Montag, 21. Mai 2012

Listerine Smart Kidz

Kennt ihr sie auch schon aus der Werbung? Die neue Mundspülung von Listerine, die wie der Name schon verrät, speziell für Kinder gemacht ist, Listerine Smart Kidz. Allerdings ist die Mundspülung nicht nur für Kinder geeignet, denn ich habe auch keine und trotzdem diese Mundspülungen, die normalen Mundspülungen von Listerine sind zwar gut, mir aber viel zu stark und ich bekomme davon sogar Ausschlag im Mund, also habe auch ich mich entschieden die Kindervariante zu probieren, die vermutlich nicht so stark sein wird, ist sie doch ohne Alkohol und Zucker.

Der Preis von 4,75 € für die 500 ml Flasche schockte mich zwar zunächst sehr, aber wenn es denn hilft ist mir meine Zahngesundheit auch einen höheren Preis wert und so wird es wohl den meisten Eltern mit den Beißern ihrer Kinder auch gehen.

Besonders toll fand ich, dass es neben dem öden Minzgeschmack die Mundspülung auch in der Sorte Beeren-Geschmack gibt, die musste ich natürlich sofort kaufen.

Die Flasche sieht toll aus und hat auch ein kinderfreundliches Abfüllsystem, man muss die Mundspülung, die übrigens für Kinder ab 6 Jahren geeignet ist, nicht in einem Becher selbst dosieren, man drückt einfach auf die Flasche, bis sich der Abfüllmechanismus im Deckel bis 10 ml gefüllt hat, schüttet die Lösung dann in einen Becher um und spült damit 1 Minute den Mundraum aus, anschließend wird die Lösung ausgespuckt und es sollte 30 Minuten weder gegessen, noch getrunken werden. Angewendet werden soll die Mundspülung auf diese Weise 2 Mal pro Tag, wobei die Flasche dann auch mit ihrem hohen Preis recht ergiebig ist.

Die Mundspülung schmeckt toll, meiner Meinung nach, nach Erdbeere und ich glaube bei Kindern sollte man etwas vorsichtig sein, dass sie diese nicht runterschlucken, oder gar trinken. Das Beste ist allerdings, dass diese fluoridhaltige Mundspülung den Kindern den Effekt des Spülens genau vor Augen führt, aller Dreck, der durch die Mundspülung entfernt wird, wird nämlich rot verfärbt, das macht zwar Flecken im Waschbecken, die schwer weggehen, aber man sieht sofort, warum das Spülen wichtig ist, das finde ich wirklich eine gute Idee.

Die Mundspülung schützt vor Karies, Zahnbelag und Zahnfleischentzündungen und reinigt Mundraum, Zähne, Zahnfleisch und Zunge, aber das tut ja eigentlich jede Mundspülung.

Ich bin von der Listerine Smart Kidz total begeistert, weil ich mit ihr keine Probleme wie Ausschlag mehr bekomme, die ich bei anderen Mundspülungen habe und würde sie jedem der Kinder hat wärmstens empfehlen, sie schmeckt gut und zeigt einem sogar was das Ausspülen bringt, so macht Zahnpflege Spaß und diese ist auch im Kindesalter schon äußerst wichtig.

Kommentare:

  1. Vorsicht! Listerine Smart Kidz kann zu Verfärbungen der Zähne führen. Auf der Plastikflasche selber steht kein Warnhinweis. Wir kamen auch erst nach langer Recherche auf den "Verursacher". Wer denkt denn ausgerechnet an ein so toll beworbenes Produkt, mit dem man meint, seinem Kind etwas besonders Gutes zu tun? Der Warnhinweis, der wie gesagt NICHT auf der Plastikflasche steht, ist auf der Produkt-Seite des Herstellers zu finden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, das ist ein guter und wichtiger Hinweis und war mir nicht bekannt.

      Löschen
    2. Hallo, es wäre prima, wenn Sie noch ein paar Details zu der Recherche hätten (wie und was wurde alles recherchiert, wie kamen Sie darauf, dass es SmartKidz ist, das die Verfärbungen hervorruft). Ich frage deshalb, weil die Zähne meiner Tochter (6 Jahre) sich in den letzten Monaten extrem gelb verfärbt haben. Alle potentiellen Ursachen (Antibiotika, Tee, Kaffee, etc. oder eine veränderte Mundhygiene) treffen nicht zu. Irgendwann fiel mit ein, dass sie seit 3 Monaten Smartkidz verwendet und evtl. hier ein Zusammenhang bestehen könnte. Daher fand ich Ihren Beitrag sehr interessant und würde mich über nähere Informationen freuen.

      Löschen
    3. meine Tochter nimmt Lysterine Smartkidz seit 3 Wochen und ich bin sehr erschrocken über die Verfärbungen. Ich habe es jetzt abgesetzt. Es hat sich etwas Zahnschmelz gelöst, lt. Zahnärztin häte das nichts mit Lysterne zu tun. Komisch. Vor 3 Wochen waren wir beim Zahnarzt, da war weit und breit keine Spur davon. Jetzt total viel und das, obwohl meine Tochter keinen Tee, Medikamente oder sonst etwas genommen hab. Durch puzen hab ich es erst mal nicht wegbekommen, hoffe das legt sich denn es sich sehr unschön aus! Hat jemand Erfahrungen wie lange das so bleibt?

      Löschen
  2. Wir nutzen diese Spülung schon länger und bei uns klappt alles super und es gibt auch keine Verfärbungen. Im Gegenteil. Die Zähne sind super weiss ;-)
    Mein Sohn putzt seitdem nochmal so gerne die Zähne.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo! Ich habe zwar diese Spülung weder selbst noch an den Kids ausprobiert, aber schon mehrere für Erwachsene an mir selbst, jedesmal mit dem "Erfolg", dass sich die Zähne verfärben. Es gibt wohl anfällige Personen dafür...

    AntwortenLöschen
  4. Den Hinweis bzgl. der Verfärbungen habe ich heute auch im Internet gelesen, nachdem ich schon ratlos war, warum die Zähne meines Sohnes auch nach Reinigung durch den Zahnarzt wieder gelb werden. Der Hinweis sollte auf der Flasche angebracht werden und nicht nur im Internet. Das habe dann auch gerade so an "Listerine" kommuniziert. Das finde ich so absolut nicht in Ordnung, auch wenn im Hinweis die Rede von "seltenen Fällen" ist.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe heute auch festgestellt, dass meine Tochter, die immer gepflegte weiße Zähne hatte, plötzlich gelb verfärbte Zähne hat! Mir kam in den Sinn, dass es an der seit einem guten Monat von ihr verwendeten "Listerine Smart Kidz" liegen könnte und habe diesbezüglich recherchiert. Ich habe mehrere entsprechende Erfahrungsberichte gefunden (wie hier!)...
    Ich bin noch immer geschockt von der Tatsache, dass Listerine auf der Internetseite auf die Möglichkeit von Verfärbungen hinweist, nicht jedoch auf der Flasche selbst! Dass es überhaupt die Möglichkeit gibt, dass sich die Zähne durch eine Mundspülung verfärben können, die eigentlich zum Wohl der Zähne angewendet wird, ist unglaublich!
    Meine Kinder werden diese Mundspülung nicht weiter verwenden (es war im Übrigen eine Empfehlung von befreundeten Zahnärzten)!
    Gibt es Erfahrungswerte, wann oder durch welche Maßnahme diese Verfärbung wieder verschwindet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es langsam wirklich erschreckend wieviele Menschen sich hier einfinden, bei denen es zu Verfärbungen gekommen ist, da sollte Listerine dringend das Produkt verändern.
      Da bei mir selbst keine Verfärbungen auftreten kann ich hierzu leider keinen Tip geben, aber vielleicht mag das jemand anderes von den Betroffenen tun, ich denke im Notfall sollte hier gegen eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt helfen können.

      Löschen
  6. Hallo, gibt es immer noch keine Erfahrungswerte wann die Verfärbungen wieder verschwinden. Wäre doch schön, wenn nicht nur jeder sein Problem benennt, sondern auch mal etwas zur Lösung beitrragen könnte

    AntwortenLöschen
  7. Wir hatten das Problem auch. Die Verfärbungen wurden vom Zahnarzt im Rahmen einer Zahnreinigung wieder wegpoliert. Dies ging allerdings nur sehr schlecht. Es musste ein Gerät zum Einsatz kommen, mit dem man normalerweise Zahnverfärbungen bei Rauchern entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe zum Glück noch nicht diese Mundspülung bei meinen Kindern benutzt, aber ich wurde auch rechtzeitig von unserer Zahnärztin gewarnt ,diese aufgrund der Verfärbungen nicht zu nehmen! Finde es eine Frechheit das dies nicht auf der Flasche steht! !!!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...