Dienstag, 30. August 2016

Brandnooz Box Juli

Überraschung; Lebensmittel
Die neue Brandnooz Box kommt morgen, entsprechend kommt hier wieder, wie es sich langsam eingebürgert hat auf den letzten Drücker, die Juli Box für euch. Der Vorteil ist, dann hat man wenigstens auch fast alle Produkte schon ausprobiert.

Von Barilla gab es die Academia Barilla Spaghetti und die schmecken, jetzt haltet euch fest, wie Nudeln! Ich schmecke da keine Unterschiede zwischen den verschiedenen Sorten und Marken, tut mir leid. Sind lecker, haben allen geschmeckt, aber der Drops und ich sind eben auch absolute Nudelmonster.

Mein Highlightprodukt sind die Haribo Milchbären, denn die sind soo lecker, die ganze Tüte war in etwa 10 Minuten eingeatmet, ups. Auf jeden Fall wirklich zu empfehlen, kaufe ich sicher nochmal nach und habe ich auch schon. Wer sich das jetzt nicht vorstellen kann, vorne ist der Gummibär und hinten der Milchschaum, wie man das auch von anderem Süßkram kennt, nur hier viel schaumiger, weicher und leckerer. Passt einfach prima alles zusammen.

Jules Mumm Plus gab es in der Sorte Raspberry Mojito, ich trinke im Moment so selten Alkohol, dass ich diesen verbacken habe. Roch auf jeden Fall sehr gut und auch der Kuchen war lecker. Etwas künstlich, klar, aber gut.

Brandt Knusper mich war dann leider nichts für uns, es handelt sich um Röstbrotscheiben in der Sorte 7 Kräuter. Ich wollte diese erstmal dem Drops geben, der hat aber nur einmal kurz angebissen und das wars. Als ich dann probiert habe wusste ich warum, schmeckt irgendwie seifig und nee, nix für uns, eine halbe Scheibe haben wir geschafft, der Rest steht noch hier, vielleicht erbarmt sich ja nochmal jemand.

Die gegrillten Makrelen-Filets von Saupiquet sind noch verschlossen, weil hier eigentlich niemand so auf Makrelen steht, dazu kann ich also leider nichts sagen und ich denke sie werden wohl auch verschenkt.

Lorenz Snack World Saltletts hat KnusperKugeln zur Box hinzugesteuert und die schmecken mir leider nicht. Sind praktisch dicke Salzstangenstücke, bei uns in der Sorte Honig & Senf. Der Geschmack war auch ok, ein wenig künstlich zwar, aber das passte, trotzdem konnte es hier nicht überzeugen.

Die Griesson Soft Cake Heimische Früchte in der Sorte Birne waren dafür wohl sehr lecker, denn Herr Schatz hat mich nichtmal probieren lassen. Laut ihm schmecken sie richtig gut und er konnte auch einfach nicht aufhören zu essen.

Von Valensina gab es 100 % direkt gepressten Saft in der Sorte Orange-Mango-Passionsfrucht. Schmeckt lecker, wir haben fast immer solchen Saft im Kühlschrank, werde ich sicher nochmal kaufen, denn er war einfach super fruchtig.

Köstritzer Kellerbier hatten wir nun schon ein paar Mal in der Box und mag hier bis heute immer noch niemand, wird also irgendwann, wie schon die letzten Flaschen, verkocht und liegt solange einfach noch im Kühlschrank.

Die Tomatensuppe von Heisse Tasse hatte Herr Schatz mit bei der Arbeit, ist wohl recht lecker, macht einigermaßen satt, haut zwar nicht aus den Socken, aber für eine Fertigsuppe gibt es eben auch nichts zu beanstanden.

Sinalco Orange schmeckt immer noch genau wie früher, aus der Dose etwas besser als sonst, wird für mich aber nie an Fanta vorbei kommen, das ist aber eben einfach eine Geschmacksfrage und so richtig weiss ich nicht was an dieser Sinalco neu sein soll.

Der Schwartau Clever Snack in der Sorte Brombeere, Cashew, Dattel war wirklich lecker, aber diese ganzen Riegel, die wohl besonders gesund wirken sollen sind einfach nicht mein Ding und werden mich wohl nie aus den Socken hauen, so auch dieser, für uns kein Nachkaufprodukt.

Insgesamt fand ich die Mischung schön bunt und das gefiel mir gut. Ich habe sogar mal mehr als nur ein Nachkaufprodukt gefunden und liebe die Milchbären, die ich sonst wohl eher nicht gekauft hätte. Gefällt mir gut, ich freue mich auf die neue Box morgen.

Donnerstag, 4. August 2016

Brandnooz Genuss Box Juli

Überraschung; Lebensmittel; Bio
Bereits vor einigen Wochen kam die neue Genuss Box von Brandnooz bei mir an, die ich euch natürlich noch zeigen mag, bevor sich für morgen schon die nächste Genuss Box angekündigt hat. Bei der Genuss Box handelt es sich um eine Box mit etwas exklusiveren Produkten als die der normalen Brandnooz Box, die den üblichen Supermarktkram an den Mann bringt. Hier ist es eher exklusiv und auch schonmal hochpreisig, oft auch bio, oder fair produziert und darum wollte ich gern auch diese neue Variante der Brandnooz Box mal ausprobieren sind doch auch hier immer wieder spannende Produkte, vor allem auch aus deutscher Produktion, dabei.

So allen vorran das Davert Super Fruit Topping, das man auch beim dm erwerben kann, ich stand erst kurz bevor die Box kam davor und überlegte es zu kaufen, war mir dann aber doch zu teuer, umso mehr freute ich mich es in der Sorte Heidelbeere & Hibiskus in der Box zu finden. Neben Heidelbeere und Hibiskus sind in der Mischung Quinoa Pops und Chia Samen, für den guten Start in den Tag, enthalten. Schmeckte auf meinem Müsli auch nicht schlecht, erinnert mich allerdings irgendwie an Tee und sieht auch etwas so aus als hätte man einen Teebeutel über dem Porridge ausgeschüttet, naja, seis drum, kann man gut essen, jeden Tag müsste ich es aber nicht haben und ich weiß auch gar nicht ob ich es nochmal nachkaufen würde, in dieser Sorte wohl eher nicht.

Der Milky Coco Kokosmilchdrink ist dafür aber genauso lecker, wie er klingt, es handelt sich hierbei um eine Mischung aus Kokosmilch und Kokoswasser, mag ich super gern und finde ich auch total toll um Müsli damit zu machen, als ich dem Drops sein morgendliches Müsli dann einmal hiermit gemacht hab war es auch in der Hälfte der Zeit weg, fand er also wohl genauso gut wie ich.

Einen foodloose Bio-Nussriegel in der Sorte Frisco Crisp gab es auch noch, dieser war wirklich lecker, die Nüsse waren in großen Stücken enthalten, so dass man richtig etwas zu kauen hatte, gefiel mir sehr gut.

Die Beauty Sweeties hatte ich schon einige Male im Haus und ich meine auch schon aus der normalen Brandnooz Box, ich bin aber leider kein Fan von diesen Süßigkeiten auf Apfelmusbasis, entweder richtiger Süßkram, oder ich verzichte eben lieber, aber das ist wohl einfach eine Geschmacksfrage.

Die BBQE Sauce, nach original bayrischer Art kam hier beim Grillen mehrfach schon prima an, wir selbst essen zwar keine Barbecuesauce, aber diese ist einfach ein Hingucker zwischen den verschiedenen Saucen und alle Gäste die sie probiert haben waren auch vom Geschmack vollends überzeugt. Sollte man also auf jeden Fall mal probieren.

Von Kenkodojo gab es einen Green Juice aus 100 % natürlichen Zutaten, darunter Spinat, grüne Paprika, Kohl, Brokkoli, eine Obstmischung, Grüntee und Ingwer. Klingt für mich echt eklig, aber dem Drops gebe ich gern so grüne Smoothies, er fand diesen auch wirklich trinkbar und hat den ganzen Becher leer gezogen, wenn man also soetwas gesundes mag, kann man hier wohl beruhigt zugreifen.

Den Münchner Kindl Frusamico in der Sorte Zitrone fand ich dann schon wieder viel spannender, klingt nämlich lecker und kann ich mir vor allem gut als Dressing für meinen Brokkolisalat vorstellen. Unsere Flasche ist aber noch geschlossen, da hier schon zu viel anderer Essig auf ist, weshalb ich nicht mehr zu diesem Produkt sagen kann.

Taiberg ist dann das letzte Produkt meiner Box und Lifestyledrink aus der Taigawurzel. Irgendwie habe ich mich hier aber auch noch nicht rangetraut und kann darum kein Urteil zu diesem angeblich natürlichen Energydrink für den Kopf, statt des Herzens, treffen.

Insgesamt ist die Genuss Box bunt gemischt, schafft es aber irgendwie trotz der wirklich hochwertigen und interessanten Produkte nicht mich aus den Socken zu hauen, mal sehen wie es hiermit weiter geht.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...