Samstag, 24. August 2013

Hochland - Heiße Scheiben

Hochland; Schmelzkäse
Es gibt etwas neues im Käseregal und zwar die heißen Scheiben von Hochland und die wollte ich gern mal probieren, denn irgendwie wusste ich nicht so recht was ich damit anfangen soll. Die Sorte war schnell ausgesucht, denn feurig scharf ist genau mein Ding. In einer dieser Pappschachteln sind 180 g Inhalt aufgeteilt in 6 Scheiben, die aus einer Schmelzkäsezubereitung mit 47 % Fett i. Tr. bestehen.

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Man nimmt eine Scheibe Toast, belegt den nach Wunsch mit Obst, Gemüse und Wurst und öffnet dann den Pappschuber. Hierin sind dann die 6 Scheiben einzeln in Folie verpackt, wie man das auch von anderem Schmelzkäse kennt und eine dieser Scheiben packt man dann aus und legt sie auf den Toast. Zu meiner Enttäuschung sind die Scheiben nicht ganz so groß wie ein Sandwich-Toast und man hat darum wieder doofen Rand. Aber so kommen die Toasts dann für 10 Minuten bei 180° Ober-, Unterhitze in den Ofen und fertig sind die überbackenen Brote.

Ich habe in meinen Versuch nur den Käse auf Toast gelegt, das reichte mir schon und muss sagen der Käse ist richtig schön scharf und schmeckt gut. Es bildet sich oben eine harte Schicht und darunter ist er lecker angeschmolzen. So gut dieser Toast aber auch schmeckt, ich verstehe das Neue hieran nicht, denn das Gleiche kann ich auch mit ganz normalem Schmelzkäse machen und der kostet etwa die Hälfte.

Mein Fazit lautet: Lecker, aber nichts innovatives und nichts was der billige Schmelzkäse nicht auch kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...