Mittwoch, 26. Februar 2014

Amazon Instant Video

AIV, Amazon Prime
Copyright by amazon
Es gibt etwas neues von Amazon und dann auch noch etwas, das ich wirklich nützlich finde. Ich bin schon seit Ewigkeiten sowohl Amazon Prime, wie auch Lovefilm Kunde und diese beiden Dienste treten jetzt praktisch in Symbiose, denn auch mit der normalen Amazon Prime Mitgliedschaft kann man ab jetzt die Video-Streaming-Dienste von Amazon nutzen. Zum Streamen gibt es dort Filme, wie auch Serien ohne Ende.

Für dieses so genannte Amazon Instant Video gibt es verschiedene Mitgliedschaftsoptionen, da wäre einmal das monatlich kündbare Abo für 7,99 €, bei dem euch 12.000 Filme und Serienepisoden unbegrenzt zur Verfügung stehen. Aber auch das Abo von dem ich eben schrieb, Amazon Prime inklusive Instant Video für nur 49 € im Jahr, was gerade mal 4,08 € im Monat sind. Also ich werde auf jeden Fall die zweite Option wählen, denn Prime brauche ich sowieso, denn ich hasse es lange auf meine Amazon Päckchen zu warten und ich finde da ist das eine nette Zusatzoption und ich brauche dann auch endlich mein teures Lovefilm Abo nicht mehr, dass ich ohnehin viel zu selten genutzt habe.

Wer aber, aus welchem Grund auch immer keinen  Bock auf ein monatliches Abo hat kann sich die Videos auch einzeln bei Amazon einkaufen und muss keinerlei Verpflichtung eingehen, hierfür stehen über 25.000 Filme und Serienepisoden zur Verfügung und die findet ihr im Amazon Instant Video Shop.

Das Sreamen geht dabei über alle möglichen Endgeräte, vom Smart-TV, über den Blu-Ray-Player, oder die Spielekonsole, alles ist möglich. Ich werde den Dienst wohl vor allem wieder über meinen Kindle Fire nutzen, darüber gucke ich gern abends im Bett noch Filme, wenn Herr Schatz schon schläft.

Ausprobieren kann man das Ganze sogar 30 Tage kostenlos, was ich super finde, denn sich selbst ein Bild von einem neuen Dienst machen ist doch immer das Beste und das geht ganz schnell und einfach hier.

Update:
Nach meiner  Testphase bin ich, wenig überraschend, liebte ich doch schon das Streaming über Lovefilm, begeistert von der Zusatzoption des neuen Amazon Prime. Es gibt ein sehr reichliches Angebot an Filmen und natürlich auch an Serien. Es sind zwar nicht immer die brandaktuellen Titel dabei, aber eben auch nicht nur alte Schinken. Noch schöner wäre es natürlich, wenn man diese auch über den Streaming Dienst schneller sehen könnte, aber bei dem Preis bin ich auch zufrieden mit dem vorhandenen Angebot. Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier auf jeden Fall top und ich liebe Prime jetzt noch mehr und kann mir das zusätzliche Lovefilm Abo auch sparen.

 Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Montag, 24. Februar 2014

Arla Buko

Bei Arla auf der Facebookseite gab es in den letzten Wochen eine tolle Aktion, bei der man Produktpakete gewinnen konnte und im Rahmen dieser Aktion habe auch ich ein Testpaket gestellt bekommen. Der Frischkäse kam, gut gekühlt in einer Arla Kühltasche bei mir an, damit auch bloß die Kühlkette nicht unterbricht und der gute Käse verdirbt, das kann ja niemand wollen.

Blaubeere, pikante Kräuter, Gartenkräuter, Rucola Pesto, Fit
Mein Testpaketinhalt seht ihr links und Arla hat sich hier wirklich nicht lumpen lassen, denn von jeder der 5 Sorten gab es jeweils 2 Packungen zum Testen. Da wir die zu zweit nie alle bekommen, habe ich auch gleich ein wenig Frischkäse zum Testen weitergegeben. Die Auswahl meiner Sorten ergab sich durch die Aktion, die danach fragte, welcher Arla Buko Typ man sei und diese Frage konnte ich auf Anhieb beantworten, denn ich bin ganz klar der Gartenfreund.

Ich liebe nämlich Buko Pikante Kräuter, weil er so anders ist als normaler Kräuterfrischkäse. Ich kaufe ihn zwar selten, aber das liegt daran, dass ich nie an mich halten kann, wenn er im Kühlschrank steht. Herr Schatz verdreht schon die Augen, wenn ich so eine Packung einpacke, weil er weiß, dass maximal die Hälfte davon auf dem Brot landet, der Rest wird unauffällig aus dem Becher genascht. Ihr seht, ich stehe voll auf Pikante Kräuter und es ist mit Abstand meine Lieblings-Buko-Sorte.

Auch den Buko mit Gartenkräutern kannte ich, hatte ich doch bei meiner Gier auf Pikante Kräuter schon öfter mal die falsche Packung gegriffen und das dann erst beim enttäuschten Probieren festgestellt. Versteht mich nicht falsch, auch die Gartenkräuter sind lecker, aber eben eher wie ein normaler Kräuterfrischkäse und in diesen Momenten eben nicht das gewesen, was ich erwartet hatte

Die Sorte Rucola Pesto ist ebenso ziemlich lecker, ich mag vor allem gern, dass das Pesto zwar klar zu erkennen, aber nicht zu dominant ist. Zum Kochen von Nudelsauce ist das hier der Frischkäse den ich am Liebsten verwende, solltet ihr mal probieren, gibt jeder Sauce noch einmal das gewisse Etwas.

Der Buko Fit mit nur 9 % Fett ist das was draufsteht, eben eine figurbewusste Variante eines Frischkäses und schmeckt darum natürlich auch nicht ganz so sahnig und cremig, wie die anderen Sorten. Ich mag, wenn ich schon Frischkäse esse, diese fettreduzierten Sorten nicht so gern, wobei man aber sagen muss, dass dieser hier noch wesentlich besser schmeckt und eine tollere Konsistenz hat als viele vergleichbare Produkte anderer Marken.

Zuletzt gab es dann noch Buko Blaubeere, genau wie die anderen Sorten kannte ich auch diesen schon und wusste auch noch wie skeptisch ich beim ersten Kauf war. Frischkäse mit Frucht und auch noch süß, ob mir das schmecken würde, ich war mir so gar nicht sicher. Aber schon die ersten Bissen ließen mich begeistert zurück, der Buko ist nicht zu süß und trotzdem lecker fruchtig. Ich mag ihn besonders gern morgens auf Toast und wer sich bisher nicht da ran getraut hat sollte es auf jeden Fall mal probieren.

Ihr seht, ich bin hellauf begeistert von meinem Testpaket. Ich würde jedem raten meine Lieblingssorte pikante Kräuter einmal zu probieren, gebt diesem Käse eine Chance, er ist ein Juwel. Alle anderen Sorten kannte ich schon vorher und alle waren bereits zuvor für lecker befunden worden und ich denke das spricht für Arla Buko, denn welche Marke kann schon mit einem so breiten Sortiment jedes Mal den individuellen Geschmack treffen. Mein Lieblings-Frischkäse wird also weiterhin Buko heißen und ich hoffe viele von euch haben auch so ein tolles Testpaket ergattern können.

Freitag, 21. Februar 2014

Brandnooz Box Januar

Ich möchte, bevor in den nächsten Tagen hoffentlich endlich die Februar-Box kommt, euch gerne noch kurz die Januar Box von Brandnooz zeigen, die mich, mal wieder, nicht so richtig überzeugen konnte. Wenn das ein Zeichen für die übrigen Boxen in diesem Jahr sein soll, na dann Prost Mahlzeit.

Enthalten waren:

Bonduelle dunkle Champignons, ja nun, sind eben Pilze kann man nicht viel dran neu, oder besser machen, wie ich finde, schmeckte auch wie Pilze, das wars dann aber auch.

Von Uncle Bens gab es mal wieder Fertigrisotto in der Box, wir stehen da nicht so drauf und können uns langsam mit Fertigrisottos totschmeißen, steht nun bei den anderen im Schrank, mal sehen wer es haben mag.

Ähnliches gilt für das Fajita Kit, von der gleichen Marke war vor gar nicht allzu langer Zeit ein Burrito Kit enthalten, bei uns stehen beide nun nebeneinander und ich frage mich zum wiederholten Male, warum es Brandnooz egal ist, dass immer wieder so ähnliche Produkte in der Box sind.

Der Schokolata Farmer Snack kam in ähnlicher Form auch schon öfter vor, hier ist es für uns nicht so tragisch, Herr Schatz liebt sowas und nimmt es dann eben mit zur Arbeit, er fand auch diese Mischung sehr lecker, wenngleich ich es doof finde, denn so lernt man mit der Box eben nichts interessantes, neues kennen. Jetzt hatten wir Pilze und jede Menge Wiederholungen und die Hälfte der Box ist um, das ist doch Mist!

Go Splash in der Sorte Lightning Red war dann noch in meiner Box, ein Energy Drink zum Einrühren in Wasser, wo man sich somit also auch die Intensität des Geschmacks selbst dosieren kann. Der war für mich sehr praktisch, denn die kleine Flasche passt gut in die Tasche zur Arbeit, weil es dort nur Wasser gibt und ich mag einfach kein Wasser trinken. Das Getränk ist dann auch überraschend lecker, für mich eine wirkliche Entdeckung, hätte ich nämlich so nie gekauft.

Bei dem Tee von Milford hätte ich ja Jubelstürme bei der Sorte Cola losgelassen, aber ich habe natürlich Pech und bekomme Cherry-Kick, prima, weil ich doch so gern Kirschen mag. Der Tee schmeckt dann ganz ok, ist für mich aber nichts für jeden Tag, aber ich stehe eben auch gar nicht auf Kirsche, da kann der Tee ja nichts für. Doof finde ich bei Milford übrigens, dass die ihre Beutel nicht einzeln kuvertieren, so kann man, gerade bei so großen Packungen, nur schlecht Beutel weitergeben.

Insgesamt war diese Box also für mich ein Schuss in den Ofen und nur ein Produkt finde ich wirklich toll. Ich hoffe jetzt einfach mal auf die Februarbox, kann ja nur besser werden.

Donnerstag, 20. Februar 2014

And the winner is...

Nun ist es schon mehr als lange her, dass mein "Entspannt ins neue Jahr" Gewinnspiel beendet ist, aber wir haben immerhin noch das erste Drittel des Jahres und Winter ist ja auch noch, so dass hoffentlich jeder noch etwas mit seinem Gewinn anfangen kann und vielleicht hat ja auch der eine, oder andere ganz vergessen, dass er hier mitgemacht hat und bekommt so eine schöne Überraschung. Ich habe euch jetzt ja auch schon mehr als lange auf die Folter gespannt, also gehts hier sofort los mit der Ziehung.

Set 1 geht an: Milena.Stoller

Set 2 geht an: Angelika Heiden

Set 3 geht an: Leane

Set 4 geht an: Trixis-Testerlobby

Set 5 geht an: Sinni

Herzlichen Glückwunsch an euch 5. Wer sich hier jetzt als Gewinner findet meldet sich bitte über die E-Mail im Impressum bei mir und schickt mir seine Adresse, damit eure Gewinne euch endlich erreichen. Wer mir seine Mailadresse hinterlassen hatte muss nur kurz warten, bei dem melde ich mich in den nächsten Minuten.

Stress, Stress, Stress...

Meine lieben Leser, ich glaube so langsam bin ich euch wirklich eine Erklärung schuldig, denn in den letzten Monaten und ganz speziell in den letzten Wochen war es hier doch arg ruhig, sogar sehr viel ruhiger als mir selbst lieb war. An einem Mangel an Testprodukten lag es nicht, ich habe immer wieder neue Dinge gekauft, doch hier angekommen sind sie eben nicht, sehr zum Leidwesen von Herrn Schatz, der in letzter Zeit vermehrt fragte, warum wir denn den ganzen neuen Mist kaufen müssen, wenn er doch ohnehin nicht auf dem Blog landet.

Meine Blogabwesenheit hatte jedoch einen Grund, ich habe mein Studium endlich abgeschlossen, das heißt Magisterarbeit, mündliche Prüfungen etc. Ich dachte eigentlich das kann man dann ja ohne weiteres parallel zu Nebenjob und Blog und allem machen, das wird schon nicht so zeitraubend sein, doch weit gefehlt. Gerade in den letzten Wochen habe ich festgestellt ausser für das Unizeug fehlte mir die Zeit an allen Ecken und Enden und wenn ich dann doch mal 1 Stunde Freizeit am Tag hatte, na dann habe ich die eben auch gerne mal mit Herrn Schatz verbracht statt mich dann auch noch an den Rechner zu setzen und zu bloggen. Ich denke die meisten werden das wohl auch ganz gut nachvollziehen können.

Aber jetzt ist es endlich vorbei. Ich bin wieder da und möchte mich mit diesem Post zurückmelden bei euch und hoffe ihr bleibt mir und meiner Welt weiterhin treu. Gleich lose ich erstmal das Kneipp Gewinnspiel aus, ich weiß da warten einige schon ganz gespannt ob sie gewonnen haben und dann geht es hier ab jetzt wie gewohnt mit mehreren Beiträgen pro Woche weiter.

Ich freue mich, dass ihr meinem kleinen Blog trotz langer, stiller Zeit treu geblieben seid und hoffe ihr bleibt auch in Zukunft hier!

Mittwoch, 5. Februar 2014

Landgarten - Schokolierte Früchte

Die Firma Landgarten war ja bereits im letzten Jahr so nett mir einige Leckereien zum Testen zur Verfügung zu stellen und das hat man netterweise auch nun wieder getan, denn von Landgarten gibt es, passend zum 25. Jubiläum der Firma, eine neue Produktreihe und zwar schokolierte Früchte im Beutel-Format. Schokolierte Früchte sind etwas, das mich immer sofort an Kirmes denken lässt und bei dem mir sofort das Wasser im Munde zusammen läuft. Nun kann Landgarten aber natürlich schlecht frische Früchte in Beuteln verpacken und so sind die Früchte hier gefriergetrocknet, damit die Vitamine und das Aroma der Früchte möglichst vollständig erhalten bleiben. Bei den Produkten von Landgarten werden ausschließlich Bio-Rohstoffe verwendet und das Beste daran ist: Das schmeckt man nicht. Kommen wir nun aber zu den 5 Sorten schokolierter Früchte, die mir zugeschickt wurden.

Amarena-Kirschen in Zartbitterschokolade; Erdbeeren in Vollmilchschokolade, Himbeeren in Beerenschokolade; Schoko-Früchte-Mix, Schoko Beeren-Mix
Meinen Test begann ich zunächst mit den Erdbeeren in Vollmilchschokolade, weil da meiner Meinung nach gar nix schief gehen konnte, bei der Kombination. Etwas verwundert war ich dann, dass in der Tüte viele sehr kleine Schokoladenbröckchen waren, denn irgendwie hatte ich mir auch gefriergetrocknete Erdbeeren größer vorgestellt. Leider bleiben die Erdbeeren dann aber auch beim Probieren unauffindbar, es schmeckt nach einem leckeren, dicken Vollmilchschokoladenmantel und ich merke auch, dass etwas darin ist, aber bei den meisten Stückchen kann ich partout keine Erdbeere schmecken. Schade.

Als nächstes will ich dann unbedingt die Amarenakirschen in Zartbitterschokolade probieren. Hier sind die Schokohäppchen dann auch nur wenig größer als bei den Erdbeeren und die Schokolade ist richtig schön dunkel, so dass ich fast fürchte auch von den Amarenakirschen nichts zu schmecken, aber weit gefehlt, denn diese harmonieren wirklich toll mit der herben dunklen Schokolade und sind ganz eindeutig herauszuschmecken, wirklich lecker, sowas habe ich noch nie probiert und finde das sollte man aber unbedingt. Unbedingte Probierempfehlung!

Die nächste Packung sind dann die Himbeeren in Beerenschokolade, also Himbeeren in weißer Schokolade mit Himbeergeschmack. Diese Produkte erinnern dann von der Größe an richtige Himbeeren und das finde ich schonmal super. Ich schmecke Himbeeren und die leckere Süße weißer Schokolade, beides passt toll zusammen und ist ebenso lecker, wie einfach.

Als nächstes greifen meine Hände zum Schoko Beeren-Mix in dreierlei Schokolade. Hier gibt es Bio-Himbeeren in Zartbitterschokolade, Bio-Erdbeeren in Vollmilchschokolade, Bio-Heidelbeeren in Beerenschokolade und weißer Schokolade. Die Mischung aus diesen drei Früchten finde ich wirklich gelungen, wenngleich mich die Erdbeeren wieder etwas enttäuschen, weil sie geschmacklich untergehen, das machen die Him- und Heidelbeeren allerdings locker wett. Auch lecker.

Zum Schluss bliebt mir nun noch der Schoko-Früchte-Mix, der auch in dreierlei Schokolade getaucht ist. Hier erhält man also wieder Zartbitter-, Vollmilch-, und weiße Schokolade und bei den Früchten handelt es sich dieses Mal um etwas ausgefallenenere, nämlich Cranberries, Physalis und Gojibeeren, natürlich auch Bio-Früchte. Ebenfalls eine sehr leckere und vor allem auch ausgefallene Mischung, die hier sehr viel Anklang gefunden hat.

Alle Landgarten Produkte sind übrigens auch glutenfrei. In meinem Test befürchtete ich nach den Erdbeeren am Anfang schlimmes, aber vor allem die Amarenakirschen in Zartbitterschokolade, die Himbeeren in Beerenschokolade und der Schoko-Früchte-Mix haben mich restlos überzeugt und sind absolute Nachkauf-Empfehlungen von mir, denn so kann man gesund und fast ohne schlechtes Gewissen naschen. Wirklich tolle Produkte!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...