Dienstag, 24. Juli 2012

Pasión Delinat

Heute habe ich mal wieder die Ehre euch, über Mokono vermittelt, einen Wein vorzustellen. Wer hier schon länger mitliest weiß, dass ich normalerweise deutsche Weine bevorzuge und auf Grund meines Wohnsitzes an der Mosel auch meist Weine von dort zu Hause habe. Ab und an schaue aber auch ich mal über den Tellerrand und so hat es der spanische Pasión Delinat zum Testen zu mir nach Hause geschafft. Besonders schön fand ich hier das Package, das rund um den Wein geschnürt wurde, denn die zwei Flaschen Wein kamen nicht allein bei mir an, sondern mit einem kleinen, aber feinen Tapas Kochbuch und einer CD mit typisch spanischen Klängen.

Das die CD extra für diesen Wein aufgelegt wurde sieht man schon an ihrer Verpackung, denn sie ist mit dem Titel Pasión Delinat und in den Farben der Firma bedruckt. Das Material das dem Wein beiliegt verrät dann auch warum, denn diese CD entstand bei der Premiere des Weines. Enthalten sind auf der CD klassische, wie auch aktuellere spanische Rhythmen von Flamenco bis zu Latin-Lounge, es sollte also für jeden etwas dabei sein und ist auf jeden Fall die perfekte Untermalung für den ruhigen und entspannten spanischen Abend bei einem guten Gläschen Wein.

Das Tapas Buch weiß, obwohl es eher klein und schlicht wirkt, ebenfalls zu überzeugen, es sind leckere und einfache Rezepte enthalten, die man mit handelsüblichen Zutaten einfach und schnell nachmachen kann. Um die Zutaten zu besorgen muss man nur in den Supermarkt und nicht wie sonst oft üblich in den Feinkostladen und es sind sowohl für Kochanfänger, wie auch für Geübte die passenden Rezepte enthalten. Wir haben schon ein paar Rezpte ausprobiert und ich kann sagen, so einfach die Rezepte sind, so lecker sind sie auch, da kommt spanisches Flair fast wie von selbst auf den Tisch.

Kommen wir nun aber zum Wichtigsten in diesem Paket, dem Wein, also dem Pasión Delinat, einem Rotwein, der nicht zu warm, am Besten bei 16° serviert werden sollte. Das war für uns etwas schwierig umzusetzen, denn wie die meisten Haushalte können wir Kühlschrank, oder Zimmertemperatur anbieten, aber alles dazwischen ist schwierig, denn wie soll ich diesen Wein zu Hause vernünftig auf 16° temperieren, geht nicht, also entschieden wir uns für Zimmertemperatur zum Verkosten. In der grünen Glasflasche befindet sich ein Wein aus der Region La Mancha, natürlich in Spanien gelegen, aus dem Jahre 2009. Gekeltert wird dieser Wein aus Tempranillo Trauben und einem kleinen Anteil Cabernet Sauvignon. Seinen Schliff und seine geschmackliche Vielfalt erhält er dann bei einem kurzen Ausbau im Holzfass. Der Alkoholgehalt schlägt hier mit 13,5 % vol. zu Buche. Besonders hervorzuheben ist meiner Meinung nach bei diesem Wein noch, dass es sich hier um ein Produkt mit Bio-Zertifizierung handelt.

Schon beim Einschenken macht dieser Wein viel her, denn es handelt sich um einen Wein in einem satten Runbinrot, das einfach toll und edel aussieht. Der Wein riecht sehr lecker und fruchtig und ich freue mich schon aufs Probieren.

Beim Probieren fällt mir zunächst auf, dass dieser Wein trotz seine Fruchtigkeit relativ schwer ist.  Er hat nur eine ganz geringe Säure, dafür aber eine ganz eigene Würze.  Zu Tapas, oder Fleischspeisen finde ich diesen Wein wirklich delikat. Auf der Flasche wird er auch zu Gemüse empfohlen, hier wäre er mir jedoch zu würzig und schwer. Die Noten von Mokka und Vanille, die diesen Wein abrunden sollen kann ich um ehrlich zu sein nicht schmecken, aber dazu bin ich vermutlich einfach nicht Weinkenner genug. Das es ein sehr vollmundiger Wein mit einem geschmackvollen Abgang ist, der zu allerlei verschiedenen Speisen passt, da bin ich mir jedoch sicher. Beim Pasión Delinat kann man also von einem absoluten Allrounder sprechen, der uns einfach gut schmeckt und den wir somit für einen spanischen Abend, wie auch für ein edles Dinner, ohne weiteres empfehlen können.

Das er wirklich ein sehr gelungener Wein ist bekamen wir dann auch von den Eltern von Herrn Schatz bestätigt, die eine Flasche von uns bekommen haben, weil sie sehr gern Rotwein trinken, denn diese riefen kurze Zeit später extra bei uns an, um uns zu sagen, dass dies aber wirklich ein sehr leckerer Wein wäre. Er schmeckt also auch pur an einem schönen Abend und nicht nur zum Essen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...