Donnerstag, 28. März 2013

Trixie Poker Box

Strategiespiel für Hunde, Intelligenzspielzeug
Dank dem Shop Baumarkt Direkt darf Hamlet auch mal wieder ein Produkt testen und zwar die Poker Box der Marke Trixie. Bei der Poker Box handelt es sich um ein Strategiespiel, bei dem der Hund vier verschiedene Aufgaben zu lösen hat. Es gibt vier Fächer, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise geöffnet werden können um so den Hund auch geistig auszulasten. Das ist bei Hamlet ziemlich wichtig, denn er ist wirklich nicht dumm und zudem stärkt das unsere Bindung noch weiter, ist er doch ein sehr eigensinniger Hund.

Wie kriegt man nun den Hund dazu die verschiedenen Fächer zu öffnen? Ganz klar, mit Leckerlies, die darin gelagert werden und die passende Belohnung sind, wenn ein Fach geöffnet ist.

Die Poker Box ist ein Spiel der Stufe 2, also nicht ganz einfach und für Hunde jeglichen Alters geeignet. Wir haben uns für dieses Spiel entschieden, weil Hamlet ja schon ein recht einfaches hat und das beherrscht er gut. Auch ist es gerade bei einer Sabberschnute wie ihm wichtig, dass die Boxen ganz einfach in der Spülmaschine gereinigt werden können.

Shar Pei, Intelligenzspielzeug, Strategiespiel, Hund
Beim Spielen stellten wir zunächst fest, dass die Gummifüße nicht besonders viel bringen, denn Hamlet schob die Poker Box trotzdem munter umher. Das Fach was man aufschieben musste hatte er auch ruckzuck auf, war es doch das gleiche Prinzip wie bei seinem anderen Spielzeug. Für das Fach, welches er nach oben aufstubsen muss brauchten wir etwas mehr Geduld, denn hier verstand er zunächst nicht was er tun sollte und versuchte es weiter mit Schieben. Nachdem wir aber die Hinweise aus der Anleitung berücksichtigten war auch diese Hürde schnell gemeistert und Hamlet hatte einen riesen Spaß daran das Fach immer wieder zu öffnen, auch wenn gar keine Leckerlies mehr darin waren.

Intelligenzspielzeug, Strategiespiel
Die beiden Fächer mit den Kordeln waren da schon eine größere Herausforderung, die wir bis jetzt noch nicht gelöst haben, da halfen leider auch die Tricks aus dem Handbuch nichts, Hamlet mag die Kordeln nicht ins Maul nehmen und kriegt so natürlich die Boxen nicht auf. Egal ob die zum nach oben Öffnen, oder die kleine Schublade. Da verzichtet er lieber auf die Leckerlies. Es klappt nichtmal, wenn Frauchen es ihm vormacht, denn auch das haben wir natürlich probiert. Also spielen wir vorerst nur mit zwei von vier Fächern, was etwas schade ist, aber vielleicht finden wir ja noch einen Trick um die Kordelfächer zu öffnen. Habt ihr eine Idee?

Das Spielzeug ist insgesamt gut verarbeitet und auch für einen Grobmotoriker wie Hamlet super geeignet, denn so schnell kaputt geht da nichts. Das einzige Problem sind die Kordelschlaufen, die meiner Meinung nach etwas größer sein könnten, denn Hunde mit großen Schauzen, wie mein Shar Pei bekommen das Maul dort kaum hinein und vielleicht ist das auch der Grund, warum Hamlet diese Fächer verweigert. Zudem wären weitere Tips im Handbuch toll gewesen, wenn, wie bei uns mit den Kordeln, der eine vorgegebene eben nicht greift.

Wir freuen uns trotz der kleineren Punkte, die wir zu Mäkeln haben, ein so tolles Spielzeug entdeckt zu haben, denn Hamlet hat viel Spaß damit und es fordert ihn richtig, so dass er nach dem Spielen erstmal K.O. ist und meist ein Nickerchen neben seinem Spielzeug macht. Ich kann es also wirklich weiter empfehlen.

Shar Pei, Intelligenzspielzeug, Strategiespiel, Hund

1 Kommentar:

  1. Coole Sache und es sieht klasse aus aber vielleicht ist ihm die Kordel einfach nicht geheuer. Ich persönlich finde die Kordel auch sehr dünn, naja bin aber kein Hund ...wuff, vielleicht müsste sie stärker sein.
    Du hast es wirklich sehr gut gemacht ...hahaha
    VG und Frohe Ostern

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...