Montag, 2. Juni 2014

Maggi Bloggerpaket & Verlosung

Würze, Sauce
Maggi war so nett auch mir eines der begehrten Bloggerpakete zur Verfügung zu stellen und ich war wirklich gespannt auf diese abwechsungsreiche Mischung. Als das Paket bei mir ankam freute ich mich besonders über die Sauce Hollandaise, denn zum letzten Spargel hatte ich diese selbst gekocht und das war nicht nur eine Heidenarbeit, nein das Ergebnis war auch noch klumpig, vom selber Hollandaise kochen war ich also vorerst kuriert, wollte aber zur Spargelzeit trotzdem nicht auf die leckere Sauce verzichten, da kam die Packung von Maggi Meisterklasse wie gerufen. Herr Schatz freute sich zu meiner Überraschung total über die Würze, sowas haben wir auch wirklich nie im Haus, aber natürlich kennt man den Klassiker, das er den allerdings so gern hat hätte er ja auch beim Einkaufen ruhig mal sagen können. Es war also für jeden was dabei und dazu gab es auch noch richtig lecker klingende Rezepte. Trotzdem sind wir allerdings für einen ersten Test bei alt bewährtem geblieben, denn wir wollten ja testen ob diese Produkte so gut wie selbstgekocht sind, oder eben so einfach, dass man kleine Einbußen in Kauf nehmen kann.

Eigentlich wollten wir sofort loskochen und ich dachte bis zum Bericht dauert es nur ein paar Tage, das ist jetzt aber schon ein paar Wochen her, denn wie das immer so ist, meistens kommt es anders und so hatte ich erstmal Nachtschicht, etwas wo ich nie vorher koche, denn sonst bekomme ich zweimal Abendessen und man kann mich bald rollen.

Nun sind wir aber doch noch mit dem Testen fertig geworden und ich muss sagen, die Maggi Würze ist immer noch genauso gut wie früher und wenn man die Lasagne damit würzt schmeckt sie auch fast wie von Papa gemacht. Auch das Soßen Fix für Schlemmer-Geschnetzeltes brachte gut Geschmack an die Soße, für mich völlig ausreichend und lecker, Herr Schatz mag alles immer sehr stark gewürzt, dem war nur das Fix noch etwas laff und so hat er noch etwas nachgewürzt.

Die Hollandaise gab es mit gekochtem Schinken und Spargel und sie war im Nu zubereitet, nicht klumpig und auch wirklich lecker, ich glaube da bleibe ich vorerst auch lieber bei diesem Produkt, bevor ich es noch einmal mit selber kochen versuche. Auch die Bolognese war wirklich lecker, wenn auch in meinen Augen nicht ganz so gut, wie selbst gekocht, aber um das zu machen braucht es ja auch einiges an Zeit und so wird das auf jeden Fall unsere Wahl bleiben, für wenn es mal schnell gehen muss.

Spargel, Schinken, Kartoffeln, ButterSpaghetti Bolognese








Als letztes gab es dann noch das Papyrus-Würzpapier, leider für Paprika-Hähnchenbrustfilet. Leider deshalb, weil wir diese Sorte zum Einen schon kannten und ich zum Anderen seit einer Diät Hähnchen nur noch ganz schwer runter bekommen kann. Ich muss aber sagen, trotzdem hat mich das Würzpapier überrascht, es wird einfach um eine Hähnchenbrust gelegt, diese kommt damit in die Pfanne, ganz ohne Öl und diesen ganzen Mumpitz der dick macht, ein toller Ausgleich zur Hollandaise, dann wird das Fleisch darin von beiden Seiten gebraten und fertig. Ich muss sagen das Wenden fand ich etwas schwierig, mir ist das Fleisch natürlich erstmal halb aus dem Papier geplumpst, aber ich bin bei sowas auch echt untalentiert und beim nächsten Mal wüsste ich auch schon wie man es hinbekommt, ohne dass einem das Fleisch rausfällt. Ich bin wirklich begeistert von der Einfachheit der Anwendung dieses Produkts und vor allem dem lecker würzigen Ergebnis. Natürlich kann man seine Hähnchenbrust auch selbst würzen, keine Frage, aber immer hat man zu sowas doch auch keine Lust, oder?

Interesse am Würzpapier, dann habe ich hier eine gute Nachricht für euch, denn ihr könnt 5 Würzpapier Testpakete für Hähnchenbrustfilet gewinnen, jedes davon enthält 3 Packungen des Würzpapieres. Dazu wüsste ich von euch einfach nur gern in einem Kommentar, was es bei euch als Beilage zur Hähnchenbrust gäbe. Das Gewinnspiel geht bis zum 08.06.2014 und teilnahmeberechtigt ist jeder mit Wohnsitz in Deutschland, der 18 Jahre alt ist, oder über die Einverständnis seiner Eltern verfügt. Wer jetzt glaubt das Glück sei ihm nicht hold kann seine Gewinnchance noch vergrößern, denn auf der Facebook-Seite zu diesem Blog gibt es noch 5 weitere Pakete.

Update:

Gewonnen haben:

Heike alias aze780
Steffi Butschalowski
Adi
Jessi
Christin
auf dem Blog.

Luckie Heiden
Sebastian Gerdemann
Verena El Kafi
Benjamin Thinn
Daniela Lange
bei Facebook.

Kommentare:

  1. Wir essen fast nur Hähnchen,
    dazu gibt es Pommes ;)
    aber auch Bohnen,Erbsen,Mhren :)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich esse gerne Gemüse und Reis zu Hähnchen😊☺liebe grüße Steffi Feuerbachweg@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns gibt es zur Hähnchenbrust einen frschen bute Salat und Rosmarinkartoffeln.

    AntwortenLöschen
  4. Also im Moment gibt es nur Salat zur Hähnchenbrust. Der Mann und ich versuche etwas abzunehmen ;) Aber davor haben wir öfters mal Pommes oder Rosmarinkartoffeln gegessen. Dazu dann Gemüse. Der Mann mag gerne Paprikaschoten, die ich zusammen mit den Rosmarinkartoffeln im Backofen zubereite.
    LG Jessi

    AntwortenLöschen
  5. Ich esse gerne Gemüse, Salate und Reis zu Hähnchen.
    Gruß Christin
    Email: Natural123@t-online.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...