Dienstag, 18. November 2014

Brandnooz Box Oktober

Bevor morgen direkt zwei Aktionsboxen auf einmal bei mir eintreffen werden, wollte ich schnell noch die Monatsbox aus dem Oktober hier für euch abhaken. Hat mal wieder etwas länger gedauert, aber der Nachwuchs ist einfach so niedlich, dass er immer geknuddelt werden muss und das geht natürlich vor. Zudem versprach die Box vom Thema her "Erfrischend anders!" zu sein, das war sie dann auch, jedoch in meinen Augen nicht unbedingt im positiven Sinne, aber seht selbst.

Enthalten waren in der Oktober Box:

Funny-frisch Knusper Brezeln, also ganz normale Laugenbrezeln, bloß extra dünn und dadurch noch knuspriger. Ich stehe ja nicht so auf dieses Laugengebäck, aber Herr Schatz mag das ganz gerne und da diese Brezeln nur mit Meersalz gesalzen sind, also nix aussergewöhnliches, war ich mir sicher die sind eher etwas für ihn.  Am Ende fanden wir die Knusper Brezeln jedoch beide eher öde und fanden das ist nix so richtig neues, auf das die Welt gewartet hätte, da kann man auch die normalen Brezeln aus dem Chipsregal greifen.

Hengstenberg hat Mildessa mildes Sauerkraut zur Box beigsteuert, ein wirklich leckeres Produkt, in diesem Fall mit Bier verfeinert und in nur 3 Minuten verzehrfertig. Generell finde ich das ja ganz gut und es schmeckt auch wirklich, aber irgendwie werde ich mit der Portionsgröße nicht warm, denn wenn es bei uns etwas herzhaftes zu Essen gibt, wozu Sauerkraut passt, dann komme ich schon bei einem Zwei-Personen-Haushalt mit dieser Größe nicht hin und für mich allein koche ich selten so etwas, für uns ist das Produkt also allein auf Grund seiner Größe nicht zu gebrauchen.

Von Em-eukal gibt es die kleinen Momente, Mini-Bonbons, die zuckerfrei sind und erhältlich in den Sorten Limone eisfrisch, Blutorange eisfrisch und Johannisbeere eisfrisch. Im Moment hat hier niemand Husten, darum hält sich auch unser Bedarf an diesen Bonbons mit Vitamin C und Mentholnote in Grenzen und so lecker, dass ich sie einfach so esse finde ich sie auch nicht. Schade, dass hiervon gleich drei Sorten enthalten sind, denn so liegen gleich 3 Packungen in der Ecke rum.

Auch den Ti Erfrischungstee gab es gleich in allen drei verfügbaren Sorten, die da wären: Grüner Tee & Mango, Weißer Tee & Cranberry und Pfefferminztee & Brombeere. Das Getränk verspricht lecker und nicht zu süß zu sein, ich finde es kann nichts davon so richtg halten, denn für einen Tee ist es mir zu süß und für einen Saft schmeckt es mir zuviel nach Tee, irgendwie werde ich hier mit der Mischung nicht richtig warm und habe nicht das Bedürfnis Ti nachzukaufen, denn entweder will ich Fruchtsaft, oder Tee, oder ich kaufe mir eben gleich Früchtetee.

Feinkost Dittann hat der Box seine deutschen Spargelspitzen beigelegt, die sehr lecker waren, schmeckten eben genauso, wie Spargel schmecken sollte, wenn man natürlich auch Spargel aus dem Glas nicht mit frischem Spargel vergleichen kann. Ein solches Produkt ist bei uns gerade jetzt im Winter zum Raclette immer gern gesehen und ich kann mir gut vorstellen, dass wir für das nächste Mal auch zu dieser Sorte greifen werden.

Ragusa Blond wird im Moment fast überall zu Marketing-Zwecken vergeben, ich hatte bisher aber noch nicht das Glück gehabt probieren zu können, so kam mir die Tafel in der Box sehr recht, schmeckte mir doch schon das Original einfach super. Auch die Blond Variante mit zwei Schichten weißer Schokolade fand ich gut, wenn ich auch die verprochene Karamell-Note nicht herausschmecken konnte. Ich esse zwar sonst eigentlich sehr gern weiße Schokolade, aber ich glaube bei Ragusa würde ich beim nächsten Mal wieder zur klassischen Sorte greifen, denn die gefiel mir sogar noch ein Stückchen besser.

Diese Brandnooz Box war für mich, wie man dem Text wohl schon anmerken konnte, kein Highlight. Ich fand es schade, dass man plötzlich so viele Sorten eines Produktes in der Box hatte, das kannte man ja sonst von Brandnooz nicht und das dann noch beide Produkte die in drei Sorten vorhanden waren nicht ganz meinen Geschmack trafen war natürlich super unglücklich. Insgesamt fehlte mir aber auch irgendwie das Produkt in der Box, das jetzt für mich eine Neuentdeckung gewesen wäre, oder über das ich mich wahnsinnig gefreut hätte. Schade. Ich bin gespannt wie es jetzt mit der Brandnooz Box weiter geht, denn im November wird diese 2 Euro teurer, auf Grund der gestiegenen Versandkosten, soll aber auch einen höheren Warenwert erreichen, mal sehen, vielleicht gefällt sie mir ja dann auch wieder besser.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...