreise gehabt hätte, so hätte ich mich wirklich sehr darüber geärgert den Rock nur so kurz betrachten zu dürfen.

Am Dom wird dann natürlich auch noch überteuertes Heilig Rock Merchandise verkauft, aber ich denke das gehört zu einer solchen Veranstaltung einfach dazu, auch wenn ich kein großer Freund davon bin.

Schön finde ich, vor allem für Menschen die allein Pilgern wollen, dass eine Mitpilgerzentrale eingerichtet wurde, wo man sich vorhandenen Gruppen anschließen kann, so dass niemand, nur weil er sich allein fürchtet, auf das Pilgern verzichten muss. Wenn man in einer Gruppe anreist, so kann man sich am Dom auch voranmelden und muss so nicht lange in der Schlange stehen um zum heiligen Rock zu gelangen, denn angemeldete Gruppen werden vorgelassen.

Anlässlich der heilig Rock Wallfahrt werden auch in der Stadt noch einige Auftritte auf einer Bühne geboten und wenn man schonmal da ist lohnt sich auf jeden Fall auch eine Stadtführung ab der Porta Nigra, die in regelmäßigen Abständen dort starten, denn Trier hat wirklich viele lohnenswerte Ecken. Die Fußkranken können ihre Stadtführung auch mit dem Bus unternehmen, was das angeht ist Trier bestens auf Touristen eingestellt. Das Auto lässt man allerdings lieber ausserhalb der Stadt, extra für die Pilger wurde hierzu ein kostenloser P&R Parkplatz auf der Messe eingerichtet, denn die Parkplatzsituation in der Innenstadt führt sonst dazu, dass man doch arg lange nach einem Parkplatz suchen muss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...