Dienstag, 19. Juni 2012

Brunch Cowboy & Indianer

Von Brunch gibt es zwei neue und limitierte Sorten und da ich ja sehr gern Frischkäse esse musste ich sie einfach probieren. Beim Cowboy, hinter dem sich die Sorte Rauchspeck - Chili verbirgt fiel mir die Entscheidung ihn mitzunehmen auch sehr leicht, denn die Kombination klang für mich einfach toll. Indianer, also Curry habe ich dann auch mitgenommen, warum weiß ich allerdings nicht mehr so genau, denn Curry mag ich eigentlich nicht so gern.

Wo ich beide Sorten aber schon zu Hause hatte wollte ich sie auch ausprobieren, auch wenn auf der Packung steht perfekt zum Grillen bevorzuge ich meinen Frischkäse auf dem Brot und nehme zum Grillen lieber Grillsaucen, die es auch in allen möglichen Sorten gibt, aber das ist Geschmackssache.

Angefangen habe ich natürlich mit dem Brunch Cowboy, da mich dieser mehr interessierte. Der Brunch ist orange eingefärbt und ich kann in ihm braune Rauchspeckstückchen erkennen, genau wie grüne und rote Chilis, ich bin sehr gespannt auf den Geschmack, denn es riecht leicht rauchig und nach Speck und meiner Erfahrung nach kommen die Chilis bei Brunch auch nicht zu kurz. Umso enttäuschter bin ich nach dem Probieren, es schmeckt nicht ansatzweise so stark nach Rauchspeck, wie ich mir das vorgestellt hatte, einzig die kleinen Speckstückchen schmecken hiernach und richtig scharf ist Brunch Cowboy auch nicht, es schmeckt eher nach Paprika, denn nach Chili, diese Kombination ist zwar auch ganz lecker, aber eben nicht was ich erwartet hatte. Wenn der Brunch eine Zeit auf dem Tisch steht und wärmer wird schmeckt er zwar irgendwann im Abgang leicht scharf, aber Frischkäse esse ich nunmal kalt. Die Stückchen in diesem Käse haben genau die richtige Größe und Konsistenz und schmecken gut.

Der Brunch Indianer mit Curry Geschmack kommt dann, wie überraschend, in gelb daher, doch auch er hatte gelbe und rote Stückchen, die so würde ich vom Geschmack her tippen, Möhren und Zwiebeln sind, das verwirrt mich und das hatte ich bei dieser Sorte nicht erwartet. Wie erwartet bekommt man abgesehen von den Stückchen aber den vollen Curry-Geruch und Geschmack, der mir in diesem Frischkäse jedoch sehr gut schmeckt, ich finde den Brunch Indianer besser gelungen als den Cowboy, wenn ich hier auch gern auf die Stückchen verzichtet hätte, denn sie passen für mich nicht unbedingt zu Curry und ausserdem finde ich sie ein wenig zu hart.

Der Brunch Cowboy & Indianer konnten also beide nicht vollkommen überzeugen. Der Cowboy ist ganz lecker, könnte für mich allerdings mehr nach Rauchspeck schmecken und schärfer sein, so ist er eher ein Brunch Rauchspeck- Paprika, was den Vorteil hat, dass alle die nicht so gern scharf essen hier auch beruhigt zugreifen können. Der Brunch Indianer schmeckt dafür gut nach Curry, wie ich es erwartet habe, bloß auf die Möhren- und Zwiebelstückchen hätte ich gern verzichtet, die haben hier in meinen Augen nichts zu suchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...