Dienstag, 29. April 2014

Degustabox April

Es gibt eine neue Lebensmittelbox und zwar die Degustabox und da sie recht interessant klang wollte ich sie einmal für euch unter die Lupe nehmen, denn eine Alternative zur Brandnooz Box zu kennen kann ja nicht schade, vor allem weil man bei dieser in letzter Zeit immer wieder von enttäuschten Abonnenten hört. Bei der Degustabox handelt es sich um eine Box, die bewusst Produkte großer Firmen mit denen von kleinen unbekannten Firmen in der Box mischt. Mit 14,99 € ist die Box leider auch teurer als die Brandnnooz Box, verspricht aber zum einen auch einen höheren Warenwert und gleich 10-15 Produkte pro Box. Die Box gibt es im 3-, 6-, und 12-Monats-Abo zu kaufen und versendet wird sie mit DHL, was mich sehr freut, denn mit denen habe ich bei der Zustellung die wenigsten Scherereien.

Inhalt, Überraschung, Box, Lebensmittel, Neuheiten
Die erste Box kam dann heute prall gefüllt mit 11 Produkten bei mir an und der Karton war recht schwer. Besonders schön war, dass ich komplett vergessen hatte, dass ich diese Box bestellt habe und somit natürlich noch überraschter war. Beim Öffnen sieht man, dass die Produkte in Papier eingeschlagen sind, das ist nicht super hochwertig, reicht mir aber an Verpackung völlig und was zerbrechlich war, war dazu auch noch gut gepolstert, prima.

Die ersten beiden Produkte, die ich dann sah enttäuschten mich zunächst, weil ich genau die Produkte auch schon in der Brandnooz Box hatte, das ist jetzt nicht unbedingt Fehler dieser Box, aber ich fänd es schöner, wenn sich hier die Produkte nicht überschneiden würden, so dass diese Box auch für Bestandskunden von Brandnnooz noch interessanter wäre. Bei den beiden Produkten handelte es sich um getrocknete Physalis von Seeberger. Die Packung werde ich jetzt wohl zu der vorhandenen in den Schrank werfen und dann backe ich vielleicht doch endlich mal Cookies draus.

Das zweite Produkte ist Go Splash, ein Geschmackskonzentrat ohne Zucker, das man einfach seinem Wasser zusetzt und schon erhält man ein leckeres Getränk und eine dieser wirklich kleinen Flaschen reicht für 6 Liter, oder wie bei meiner Dosierung noch mehr. Ich freue mich dieses mal mit Black currant noch eine andere Sorte probieren zu können, denn dieses Produkt gefällt mir bisher wirklich sehr gut und ist ideal, weil es bei mir auf der Arbeit nur Wasser gibt, was ich aber nicht mag und ich so trotzdem keine schweren Flaschen mitschleppen muss.

On 5 Hours hat ein Konzentrat zur Box beigesteuert, das dafür sorgen soll, dass man nach der Mittagspause aus dem geistigen Tief kommt und geistige Frische erhält und das Ganze mit Hilfe von Vitaminen und Nährstoffen. Klingt ja ganz nett und ganz lustig, so ganz an die Wirkung glaube ich jedoch nicht und das kleine Fläschchen wäre mir so im Handel für 2,99 € wohl auch zu teuer gewesen um den Spaß einmal auszuprobieren.

Von Patak ist der Geschmack von Indien enthalten, oder wie ich sagen würde fertige milde Curry Sauce, in die man nur noch ein paar frische Zutaten reinwerfen muss. Gefällt mir ganz gut, denn die Marke kenne ich noch nicht und eigentlich hat die Box recht, wir könnten mal wieder ein Curry machen. Etwas ungünstig finde ich, dass auf der Produktübersicht, die mit in der Box ist, hinten 2 Rezepte sind, eins davon jedoch für das zweite Patak Produkt, welches sich nicht in meiner Box befindet. Rezepte für Dinge die sich in jeder Box befinden hätte ich da irgendwie günstiger gefunden.

Der Bierhersteller Köstritzer hat zwei ordentliche Flaschen Bier zu der Box hinzugesteuert, etwas mutig ohne Altersabfrage und ohne Frage ob jemand nun Alkohol mag, oder nicht, finde ich, für so eine Box. Ich freue mich, wenn wir auch das Schwarzbier von Köstritzer schon lange kennen, das gibt es hier in nahezu jeder Kneipe. Das Kellerbier ist es jedoch, was wirklich neugierig macht, denn das hatte ich bisher noch nicht entdeckt, klingt aber lecker, Flasche ist bereits im Kühlschrank und wird sicher heute Abend mal probiert.

Passend zum Bier gab es auch noch Pringoooals, die neuen WM Limited Editions von Pringles, passend zu den Ländern, in denen Deutschland bisher Titel gewann und dem aktuellen Austragungsort. Die Sorten sind: Brasilien - Chilli Samba Flavour, Italien - Focaccia Flavour, Deutschland - Ketchup Mayo Flavour, Schweiz - Cheese Flavour. So richtig aus den Socken hauen kann mich leider keine der vier Sorten, am Besten schmeckt mir noch Cheese, weil ich einfach Käse liebe, aber irgendwie ist auch diese Sorte echt lahm. Focaccia schmeckt nach Oliven und leicht salzig, auch ganz lecker, aber eben auch nicht wirklich etwas besonderes, Ketchup Mayo finde ich komisch, denn der Ketchup schmeckt voll säuerlich und das mag ich nicht und die Chilli Samba Chips sind eben nicht richtig scharf und wonach Samba schmeckt, tja, wer weiß das schon. Gekauft hätte ich die meisten Sorten aber ohnehin zum Probieren, so hat es mir die Box zumindest erspart dafür nochmal extra Geld auszugeben.

Von Daflee, einem kleinen Internetunternehmen gab es dann noch gefriergetrocknete Knusperfrüchte, bei mir als Pflaumen, hätte ich jetzt zwar nicht unbedingt haben müssen, kommen hier aber sicher weg, da mache ich mir wenig Sorgen und getrocknete Pflaumen in Scheiben kannte ich bisher auch gar nicht.

Insgesamt hat mir die Degustabox trotz des hohen Preises sehr gut gefallen, weil dieser eben auch durch ihren Wert wiedergespiegelt wird. Es sind interessante neue Produkte drin und es scheint mir auf jeden Fall eine Alternative zur Brandnooz Box zu sein, ob es eine Ergänzung dazu sein kann wird sich wohl erst noch bei den nächsten Boxen herausstellen müssen, wenn diese nicht viele gleiche Produkte beinhalten, dann wegen mir gern auch das. Ich werde diese Box auf jeden Fall vorerst behalten.

1 Kommentar:

  1. Ich durfte die 1 Box testen und die hatte mich nicht umgehauen weil sie total an die brandnooz Box erinnert. Die 2 Box ist leider auch nicht mein Fall 4 x Chips und auch die anderen Produkte hauen mich nicht um. Sieht aus wie eine Fußball Box ;-) zur WM. Viel Spaß beim testen. GLG zahnfeee

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...