Donnerstag, 30. Mai 2013

Maxfactor CC Cream

mattierende Tagescreme
Nachdem im letzten Jahr die BB Creams ihren Siegeszug antraten gibt es jetzt etwas neues, was den Markt revolutionieren soll und vom Namen her schon wie ein Nachfolger klingt, die CC Cream. Dank P & G bekam ich die Chance die Variante von Maxfactor einmal selbst unter die Lupe zu nehmen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Die Farbe war auch schnell entschieden von den Produktbildern war ich mir sicher, dass die 50 natural, mit LSF 10, am ehesten meinem Hautfarbton entsprechen würde und die Wahl stellte sich auch als ausgezeichnet heraus, passt genau.

CC das steht für Colour Correcting, die Creme verspricht also neben Pflege auch gute Deckeigenschaften um die Farbe der Haut einheitlicher zu machen. Also soll sie die Wirkung einer Foundation haben.

In der Anwendung ist die CC Cream dann sehr angenehm, die Konsistenz ist nicht zu fest und nicht zu flüssig, ähnlich wie bei vielen BB Creams. Der Duft ist für mich eher ein typisch blumig-frischer Cremeduft, gefällt mir gut und ich finde ihn nicht zu aufdringlich, das ist für mich immer ganz wichtig, denn ich will mir ja auch die Nase damit eincremen. Nach etwa einer halben Stunde ist der Duft dann auch verflogen.

Die Creme deckt wirklich gut ab und passt sich dabei toll dem Hautton an, ich habe sie mal auf meiner Hand geswatcht und wie man sieht, sieht man fast nix, ausser einer besonders ebenmäßigen Haut:

Swatch, ausprobiert, mattiert

Auch in der Anwendung konnte mich die CC Cream dann überzeugen, ich hatte keine Spannungsgefühle, Rötungen, oder sonst irgendwas, meine Haut wurde weder fettig noch trocken, es war als würde ich gar keine Creme tragen. Eben ein natürliches Hautgefühl, bloß das ich etwas frischer und ebenmäßiger aussah. Zudem zog sie noch super schnell ein, also kein langes Warten vor dem Spiegel auch ein ganz klarer Pluspunkt, man muss es nur wissen und entsprechend schnell verteilen. Das machte mir zumindest bei der ersten Anwendung Schwierigkeiten.

Ich finde die Haut wirkt durch die CC Cream nicht so künstlich ebenmäßig, sondern natürlicher als mit Foundation und Puder und ausserdem ist meine Haut auch nach dem Abschminken toll gepflegt. Sie gefällt mir sogar noch besser als meine sonst verwendete BB Cream und ich werde wohl bei diesem Produkt bleiben. Auch wenn ich jetzt nichts von der versprochenen Verbesserung meines Hautbildes durch die Creme bemerkt habe, so bin  ich doch vollauf zufrieden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...