Donnerstag, 19. Dezember 2013

Brandnooz Box Dezember

Überraschung Box Lebensmittel
Heute war es endlich soweit, die neue Brandnooz Box kam bei mir an. Die Ansprüche waren hoch, denn wenn Brandnooz schon vor Weihnachten verschickt, dann wird die Box wohl auch das ein, oder andere Weihnachtsprodukt enthalten, oder Sekt zu Silvester vielleicht, denn Sekt gibt es ja auch so immer mal wieder. Das waren die Dinge auf die ich vorbereitet war und auf die ich mich gefreut hatte. Dann jedoch holte mich die Realität ein und die Box hatte zwar das Thema "Leckere Weihnacht überall!", dazu passte jedoch höchstens eins der enthaltenen Produkte und Weihnachtsflair kam beim Auspacken dieser Box auch so gar nicht auf, schade. So langsam überlege ich ernsthaft ob ich vielleicht einfach übersättigt bin, was diese ganzen Boxen angeht, oder sind die im Dezember wirklich alle so mies gewesen?

Kommen wir nun aber zu den einzelnen enthaltenen Produkten:

Von Goldmännchen gab es einen Cocktail-Tee, für mich in der Sorte Kir Royal, also mit Traube und Cassis. Tee ist gar nicht so übel, passt gut in den Winter, einen Weihnachtsbezug erkenne ich nicht, aber wenigstens ein Proukt das ich so noch nicht kenne und das ganz lecker klingt, auch wenn ich nicht weiß, wieso ich bekannte Cocktails nun als Tee trinken sollte.

Seeberger steuerte Mikrowellen-Popcorn mit Salz-Pfeffer-Geschmack zur Box bei. Ich habe schon viel gutes über das Popcorn von Seeberger gehört, allerdings ist Salz-Pfeffer für Popcorn nicht so meine Geschmacksrichtung, ich mag mein Popcorn wesentlich lieber süß.

Von John West gab es Thunfischfilets in Olivenöl. Da die Fische für diesen Thunfisch einzeln von Hand gefangen werden sollen keine Delfine drin sein, das finde ich ja schonmal gut, bloß wäre mir der Thunfisch im eigenen Saft lieber gewesen, seis drum, Silvester machen Herr Schatz und ich immer Raclette und da wird dieser Fisch sicher seine Verwendung finden.

Ebenfalls fürs Raclette zurückgestellt habe ich mal die Chili-Paprika Gurken von Hengstenberg. Ich hoffe Herr Schatz isst die, obwohl er nicht so gern scharfes mag, weil ich hasse Gurken und werde die auf keinen Fall anrühren.

Von Löwensenf gibt es die BBQ Sauce, die ich mir eigentlich schon in der Grillbox im Sommer erhofft hatte, denn da war sie neu. Es gibt hier verschiedene Sorten, viele die mich interessieren, allerdings ist BBQ leider wieder keine davon, weil ich den Geschmack einfach nicht so gern mag.

Von DeBeukelaer gibt es den Glücks-Kex, generell ja ganz nett, aber das ist jetzt das dritte Mal Kex in der Box, ich fühle mich ein wenig in eine Markenecke gedrängt und würde mehr Ausgewogenheit begrüßen. Die Idee die hier hinter steht kenne ich von den Prinzentalern und mag diese wirklich gern, hier gibt es eine etwas andere Sorte in der Box mit Kakaokeks und weißer Schokolade und die ist auch wirklich lecker und ich bin froh, dass es nicht die Standard-Sorte gab, die vermutlich genauso schmeckt wie die von Prinzen.

Ein Lacroix Gänse-Fond kommt mir noch aus der Box entgegen und das ist auch das einzige Produkt hier, das für mich einen richtigen Weihnachtsbezug hat, denn auch wenn es das bei uns nicht gibt, weiß ich von vielen Familien die zu Weihnachten Gans essen und da kommt dieser Fond sicher ganz richtig für die Soße etc. Wenn es bei uns das nächste Mal Gans gibt probieren wir den auch sicher mal aus, ich bin gespannt.

Als letztes Produkt gab es eine Rolle Mentos Erdbeer-Mix. Es gibt die Sorte Erdbeer hier in süß, original und sauer. Alle drei haben den gewohnten Mentos Erdbeergeschmack. Die sauren sind nur leicht sauer, die süßen dafür richtig süß, ganz gutes Produkt und so wie ich es bei Mentos erwartet hatte.

Insgesamt weiß ich nicht so richtig was ich zu dieser Box sagen soll. Sie ist mal richtig am Thema vorbei, aber das hatten wir ja auch bei der Back-Box schon. Jetzt zu Weihnachten finde ich das allerdings besonders schade. Die Box ist einfach überhaupt nicht was ich mir erhofft hatte und dazu kommt noch, dass ich die meisten enthaltenen Produkte nicht mag, weil sie einfach in der Ausrichtung falsch für mich sind, schade, aber das ist Brandnooz ja nicht anzukreiden. Die Mischung finde ich hier trotzdem gut gelungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...