Samstag, 16. Juni 2012

Kneipp VIP-Autoren Treffen Review

Das VIP-Autoren Treffen bei Kneipp liegt mittlerweile schon einige Zeit zurück, aber ich möchte euch trotzdem noch von diesem tollen Tag in der Nähe von Würzburg berichten, zu dem Kneipp seine VIP-Autoren, will heißen Blogger, die über deren Produkte schreiben und an deren Aktionen teilnehmen, eingeladen hatte. Ich habe mich bereits im Vorfeld sehr auf diesen Tag gefreut, ich liebe es die Firmen hinter den Namen kennen zu lernen und so hatte ich auch kein Problem damit in aller Frühe zu Kneipp aufzubrechen.

Dort angekommen war ich dann, wie üblich, viel zu früh und musste mir erstmal ein wenig die Zeit vertreiben, so schlich ich um das Werk herum und war zunächst einmal sehr überrascht, wie klein das Werk ist. Im Nachhinein weiß ich, dass Kneipp nur etwa 250 Mitarbeiter hat, was die Größe des Werks erklärt, ich hätte mir das Unternehmen sehr viel größer vorgestellt.

Nach meiner kleinen Erkundungstour meldete ich mich dann am Eingang bei einer sehr netten Empfangsdame und bekam meinen Besucherausweis, ohne diesen ist bei Kneipp nämlich kein Reinkommen und sollte am Wassertretbecken warten, die anderen Blogger würden sicher auch bald kommen. So konnte ich dann schonmal vorab ein wenig Wasser treten und kaum war ich fertig standen auch schon Karin, Yvonne, Christina und Nicole vor mir. Alle auf Grund von Facebookbildern leicht zu identifizieren und Yvonne hatte ich sogar im letzten Jahr schon einmal bei Rügenwalder getroffen. Da im Tretbecken nun allerdings das Wasser abgelassen wurde wechselten wir über zum Armbecken, bei dem man die Arme bis zur Beuge in kaltes Wasser taucht und dadurch erfrischt wird. Obwohl ich ja eigentlich bei sowas sehr skeptisch bin fand ich beide kneippschen Anwendungen toll und super erfrischend nach der langen Fahrt, allerdings war das Wasser zu meinem Glück durch die Sonne an diesem wunderbaren Tag auch schon etwas aufgewärmt worden.

Nach und nach trafen dann auch die anderen Bloggerinnen, sowie Manuela und Claudia ein und nach einer kleinen Begrüßung draußen begaben wir uns ins Gebäude, um noch einmal offiziell begrüßt zu werden und einen Vortrag über Kneipps noch relativ neue Naturkind-Reihe zu hören. Während diesem durften alle angesprochenen Produkte auch ausprobiert und beschnüffelt werden, was wahnsinnigen Spaß machte und den Vortrag noch interessanter. Zudem haben wir schon einen kleinen Ausblick in die Zukunft von Naturkind bekommen und ich sage es mal so, es darf sich auf den Herbst gefreut werden.

Im Anschluss hieran ging es dann für uns ins Werk, was eine absolute Seltenheit bei Kneipp ist, so selten, dass sogar zwei Mitarbeiter uns begleiteten, die selbst noch nie eine solche Führung gemacht hatten. Wie das in einem solchen Werk ist, gab es dann natürlich Haarnetze, Fußüberzieher und Kittel für uns alle, totschick haben wir nun natürlich ausgesehen und mussten erstmal ein wenig rumalbern, bevor wir uns die Produktion von zunächst Tabletten und anschließend Creme ansehen konnten. Es gab massig Informationen zu allem, so viele, dass ich mich nach dem ersten Teil schon etwas erschlage fühlte, aber dies sollte vom zweiten Teil, der Abfüllung, wieder ausgeglichen werden. Hier konnten wir uns die Abfüllung von Badezusätzen ansehen, erfuhren etwas über die Exportländer von Kneipp, ich hätte gar nicht gedacht, dass es Kneipp in so vielen Ländern gibt und wurden über die Verpackungsmethoden informiert. Wie die Badezusatzflaschen an uns vorbeirauschten und wie schnell sie befüllt und verpackt wurden war einfach nur beeindruckend, da sah man mal wieder sehr gut, was Maschinen heute alles leisten können.


Anschließend gab es zur Stärkung ein leckeres Buffett und Stärkung war auch bitter nötig, sollte es danach doch mit einem kleinen Rabatt zum Shopping im Werksverkauf gehen und niemand unter seinem Körbchen zusammen brechen. Der Werksverkauf war toll, man konnte an allem riechen, ausprobieren wie man wollte und es gab das komplette Sortiment von Kneipp. Ich habe dort viele Produkte entdecken können, die ich so im Laden noch nie gesehen habe und habe unter ihnen und ein paar ausländischen Produkten noch wahre Schätzchen für mich finden können. Mit vollem Körbchen, viel vollerem als eigentlich geplant, ging es dann in Richtung Ausgang, aber dank Rabatt hielt die Endsumme sich zu meinem Glück in Grenzen.

Da das Shopping natürlich ziemlich anstrengend für uns Mädels war ging es danach nochmal in den Kneipp Garten, wo die anderen die Chance zum Wassertreten wahr nahmen, das ich ja am Morgen noch gemacht hatte, wir nochmal das Armbecken nutzen, das jetzt aber wirklich schon mehr warm als kalt war und für alle ausser mir ging es dann noch auf den Barfußpfad, da habe ich dankend ausgesetzt, ich hasse barfuß laufen und mich kitzelt dann nur alles an den Füßen, nee, ohne mich. Den anderen scheint es aber Spaß gemacht zu haben und nebenbei konnte man natürlich auch noch in der Sonne sitzen und sich ein wenig bräunen.

Danach gingen wir wieder rein um noch ein bisschen über dies und das zu sprechen und einen kleinen Ausblick auf kommende Kneipp-Aktionen für uns Blogger zu bekommen und dann war auch schon wieder Schluss. Eigentlich schade, ich hätte mit den vielen lieben Mädels auch noch länger quatchen können und Würzburg wäre sicher auch einen Besuch wert gewesen, naja, nächstes Jahr, wenn es wieder ein VIP-Autoren Treffen gibt, ist die nächste Chance dazu...

Als ich dann nach der Rückfahrt glücklich wieder zu Hause ankam sah Herr Schatz nur meine Tüten, schüttelte den Kopf und meinte: "Nicht im Ernst, oder?". Doch, war mein Ernst, ich bin glücklich mit meinen neuen Produkten und da ihm einige davon in verschiedenen Situationen auch schon sehr geholfen haben findet er sich mit meiner neuen Kneipp-Sammlung ab.

Danke nochmal an Manuela und Claudia für diesen tollen Tag!

Kommentare:

  1. Ich fand es auch einen tollen und sehr gelungenen Tag, der auch viel zu schnell vorbei war :-)
    Und da hoffen wir einfach mal auf ein neues Treffen im nächsten Jahr *g*

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließ mich Nicole an und hoffe, dass wir uns spätestens nächstes Jahr wieder alle dort treffen werden.
    LG
    Karin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...