Freitag, 24. Februar 2017

Brandnooz Box Januar

Lebensmittel, Überraschung
So, bevor morgen schon wieder die Februar Box kommt, ausnahmsweise mal an einem Samstag, und der Monat nächste Woche, also für uns praktisch direkt nach Karneval, schon wieder vorbei ist, möchte ich euch hier noch kurz die Brandnooz Box Januar vorstellen, was auch relativ schnell geht, da es diesen Monat nicht so furchtbar viele verschiedenen Produkte darin gab.

Enthalten war der Granini Trinkgenuss in der Sorte schwarze Johannisbeere, ein Direktsaft und damit hier sehr passend, denn ein gutes Glas Saft teile ich mir mit dem Drops schonmal zum Frühstück. Der fand diesen Saft auch wirklich ganz lecker, während er mir etwas zu sauer war. Als Schorle war er jedoch angenehm zu trinken und die Sorte ist ja nun auch wirklich mal etwas anderes. Nachkaufen würde ich ihn aber wohl trotzdem nicht, da ich kaum Schorlen trinke und morgens dann doch eher zu etwas greife, dass wir beide mögen.

Die roten Linsen von Müller´s Mühle sind, wie auch andere Produkte dieser Firma, gewohnt lecker, aber eben auch nur Linsen und damit nichts wirklich besonderes. Mir ist ausser Linsensuppe kochen auch nicht so viel eingefallen, dass man damit anstellen könnte.

Das Vitalis KnusperPop Müsli, mit eingebackenem Popcorn war da schon viel eher nach meinem Geschmack. In der Box enthalten war die Sorte Schoko, was mir recht war, aber ich würde auch die anderen Sorten des Popcorn Müslis jetzt gern noch probieren. Dies war nämlich einfach nur lecker und wirklich mal etwas anderes und so war die Packung dann leider auch viel zu schnell leer, auf jeden Fall mein Highlight der Box und ein absolutes Nachkaufprodukt!

Von Birkel gab es dann noch Nudel up, also eine fertige Sauce zu Nudeln, in der Box und zwar in der Sorte Käse-Bolognese. Diese war auch wirklich in Ordnung, wenn ich auch nicht fand, dass man Käse herausschmecken konnte. Es war zumindest eine gute, fertige Bolognese, von der auch Herr Schatz meinte die könnte man nochmal wieder kaufen. Klar, dass sie an eine frische Bolognese nicht heran kommt, aber das erwarte ich auch nicht.

Die Leibniz Keks´n Cream Choco kannten wir bereits aus der Leibniz Markenbox und haben uns entsprechend auch gefreut sie hier wieder zu sehen, denn diese Kekse sind wirklich total lecker und vor allem Herr Schatz liebt sie. Haben wir schon nachgekauft und werden das sicher auch nochmal tun.

Die Kühne Enjoy Gemüsechips hätte ich dann allerdings nicht unbedingt gebraucht. Sie kommen beim Geschmackstest einfach nicht über ein ok hinaus. Wenn ich schonmal Chips esse, was selten der Fall ist, dann eben auch lieber Kartoffelchips und wenn es dann schon Gemüsechips sind würde ich sie mir weniger fettig wünschen und ohne die Gewürzmischung, die fast den ganzen Gemüsegeschmack überdeckt. Ist irgendwie kein Produkt für mich.

Die Nature Valley Proteinriegel in den Sorten Salted Caramel Nut und Peanut & Chocolate sprachen mich zunächst wenig an, aber in einem Anflug von Heißhunger habe ich sie dann doch gegessen und muss sagen ich war sehr positiv überrascht, vor allem von dem Salted Caramel Nut Riegel. Wenn ich die Riegel irgendwo sehe nehme ich auch sie bestimmt nochmal mit, könnte mir nämlich gut vorstellen, dass sie Herrn Schatz schmecken würden.

Das letzte Produkt der Box war dann der Matcha von Bünting. Dieser ist hier noch zu, darum kann ich dazu nichts weiter sagen, ich mag generell sehr gern Macha und darum wird er hier wohl auch noch verbraucht werden, aber eben erst wenn der original japanische Macha alle ist.

Insgesamt haben wir hier also eine nicht ganz so pralle, aber doch bunt gemischte Box, wie ich finde, mit für mich wahnsinnig vielen Nachkaufprodukten von denen ich einige so sicher nicht probiert hätte, da hat sich das Abo also mal wieder so richtig gelohnt.

Donnerstag, 2. Februar 2017

Brandnooz Genuss Box Januar

Überraschung; Lebensmittel
Tüdelü. Morgen kommt schon wieder die neue Genuss Box und ich komme irgendwie nicht hinterher, ich habe dauernd Dinge zum Verbloggen hier und komme dann doch nicht dazu etwas zu ihnen zu schreiben, nervig, wirklich. Aber die Genuss Box aus dem Januar mag ich euch jetzt trotzdem noch zeigen, vor allem weil ich ja im Dezember noch gesagt hatte sie mausert sich.

In der Januar Box befand sich dann das Granola von Barnhouse, eine vegane, gesunde Müslialternative. Ich mag ja wirklich gern Bio Produkte, aber dieses fällt irgendwie so gar nicht in mein Frühstücksbeuteschema. Haferflocken klingen gut, aber mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen, ohne irgendwas schokoladiges, oder so, das ist mir wirklich eine Nummer zu gesund. Ist entsprechend noch zu und ich kann nichts weiter hierzu berichten.

Das Voelkl Birkenwasser in der Sorte Traube Himbeere klang auch wieder ziemlich gesund. Zumindest hatte ich von Birkenwasser noch nie zuvor gehört, aber probieren wollte ich es dann trotzdem, denn das man solches Wasser aus dem Birkenstamm entnehmen kann war mir gänzlich neu. Überrascht war ich dann vor allem auch wie lecker das Ganze ist, auch dem Drops hat es hervorragend geschmeckt, ob es wirklich so gesund ist wie es klingt weiß ich zwar nicht, aber nachkaufen würde ich es. Wirklich lecker und mal etwas ganz anderes.

Ich bin nach wie vor kein großer Freund von Fertigrisotto, weil es einfach auch super schnell selbst gemacht ist, entsprechend habe ich mich nicht übermäßig über das Gallo Risotto Pronto Gourmet, von Riso, in der Box gefreut. Es ist mit Trüffel abgeschmeckt und soll schmecken wie hausgemacht, was ich aber leider nicht bestätigen kann, viel mehr schmeckt es eben wie ein Fertiggericht und ich würde es nicht nochmal kaufen, bin aber auch kein Trüffelfan.

Meine mangelnde Begeisterung für Trüffel wird dann auch den Seussfinest Kartoffelchips mit echten Sommertrüffeln zum Verhängnis, auch wenn sie wesentlich besser sind als das Risotto, sie treffen einfach nicht meinen Geschmack und ich würde sie nicht nachkaufen.

Wo wir dann bei nicht mein Geschmack und nicht kaufen sind geht es weiter mit Barbecue Sauce von Furore, die wir leider schon öfter in den Boxen hatten und die deshalb aber nicht mehr meinen Geschmack trifft. Wir essen keine Barbecue Sauce und so wird auch diese, in der Sorte Mango, verschenkt.

Den Rotwein von Michel Schneider durfte ich wegen der Schwangerschaft auch nicht probieren, aber das konnte wenigstens Herr Schatz machen und fand ihn zum Essen wirklich lecker, wenn er auch für ihn etwas viel Säure hatte, aber er ist da einfach auch sehr empfindlich.

Der Saucenfrite Mayo Dip passte dafür ausgezeichnet in mein derzeitiges Beuteschema, ich könnte im Moment wieder zu allem Mayo essen und dieser Dip mit Tomate und Parika schmeckt nicht nur super lecker zu Pommes, sondern auch zu Käsetoast, Hot Dogs und allem erdenklichen anderen und nein, das liegt nicht nur an der Schwangerschaft.

Auch das Pema Bio 4-Korn Brot kam hier super an, einen Großteil der Packung hat Herr Schatz mit zur Arbeit genommen und sich sehr über die Abwechslung in der Brotauswahl gefreut. An Frische und Geschmack stand dieses Brot dem vom Bäcker, das wir sonst kaufen, wirklich in nichts nach.

Die Marke Beauty Sweeties gab es für mich auch schon mehr als oft genug in der Box, aber dieses Mal gab es eben trotzdem deren Fruchtgummi-Bärchen und zu meiner Überraschung waren diese wirklich ganz lecker. Sie sind etwas größer als herkömmliche Gummibären und führen trotz einem Fruchtsaftanteil von 20 % bei mir nicht zu Übelkeit, was wirklich prima ist. Trotzdem würde ich immer eher zur normalen Gummibärentüte von Haribo greifen, da ist das Preis-Leistungsverhältnis für mich einfach besser.

Insgesamt gab es also wieder eine bunt gemischte Box, leider wieder mit einigen Markenwiederholungen, wie auch dieses Mal einigen Produkten die einfach nicht unseren Geschmack trafen, trotzdem bin ich nicht enttäuscht und gespannt auf die neue Box morgen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...