Sonntag, 31. März 2013

Frohe Ostern!

Osternest, Eierfarben
Meine lieben Leser, ich wünsche euch von Herzen frohe und gesegnete Ostern. Ich hoffe ihr habt, genau wie ich, ein paar schöne Tage mit der Familie und hattet in den letzten Tagen schon etwas Zeit um die Eier für den Frühstückstisch heute zu bemalen, denn dafür ist man doch nie zu alt.

Ich werde heute ganz entspannt mit der Familie frühstücken, zum Kaffee kommen dann meine Omas und abends gehts zum Osterfeuer.

Habt ihr ähnliche Pläne zu Ostern, oder wie feiert ihr?

Freitag, 29. März 2013

McDonald´s - Monopoly - Desserts

Natürlich gibt es bei McDonald´s auch zur Monopoly Aktion wieder neue Desserts, die ich für euch ausprobiert habe und euch hiermit vorstellen möchte.

McDonald´s - Monopoly - Desserts, McSundae Oreo, McFlurry Oreo
Da wäre zunächst mal der Milchshake Vanille Oreo, den es in klein und groß gibt und wie ich zu meinem Ärger feststellen musste, in den meisten Restaurants, nicht mehr zum Menü. Der Milchshake besteht aus Oreo-Keks Krümmeln und dem Standard-Vanille-Milchshake. Im Shake sind recht viele Kekskrümmel enthalten und das Zusammenspiel mit dem Vanilleshake ist super lecker, kann ich wirklich jedem nur empfehlen, ich würde, wenn es noch Shakes zum Menü gäbe, nichts anderes mehr trinken. Herr Schatz war teilweise etwas motzig, wenn die Keksbrocken leicht den Strohhalm versperrten, mich störte das nicht.
Der Shake hat 3 Sticker.

Für alle Fans von Oreo gibt es mit den gleichen Keksbrocken noch ein McSundae Oreo, oder mit Keksen und Milka-Schokosauce ein McFlurry Oreo, beide auch sehr lecker, aber davon habe ich leider keine Fotos. Die Keksbrocken sind bei beiden schön groß, so dass man die Oreos richtig rausschmecken kann. Nur das McSundae finde ich etwas öde, sind halt Kekse mit Eis, aber wers mag.

McDonald´s - Monopoly - Desserts, Alpenmilchschokolade
Wer nicht so sehr auf die Oreokekse steht, aber dafür mehr auf Schokolade, so wie Herr Schatz, der wird im Moment von McDonald´s mit dem McFlurry Milka beglückt. Hier gibt es das altbewährte McFlurry Eis mit Milka-Schokosauce und Milka Alpenmilchschokolade in kleinen Plättchen, wie ihr auf dem Bild seht. Es ist reichlich Schokolade vorhanden und die ist auch wirklich lecker. Selbst mir schmeckte diese Sorte gut, wenn sie mir auch auf Dauer etwas fad wäre. Herr Schatz war vor lauter Schokolade allerdings im siebten Himmel und hätte am Liebsten noch einen Becher gekauft.

McDonald´s - Monopoly - Desserts, Milka
Das dritte und meiner Meinung nach Beste, McFlurry ist jedoch das McFlurry Daim, das neben der Milka-Schokosauce auch noch geschredderte Daim-Bröckchen enthält. Ich liebe Daim und somit war schon beim Betreten des Restaurants klar, dass ich dieses Eis essen muss. Ich hatte eigentlich bei Daim nur an das leckere, harte Karamell gedacht, aber hier ist auch die Schokolade mit verarbeitet, die dieses umhüllt. Es ist wahnsinnig lecker und wenn ich nicht auf die Kalorien achten müsste, ich würde jeden Tag so einen Becher verputzen. Die Schokosauce passt natürlich auch wunderbar zum Rest, tritt aber neben den vielen Daim Brocken eher in den Hintergrund.

Für jedes McFlurry gibt es auch 3 Gewinn-Sticker.

Insgesamt sind mir die Desserts dieses Mal etwas oreolastig, auch wenn ich die Kekse gern mag finde ich gleich drei Produkte damit etwas übertrieben, ich hätte mir ein wenig mehr Abwechslung gewünscht. Trotzdem sind, besonders die drei hier vorgestellten Produkte eine Wucht in Tüten und ich bin sehr glücklich mit ihnen, da ist keins dabei, das ich nicht weiter empfehlen könnte. In diesem Sinne: Bon appetit.

Donnerstag, 28. März 2013

Trixie Poker Box

Strategiespiel für Hunde, Intelligenzspielzeug
Dank dem Shop Baumarkt Direkt darf Hamlet auch mal wieder ein Produkt testen und zwar die Poker Box der Marke Trixie. Bei der Poker Box handelt es sich um ein Strategiespiel, bei dem der Hund vier verschiedene Aufgaben zu lösen hat. Es gibt vier Fächer, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise geöffnet werden können um so den Hund auch geistig auszulasten. Das ist bei Hamlet ziemlich wichtig, denn er ist wirklich nicht dumm und zudem stärkt das unsere Bindung noch weiter, ist er doch ein sehr eigensinniger Hund.

Wie kriegt man nun den Hund dazu die verschiedenen Fächer zu öffnen? Ganz klar, mit Leckerlies, die darin gelagert werden und die passende Belohnung sind, wenn ein Fach geöffnet ist.

Die Poker Box ist ein Spiel der Stufe 2, also nicht ganz einfach und für Hunde jeglichen Alters geeignet. Wir haben uns für dieses Spiel entschieden, weil Hamlet ja schon ein recht einfaches hat und das beherrscht er gut. Auch ist es gerade bei einer Sabberschnute wie ihm wichtig, dass die Boxen ganz einfach in der Spülmaschine gereinigt werden können.

Shar Pei, Intelligenzspielzeug, Strategiespiel, Hund
Beim Spielen stellten wir zunächst fest, dass die Gummifüße nicht besonders viel bringen, denn Hamlet schob die Poker Box trotzdem munter umher. Das Fach was man aufschieben musste hatte er auch ruckzuck auf, war es doch das gleiche Prinzip wie bei seinem anderen Spielzeug. Für das Fach, welches er nach oben aufstubsen muss brauchten wir etwas mehr Geduld, denn hier verstand er zunächst nicht was er tun sollte und versuchte es weiter mit Schieben. Nachdem wir aber die Hinweise aus der Anleitung berücksichtigten war auch diese Hürde schnell gemeistert und Hamlet hatte einen riesen Spaß daran das Fach immer wieder zu öffnen, auch wenn gar keine Leckerlies mehr darin waren.

Intelligenzspielzeug, Strategiespiel
Die beiden Fächer mit den Kordeln waren da schon eine größere Herausforderung, die wir bis jetzt noch nicht gelöst haben, da halfen leider auch die Tricks aus dem Handbuch nichts, Hamlet mag die Kordeln nicht ins Maul nehmen und kriegt so natürlich die Boxen nicht auf. Egal ob die zum nach oben Öffnen, oder die kleine Schublade. Da verzichtet er lieber auf die Leckerlies. Es klappt nichtmal, wenn Frauchen es ihm vormacht, denn auch das haben wir natürlich probiert. Also spielen wir vorerst nur mit zwei von vier Fächern, was etwas schade ist, aber vielleicht finden wir ja noch einen Trick um die Kordelfächer zu öffnen. Habt ihr eine Idee?

Das Spielzeug ist insgesamt gut verarbeitet und auch für einen Grobmotoriker wie Hamlet super geeignet, denn so schnell kaputt geht da nichts. Das einzige Problem sind die Kordelschlaufen, die meiner Meinung nach etwas größer sein könnten, denn Hunde mit großen Schauzen, wie mein Shar Pei bekommen das Maul dort kaum hinein und vielleicht ist das auch der Grund, warum Hamlet diese Fächer verweigert. Zudem wären weitere Tips im Handbuch toll gewesen, wenn, wie bei uns mit den Kordeln, der eine vorgegebene eben nicht greift.

Wir freuen uns trotz der kleineren Punkte, die wir zu Mäkeln haben, ein so tolles Spielzeug entdeckt zu haben, denn Hamlet hat viel Spaß damit und es fordert ihn richtig, so dass er nach dem Spielen erstmal K.O. ist und meist ein Nickerchen neben seinem Spielzeug macht. Ich kann es also wirklich weiter empfehlen.

Shar Pei, Intelligenzspielzeug, Strategiespiel, Hund

Mittwoch, 27. März 2013

Brandnooz Box März

Überraschung, Box, Lebensmittel
Sie ist endlich da, die lang erwartete Brandnooz Box für den Monat März und sie ist mal wieder ein absolutes Highlight, ich freu mich so, nicht ein Produkt dabei, was schon ewig auf dem Markt ist, oder ich total doof finde. Für mich hat sich Brandnooz bei dieser Box mal wieder selbst übertroffen.
Kommen wir nun aber zu dem Inhalt, der mich so begeistert.

Fanta Beaches of the world mit Pfirsich Mix Geschmack. Fanta kenne ich, Beaches of the world auch, aber diese Sorte nicht, noch nie gesehen, gibt es aber auch erst seit diesem Monat. Das für mich tollste an dieser Sorte ist, dass sie ohne Zucker ist, also eine Zero Variante und damit passt sie sogar in meine Diät. Pfirsich Mix heißt hier um genau zu sein Pfirsich mit Mangostanegeschmack. Was auch immer eine Mangostane ist. Da es draußen kalt ist kam die Flasche gut gekühlt an und konnte gleich verkostet werden und ich muss sagen bah, schmeckt mir viiieeel zu künstlich und dabei mag ich sowas sonst und leider schmeckt sie auch ein wenig nach Süßungsmitteln. Diesen Fehlkauf habe ich mir dank der Box nun gespart. Preis: 0,89 € zzgl. Pfand.

Als zweites Getränk gab es einen Todd´s Push & Chill Cocktail, den ich dank einem Partysponsoring über Paart schon kannte. Die Cocktails sind super praktisch, machen mit dem silbernen Päckchen darin, das man erst zerdrücken muss wirklich Laune und es gibt sie in 6 Geschmacksrichtungen. In der Box enthalten war Sex on the beach, dieser Cocktail ist sehr lecker, zwar nicht ganz wie frisch gemixt, aber irgendwie ist mir das bei Fertigprodukten immer klar. Aber Achtung, macht sehr schnell betrunken. Preis 2,99 €.

Das nächste Produkt in der Flasche ist die Hot Sauce von Heinz, über die ich mich sehr gefreut habe, denn diese wollte ich unbedingt pobieren, habe sie jetzt aber aus Vernunft nicht gleich geöffnet, denn wir haben noch zwei ähnliche Flaschen anderer Hersteller hier. Die enthaltene Sorte ist Green Jalapeno und soll mittelmäßig scharf sein. Preis: 2,99 €.

Dann gab es noch Kölln Flocken & Krokant, mit Vollkornhaferflocken und Ahornsirup, wie gemacht für mich, ich liebe Haferflocken und kann sie mir auch mit Krokant und Ahornsirup super vorstellen, da freut man sich doch gleich auf das nächste Frühstück. Preis: 1,89 €.

Ebenfalls enthalten war Seeberger getrocknete, ungezuckerte Ananas. Ich freu mich immer, wenn Obst mal nur getrocknet und nicht gezuckert wird, das gibt es leider selten. Ist jetzt für mich kein Highlightprodukt, wird aber sicher demnächst verbacken. Preis: 2,99 €.

Auch in dieser Box waren mal wieder Pulmoll enthalten, diese hatten wir ja schon einige Male, da ich sie liebe macht das aber gar nix. In dieser Box heißt die Sorte Ingwer-Zitrone und ist seit Januar auf dem Markt. Ich habe die gelbe Dose bisher nirgendwo gesehen, was ich schade finde, denn die Bonbons sind wirklich lecker, man schmeckt den Ingwer als Hauptzutat mit heraus und es ist sogar etwas von dessen Schärfe übrig geblieben. Ich bin vollauf begeistert. Preis: 1,19 €.

Zudem enthalten waren Frühstückskekse von belvita, die wirklich super passen, denn Herr Schatz wird das Wochenende auf der Autobahn verbringen und mag nicht immer nur das gleiche Fast Food der Raststätten essen, da kann er diese Kekse gleich mitnehmen, vor allem weil sie mit Honig und Nuss sind, also voll sein Ding. Ich stehe ja nicht so auf Honig. Diese Sorte kommt erst im April auf den Markt, wir durften also vorab probieren, cool. Preis: 2,89 €.

Zum Schluss gibt es noch American Cookies der Firma Lambertz in den Sorten Double Choc und White Chocolate Hazelnut. Klingt beides erstmal nach Standardsorten, aber eigentlich sind alle Kekse die Lambertz macht ein Traum. Praktisch ist schonmal, dass alle 3 Kekse pro Packung einzeln verpackt sind, so muss man nicht alle auf einmal futtern, oder Angst haben, dass sie trocken werden. Schon beim Auspacken fühlen sich die Kekse total soft an und so schmecken sie dann auch, mehr wie ein Kuchen. Total lecker, aber ohne die knusprige Kruste, die amerikanische Cookies eigentlich für mich ausmacht. Es sind jede Menge recht große Stückchen enthalten, so dass man richtig was zu kauen hat. Hätte ich vermutlich nie gekauft, weil nur 3 Kekse pro Packung enthalten sind, aber so kommen die sicher mal wieder in den Wagen. Preis pro Packung: 1,89 €.

Tolle Box, findet ihr nicht? Mehr kann ich dazu eigentlich gar nicht sagen. Wer noch kein Abo hat sollte sich eins zulegen.

Kneipp Cremedusche - Sinnliche Verführung

Feigenmilch, Arganöl, Duschgel
Von Kneipp gibt es passend zum Frühling wieder etwas neues und zwar Cremeduschen. Cremedusche, was mag das sein, überlegte ich mir und tippte auf eine Mischung aus Dusche und Creme, oder einfach eine milchige Dusche, denn so kannte ich diese bereits von anderen Herstellern. Wenn schon eine Cremedusche testen, dann die in der Sorte Sinnliche Verführung, das war schnell klar, enthält diese doch Feigenmilch und Arganöl und den Geschmack und Geruch von Feigen liebe ich einfach.

Bei diesem Duschgel soll das Zusammenspiel aus Pflanzenmilch und natürlichem Öl besonders gut für die Haut sein und dieser auch nachhaltig, bis zu 24 Stunden, Feuchtigkeit spenden. Diese Cremedusche ist dabei pH-neutral, ohne Konservierungsstoffe, Paraffin-, Silikon- und Mineralöle.

Wichtig ist aber natürlich der Test und bereits nach dem ersten Schnuppern an der Tube habe ich mich auf diesen wahnsinnig gefreut, denn es riecht lecker, leicht nach Feige und wirklich irgendwie milchig, hmmm, da könnte man wirklich auf die Idee kommen die Tube zu essen. Für die Entnahme der Cremedusche muss man dann etwas fester drücken, denn die Textur ist wirklich sehr cremig und erinnert mich eher an Körpercreme. So lässt sie sich auch verteilen, eher wie eine Körpercreme, aber dennoch gut und schäumt dabei leicht. Dabei kann ich auch noch einen anderen, floralen Duft erkennen, der mich ein wenig stört, denn ich hätte lieber nur Feige gehabt, aber vielleicht ist das das Arganöl? Ich habe um ehrlich zu sein keine Ahnung wie das riecht.

Die Dusche lässt sich einfach abspülen und hinterlässt einen ganz leichten Duft auf der Haut, was mir gut gefällt. Zudem fühlt sich meine Haut nach dem Duschen wirklich gut gepflegt an und nicht so trocken, wie das bei anderen Duschen schonmal der Fall ist, das Produktversprechen wird hier also eingehalten. Einzig sehr trockene Stellen, wie beispielsweise meine Beine, muss man auch nach dem Verwenden dieser Cremedusche noch extra eincremen.

Dienstag, 26. März 2013

Super Dickmann´s - Dicke Eier

Schaumküsse, weiße Schokolade, Hase, Ostern, Ostereier
Als ich die dicken Eier von Super Dickmann´s im Laden erspähte musste ich auf Grund des Namens erstmal laut lachen und dann noch dieses bekloppte Kaninchen vorne drauf, damit waren die dicken Eier, die natürlich dick limitiert sind, zu Ostern, gekauft. Die dicken Eier sind in etwa so groß wie ganz normale Schaumküsse. Mohrenköpfe sagt man nicht mehr, ne? Überzogen sind sie, so würde ich auf den ersten Blick sagen, mit weißer Schokolade, die mit bunten Kügelchen verziert ist. Die Packung verrät dann, die Schaumeier sind ohne Schokolade und die Kügelchen sind dragierte Reis-Crisps. Aus was die Hülle so genau ist verrät die Packung nicht.

Naja, aus was auch immer die dicken Eier sind, probiert werden wollen sie. Also schnell mal die Packung im Eierkartonlook aufgemacht und ein Ei rausgeholt. Unten enthalten sie die altbekannte Waffel, sind von der Form aber eieriger als normale Dickmanns. Beim Reinbeißen bin ich nicht besonders überrascht, innen ist die gewohnte weiße Schaumfüllung, die Aussenhülle schmeckt genauso wie ich es mir vorgestellt habe, süß und nach weißer Schokolade und ab und an beißt man auf einen der kleinen Crisps, die dann schön knuspern. Ich habe das Gefühl die Creme innen ist etwas süßer und fester als bei den normalen Dickmanns, aber das kann zum einen an der Aussenhülle liegen, oder aber auch daran, dass ich ewig keinen normalen Dickmann mehr gegessen habe und mein altes Gehirn sich falsch erinnert.

Schaumküsse, weiße Schokolade, Hase, Ostern, Ostereier

In jeden Fall sind die dicken Eier super lecker und ich könnte die ganze Packung auffuttern, wenn ich auch gern etwas mehr Crisp auf meinen Eiern hätte, aber man kann eben nicht alles haben und hier mag ich wenigstens alle enthaltenen Dickmanns und muss mir nicht die mit weißer Schokolade raussuchen und jemanden finden, der den Rest will, wie das bei den Kleinen immer der Fall ist.

Ich finde die Idee mit den dicken Eiern zu Ostern einfach super lustig, sie schmecken gut, was will man mehr, ich kann sie nur empfehlen für alle, die es gern sehr süß mögen. Immerhin sind sie mal etwas anderes als die ewig gleichen Schokoladeneier.

Manhattan Eyemazing Effect Eyeshadow

Lidschatten, Smokey Smile 109A, Smokey Eyes
Dieses neue Lidschatten Quattro von Manhatten, in der Farbe Smokey Smile 109A, also passend für Smokey Eyes, wurde mir netterweise von dm zum Testen zur Verfügung gestellt. Über die Zusendung habe ich mich sehr gefreut, war es doch etwas für meine Rubrik Geschminkt, die bisher noch relativ leer ist, aber auch mein erster Lidschatten-Test, davor hatte ich wirklich Bammel, denn so toll wie bei all den Beauty-Bloggern sieht das bei mir nicht aus, ich bin eben nur ein ganz normaler Mensch. Zu meinem Unglück hatte ich auch noch nie Smokey Eyes geschminkt, das konnte also heiter werden.


 
Lidschatten, Smokey Smile 109A, Smokey EyesZuerst wollte ich mir aber die Farben mal etwas genauer ansehen
 und hatte dabei dann auch das erste Problem mit dem Öffnungsmechanismus, ich war etwas zu schwungvoll beim Aufklappen des Deckels und zack hatte ich schon den Finger in der Farbe, Mist. Dafür konnte ich so gleich feststellen, dass die Farbe gut deckend ist, eine schöne, weiche Konsistenz hat und gut hält. Man muss eben nur die Vorteile an solchen Missgeschicken sehen.

Ausprobiert werden musste das mit den Smokey Eyes dann natürlich auch und ich entschied mich für den Härtetest, also das Auftragen mit dem beiliegenden Applikator, hat ja nicht jeder einen anderen Pinsel zu Hause. Zunächst fand ich mal die Farbanordnung etwas sonderbar, denn für Smokey Eyes braucht man bekanntlich recht viel schwarz und warum diese Farbe dann in einem der kleineren Pfännchen ist erschloss sich mir nicht. Die Farbe ließ sich gut aufnehmen, bröckelte kaum, hielt gut am Applikator und war dann auch ratzfatz am Auge verteilt. Auch das Verblenden funktionierte super, in der Anwendung habe ich wirklich nichts zu meckern. Um euch vor Augen zu führen was man damit so zaubern kann hab ich euch nochmal Fotos von meinem Make-Up gemacht, wir erinnern uns ich bin Normalo, kein Profi und so sieht das eben auch aus. Benutzt habe ich, damit man auch nur sieht was der Manhattan Eyemazing Effect Eyeshadow kann, ausser diesem nur Mascara (Maxfactor 2000 Calorie). Positiv kann ich aus meinem Test auch berichten, dass sich der Eyeshadow nicht in der Lidfalte absetzt, hervorragen.

Mir gefällt das Produkt insgesamt sehr gut und ich kann es darum nur weiter empfehlen.

Lidschatten, Smokey Smile 109A, Smokey Eyes, Swatch, Tragebilder
Lidschatten, Smokey Smile 109A, Smokey Eyes, Swatch, Tragebilder


Montag, 25. März 2013

Glossybox März

Geburtstagsbox, Geburtstag, Box, Überraschungsboxen, Kosmetik
Gerade überreichte mir der Postbote ganz überraschend meine Glossybox März, denn wo sonst vorher immer die Versandbestätigung war kam dieses mal nichts und direkt beim Auspacken zog mich diese Box in ihren Bann, kein buter Karton, wie sonst, kein Packpapier, die Produkte lagen dieses Mal in einer Travel Bag, also einem Kosmetiktäschchen für unterwegs, sehr cool. Ich finde diese Tasche hat auch endlich mal eine Größe in der man alles mitbekommt, eine super Idee von Glossybox. Ich freu mich ja sowieo immer, wenn Firmen mir zu ihrem Jubiläum etwas schenken und die Glossybox wird mit dieser Box 2. Als zweites Give-Away gab es dann noch ein "My little travelling book", das ich von der Idee her sehr cool finde, denn hierin werden Cafes, Spas, oder coole Plätze in allen möglichen Ländern vorgeschlagen. Schade finde ich nur, dass man sich nicht auf weniger Länder beschränkt hat und dann von jedem Land alles drei vorgestellt hat, das hätte ich schöner und abwechslungsreicher gefunden als in Amsterdam nur die Top 3 Kneipen kennen zu lernen und dafür in Japan 3 Restaurants zum Mittagessen.

Kommen wir nun aber zu den enthaltenen Produkten.
In Originalgröße war der Da Vinci Cosmetics Mineral Shimmer enthalten, ein natürliches und sehr vielfältiges Produkt mit dem man Schimmer für den Körper erzeugen kann, dass im Lipgloss, oder Nagellack verwendet werden kann, oder als Lidschatten, oder Blush. Die Farbe 05 Earth, die ich bekommen habe, finde ich wunderschön. Preis 11,20 € für 1,75 g.

Das zweite Full-Size Produkt war der Mary Kay NouriShine Plus Lip Gloss Possibilities, der die Lippen nicht nur erstrahlen lassen soll, sondern auch pflegen. Dabei soll er besonders langanhaltend sein und das ist er auch, allerdings klebt er entgegen der Ankündigung auch relativ stark. Ich wollte euch ja eigentlich ein Tragebild präsentieren, aber leider habe ich nur das Handy hier und damit lassen sich die Lippen einfach nicht vernünftig fotografieren, ich habs bestimmt eine halbe Stunde lang versucht. Die Farbe Possibilities ist genau mein Ding, ein ins Pink gehender, kräftiger Ton mit leichtem Glitter. Preis: 15,00 € für 4,5 ml.

Lidschatten, Blush, Glossybox März, Swatches, Lipgloss

Zu diesen beiden bezaubernden Originalgrößen gab es dann noch eine weitere und zwar das Prija Creme-Bad in vitalisierender Ausführung mit Ginseng. Dieses gefällt mir leider nicht so gut, denn den Geruch mit Ginseng finde ich überhaupt nicht einladend und möchte wirklich nicht darin baden und auch das Gold mit dem ganzen Glitzer verwirrt mich, womöglich komme ich dann noch wie eine Glitterkugel aus der Wanne und muss diese stundenlang schrubben um den Glitzer wieder ab zu bekommen. Ich verzichte, da kann das Bad noch so sehr umworben werden. Preis 4,95 € für 41 ml.

Als Proben bekam ich dann noch ein Eau Thermale von Avène, also ein Thermalwasserspray. Das Produkt finde ich wirklich toll für die Box, denn so etwas hätte ich mir niemals selbst gekauft, aber wollte es schon immer einmal ausprobieren. Das Spray ist sehr vielseitig, man kann damit sein Make-Up fixieren, es lindert Schmerzen durch Sonnenbrand, beruhigt die Haut nach der Rasur und ist generell gut für empfindliche Haut. Dabei hat es eigentlich keinen Eigengeruch und ist im Nu aufgesprüht. Es macht einfach ein tolles Hautgefühl und gefällt mir jetzt nach dem ersten Ausprobieren schon so gut, dass es wohl zum Nachkaufprodukt wird.

Als weitere Probe gab es Sans Soucis Anti Age Radiance Feel the glow, eine Anti-Age Tagespflege, die die Haut vitalisieren und erstrahlen lassen soll. Ich bin nicht der Meinung, dass ich schon Anti-Aging Produkte brauche und so wird diese Probe wohl an meine Mama gehen. Riecht übrigens wie die meisten hochwertigen Cremes, die ich so kenne, nichts besonderes, leider.

Die dritte Probe war dann die Weleda Citrus erfrischende Feuchtigkeitslotion, diese soll kühlen und einen spritzigen Zitronenduft verbreiten. Da ich generell Weleda Produkte sehr gern mag freute ich mich dieses Produkt kennen zu lernen, dabei blieb es dann aber auch. Ich finde den Geruch viel zu penetrant und ganz furchtbar und habe auch nicht das Gefühl, dass diese Creme meine Haut kühlt. Schade, aber da hatte ich schon wesentlich bessere kühlende Bodylotions hier, diese geht für mich gar nicht.

Insgesamt bin ich vollauf begeistert von der Glossybox März, ich wollte mein Abo eigentlich kündigen, weil mich die letzten Boxen nicht so ganz aus den Socken gehauen hatten, aber diese finde ich so gut, das die Glossybox auf jeden Fall weiter eine Chance bei mir hat, mal sehen ob die nächste Box da mithalten kann.

Samstag, 23. März 2013

Romy Fischer - Die Leiden einer jungen Ebay-Verkäuferin

Das Buch "Die Leiden einer jungen Ebay-Verkäuferin" von Romy Fischer sprach mich vom Titel her sofort an. Wieso auch nicht? Ebay kennt wohl jeder, aber wer die Verkäufer da so sind, keine Ahnung. Großhändler hätte ich auf Grund der geringen Preise getippt. Ich hab Ebay zumindest früher gern genutzt, gab es dort doch echte Schnäppchen von privat zu machen, aber seit es dort nur noch riesige Shops gibt habe ich keine Lust mehr auf Ebay. Wie ist das bei euch? Kauft ihr da auch heute noch?

Auf jeden Fall ist das hier ein Buch über nicht irgendeinen Ebay-Verkäufer, nein, Romy Fischer erzählt ihre ganz eigene Geschichte, denn um aus der Arbeitslosigkeit heraus zu finden hatte sie die glorreiche Idee einen Ebayshop für Handarbeitswaren zu eröffnen. Immer noch besser als arbeitslos sein, dachte sie ich, verwandelte ihre ganze Wohnung in ein Warenlager und wollte nun ihren Lebensunterhalt mit der Selbstständigkeit finanzieren. Schnell merkte sie jedoch, dass das nicht so leicht ist. Am Schwersten machten es einem aber nicht unbedingt die Preise, sondern viel mehr die Kunden, denn die können so richtig nervig sein.

Nervige Kunden und in welche Kategorien man sie einteilen kann, das ist dann auch das Hauptthema des Buches. Hierbei ledert Romy Fischer über alles und jeden ab und fügt auch einige Mailbeispiele als unverschämt an, von denen ich einigen jedoch wirklich nichts negatives abgewinnen kann. Bei anderen kann man ihre Wut verstehen, aber hey, Frau Fischer, ich kann Ihnen versprechen so verhalten sich Menschen nicht nur im Internet, sondern auch überall anders wo sie einkaufen, das erlebe ich immer wieder. Am Anfang ist das Ablästern über Kunden auch wirklich super lustig und unterhaltsam, aber gegen Ende des Buches nervte es mich und ich überlegte ob Romy Fischer wohl besonders verbittert sei. Eine Beantwortung dieser Frage gibt es nicht, aber es scheint für sie auf jeden Fall höchste Zeit gewesen zu sein ihren Ebay-Shop aufzugeben und etwas anderes zu tun. Dieses Buch zeigt einige wirklich lustige Passagen aus dem Alltag eines Selbstständigen, aber eben auch ganz klar die Nachteile.

Wer darüber nachdenkt einen Online-Shop aufzumachen, dem kann ich die Lektüre nur wärmstens empfehlen, denn wer danach immer noch Bock auf so einen Shop hat, der wird vermutlich auch wirklich glücklich damit, anders als Romy Fischer.

Gestört haben mich in dem Buch neben dem ellenlangen über Kunden Herziehen jedoch auch die vielen Fehler, die keineswegs aus der Rechtschreibung, oder Grammatik entstanden sind, sondern wohl durch eine Umformatierung. Ewig sind Wörter in einer Zeile mit Bindestrich geschrieben. So et-wa, ver-stehst du. Bebildert ist dieses 88 Seiten lange Buch auch, eigentlich ganz niedlich, mit einer verkleideten englischen Bulldogge, doch an einigen Stellen konnte ich leider nicht finden, wie die Bilder zum Text passen und alle Bilder sind sehr pixelig, so dass man sich dieses vielleicht lieber gespart hätte.

Ihr hört es, für mich was das Buch leider nichts. Wer gern Lästereien liest, einen Onlineshop besitzt, oder gründen will, der wird aber vielleicht glücklich mit diesem Buch.

Von mir gibt es 2 von 5 Sternen.

Das Buch "Die Leiden einer jungen Ebay-Verkäuferin" von Romy Fischer wurde mir netterweise für diese Rezension vom Verlag Books on demand zur Verfügung gestellt.

Freitag, 22. März 2013

McDonald´s - Monopoly - Snacks & Burger

Seit gestern läuft bei McDonald´s wieder das allseits beliebte Gewinnspiel Monopoly, bei dem man sowohl Gewinne ersammeln, natürlich fehlt einem bei jeder Strasse immer ein Teil, oder Sofort-Gewinne erbeuten kann. Mal im Ernst, wir haben das einige Jahre sehr exzessiv betrieben, aber gewonnen haben wir, ausser hier und da nen Hamburger, nen Getränk, oder mal ein Eis, nichts. Gibt es hier irgendwen, der schonmal einen der großen Preise abgestaubt hat?

Worum es aber eigentlich gehen sollte ist nicht das Spiel, sondern die neuen Produkte, die damit einhergehen. Eines ist der Big Tasty Bacon, der ins Sortiment zurückgekehrt ist, aber da es den seit Jahren schon dauernd gibt und er sogar mit auf den Preistafeln im Restaurant steht gilt der nicht. Die anderen beiden Burger klingen dafür gleich sehr viel versprechend, Ehrensache, dass Herr Schatz und ich gestern gleich zu McDonald´s mussten um sie zu probieren.

McDonald´s - Monopoly - Snacks & Burger
Herr Schatz musste den Classic Beef & Cheese essen, weil da Gurken drauf sind, war aber nicht unglücklich mit dieser Entscheidung, sah dieser doch auf den Bildern wirklich gut aus. Zusammengebaut war er dann etwas lieblos, aber zwei Scheiben Rindfleisch, 2 Sorten Schmelzkäse, Zwiebeln, Tomaten, Gurken und Salat waren vorhanden und wurden durch Ketchup und Senfsoße noch ergänzt. Geschmeckt haben muss der Burger auch sehr gut, denn noch bevor ich überhaupt mitbekam, dass Herr Schatz ihn isst, hatte dieser nur noch ein ganz kleines Stück Burger in der Hand. Sonst bietet er mir immer etwas zum Probieren an, diesen Burger aber wollte er wohl für sich haben. Sein Fazit war auch, dass er echt lecker sei, aber er fand ihn zu überladen und seine Geschmacksnerven waren überfordert, man konnte nie mal nur einen Geschmack genießen, wenn man sich auf die leckere Soße konzentrieren wollte, oder die zweite Sorte Schmelzkäse, dann wurde das gleich wieder von Gurken, Tomaten und Zwiebeln kaputt gemacht, das fand er etwas schade. Er meinte nur Tomaten hätten hier auch gereicht, dann hätte man von den zwei Sorten Käse und der Soße noch viel mehr gehabt.
Für die Monopoly-Begeisterten, für diesen Burger bekommt man 3 Sticker.

McDonald´s - Monopoly - Snacks & Burger; Hähnchen
Für mich gab es den zweiten neuen Burger, den Chicken Honig-Senf, der auf den ersten Blick erstmal dem McChicken recht ähnlich sieht, aber dann doch ganz anders schmeckt. Hier ist das normale Hähnchen-Patty vom McChicken drin, aber zwischen den Brötchenhälften stecken auch noch Eisbergsalat, Rucola, Tomate und das Ganze garniert mit einer Honig-Senfsauce. Warum man bei McDonald´s immer wieder Salat und Rucola mischt verstehe ich nicht, ich hätte nur Rucola wesentlich besser gefunden, aber vielleicht ist der einfach zu teuer. Dafür ist die Honig-Senfsauce ein Traum, sie erinnert mich stark an die Senfsauce, die es zu den Chicken McNuggets gibt, bloß eben mit einer süßlichen Nuance. Die volle Dröhnung Senf finde ich hier total super, auch wenn ich sonst gar keinen Senf mag und auch die Tomaten passen gut dazu. Für mich mal wieder ein absolut genialer Hähnchenburger. Ich könnte schon wieder einen essen.
Auch hierfür gibt es 3 Sticker.

McDonald´s - Monopoly - Snacks & Burger
Als Snack gibt es zu dieser Aktion mal wieder die Shrimps, diese sind gewohnt groß und kross paniert und werden mit dem passenden Cocktail Dip verkauft. Den Dip finde ich um ehrlich zu sein ja etwas zu künstlich, aber das geht mir auch bei gekauftem Cocktail Dip aus dem Supermarkt so, die Shrimps sind dafür sehr lecker, aber was soll man bei panieren und frittieren auch falsch machen. Leider sind sie wie immer nicht ganz billig, so dass man sich den Kauf bei 4 Shrimps wirklich gut überlegen sollte.
Auch hierfür gibt es 3 Gewinn-Sticker.

Insgesamt gibt es also nur leckere Sachen zum Monopoly, wenn es einen nicht zu sehr stört, dass der Classic Beef & Cheese etwas überladen ist, bloß Senf sollte man für beide Burger mögen. So macht Sticker sammeln doppelt Spaß.

And the winner is...

Sie stehen endlich fest, die Gewinner des Frühstückstisch-Gewinnspiels in Kooperation mit Kellogg´s, hach war das schwer eine Entscheidung zu treffen und unfair. Niemand kann etwas dafür, dass er alleine frühstücken muss, oder nur Kaffee zum Frühstück mag, während andere eine reiche Tafel für ihre große Familie decken dürfen, es gab keinen Tisch der aussah, als hätte der Teilnehmer sich keine Mühe gemacht, also habe ich, wie schon angekündigt, ausgelost und gewonnen haben diese tolle Frühstückstische, die bald noch durch die Produkte von Kellogg´s aufgewertet werden:




In Namen:
Nicole P.
Zahnfee´s Blog
und Stephanie B.

Herzlichen Glückwunsch an euch und vielen Dank an alle, die auch ohne am Gewinnspiel teilzunehmen meine Fanpage geliked haben. Die Gewinner bitte ich mir ihre Adressen zu übermitteln und dann gehen eure Preise auf die Reise zu euch.

Alle die nicht gewonnen haben, bitte seid nicht zu traurig, das nächste Gewinnspiel startet schon bald.

Donnerstag, 21. März 2013

Mycrackers.de

Kennt ihr den Online-Shop Mycrackers? Dort konnte man sich vor einiger Zeit als Tester bewerben und meine Bewerbung wurde angenommen, so durfte ich dort mit einem Gutschein einige der Produkte ausprobieren, worüber ich mich sehr gefreut habe. Warum ich mich so gefreut habe ist schnell erklärt, dort gibt es Essen, genauer gesagt, einige werden es am Namen schon erkannt haben, Knabberkram und sowas sollte man immer im Haus haben, vor allem wenn Gäste kommen. Findet ihr nicht? Im Handel gibt es aber zum Großteil nur so standard Sorten, die uns schon lange zu langweilig geworden sind und so war es toll mal etwas anderes zu sehen und davon gibt es bei mycrackers viel, Produkte, die man so noch nie gesehen hat.

Kommen wir erstmal zu den allgemeinen Infos. Wer bei mycrackers das erste Mal bestellt erhält einen 5 € Kennenlern-Gutschein und wenn man über 25 Euro im Shop lässt ist der Versand gratis. Dieser erfolgt über DHL, oder DPD und hat bei mir 2 Tage gedauert, nachdem die Sachen losgeschickt wurden. Insgesamt habe ich 5 Tage auf meine Bestellung gewartet, was ich absolut ok fand, da es die Sachen in zig verschiedenen Verpackungen gibt und sicher erstmal gepackt werden muss, was ich mir wünsche, wenn ich dort bestelle. Bestellt man unter 25 € Warenwert betragen die Versandkosten 3,90 €. Bezahlt werden kann auf alle nur erdenklichen Arten, von Vorkasse, über Rechnung bis Paypal und Kreditkarte sollte für jeden die passende Zahlungsweise dabei sein, finde ich super.
Jetzt aber zu meinem Päckchen.

Cracker, mycracker.de, Popcorn, Erdnüsse, Snacks
Ich habe ja eben schon die verschiedenen Größen im Shop angesprochen, ein paar Varianten findet ihr hier, ich finde es super, dass man so vieles einfach mal probieren kann, denn die kleinsten Größen kosten unter 2 Euro und so läuft man nicht Gefahr einen hohen Verlust zu haben, wenn einem etwas aus dem Päckchen nicht schmeckt.
Hier auf dem Bild haben wir, ein Glas Peking Nüsse, das sind Erdnüsse im Knoblauchmantel, nach chinesischer Art, ich fand das klingt super interessant, schmeckt mir aber leider gar nicht, da es neben der vollen Dröhnung Knoblacuh auch noch einen süßlichen Beigeschmack hat.
Dann haben wir hier noch das Popcorn Magic Rasperry-Energy. Popcorn passte für mich auf den ersten Blick nicht so ins Snack-Sortiment und genau darum musste ich es bestellen und ich muss sagen, rein optisch ist es in dem Knallpink schon ein Hammer, aber auch geschmacklich weiß es durch die süß-scharfe Mischung von Himbeere und Chili zu überzeugen. Sehr lecker, ich habe noch nie etwas ähnliches gegessen und ein Hinguckerist es sowieso, wenn das nichts für den nächsten Besuch ist.
Als nächstes gab es für mich noch einen Wasabi-Mix, Wasabi habe ich in Japan zu schätzen gelernt und konnte mich so zwischen den vielen Produkten mit Wasabi im Shop nicht entscheiden. Mit der Mischung hatte ich von allem etwas und weiß, was ich beim nächsten Mal nachbestellen werde, nämlich die Wasabi Cracker, die sind schön scharf und schmecken wie die Cracker in Japan, traumhaft.
Als nächstes Produkt zum Antesten gab es dann noch die Crunchy Calabrese Sticks mit Kräuter und Tomaten Geschmack sind ganz lecker, aber ich fand sie ein wenig öde, nachkaufen würde ich sie wohl nicht.

Cracker, mycracker.de, Reiscracker, Nüsse, Cashews, Studentenfutter, Snacks
Ein paar Produkte in der größeren Packungseinheit, weil ich wusste die mögen wir, gab es dann natürlich auch noch.
Da wäre zunächst das Oxford Deluxe Blend Studentenfutter, denn Herr Schatz liebt Studentenfutter und dieses mit Mandeln, Hasel-, Para-, Pecan- und Walnüssen, sowie Rosinen hatte ihn in Sekunden überzeugt und die Tüte war dann auch an einem Abend mal eben schnell leer gefuttert. Für mich gab es, als Alternative zum lahmen Studentenfutter, den Kuba Mix, mit würzigen Mandeln, gemischt mit Cashews, Pekan- und Macadamianüssen im Honigmantel. Eine Kombination, die noch um Welten besser schmeckt als sie sich anhört und die mein ganz klares Highlightprodukt dieser Bestellung ist.
Zusätzlich gab es noch Risotto Chili Snacks, scharfe Reiscracker, die auch sehr lecker waren, aber irgendwie leider nichts besonderes.
Trüffel Cashews schafften es noch in mein Päckchen. Hierbei handelt es sich um in Trüffelöl geröstete Cashewnüsse, mir schmeckte die Kombination wahnsinnig gut, Herr Schatz hätte sich allerdings fast übergeben, weil er Trüffelöl so eklig findet, aber das hat man davon, wenn man nicht eine Nuss probiert, sondern eine ganze Hand voll.
Das letzte Produkt in unserem Päckchen passte für mich wieder nicht so recht in die Cracker Kategorie und wurde darum bestellt, es waren die Trüffel & Kokos Kugeln, die ich hauptsächlich für Herrn Schatz bestellt hatte, der steht auf Kokos und Trüffelschokolade. Die Kugeln sind von aussen mit Kakao bestäubt, dann folgt eine Hülle aus Trüffelschokolade und ein Kokosnuss-Kern. Allerdings sind diese Kugeln durch die drei Schichten so groß geraten, dass ich davon eine Maulsperre bekomme, da hilft dann auch nicht, dass sie ganz lecker sind, denn aus den Latschen hauen sie auch weder Herrn Schatz, noch mich. Wenn man mit dem Essen einer Kugel fertig ist hat man auch noch den ganzen Pullover voll mit Kakao, für uns ist das definitiv kein Nachkaufprodukt.

Insgesamt fand ich den mycrackers Shop toll, viele Dinge die man im Laden so nicht kaufen kann hat man hier mit einem Klick im Warenkorb und auch die Kaufabwicklung ist einfach und problemlos. Die Sachen sind nicht wirklich günstig, dafür aber eben auch einzigartig und von hoher Qualität. Einige Produkte haben uns auch wirklich aus den Socken gehauen, andere nicht, aber das passiert eben auch, wenn man im Supermarkt nach den Tüten greift. Ich kann diesen Shop also uneingeschränkt weiter empfehlen.

Mittwoch, 20. März 2013

Medpex Wohlfühlbox März

Überraschung, Box, Wellness, Apotheke
Meine neue Medpex Wohlfühlbox ist da und ich könnte im Kreis hüpfen vor Freude, denn schon als ich die Box aus ihrem Karton holte freute ich mich über die schöne Frühlingsfarbe und dann war die Box auch noch richtig schwer, das ließ auf einen tollen Inhalt schließen. Kommen wir nun also zu den enthaltenen Produkten, die wieder super vielfältig sind.

Als Produkte in Originalgröße sind enthalten:

Die frei KörperLotion für trockene Haut mit Urea. Hierbei handelt es sich um eine 2 in 1 Lotion für Feuchtigkeit und Regeneration mit einem Anteil von 10 % Urea. Diese Lotion ist besonders geeignet für empfindliche Haut und damit perfekt für meine Beine, die mir im Moment wieder Probleme durch Jucken und Spannen bereiten. Natürlich habe ich die Lotion gleich ausprobiert und muss sagen, sie lässt sich gut auftragen, wobei man aber gleich merkt, dass sie sehr reichhaltig ist. Dadurch bedingt zieht sie natürlich nicht übermäßig schnell ein, aber das finde ich bei solchen Produkten ok. Über die Langzeitwirkung kann ich jetzt leider noch nichts sagen. Preis: 12,95 € für 200 ml.

Dann gibt es eine Waschcreme für Körper und Gesicht von Ducray, mit dem Namen Ictyane. Diese ist besonders geeignet um Problemhaut zu reinigen, das bräuchte ich jetzt nicht zwingend, denn meine Gesichtshaut ist nicht übermäßig anspruchsvoll, oder problematisch und am Körper nutze ich keine Waschcreme, aber ein besonders schonendes Produkt schadet nie und dieses hat auch noch einen schönen Duft, wird auf jeden Fall aufgebraucht. Preis 8,95 € für 200 ml.

Dann gab es noch Notfall Pulver von Bachblüten, also ein Pulver mit der original Bachblütenmischung aus England. Enthalten sind hier 15 Portionen, die man als Pulver, direkt und ohne Flüssigkeit einnehmen kann. Ich habe zwar noch nie Bachblüten genommen, aber da jetzt Magisterarbeit und noch viel schlimmer für mich, danach die Prüfungen anstehen, kann ich diese Entspannung auf die Schnelle sicher brauchen. Preis 9,95 € für 15 g.

Das vierte und letzte Full-Size Produkt ist das Yunker Energy & Health Tonikum, ein Nahrungsergänzungsmittel, welches fit und leistungsfähig für den Tag machen soll. Wir können dieses im Moment nicht nutzen, denn schon an zweiter Stelle bei den Zutaten steht Zucker und hier ist im Moment Diät angesagt, ich kann also nicht mehr zu diesem Produkt sagen. Preis 3,25 € für 30 ml, die man an einem Tag trinken soll. Wäre mir ehrlich gesagt zu teuer auf Dauer.

Als Proben waren dabei:

Bepanthen Augentropfen bei trockenen, gereizten und müden Augen. Hab ich zwar eigentlich nie, aber da es auch für Kontaktlinsen geeignet ist, finde ich schon jemanden, der das brauchen kann. Ich rechne hier mit einem hochwertigen Produkt, denn Bepanthen haben wir als Creme immer zu Hause und schwören darauf.

Dann gab es eine 50 ml Flasche Sterilium von Hartmann, die 1,99 € kosten würde, wenn man sie so kaufen wollte. Sie hat die richtige Größe für eine Handtasche, ich benutze bloß keine Desinfektionsmittel in meiner Freizeit, reicht schon, dass ich sie bei der Arbeit nutzen muss, denn sie trocknen die Hände schon arg aus.

Dann gibt es noch eine 7 ml Probe Eucerin Anti Age Hyaluron Filler Tag, eine leichte Tagespflege mit LSF 15 + UVA. Diese soll sichtbar Falten mindern, dafür bin ich allerdings noch zu jung und darum wird die Probe an die Mutter gehen.

Dann gab es noch eine Probe blend-a-med 3D white luxe. Meine Meinung dazu findet ihr ausführlich hier.

Eine Portionsprobe Antistax Frischegel, welches müde Beine entlasten und beleben soll, perfekt, das wird nach der nächsten langen Schicht auf der Arbeit ausprobiert, da kann ich solche Produkte immer mal gebrauchen.

Dann gab es noch einen Besser Atmen Nasenstrip für normale Haut, der zu besserem Schlaf führen soll und das Atmen bei Erkältung und Allergie erleichtern soll. Sobald der Frühling kommt, kommt auch die Allergiesaison, da werde ich den auf jeden Fall einmal ausprobieren.

Die letzte Probe ist dann eine Sensitive Balance GesichtsCreme von frei mit dem LSF 15. Gesichtscreme probiere ich gerne immer mal wieder andere aus, kommt bei mir also auch super an, diese Probe.

Als Gratisbeigaben gab es dann noch Kressesamen, über die ich mich sehr gefreut habe, denn wir wollen dieses Jahr das meiste Gemüse selbst anbauen und da kommen Samen immer super. Zudem gab es dann noch einen Venentrainer von Venoruton, da werde ich sicher auch mal drauf rumtrampeln, ob er sich dann durchsetzen kann weiß ich allerdings noch nicht.

Insgesamt gab es also auch diesen Monat wieder eine tolle, bunt gemischte Box für nur 7,50 € und ich freue mich jetzt schon auf die nächste Box.

Montag, 18. März 2013

And the winner is...

Gestern ist mein Kneipp-Gewinnspiel ausgelaufen und das heißt natürlich heute gibt es Gewinner und zwar gleich drei, die sich dann ein Produkt aus dem Kneipp-Onlineshop aussuchen dürfen.
Ich will es heute mal nicht zu spannend machen, gewonnen haben:

nad1977
Luckie
aze780

Ich werde eure Nicknames jetzt an Kneipp weiter geben und die sollten sich dann mit euch in Verbindung setzen.

Herzlichen Glückwunsch und an alle anderen, bitte nicht traurig sein, ihr könnt ja, wenn ihr wollt noch beim Kellogg´s Toppas Gewinnspiel teilnehmen.

Samstag, 16. März 2013

Balea Summertime LE

Von Balea gibt es neue Produkte und zwar schon mit den Sommerdüften und was macht bei dem Grau in Grau draußen bessere Laune, als Duschgel, Deo, Bodylotion und Bodyspray, das den ganzen Körper in Sommer taucht.

Balea Summertime LE, Duschgel, Ananas
Obwohl ich nicht der größte Ananas-Fan bin musste die Dusche Hawaii Pineapple mit, zu der es auch eine passende Bodylotion gibt, denn durch Hawaii klang das Ganze so richtig nach Urlaub. Schon beim ersten Duschen stellte sich dann aber zu meiner Überraschung heraus, dieses Duschgel ist der Hammer. Es riecht so original und volle Dröhnung nach Ananas, dass mir genau so das Wasser im Mund zusammen läuft, als wenn ich an einer Ananas rieche und das passiert mir bei nichts anderem, ich war völlig begeistert. Der Duft ist also Ananas, Ananas und nochmal Ananas, wer diese Frucht mag, der liegt hier auf gar keinen Fall falsch. Schön süß und fruchtig lässt diese Dusche meine Laune gleich steigen, einziges Manko ist, dass der Duft sofort nach dem Duschen weg ist, aber dafür gibt es ja dann die passende Bodylotion.

Balea Summertime LE, Bodylotion Kokos und Schoko
Ich habe mich allerdings für eine andere Bodylotion entschieden, auch wenn ich am Liebsten alle Produkte dieser LE gekauft hätte, aber ich glaube dann hätte Herr Schatz mich rausgeschmissen. Meine Bodylotion Wahl fiel auf die Summer Glam Bodylotion, weil sie goldenen Schimmer versprach und ich früher schonmal eine Bodylotion hatte, die einen seidigen Schimmer auf die Beine machte, was ich immer gern mochte, aber irgendwann wurde sie dann ausgelistet. Diese Bodylotion überrascht mich zunächst durch ihren Duft, denn so fruchtig die Packung auch aussieht ist die Bodylotion gar nicht, sie riecht nach Kakao und Kokosnuss, eine super leckere Kombination. An heißen Sommertagen wäre mir das zwar ein wenig zu schwer, für jetzt finde ich es aber super. Die Bodylotion ist braun eingefärbt und enthält auf dem ersten Blick keinen Glimmer. Auf meinen eingecremten Körperteilen sehe ich aber nach dem Verteilen sofort viele, kleine goldene Glitterpigmente und ich bin mir ehrlich gesagt unsicher, ob mir das im Sommer in kurzen Hosen nicht etwas zu viel des Guten wäre, wenn das jeder sieht. Sieht irgendwie arg angemalt aus, aber auf der anderen Seite sind schöne Beine, zum Beispiel, die in der Sonne blitzen auch cool, ihr seht, ich bin noch unentschlossen, was ich davon halten soll.

Balea Summertime LE, Kühl-Effekt
Das erfrischende Bodyspray Brazil Mango war dann das letzte Produkt, was aus dieser Edition noch mit durfte. In dieser Duft Variante gibt es noch ein Deo, eine Bodylotion und eine Dusche und ich kann nach den ersten Versuchen verstehen, warum es so vieles mit diesem Duft gibt. Ob ich Mango wirklich mag, davon war ich nach dem Kauf nicht wirklich überzeugt, aber erfrischendes Bodyspray klang toll für den Sommer. Aus den empfohlenen 15 cm aufgesprüht ist das Spray auch sofort verteilt, kühlt ganz leicht und hinterlässt keinen Film. Wenn man von zu nahmen aufsprüht ist mir aufgefallen riecht es an den Stellen, wo es sich konzentriert, leicht muffig, auf den Abstand sollte man also achten. Der leckere, fruchtige Mangogeruch bleibt einem dann und das hat mich wirklich begeistert, den ganzen Tag erhalten und wenn ich mich abends im Bett auf meine Arme lege, dann rieche ich immer noch Mango, auch wenn ich das Spray morgens aufgetragen habe, allerdings leicht und nicht zu aufdringlich, das gefällt mir super.

Insgesamt gefallen mir also alle 3 Produkte der neuen Summertime LE ganz gut und ich kann es jedem nur empfehlen sich die Produkte zumindest einmal anzusehen.

Freitag, 15. März 2013

Brandnooz Cool Box März

Überraschung, Box, gekühlte Produkte
Gestern kam sie endlich bei mir an, meine Brandnooz Cool Box. Was das nun wieder ist? Ganz einfach, eine Sonderedition der brandnooz Box, die ausschließlich aus gekühlten Produkten besteht. Diese Variante gab es letztes Jahr einmal innerhalb des Abos und da sie so gut ankam gab es sie jetzt noch einmal als Sonderbox für 9,99 €.

Die Box ist, wie ihr auf dem Bild seht, prall gefüllt mit allerlei Leckereien, von denen ich nur das Wenigste kenne und das gefällt mir gut. Auch der Beipackzettel bestätigt mich, denn bis auf 2 Produkte haben alle ihren Launch in 2013, sind also ganz frisch und teilweise sogar noch gar nicht auf dem Markt. Die gesamte Box hat einen Wert von etwa 20 Euro, so dass sich der Kauf auch so richtig gelohnt hat und es ist nicht ein Produkt enthalten, mit dem ich nichts anfangen kann.

Aber gucken wir uns die Produkte mal genauer an. Als erstes fielen mir, auf Grund der Größe, die Nudeln von Hilcona auf. Hier gibt es 2 Pakete aus der Pasta Italia Reihe, einmal "Tortelloni Ricotta e Spinaci" und "Ravioli Bolognese". Ich als altes Nudelmonster liebe die Pasta von Hilcona, es gibt meiner Erfahrung nach keine besseren frischen Nudeln. Ich kenne eine der Tortelloni sehr ähnliche Sorte von Hilcona und die sind einfach zum Reinknien, die Box fängt also super an. Preis pro 200 g Packung: 2,99 €.

Dann hielt ich auch schon den Emmi Caffè Latte Caramel New York Edition in der Hand. Emmi Caffè Latte liebe ich, besonders die Caramel Variante, die habe ich schon in der Uni immer getrunken. Dies hier ist wohl der selbe Kaffee, nur in einer coolen New York Verpackung. Ich mag ihn sehr gern. Der 230 ml Becher kostet: 1,39-1,49 €.

Als nächstes halte ich dann zwei Packungen Streichkäse in der Hand, huch, was ist das? Sowas habe ich noch nie gesehen. Ach cool, Streichkäse von Bonbel, ich kannte bisher nur die Käsescheiben von denen, die gibt es bei meinen Eltern immer. Hier gibt es, wie schon bei den Nudeln wieder zwei Sorten: "Cremig-Würzig" und "Tomate-Paprika". Beide Sorten sind toll cremig. Die erste Variante könnte wegen mir noch würziger sein, Herr Schatz findet sie aber perfekt und auch die "Tomaten-Paprika" Variante ist lecker und macht Lust auf mehr, eine tolle Neuentdeckung. 150 g kosten hier: 1,59 €.

Becel Gold war dann auch noch enthalten. Wir essen nicht so besonders viel Margarine und somit hatten wir sogar noch was von der Lätta aus der letzten Box, aber das wird wohl nicht vielen so gehen. Diese Becel soll einen feinen Butter Geschmack haben und enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Meine Begeisterung hält sich in Grenzen, denn wenn ich Buttergeschmack will, dann kaufe ich Butter. Preis: 1,49 € für 250 g.

Dann gibt es von Galbani noch eine Produktneuheit und zwar die Orecchiette, die nett umschrieben werden mit Mozzarella-"Öhrchen" und so sehen sie auch aus, sie haben die perfekte Form und Größe für einen Salat und das Galbani exzellenten Mozzarella macht muss ich hier wohl nicht extra erwähnen. Preis: 1,69 € für 125 g.

Zudem gibt es noch Stars and rice  in der Box, eine neue Firma für Milchreis, die diese Sorten mit Sterneköchen entwickelt hat. Bei den beiden Sorten handelt es sich um "Apfel-Zitronengras" und "Kirsch-Muskat". Klingt mir etwas abgehoben, beim Milchreis bin ich doch eher der traditionelle Typ, also habe ich mich hier auch noch nicht dran getraut. Preis: 0,79 € für einen 200 g Becher.

Von Rücker, einer Marke von der ich bisher nie gehört habe, gibt es noch einen in salzlake gereiften, zartschmelzenden und zugleich schnittfesten Käse, genannt Cremas. Für mich klingt das sehr nach Schafskäse. Wird sicher demnächst mal in irgend einem Auflauf verwurstet. Preis: 1,79 € für 175 g.

Das letzte Produkt in meiner Box war dann der frische Zaziki von Milram. Er schmeckt zwar meiner Meinung nach nicht, wie angekündigt, so gut wie selbstgemacht, aber ist trotzdem eine ganz nette Alternative, wenn es mal schnell gehen muss. 200 g kosten hier 0,89-0,99 €.

Eigentlich sollte noch ein Homann Schlemmerfisch enthalten sein, der fehlte bei mir aber leider. Naja, auch beim Verpacken arbeiten nur Menschen, bringt mich nicht um, denn trotzdem finde ich die Box einsame spitze und würde gern schon wieder eine neue bestellen. Wann es die wohl gibt? Ich hoffe bald, denn irgendwie treffen die Kühlboxen meinen Geschmack meist sogar noch mehr als die normalen Brandnooz Boxen.

Donnerstag, 14. März 2013

Magnum im Becher

Hazelnut & Chocolate und Vanilla & Chocolate Haselnuss, Vanille, Schokolade
Es gibt neues Eis von Magnum und zwar diese Mal im Becher, statt am Stiel, ob da jemand auf den Zug von Ben & Jerry´s und Häagen Dazs mit aufspringen möchte? Naja, auf jeden Fall haben wir zwei der neuen Sorten mal zum Ausprobieren mitgenommen, ich entschied mich ganz klassisch für Vanilla & Chocolate, Herr Schatz war etwas experimentierfreudiger und wollte Hazelnut & Chocolate.

Zuhause angekommen blieben die Becher dann nicht lange verschlossen, zumindest meiner nicht und ich war zunächst etwas enttäuscht, da war einfach nur Vanilleeis mit Schokostreuseln drin. Wo war der Schokoladenkern? Nach den ersten Löffekn entdeckte ich ihn dann aber Gott sei Dank unter dem Vanilleeis, schön weich und schokoladig, hmm.

Magnum Becher Kern Vanille Schokolade

Allerdings ist er leider, wie ihr seht, nicht besonders groß, sondern entspricht der Größe auf der Packung. Ansonsten war in meiner Packung noch Vanilleeis mit Schokostückchen enthalten, das Eis erinnerte mich an die Füllung vom Magnum-Stieleis, die Schokostückchen waren natürlich auch ganz lecker, war ja Schokolade, aber so richtig der Brüller war das Ganze irgendwie nicht.

Also auf zur nächsten Sorte: Hazelnut & Chocolate. Hier bekommt man Haselnusseis mit Schokostückchen und einem Kakao-Haselnuss-Saucen-Kern. Schon beim ersten Bissen fand ich das Haselnuss-Eis künstlich und eklig und auch Herr Schatz war wenig begeistert, denn richtig nach Nuss schmeckte das nicht. In Vorfreude auf den Kern hat er sich aber tapfer weiter durch gekämpft, bloß leider enttäuschte auch der, denn er schmeckte zwar mehr nach Haselnuss und auch nach Schokolade, erinnerte uns aber vom Geschmack her irgendwie an Kaffee, wie auch immer das geht. Auch mit dem Kern gemischt blieb das Eis aber weiterhin nicht lecker und so steht dieser Becher seit über einer Woche bei uns im TK und keiner will ihn weiter essen, das gibt es hier bei Eis fast nie.

Insgesamt kann man die Variante mit Schokolade und Vanille also ganz gut Essen, sie ist nur ein wenig langweilig, von der Haselnuss und Schokoladen Variante würde ich aber ganz klar abraten.

Montag, 11. März 2013

McDonald´s - Stars of America - Frühstück

Auch zur aktuell noch bei McDonald´s laufenden Aktion, Stars of America, gibt es natürlich ein paar Frühstücksprodukte und die habe ich jetzt erst für euch getestet, denn wer schafft es schon zu Frühstückszeiten, Mo-Sa bis 10.30 Uhr und an Sonn- und Feiertagen bis 11.30 Uhr, zu McDonald´s.

McDonald´s - Stars of America - Frühstück - Pfannkuchen mit Ahornsirup
Das erste Aktionsprodukt, die Sweet McGriddles, schaffen es mich schon ganz arg zu verwirren, denn die gibt es eigentlich auch standardmäßig bei McDonald´s zum Frühstück. Ich hoffe das heißt jetzt nicht, dass sie aus dem Programm fliegen, sondern nur, dass sie halt gut zum Amerika-Sortiment passten. Sweet McGriddles, das sind Mini-Pfannkuchen mit Ahornsirupgeschmack. Die Kombination ist in diesem Fall einfach so lecker, ich bekomme es zu Hause nie so gut hin, und darum sind die Sweet McGriddles für mich ein Muss für jedes McDonald´s Frühstück und dabei mag ich es zum Frühstück eigentlich gar nicht süß, aber für die mache ich gerne eine Ausnahme. Besonders lecker sind sie mit dem Honig, den es dazu gibt, dann sind sie nämlich noch etwas süßer und nicht so trocken. Der wird gern vergessen bei McDonald´s, also unbedingt danach fragen, wenn er fehlt. Allein optisch mag ich die McGriddles, dieses süße M darauf, hach, ich könnt schon wieder zum goldenen M fahren.

McDonald´s - Stars of America - Frühstück
Das zweite Produkt, und dieses ist auch wirklich neu, ist der McToast Cream Cheese & Ham. McToast mag ich vor allem mit Schinken ohnehin sehr gern, keine Frage also, dass dieser auch probiert wird. Man erhält das dünne McToast Brot, gefüllt mit Frischkäse, normalem Käse, Schinken und Rucola. Die Kombination an sich finde ich ganz lecker, bloß der Rucola stört mich ein wenig, diesen esse ich lieber kalt als warm und zudem könnte man diesen auch etwas klein machen, denn so hängen mir dauernd Salatblätter aus dem Mund, oder ich ziehe mit einem Happs die halbe Füllung raus. Lecker ist dieser McToast zwar und auch mal etwas anderes, aber eben unpraktisch.

McDonald´s - Stars of America - Frühstück
McMuffin BBQ Pork nennt sich das dritte neue Produkt im Frühstückssortiment, das nur etwas für Menschen ist, die es zum Frühstück sehr deftig mögen. Hier erhält man neben dem typischen McMuffin Brot ein Schweinefleischpatty, 2 Scheiben Käse, Salat und BBQ Sauce. Das Schweinefleischpatty schmeckt mir leider gar nicht, ich finde es vollkommen überwürzt, da schmeckt man nichts mehr vom Schwein und es könnte genauso gut Wellpappe sein. Auch die BBQ Sauce war mir zum Frühstück etwas too much und die Kombination von beidem ging leider gar nicht. Für mich definitiv kein Nachkaufprodukt.

Das Stars of America Frühstück bringt also die Sweet McGriddles ein super leckeres Produkt nochmal in den Fokus, auch der McToast Cream Cheese & Ham ist ganz lecker, nur etwas unpraktisch zu essen, einzig der McMuffin BBQ Pork ist für mich ein absoluter Griff ins Klo, den brauche ich nie wieder. Vorbei fahren lohnt sich also, so lange es die Aktion noch gibt.

Sonntag, 10. März 2013

Cattier Duschen Produkttest & Gewinnspiel

Naturkosmetik Duschgel Cattier
Von Cattier Paris, einer Naturkosmetik Marke, die ich sehr schätze und die in Deutschland über Kneipp vertrieben wird, gibt es nun auch Duschen und ich habe mich sehr über die Chance gefreut zwei davon testen zu dürfen. Weil ich so ein netter Mensch bin gab es eine für mich und eine für Herrn Schatz.

Zuerst möchte ich euch meine neue Duschcreme vorstellen. Diese hat den Geruch von grünem Tee und reinigt vollkommen ohne Sulfate, was den Säureschutzmantel der Haut bewahrt. Die Haut pflegen das enthaltene Bio-Sonnenblumen- und Bio-Distelöl und Schaum und Duft sollen die Sinne beleben. Soviel zur Theorie. In der Anwendung bin ich dann schon beim Entnehmen der Dusche aus der Packung enttäuscht, denn die riecht irgendwie zitruslastig und in meinen Augen gar nicht nach grünem Tee und ich weiß wie der riecht, war ich doch schon auf Plantagen von eben diesem. Schade, denn ich liebe grünen Tee und hatte mich schon so gefreut in diesem zu duschen. Einzig im Hintergrund kann ich ihn ein wenig riechen. Dafür pflegt die Dusche toll, sogar meine trockensten Hautpartien muss ich nach dem Duschen hiermit nicht sofort eincremen, wunderbar. Wer also zitruslastige Duschen mag, der kann hier zuschlagen, wer sich aber auf grünen Tee freut wird wohl enttäuscht werden.

Naturkosmetik Duschgel Cattier
Für Herrn Schatz gab es das 2 in 1 Sport Duschgel mit weißer Heilerde und Minze. Da Herr Schatz nicht so experimentierfreudig ist musste er erst etwas überredet werden um das Duschgel auszuprobieren, aber es gelang mir und das zählt. Diese Dusche ist seifenfrei und pH-neutral und für Haut und Haar geeignet. Beides wurde natürlich ausprobiert und wie auch die Dusche oben schäumt diese gut, lässt sich gut verteilen und sie riecht richtig frisch nach Minze, aber nicht künstlich, was ich total traumhaft finde. Die Haare fetten nicht schneller nach und fühlen sich auch sonst an, wie mit normalem Shampoo gewaschen, das gefällt und ist längst nicht bei allen 2 in 1 Produkten der Fall. Herr Schatz merkte zudem noch an, dass er jetzt ganz weiche Haut habe, als er aus der Dusche kam. Als Frau wäre mir dieses Duschgel auch nach dem Sport zu herb, als Männerduschgel finde ich es jedoch perfekt und kann es vor allem Menschen mit empfindlicher Haut nur empfehlen.

Jetzt wollt ihr aber wahrscheinlich auch noch wissen wie und was ihr gewinnen könnt.
Zu gewinnen gibt es heute ein Dusch-, oder Badeprodukt aus dem Kneipp-Shop, das ihr euch selbst aussuchen dürft.

Hierzu müsst ihr einfach kurz diese Umfrage ausfüllen, in der Kneipp gern von euch wissen würde: Seid ihr Bader, oder Duscher?

Wenn ihr die Umfrage ausgefüllt habt, dann gebt hier in den Kommentaren bitte noch den Nickname an, den ihr in der Umfrage benutzt habt und schon seid ihr im Lostopf.

Am Anfang der Umfrage findet ihr auch die Teilnahmebedingungen und alle weiteren Infos.

Das Gewinnspiel hier geht bis zum 17.03.2013.

Viel Glück!

Donnerstag, 7. März 2013

Wella Pro Series Fashion Capitals

Von der Wella Pro Series gibt es passend zum neuen Jahr auch wieder eine neue Limited Edition, dieses Mal unter dem Motto Fashion Capitals stehend. So gibt es hier die passenden Produkte für die Modemetropolen Berlin, Cannes, New York und Paris. Berlin ist jetzt zwar nicht unbedingt die größte aller Modemetropolen, aber als alter Patriot habe ich mich natürlich trotzem für zwei Produkte aus der Serie unserer schönen Hauptstadt entschieden.

Zum Testen bekam ich von Procter & Gamble den Schaumfestiger und das Haarspray aus dieser Serie gestellt. Beide Produkte überzeugten mich eigentlich schon auf den ersten Blick, denn ich finde das Design einfach toll und da ich diese nicht mit in die Dusche nehmen muss stören mich auch die großen Größen nicht. Das Haarspray hat 400 ml Inhalt und der Schaumfestiger 250 ml.

Die komplette Berlin Serie steht unter dem Motto Sexy Welle und enthält eine spezielle Volume Formel, die es besonders gut machen soll um einen Wellen-Look zu erzeugen. Die Berlin-Serie ist dabei die einzige, die auch noch über ein Shampoo und eine Spülung verfügt, da waren wohl auch die Designer der Serie ein wenig patriotisch. Zu jeder Stadt gibt es dann online auch noch den passenden Look zum nachstylen, schaut hier. Ich konnte, da ich kurze Haare habe natürlich keinen der Looks nachstylen und auch keine Wellen in mein Haar machen, aber Haarspray und Schuamfestiger testen geht ja auch anders.

Getestet habe ich die Produkte an Karneval, da kommen ja immer so einige Sachen auf die Haare zu und obwohl beide nur die Stärke 4 haben und die Skala bis 5 geht, war es mir damit sogar möglich meine Haare zum Stehen zu bekommen, der Halt ist also gut. Zudem verkleben die Produkte die Haare nicht, so dass man am nächsten Morgen nicht mit einem Kopf voller weißer Schüppchen aufwacht, wie das bei anderen Produkten gern der Fall ist. Auch meine Perücke ließ sich mit dem Haarspray gut fixieren und blieb 2 durchgefeierte Tage lang perfekt in Form, was will man mehr.

Mich haben die beiden Produkte also vollauf überzeugt, sie sind allerdings den Originalprodukten sehr ähnlich, wenn nicht gar die gleichen in schönerer Verpackung. Ich mag allerdings, wie jetzt mehrfach gesagt die Verpackung und auch die Produkte sind gut, wer also noch Nachschub braucht kann hier beruhigt zuschlagen.

Mittwoch, 6. März 2013

Kellogg´s Toppas Mini Test & Gewinnspiel

Toppas und Eat me crunchy bowl
Es gibt wieder etwas neues im Supermarkt und dieses Mal auch endlich wieder bei den Frühstücksartikeln und zwar die neuen Kellogg´s Toppas Mini in den Sorten Original und Choco.

Für alle die die normalen Toppas nicht kennen, Toppas sind Getreidebündel, die mich irgendwie von der Optik, die ihr ja auch auf der Packung seht, an asiatische Nudeln erinnern und die einen hohen Ballaststoffgehalt, durch ihren hohen Vollkornweizen Anteil haben.

Bei den Toppas Mini Original, mit 86 % Vollkornweizen, erhält man die Vollkornweizenbündel mit einem leckeren süßen Topping. Bei der Schoko-Variante, mit 78 % Vollkornweizen, gibt es neben dem Topping noch eine Schokofüllung.

Die Toppas Mini Original schmecken auf Grund ihres Toppings, das genau die richtige Süße enthält, lecker, wobei der Geschmack des Vollkornweizens hier schon sehr dominant ist, so dass ich mir gut vorstellen kann, dass sie nicht unbedingt die Lieblingscornflakes von Kindern sind. Die Toppas Mini Choco dagegen haben noch diesen leckeren Schokokern, der etwas von der vollen Dröhnung Vollkornweizen ablenkt, dafür haben diese allerdings weniger Topping, was ich etwas schade finde, denn wenn sie den gleichen Anteil an Topping wie die originale Variante hätten, dann wären sie einfach perfekt, allerdings sind sie auch so ziemlich gut und mein persönlicher Favorit.

Falls es mal eine neue Sorte Toppas Mini geben sollte fänd ich eine Abwandlung der originalen mit einer Fruchtfüllung super.

Insgesamt schmecken mir beide Sorten gut, jede hat so ihre Vorzüge, bloß man sollte sie nicht zu lange in Milch liegen lassen, denn dann werden sie matschig und schmecken mir gar nicht mehr, aber Gott sei Dank verschafft mir Kellogg´s hier mit der eat me crunchy bowl (auf dem Bild in der Mitte), bei der ich nur die Kellogg´s in die Milch werfe, die ich gerade essen will, Abhilfe und rettet so mein Frühstück. Die minis sind von der Größe auch einfach perfekt zum Essen, die großen Toppas verursachten bei mir immer eine Art Maulsperre, die mich davon abhielt sie zu kaufen.

Netterweise möchte Kellogg´s aber nicht nur mich diese neuen Sorten mit der tollen Schüssel probieren lassen, sondern hat mir auch Pakete für ein kleines Gewinnspiel geschnürt.

Zu gewinnen gibt es 3 Pakete, bestehend aus je zwei Packung Toppas Original & Choco (also 4 Packungen) und einer passenden eat me crunchy bowl. Um am Gewinnspiel teilzunehmen würde ich euch bitten bei der neuen Facebookseite zu diesem Blog (hier) "Gefällt mir" zu klicken und mir dort auf der Pinnwand euer schönstes Frühstückstisch-Foto zu posten. Unter den schönsten Fotos werde ich dann die drei Gewinner auslosen. Die Gewinnerbilder werden anschließend hier veröffentlicht und die Gewinner hier, wie auch auf der Facebookseite bekannt gegeben.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 20.03.2013, so dass ihr genug Zeit habt mir ein schönes Foto vom gedeckten Sonntags-Frühstückstisch zu posten. Teilnehmen dürfen alle mit einem Wohnsitz in Deutschland und ihr müsst über 18 Jahre alt sein, oder über die Einverständnis eurer Eltern verfügen.

Viel Glück!

Sonntag, 3. März 2013

Martin Niessen - Der kleine Japaner

Japan Fukushima Buch
Dank Blogg dein Buch hatte ich die Chance das E-Book "Der kleine Japaner" von Martin Niessen zu lesen, was dank seines Untertitels "Das Land der aufgehenden Sonne und abrauchenden Atomkraftwerke" auf mich sehr anziehend wirkte, denn dass es nicht so bierernst ist kann man hier schon sehr gut erkennen. Erschienen ist das Buch im Verlag Dotbooks. Wer hier schon länger mitliest weiß, aus diesem Land kann ich selbst ein paar Anekdoten erzählen, habe ich dort doch auch ein Jahr gelebt und freue mich so auch immer wieder zu erfahren, wie es anderen Ausländern, oder Gaijins, wie der Japaner sagt, dort ergangen ist. Gerade im Hinblick auf die Atomkatastrophe in Fukushima, am 11.03.2011, finde ich dieses Buch sehr interessant, denn die meisten Ausländer flüchteten damals aus dem Land, in dem der Betreiber, TEPCO, nicht so richtig verraten wollte was passiert ist, bloß der Autor, Martin Niessen, der wurde genau deswegen nach Tokyo versetzt, um von dort aus Reportagen für seinen Arbeitgeber, das ZDF, zu drehen.

Dieses Buch ist aus dem Blog von Martin Niessen entstanden, den er zu seinem Aufenthalt in Japan, von April 2011 bis Juni 2012 geführt hat und genau so mutet es auch an, es ist in einzelne, unabhängige kleine Geschichten gegliedert und jede von diesen widmet sich meist einer Skurrilität des japanischen Alltags. Man merkt auch am recht lockeren Schreibstil schnell, dass dies kein herkömmlicher Roman ist, was ich sehr erfrischend finde und was dieses Buch zur perfekten Lektüre für zwischendurch macht.

Das Buch behandelt allerlei Skurrilitäten des japanischen Alltags, die ich selbst so auch erlebt habe, denn auch wenn es sich so liest, das was Martin Niessen hier beschreibt sind keine bloßen Vorurteile, sondern Dinge die einem im Land der aufgehenden Sonne wirklich so passieren. Da ist man gern mal überfordert mit dem Hightech-Klo, wundert sich über das komische Frühstück aus kaltem Fisch, hat bei der ersten Begegnung Probleme die Kloschlappen zu verstehen und überhaupt wirkt vieles fremd und skurril und wie bei den meisten Reisenden sind es genau diese Geschichten, die man zu Hause erzählt, die auch hier im Blog erzählt werden. Das Japan durchaus auch seine Vorzüge hat und super tolle Seiten, das klingt auch hier zwar an, geht allerdings vor lauter Skurrilitäten fast etwas unter.

Ein bisschen schade finde ich, dass die Atomkatastrophe hier ein bisschen kurz kommt, es geht wirklich mehr um Sachen im japanischen Alltag, über die der Autor sich wundert und weniger um den eigentlichen Reaktorunfall, dieser kommt höchstens am Rande vor. Hier hätte ich auf Grund des Titels etwas mehr Inhalt zu diesem Thema erwartet. Schön finde ich, dass jedes Kapitel mit einer kurzen Einleitung zum gesellschaftlichen und politischen Geschehen in Japan, wie auch in Deutschland zu dieser Zeit begonnen wird, denn vieles hat man so genau einfach nicht mehr auf dem Schirm.

Insgesamt finde ich dieses Buch ganz gut, ich würde ihm 4 von 5 Sternen geben, weil die Anekdoten aus dem Alltag einfach schön erzählt sind und ich vieles davon sehr gut nachfühlen konnte, ein paar Mal fühlte ich mich wirklich in mein Auslandsjahr zurückversetzt. Den einen Stern ziehe ich nur ab, weil leider der Reaktorunfall nur so nebenbei behandelt wird.

Empfehlen würde ich dieses Buch allen, die andere Kulturen nicht so verbissen positiv sehen, sondern auch über die Skurrilitäten lachen können und nicht alles was hier beschrieben wird zu ernst nehmen. Ausserdem ist dieses Buch sicher gut geeignet für alle, die zum ersten Mal nach Japan reisen, denn nach der Lektüre kann man zumindest einige typische Ausländerfehler vermeiden.

Bestellen könnt ihr das Buch bei Interesse hier.

Freitag, 1. März 2013

Milka mini eggs

Dragée-Eier aus Alpenmilch Schokolade
Ob man es wahr haben will, oder nicht, Ostern kommt mit riesigen Schritten näher und ich mache mir schon Gedanken, ob ich jetzt die Hasen in der Wohnung verteilen kann, oder ob doch eher noch Winter ist, wie die Temperaturen vermuten lassen. Die Geschäfte schreien hierbei ganz klar nach der Verteilung von Hasen, denn Osterartikel gibt es überrall schon ohne Ende. Die meisten davon kenne ich und konnte sie darum ganz gut ignorieren, aber die Milka mini eggs, die sind neu und standen neben den Löffel-Eiern, die ich aus Vernunft stehen ließ und was daneben stehen darf kann doch wohl nicht schlecht sein, zack, im Wagen.

Bei den mini eggs handelt es sich um Dragée-Eier aus Alpenmilch Schokolade, also um Schokoeier mit Knackhülle. Das ist so eine Kombination die klingt irgendwie öde, aber auch auf wundersame Weise gut.

Die Packung wurde also zu Hause recht schnell geöffnet, sind ja nur 100 g drin, die sollen wohl schnell zu leeren sein. Die Eier waren dann etwa Daumennagel groß, was ich schon ganz ordentlich fand für mini Eier und sie waren wirklich niedlich, in allen möglichen Frühlingsfarben und so süß in Eierform, das machte irgendwie gute Laune. Wenn mir sowas schon gute Laune macht sollte sich das Wetter vielleicht wirklich mal überlegen mir etwas Sonne zu schenken...

In jedem Fall knurpst die Dragée Hülle schön, wenn man in so ein Ei beißt und wie es sich gehört hat diese keinen Eigengeschmack, sondern ist nur für das Kaufeeling da. Der Inhalt schmeckt dann lecker, ganz typisch nach Milkaschokolade, ist aber etwas weicher und diese Kombination ist interessanter und leckerer, als ich mir das zunächst vorgestellt hatte. Ich hätte es nicht gedacht, aber die mini eggs finde ich richtig klasse und kann den Nachkauf nur empfehlen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...