Mittwoch, 27. Juli 2016

Brandnooz Box Juni

Überraschung; Lebensmittel
Bevor morgen die neue Brandnooz Box hier ankommen wird möchte ich euch wieder einen Einblick in meine letzte Box, die Monatsbox aus dem Juni geben. Diese war zwar prall gefüllt, wusste aber trotzdem nicht so recht zu überzeugen, doch seht selbst was enthalten war:

Franziskaner alkoholfrei in der Sorte Blutorange, schmeckte sehr lecker, erfrischend und perfekt zum Grillen. Herr Schatz fand es ncht so toll, ich dafür umso besser, aber Geschmäcker sind eben verschieden. Es handelt sich hierbei um 55 % alkoholfreies Weißbier mit 45 % Erfrischungsgetränk und entsprechend spritzig ist das Ganze auch. Wird aber wohl trotzdem nicht nachgekauft werden, weil Blutorange eben einfach nicht meine Lieblingssorte ist, ich bevorzuge dann doch Zitronengeschmack im Bier.

Vom Leibniz Cream Team gab es die Black and White Limited Edition in der Box. Dunkle Schokoladenkekse mit Milch- und Kakaofüllung. Ich fand sie total lecker, fast noch besser als das normale Cream Team, hätte ich nicht die Leibniz Box auch bestellt und wir darum mehr als genug Kekse im Haus, ich hätte diese wohl nachgekauft, damit Herr Schatz auch probieren kann, denn irgendwie war die Packung schneller leer als ich dachte und er bekam nichts ab.

Der Dr. Karg´s Vollkorn-Snack war genau das Richtige für den herzhaften Snack am Fernsehabend. Wir hatten die Sorte Tomate Kräuter erwischt, die wirklich lecker war, vor allem mit einem Becher Meggle Dip and Top dabei zum Dippen traumhaft und so war auch diese Tüte mehr als schnell alle.

Mentos Kaugummis gab es dann noch in der Box und zwar in den Sorten Pure Fresh und Full Fruit. Hat beide Herr Schatz gegessen, ich mag nicht so gern Kaugummi, weil ich finde allein das Kauen sieht immer so asi aus. Auf jeden Fall sagte der Herr des Hauses die Pure Fresh Kaugummis seien wirklich lecker, die Fruchtsorte war auch ok, aber einfach nicht so sein Geschmack, bräuchte er nicht wieder.

Für die Backmischung für herzahfte Eierkuchen mit Zitronengras und Chili fehlte mir bisher die Muße, denn mal echt, wer braucht eine Backmischung für Eierkuchen? Die sind doch auch so in 3 Minuten zusammen gerührt. Zudem mag ich Zitronengras eher nicht so, erinnert mich oft an Klostein, also ist die Packung eben noch zu.

Die Oro d´Italia Kirschtomaten ungeschält sind dafür bereits zu Tomatensauce verkocht worden. War sehr lecker, wäre aber sicher auch mit vielen anderen Dosentomaten super gelungen, kann man kaufen, muss man aber nicht würde ich mal sagen.

Von Bonbonmeister Kaiser gab es Bonbons in der Geschmacksrichtung Wilder Sanddorn, ich mag nicht so gern Sanddorn, die Bonbons sind aber ok, gehören für mich aber eher in den Winter, auch wenn der Hersteller sie mit wie ein warmer Sommertag beschreibt. Zum Sommer gehören für mich Geschmäcker wie Melone, oder Beeren.

Das Hengstensberg Mildessa für Salate und Wraps hätte ich jetzt nicht unbedingt gebraucht, gab  es doch schon eine andere Sorte davon in der Box. lecker ist es aber trotzdem und ich mag ja immer die Rezeptideen auf den Packungen, denn die waren bisher ausnahmslos lecker.

Nochmal zurück auf die süße Seite gab es einen Hafervoll Raw Riegel in der Sorte Beerenmix, Rohkost, bio und rein auf pflanzlicher Basis ist ja nichts was mich bei Riegeln anmacht, ich kaufe mir dann ja doch lieber ein Snickers, aber nun gut. Diesen Riegel hat der Drops bekommen, der fand ihn ok und hat ihn auch aufgemümmelt, mehr aber auch nicht. Ich habe dann natürlich auch mal probiert und muss sagen den ganzen Riegel hätte ich nicht essen können, gar nicht mein Ding.

Der Blanchet Perlé Secco war dafür sehr lecker und kam gerade recht, denn gerade jetzt im Sommer steht hier immer eine Flasche Selkt kalt und es findet sich auch immer ein Anlass um sie zu köpfen.

Insgesamt, wie ihr seht, eine wirklich bunt gemischte Box, die in mir aber trotzdem irgendwie keine Begeisterung hervorruft. Schade, aber ich hoffe einfach mal wieder auf die nächste Box!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...