Sonntag, 10. Mai 2015

Emsa CITY Geländertopf

Blumentopf, grün, Balkonmelone
Emsa ist eine Marke, die ich bisher nur von Thermoskannen, oder ähnlichem kannte, aber offensichtlich macht diese Firma auch ganz andere Dinge, denn ich wurde auserwählt bei deren Produkttest für einen Blumentopf für Balkongeländer dabei zu sein.

Die Töpfe gibt es in vielen schicken Farben und ich hätte mir gern den grünen und pinken einmal näher angesehen, durch einen Fehler in der Kommunikation habe ich jedoch zwei grüne Töpfe erhalten, nicht schlimm, passt dann zumindest gut zusammen, vor allem weil die Töpfe bei uns eh recht dicht nebeneinander hängen sollten. Für Menschen die Farbe nicht so sehr lieben wie ich, gibts aber auch dezente Farben wie grau, oder schwarz. Auf jeden Fall sind die Töpfe aus Plastik gefertigt, machen aber trotzdem einen hochwertigen Eindruck und man bekommt nicht dieses Gefühl von billigem Plastik, wenn man die Töpfe in die Hand nimmt, das finde ich ganz wichtig, denn sie sollen ja auch einige Zeit der Witterung standhalten und versprechen ja auch frostfest zu sein.

Der Geländertopf ist nicht ganz so tief, wie er aussieht, denn klar, in der MItte verläuft ja das Geländer durch den Topf, so musste ich die in erster Euphorie für den Test gekauften Pflanzen dann doch woanders einsetzen, denn sie hätten von der Höhe einfach nicht in meinen CITY Geländertopf gepasst. Etwas kleinere Pflanzen links und rechts von der Aussparung pflanzen wäre gegangen, aber dafür waren die Wurzeln, die meine Pflanzen schon hatten, zu groß. Also bin ich nochmal schnell ins Gartencenter gefahren und entschied mich für eine Snackgurke und eine Balkonmelone, also nur eine Pflanze pro Topf und war wirklich gespannt, wie cool wäre das bitte, wenn ich dieses Jahr auf so kleinem Raum, in einem Topf, meine ersten Melone würde ernten können.

Zuhause hatte Herr Schatz in der Zwischenzeit die Töpfe schon montiert, sie werden unten einfach
Emsa CITY Geländertopf grün
mit einer Schraube am Balkongeländer festgeschraubt, das hält, obwohl es Plastik ist, bombenfest und macht einen sehr sicheren Eindruck, was ja auch wichtig ist, wenn mal jemand unter dem Balkon hergeht. Das er nur angeschraubt wird ist natürlich auch ein großer Vorteil in Mietwohnungen, denn so kann man ihn nachher ohne Rückstände wieder abbauen. Zudem war die Montage beider Töpfe in nichtmal 2 Minuten erledigt und Herr Schatz hat sich auch gar nicht beschwert, dass sie fummelig gewesen wäre, obwohl es doch eine verdeckte Befestigung ist, das spricht ganz klar für die Töpfe!

Herr Schatz hatte auch schon alles für mich vorbereitet, jedoch ohne das Bewässerungssystem Aqua Plus zu installieren, über das dieser Topf als erster seiner Art verfügt. Dies übersieht man jedoch auch schnell, weil der Topf keine richtige Anleitung hat, sondern dies nur im Inneren angeklebt erklärt war und Herr Schatz hatte dies einfach für Werbung gehalten und nicht weiter beachtet. Also haben wir die Erde nochmal kurz ausgeschüttet und das ganze berichtigt, es war im Nu eingebaut und unser Topf startklar, mussten wir doch nur noch die Pflanzen reinsetzen und mit Erde anfüllen.

Dieses Bewässerungssystem soll nun für ein besonders gutes und gesundes Wachstum meiner Pflanzen sorgen, da es im Moment jedoch nicht wirklich regnen will kann ich nicht viel zu dem System sagen, wir gießen jeden Abend und den Pflanzen geht es nicht besser, oder schlechter als den anderen auch, zumindest was den Eindruck der Wasserzufuhr angeht. Generell stelle ich mir die Wasserversorgung über das Spezialflies jedoch gut vor und vermute auch, dass sich die Pfalnzen so nach einem Regen besser selbst versorgen können und weniger gegossen werden müssen. Stimmig ist die Idee, aber wie gesagt bei soviel Trockenheit schwer zu testen.

Allerdings hat der Geländertopf bei uns schon nach wenigen Tagen ein erstes Opfer gefordert, die Snackgurke, denn dadurch, dass der Topf auf dem Geländer steht haben die Pflanzen keinen Schutz und liegen bei uns damit voll im Wind und das ist ihr wohl, so nehme ich an, nicht so gut bekommen, man sollte also schon genau schauen welche Anforderungen die Pflanzen stellen, die man in die Töpfe setzt und ich habe mich beim Pflanzen zu sehr davon leiten lassen, was praktisch ist und uns in unserem kleinen Gärtchen noch fehlt. Die Balkonmelone wächst und gedeiht jedoch prächtig in ihrem Topf, an den Töpfen generell liegt also das Hinscheiden der Gurke sicher nicht.

Insgesamt sind die Töpfe ein richtiger Hingucker und total praktisch. Unser schäbbiges Geländer werten sie total auf und gefallen mir super, vor allem auch, weil sie kaum Platz wegnehmen. Man sollte jedoch schon gucken was man hineinpflanzt, vor allem wenn die Pflanzen, so wie bei uns, voll im Wind stehen. Ich überlege jetzt schon verzweifelt ob wir nicht noch woanders diese Töpfe unterbringen könnten, denn sie sind einfach mal was anderes und wir werden auch immer wieder auf sie angesprochen und obwohl sie quietschgrün sind findet sogar Oma sie toll.

grün, Blumentopf, Snackgurke, Balkonmelone

Kommentare:

  1. na da bin ich gespannt ob das was mit der Melone wird.
    Ich habe in einem Topf Kräuter und ein einem Blumen. Ich finde es praktisch mit dem Wasserspeicher ich muss nur 1 x die Woche gießen und die Pflanzen wachsen super gut.
    GLG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch sieht es wirklich gut aus mit der Melone, ist schon in ganzes Stück gewachsen und in den frei gewordenen Topf ist jetzt eine Aubergine gezogen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...