Sonntag, 4. September 2016

Brandnooz Genuss Box August

Überraschung; Lebensmittel
Dieses Mal etwas eher, bevor die nächste Box eintrudelt, mein Bericht zur Genuss Box August, die mir relativ gut gefallen hat, die Mischung war bunt, aber irgendwie haben die Genuss Boxen doch eher ungewöhnliche Produkte und das jeden Monat ist ganz schön viel, ich bin also entsprechend unschlüssig ob ich das Abo wirklich behalten soll. Aber schauen wir uns nun erstmal den Inhalt im Einzelnen an.

Es war wieder ein Drink von Kenkodojo enthalten, dieses Mal in der Sorte Brown Rice & Soy Drink, also wenigstens kein grüner Smoothie und dieses Sojamilch ähnliche Getränk war dann auch wirklich lecker, leicht gesüßt und wenn so etwas gesundes schmeckt gefällt mir das schon viel besser als in der letzten Box.

Furore steuerte zwei Barbecue Soßen, in den Sorten Apfel und Weintraube, zur Box hinzu. Zu diesen Saucen kann ich leider nichts sagen, denn da wir keine Barbecue Sauce mögen haben wir sie direkt weiter verschenkt.

Den Cocoa Criollo von Becks fand ich sehr interessant, da er bio und fairtrade ist, auch wenn ich den Preis von 1,49 € für 20 g nicht ganz ohne finde. Schmeckt dann auch wirklich gut, aber auch nicht besser als der Kakao den wir sonst im Haus haben, also leider auch kein Nachkaufprodukt, obwohl ich im Herbst total gern Kakao trinke.

Der Früchtetee von Yoringa, im Tetrapack, war dann wirklich lecker, ich weiß zwar auch nach dem Genuss nicht wie Moringablätter schmecken, aber es war eben ein guter Tee. Ich weiß nur nicht warum ich diesen teuer kaufen sollte, statt ihn mal eben schnell selbst aufzubrühen und das er vegan ist finde ich jetzt auch nicht so besonders, denn in meinen Augen ist Tee das doch immer. Moringa ist übrigens eins dieser bekannten Superfoods, die im Moment in aller Munde sind, ich kann jedoch nicht sagen, dass sich durch den Teegenuss bei mir irgendwas verändert hat.

Die Rinatura Bio Kesselchips in der Sorte Cheese & Onion haben mir sehr gut geschmeckt, allerdings ist Cheese & Onion ohnehin meine Lieblingschipssorte, soviel konnte hier also nicht schief gehen. Der Geschmack ist der Standard, den man auch auf anderen Chips findet. Ansonsten waren diese Chips schön kross und auch von der Dicke für mich perfekt.

Berrywhite hat zwei seiner spritzigen, also mit Kohlensäure versetzten, Erfrischungsgetränke aus exotischen Früchten zur Box beigesteuert. Die beiden Sorten waren Cranberry & Guava, sowie Lemon & Ginger.  Beides schmeckte wirklich gut, schön eiskalt aus dem Kühlschrank, allerdings konnte ich die einzelnen Bestandteile nicht wirklich herausschmecken und hatte mir das ganze auch noch exotischer und exklusiver vorgestellt. Nachkaufen werden wir auch dieses Produkt nicht.

Von der Marke Prima Beef gab es dann noch ein Chili con Carne, welches wir bisher noch nicht probiert haben, denn die Portion reicht maximal für eine Person und bei uns isst selten Mal einer allein. Trotzdem bin ich sehr gespannt auf diese Sauce, die zu Nudeln empfohlen wird, steht die Marke doch für Qualität, Regionalität und Genuss.

Ihr seht die Box ist bunt gemischt und ich kann auch gar nicht wirklich sagen was mich daran stört, aber irgendwie haut sie mich einfach nicht aus den Socken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...