Freitag, 1. Juni 2012

Herforder Hefeweizen

Man höre und staune, was Herforder hier auf den Markt bringt, ein Hefeweizen, aus meiner Heimat, aus Westfalen. Was daran so verwunderlich ist? Westfalen ist einfach nicht die typische Weizenregion und umso gespannter ging ich an die mir zur Verfügung gestellten Testflaschen heran. Herr Schatz wurde zuerst einmal beauftragt Bananen-Saft mitzubringen, denn Weizen hat mir persönlich einen zu starken Eigengeschmack, so dass ich es lieber gemixt trinke.

Beim Einschenken riecht das Weizen von Herforder wie jedes andere und sieht dadurch, dass es naturtrüb ist auch so aus, hier gibt es also schonmal keine Überraschungen.

Der Geschmack jedoch war für mich eine riesige Überraschung, das Hefeweizen von Herforder ist angenehm mild und hat keinen so starken Weizengeschmack, wie viele andere Sorten, es schmeckt mir auch pur richtig gut und ist eher leicht und erfrischend, wesentlich weniger schwer als andere Hefeweizen. Es macht auch lange nicht so satt, wie die diversen anderen Sorten.

Ich bin begeistert und denke, wenn wir wieder Hefeweizen kaufen, dann wird unsere Wahl sicher auf das von Herforder fallen, es schmeckt überraschend gut und leicht und das sogar Herrn Schatz, der auch das Hefeweizen anderer Sorten, ungemischt, gern trinkt. Wer also den Wochenendeinkauf noch vor sich hat, dem kann ich nur empfehlen mal eine Flasche Herforder Hefeweizen zum Probieren mit nach Hause zu nehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...