Freitag, 31. Juli 2015

Erdbeer-Käsekuchen

Es gibt doch immer wieder gute Gründe etwas leckeres zu backen, so zuletzt Omas Geburtstag und da sie sowohl Käsekuchen liebt, wie auch Erdbeeren und ich die Saison der selbigen auch gerne mit möglichst vielen Erdbeerkuchen ausreize, mussten die beiden eine Liason eingehen. Gleichzeitig gab es aber noch die für Omas spezielle Anforderung, der Kuchen durfte nicht zu hart sein, denn das kann man nicht mehr beißen, also hab ich mir gedacht, das Beste wäre wohl etwas ohne Boden und so ist ein ganz einfacher, schneller Kuchen entstanden, der auch noch verdammt lecker ist.

Zutaten:
Rezept, Backen, Käsekuchen, Sommer

500 g Erdbeeren
1 Pck. Vanillezucker
150 g + etwas weiche Butter
250 g Rohrzucker (braun)
1 EL Zitronensaft
4 EL Weichweizengrieß
1 kg Magerquark
1 Pck. Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
4 Eier

Zubereitung:

Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und klein schneiden, so dass man mundgerechte Stücke erhält. Dann mit Vanillezucker bestreuen und einen Moment einziehen lassen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Springform mit etwas Butter einfetten.

Butter mit Zucker schaumig schlagen. Zitronensaft und Grieß hinzufügen und cremig rühren. Quark und Puddingpulver einrühren. Eier nach und nach unter die Masse rühren. Erdbeeren unterheben und alles in die vorbereitete Springform füllen.

Die Backzeit beträgt etwa 60 Minuten, danach sollte man den Kuchen im Ofen auskühlen lassen, damit er nicht zusammenfällt (mindestens 30 Minuten). Nun noch den Kuchen aus der Form lösen und fertig.

Guten Appetit!

1 Kommentar:

  1. Danke für das Rezept
    dass werde ich nächste Woche mal ausprobieren
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...