Freitag, 7. Dezember 2012

Milka Wintersorten 2012

Milka Wintersorten 2012
Die meisten Schokoladen-Hersteller haben zu jeder Saison ihre eigenen Tafeln und so natürlich auch Milka, wovon die Wintersorten des Jahres 2012 gerade erschienen sind.

Es gibt die folgenden drei Sorten: Mandel, aufgeschlagene Kakaocreme und Nougatcreme & Haselnuss. Das klingt für mich, bis auf Mandel, jetzt erstmal alles gähnend langweilig und selbst Mandel reißt mich nicht vom Hocker, eigentlich alles eher Sorten für Herrn Schatz, aber vielleicht verbergen sich hier ja ungeahnte Schätze.

Als erste Sorte wird die aufgeschlagene Kakaocreme geöffnet, weil ich mich noch an verschiedene Mousse und Creme Schokoladen erinnern kann, deren Inhalt bretthart war und darum erwarte ich hier auch am Wenigsten. Durch die Füllung sind hier die Stücke der 100 g Tafel größer, als bei einer herkömmlichen Milka Tafel, beinahe doppelt so groß, also im Ausmaß einer "normalen" Tafel, denn die Milka-Stücke sind ja nunmal echt mini. Die Packung verspricht, wie zu erwarten, Alpenmilchschokolade mit 45% aufgeschlagener Kakaocreme. Ich sehe in der Schokolade eine Füllung, die dunkel-braun, fast schwarz ist, sie macht allerdings auch wieder einen festen Eindruck. Der erste Bissen belehrt mich dann eines besseren, die Füllung ist weich, sie gleitet beinahe cremig über meine Zunge, wirklich wie aufgeschlagene Schokocreme, dabei ist sie lecker herb und nimmt der Schokolade etwas von ihrer Süße, schmeckt viel besser als erwartet und wenn ich die Tafel gleich für Herrn Schatz zum Verzehr freigebe ist die sicher ratzfatz weg.

Nun ist meine Neugier geweckt, wenn die aufgeschlagene Kakaocreme schon so gut ist, dann muss ich die Mandel probieren. Nach dem Aufreißen der Packung sehe ich die gewohnt kleinen Milkastückchen und keine Füllung, mir dämmert, dass man hier vermutlich nur Mandeln in die Schokolade geschmissen hat und nichtmal ganze Mandeln, sondern nur kleine Stückchen. So ist es dann auch, es knurpst schön beim Rumkauen auf der Schokolade und schmeckt auch leicht nach Mandel, aber vom Hocker reißt mich das nun gar nicht, eher eine sehr öde Sorte.

Die Sorte mit Nougatcreme und Haselnuss hat dann wieder die größeren, gefüllten Stückchen umhüllt von Alpenmilchschokolade. Die Schokolade riecht schon beim Öffnen der Packung nach Nougat und so schmeckt sie dann auch, lecker nach Nougat, mit kleinen, knuspernden, karamellisierten Haselnussstückchen drin, die ich jedoch nicht wirklich schmecken kann. Lecker, wirklich, ich kann nichts gegen die Tafel sagen, aber wieder bleibt das Problem, dass es solche und ähnliche Tafeln bereits von allen anderen Herstellern gibt.

Ich will was neues, etwas spannendes und nicht Jahr für Jahr den gleichen Einheitsgeschmack, was das angeht waren diese Sorten, wie befürchtet, gar nichts und ich glaube nicht, dass wir sie nochmal nachkaufen werden, auch wenn zumindest die aufgeschlagene Kakaocreme und Nougatcreme & Haselnuss sehr lecker waren und sicher auch schnell von Herrn Schatz vernichtet werden. Wer nicht zuviel Abwechslung braucht und Kakao liebt, der sollte der aufgeschlagenen Kakaocreme Tafel auf jeden Fall eine Chance geben.

1 Kommentar:

  1. mhm die aufgeschlagende Kakaocreme macht mich neugierig,die anderennicht so,bin nicht so der Nuss Fan

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...