Samstag, 1. März 2014

Brandnooz Box Februar

In den letzten Tagen kam sie nun endlich bei mir an, meine Brandnooz Box Februar und auch diese Box war wieder prall gefüllt mit allerlei Dingen und das ahnte ich schon, als ich sie dem Postmann abnahm, denn diese Box war wirklich schwer. Motto der Box war dieses Mal "Wonnig durch den warmen Winter" und ich finde das passt sogar ganz gut.

Einzig nicht ganz zum Thema passt für mich der chinesische Sencha, also Grüntee, mit einer Note von Holunderblüte und Apfel. Tee ist für mich eher etwas für die kalten Wintertage und darum ist diese Packung auch tatsächlich noch verschlossen, obwohl ich Grüntee sonst liebe.

Aber für die warmen Tage gab es ja zwei Dosen Pepsi Max. Das ist zwar wirklich kein neues Produkt, aber ich liebe jede Art von Cola aus Dosen und damit hat man mich sofort. Diese kamen erstmal in den Kühlschrank und wurden dann nach der Arbeit bei 3 Grad genossen, herrlich, bei Pepsi Max handelt es sich übrigens um eines der vielen Produkte ohne Zuckerzusatz.

Von Kühne gab es noch mittelscharfen Senf, ich weiß zwar nicht was an einem Produkt wie mittelscharfem Senf neu sein soll, aber vielleicht hat er einfach ein neues Packungsdesign bekommen, oder so? Ich selbst mag zwar keinen Senf, Herr Schatz aber umso lieber und für anstehende Grillabende kann man den auf jeden Fall gebrauchen.

Für den ersten Grillabend der Saison haben wir dann das Salatdressing von Kühne benutzt, dass an Standards der Brigitte Diät angelehnt ist und auch wenn ich davon keine Ahnung habe, das Dressing mit Chili & Tomaten Geschmack war endlich mal etwas ganz anderes und hat uns hervorragend geschmeckt. Selbst Herr Schatz, der bei sowas gern mal mäkelig ist, war begeistert, ganz klar ein Nachkaufprodukt.

Von belVita gab es die Frühstückskekse in der Sorte Choco. Die Kekse mochte ich dank ihrer einzeln abgepackten Kekse von Anfang an und auch Choco als neue Sorte ist wirklich lecker und toll wenn man mal ein Frühstückchen auf dem Weg zur Arbeit braucht, weil man dazu keine Zeit hatte.

Seeberger hatte zur Box den Trail-Mix beigesteuert, eine außergewöhnliche Nuss-Frucht-Mischung. Wir haben uns bisher auf Grund des Rhabarbers noch nicht an diese Packung rangetraut, aber vielleicht kommt das ja noch und im Notfall wird sie eben Gästen angeboten.

Von Aoste gab es die Stickado Pikanto, mal wieder so ein Produkt, das ich nie kaufen würde, weil ich es einfach nicht schaffe die Packung wieder zuzumachen, so eine Packung Stickado habe ich in wenigen Minuten vernichtet und diese hier sind durch ihre leichte Schärfe auch echt lecker. Ich könnt schon wieder...

Loacker hatte auch diesen Monat wieder ein Produkt in der Box, dieses Mal mit dem Namen Tortina und dahinter verbirgt sich Schokoladen-Feingebäck, also Waffelteilchen umhüllt mit Vollmilchschokolade und gefüllt mit Praliné-Creme, sehr, sehr lecker, aber für mich ein bisschen wenig drin in der Packung, denn 3 so Taler lassen sich nichtmal durch 2 teilen.

Den Mix dieser Box fand ich dieses Mal endlich wieder sehr gelungen, wenngleich einige Produkte wieder nicht richtig neu waren, waren die die es waren wahnsinnig spannend und ich habe wenigstens ein Produkt gefunden, dass es diesen Sommer bei uns noch seeehr oft geben wird und das ist ja auch was wert.

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...