Freitag, 30. November 2012

PAMK - In der Weihnachtsschickerei

PAMK, eine Abkürzung die für mich erstmal böse klingt, aber für etwas ganz tolles steht, nämlich für die Aktion "Post aus meiner Küche", die von einigen Foodbloggern in regelmäßigen Abständen gestartet wird. Dabei kann jeder teilnehmen, ob mit, oder ohne Blog, nur gern in der Küche werkeln, dass sollten die Teilnehmer schon. In einer vorgegebenen Woche werden dann Leckereien verschickt, ob eine, oder zehn, das ist jedem selbst überlassen und diese Woche war eben Postwoche und da meine Tauschpartnerin ihr Paket schon bekommen hat und ich ihr somit die Überraschung nicht klaue, dürft ihr jetzt auch einen Blick hinein werfen.


Meine Tauschpartnerin hatte leider keinen Blog, so dass ich mir kein Bild von ihr machen konnte, ich wusste nur, sie mag kein Marzipan, was mich schon zum Umdisponieren zwang, denn wenn ich an Weihnachtssachen denke, dann gehört Marzipan zwangsweise dazu. Da Weihnachten, bzw. "In der Weihnachtsschickerei" das Thema war, habe ich mich also für einen bunten Weihnachtsmix entschieden. Es gab weihnachtliches (weil grün, rot und weißes) Shortbread, Zweierlei vom Snickerdoodle, Zimt-Mandeln, Pflaumen-Lebkuchen-Marmelade und Lebkuchen-Likör. Irgendwas davon würde schon den Geschmack der Tauschpartnerin treffen, so hoffte ich und so scheint es auch zu sein.

Die Zubereitung hat unendlich viel Spaß gemacht und dann noch die Spannung ob es dem Tauschpartner gefällt, super, es war so toll, ich bin auf jeden Fall auch bei der nächsten Runde dabei, schade, dass ich mich nicht eher getraut habe mit zu machen, weil ich immer Angst vor dem Verpacken hatte. Ich kann die Teilnahme nur empfehlen und warte jetzt erstmal noch etwas ungeduldig, was mich wohl aus einer anderen Küche erreichen wird.

Natürlich haben Herr Schatz und ich die Sachen auch gekostet und unser heimlicher Favorit war das weihnachtliche Shortbread (im Karton hinten links), von dem ihr hier jetzt auch noch das Rezept bekommt:

Zutaten:

250g Pistazien
200g weiße Schokolade
75g Cranberrys
320g Butter (Zimmertemperatur)
225g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
400g Mehl
½ TL Salz


Zubereitung:

Pistazien schälen und hacken. Schokolade und Cranberrys hacken. Butter mit Zucker und Vanilleextrakt schaumig schlagen. Mehl mit dem Salz vermischen und nach und nach zugeben. Gehackte Pistazien, Schokolade und Cranberrys unterheben und so lange rühren, bis sich ein Teigball bildet. Teig zu einer langen Rolle mit etwa 3-4 cm Durchmesser ausrollen, in Backpapier einschlagen und für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Von der Teigrolle etwa 0,5cm dicke Stücke abschneiden, auf einem mit Backpapier ausgekleideten Backblech auslegen und für 10-13 Minuten backen.

Probiert es aus, es lohnt sich.

Und falls ihr noch Interesse an einem der anderen Rezepte hat lasst es mich per Kommentar wissen, dann reiche ich sie gern noch nach.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...