Sonntag, 30. Dezember 2012

Brandnooz Box Dezember

Lebensmittel Box Überraschung
Auch im Dezember gab es wieder eine prallgefüllte Brandnooz Box und ich muss sagen, diese ist die einzige mir bekannte Box, die am Anfang schwach war und dann immer besser wurde. Bei allen anderen Boxen war es andersrum.

Enthalten war, passend zu Weihnachten, denn die Box kam ganz kurz vorher an, ein Schokoladen-Weihnachtsmann von Hachez, der einen sehr hochwertigen Eindruck macht und sicher eine schöne Kleinigkeit ist, wenn man etwas für Nachbarn, oder so, sucht. Preis 1,95 €.

Ebenfalls von Hachez gab es dann noch eine Tafelschokolade in der Sorte Wild Cocoa Amazonas 45 %. Diese Tafel trägt mit 10 Cent zum Erhalt des Regenwaldes bei, was mir nicht ganz so wichtig war, denn schmecken sollte sie. Das tat sie dann aber auch. Die Tafel ist schon von der Aufmachung sehr chic, ist sie doch in einem Pappschuber und schmeckt dann auch sehr hochwertig und intensiv nach Kakao. Lecker, da könnte ich mehr von essen, auch wenn sie mit 3 € nicht ganz günstig ist.

Als nächstes fielen mir dann die Salbei Bonbons von Pulmoll auf. Solche nutze ich schon ewig, was also soll daran neu sein? Als ich den Beutel öffnete erfuhr ich es, die Bonbons gibt es jetzt in größer und einzeln verpackt, das finde ich eine wirklich gute Sache, denn wenn Halsschmerzen umgehen hat sie meist nicht nur man selbst und ich mag es nicht so, wenn andere in meine Bonbondose fassen, weil dann immer schon 10 Leute die Bonbons berührt haben. Da ist das hier eine schöne Alternative, wenn sie auch viel mehr Müll macht. Preis 1,59 €.

Von G+O gibt es dann noch 2 Säfte zum Probieren, die aus 100 % Obst- und Gemüsesaft bestehen. Angeblich soll dieser Saft auch Gemüsemuffeln wie mir schmecken, aber wenn ich schon Gemüsesaft lese habe ich keinen Durst mehr. Vielleicht traue ich mich in den nächsten Tagen noch dran, aber ein Muss ist das für mich nicht. Die Verpackung mit den Ampelmännchen finde ich jedoch ganz süß und vielleicht schmeckt der Saft so aus dem Trinkpäckchen Kindern besser, probieren könnte man es ja mal, die lesen ja nicht was drauf steht. Preis 0,99 €.

Schon viel interessanter sind da die Chio Chips Bifi, vor denen ich schon so manches Mal im Supermarkt stand. Ich hatte sie immer stehen lassen, weil ich dachte eine solche Kombination kann nur enttäuschen, doch weit gefehlt, die Chips sind richtig lecker und schmecken wirklich nach Chips und Bifi. An einigen Stellen haben sie einen komischen Beigeschmack, der jedoch nicht so stark ist, dass er mich davon abhalten würde weiter zu essen. Wirklich lecker und vor allem Herr Schatz, als Chipsfan, kann gar nicht genug davon bekommen. Preis 1,99 €.

Etwas deftiges war auch in dieser Box, dieses Mal der Genießer Rotkohl Birne & Burgunder von Hengstenberg. Ich finde diese Packung toll, denn bei einem ganzen Glas haben wir als zwei Personen Haushalt immer irre viele Reste und die Packungen halten sich gut und sind schnell warm gemacht. Beim nächsten passenden Gericht wird der auf jeden Fall vernichtet. Preis 1,79 €.

Von ültje gab es dann noch Studentenfutter. Das Neue daran ist die Mischung aus süß und salzig, denn neben den altbekannten Nüssen sind hier auch Schokoflakes, Schoko-Cashews und Joghurt-Cranberries enthalten. Ich kann dieser Mischung nicht viel abgewinnen, aber Herr Schatz isst so was generell gern und kann hiervon nicht genug bekommen. Wenn ich es das nächste Mal irgendwo sehe, soll ich es unbedingt nachkaufen. Bloß die Joghurt-Cranberries hat er zum großen Teil aussortiert, das liegt aber wohl an seinem persönlichen Geschmack, ich hab mal eine probiert, die sind eigentlich ganz lecker. Preis: 2,39 €.

Dem Herres Aperito Sprizz Hizz gegenüber war ich zunächst sehr skeptisch eingestellt, denn ich dachte es handele sich dabei wieder um so ein neues Aperol-Spritz Getränk und davon gibt es doch nun wirklich genug und ich mag das nicht. Die Farbe ließ das auch vermuten, aber der Beipackzettel informierte mich dann beim genaueren Hinsehen, dass es sich hier um ein Getränk zum warm machen handelt, als Alternative zum Glühwein. Es handelt sich hierbei um eine Mischung aus Weißwein, Orange, winterlichen Gewürzen und einer Bitternote, die mir ganz hervorragend schmeckt. Wer also vielleicht für morgen, zu Silvester, noch nach einem besonderen Getränk zum Aufwärmen sucht, der sollte sich dieses mal näher anschauen. Endlich mal etwas wirklich anderes und alternatives für den Winter, denn immer nur warmer Glühwein, Kakao mit Schuss, oder Eierpunsch ist ja auch langweilig. Preis 2,79 €.

Das letzte Produkt war dann die Fiorucci Salame Abruzzese, eine luftgetrocknete Salami aus den Abruzzen, die besonders Herrn Schatz gut schmeckte, der sonst kein Fan von hochwertiger Salami ist und immer etwas zu mäkeln hat. Ich fand diese auch sehr gut, aber eben auch nicht besser als andere Sorten. Hergestellt wird diese Salami aus magerem Schweinefleisch und enthalten sind ganze Pfefferkörner. Im Moment gibt es diese Salami leider nur bei Globus, so dass wir sie nicht nachkaufen können, aber ich hoffe für Herrn Schatz, dass sie bald auch von anderen Ketten geführt wird, denn ich höre ihn schon rumweinen. Preis 3,49 €.

Insgesamt ist diese Box also wieder bunt gemischt mit einigen Neuigkeiten, von denen ich ohne diese Box wohl nie erfahren hätte und auch der Warenwert lag wieder über dem Abopreis, was will man mehr. Ich kann dieses Mal lediglich mit den Gemüsesäften nichts anfangen, aber so ist das eben bei Überraschungsboxen, man kann es nicht immer allen recht machen. Wenn es im neuen Jahr mit der brandnooz Box so weiter geht, was ich hoffen will, dann kann ich nur zum Abo raten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...