Donnerstag, 27. April 2017

Brandnooz Box März

Überraschung; Lebensmittel
Bevor schon wieder die nächste Box eintrudelt muss ich euch noch die Brandnooz Box März vorstellen, habe ich eben gemerkt.

In der Box gab es eine TestBild, die bei uns irgendwie nicht so richtig auf Gegenliebe stieß, denn wir mögen die Produkte von Bild generell nicht so gern und irgendwie interessierten uns die getesteten Produkte auch nicht übermäßig, also landete sie schnell im Altpapier, taucht aber auf dem Flyer der Box auch gar nicht auf, sonderbar.

Von Slendier gab es, wie so oft in letzter Zeit, Fakenudeln, oder wie sie es nennen: Noodle Style. Dabei handelt es sich um Nudeln aus der Konjakwurzel, die fast kohlenhydratfrei sind und nach nichts schmecken, dieses spezielle Produkt habe ich jetzt nicht probiert und kann darum nicht beurteilen ob sie besser, oder schlechter sind als andere, dazu fehlt hier im Moment einfach der Bedarf.

Den Bio-pfelino, ein Fruchtmus von Banane-Heidelbeere in Apfel hat dann auch fast komplett der Drops vertilgt, denn bei Kindern seines Alters gehen diese Quetschies doch immer und sind mir tausend Mal lieber als Süßkram. Dieser hier schmeckte ihm sichtlich gut und war auch wirklich lecker, denn nach viel betteln durfte Mama dann den letzten Schluck probieren. Könnte mir gut vorstellen ihn nachzukaufen, wenn es noch mehr spannende Sorten gäbe.

Den Lipton Herbal Tea in der Sorte Do the Detox habe ich auf Grund des alten Teeproblems noch nicht probiert. Zudem brauche ich jetzt in der Stillzeit nicht auch noch einen Detox, später vielleicht.

28 Black in der neuen Sorte Sour Mango-Kiwi war zumindest mal nicht übermäßig sauer, denn Herr Schatz, der es probiert hat, bekam kein Sodbrennen davon. Wirklich lecker fand er das Ganze allerdings auch nicht und meinte nur es schmecke irgendwie komisch und ich brauche es nicht wieder kaufen.

Die Leibniz Keks & More waren dann das ganz klare Highlight der Box und das nicht nur, weil uns die anderen Produkte schlecht gefielen, nein, diese Kekse sind einfach wirklich lecker, dabei hätte ich sie so im Laden wohl nie gekauft. Zu meiner Überrachung schmeckt uns auch noch allen Apfel-Zimt-Crunch besser als Haselnuss-Schoko. Muss man probiert haben und wird auch sicher nochmal nachgekauft!

Der Rotkäppchen Fruchtsecco Himbeer steht kalt und lacht mich immer lecker aus dem Kühlschrank an, aber verkosten kann ich ihn leider nicht, durch die Stillzeit. Vielleicht finde ich ja am Wochenende jemanden der ihn für mich verkosten mag.

Insgesamt haben wir hier also eine bunt gemischte Box, die zwar durchaus in Ordnung geht, mich aber wirklich nicht aus den Socken haut. Naja, vielleicht wird die nächste ja wieder mehr nach meinem Geschmack.

Donnerstag, 6. April 2017

Brandnooz Genuss Box März

Überraschung; Lebensmittel
Hilfe, gefühlt kam doch gestern erst die letzte Genuss Box, aber morgen soll es schon wieder Zeit für eine neue sein, da will ich euch natürlich meine Meinung zu den einzelnen Produkten nicht vorenthalten.

Eins der teuersten Produkte der Box, mit 8,90 €, war der Kokosblütensirup, von Tropicai, in der Squeeze-Flasche. Er schmeckt fast genauso wie der Zucker der Firma, der ja auch schonmal in der Box war und von dem ich hellauf begeistert war und so geht es mir auch mit dem Sirup. Sehr karamellig und darum super lecker auf Haferbrei, Milchreis, oder Grießbrei und damit perfekt zum Nachsüßen für mich, denn grundsätzlich mache ich diese Speisen wegen des Dropses eher ohne Zucker, auch wenn ich es eigentlich gern süß hab.

Die Schamel Moutardine, eine Senf-Curry Sauce mit Meerrettich ist noch zu, denn wir haben noch genug Senf im Haus der vorher aufgebraucht werden muss und Curry ist einfach auch nicht unsere erste Wahl. Probiert wird sie irgendwann aber sicher, denn die Mischung ist einfach zu ausgefallen um sie zu verschenken und ich zu neugierig. Vielleicht wenn es wieder wärmer wird zum Grillen.

Die Loacker Gran Pasticceria waren dann wieder ein absoluter Traum. Das weiße Schokolade und Kokos mit Waffel zusammen passen kennt man ja von Raffaello, dass das Ganze aber auch mit weniger Creme so lecker sein kann hätte ich nicht gedacht. Auf jeden Fall unglaublich lecker, Herr Schatz war richtig geschockt, dass ich ihm etwas übrig gelassen hatte, nachdem er probiert hatte. Muss man probieren und kaufen wir auch sicher nochmal nach. Passt für mich auch perfekt in den Sommer.

Nach toll für den Sommer klang auch das Kulau Bio-Kokoswasser mit Aronia und Granatapfel, aber es schmeckte mir leider so gar nicht, auch wenn ich alle Zutaten einzeln wirklich gern mag. Ich habe nur einen Schluck getrunken, wollte es dann dem Drops andrehen, der es aber auch nicht mochte und so wanderte es schweren Herzens in die Tonne.

Den Energy Cookie von Mind Cookies hat dann wohl Herr Schatz probiert, denn plötzlich war er aus dem Schrank verschwunden. Aber durch das Guarana und die enthaltenen 45 mg Koffein hätte ich in der Stillzeit sowieso auf diesen Genuss verzichtet. Herr Schatz war auch wirklich begeistert von diesen Keksen, denn er meinte sie stehen Kaffee in nichts nach und seien dabei auch noch ausgesprochen lecker.

Der Davert Quinoa Cup Mexikanisch, mit Quinoa, Mais und roter Paprika ist dann wieder irgendwie nicht mein Ding, schmeckt mir viel zu gesund, der Drops fand es aber sehr lecker und hat dann einfach meine Portion noch mitgegessen, der kleine Vielfraß.

Der Allos Frucht Pur Aufstrich mit 75% Fruchtanteil ist leider in der Sorte Erdbeer-Rhabarber und damit nicht nach dem Geschmack von Herrn Schatz, so dass mir die Vernichtung zukommt, da ich aber nur super selten Marmelade esse ist er noch zu.

Das Hofliebe Schlemmermüsli mit Früchten und Schokolade hielt ich auf den ersten Bissen auch für eher ungenießbar, denn ich hatte nur Getreideflocken erwischt. Vernünftig gemischt schmeckt das Ganze dann aber super lecker, vor allem auf Grund der großen Schokoladenchunks. Wird jetzt nicht unbedingt mein Lieblingsmüsli, kann man aber gut essen und hilft auf jeden Fall dem guten Gewissen etwas vernünftiges gefrühstückt zu haben.

Die Allos Frucht-Schnitte in der Sorte Kakao-Cashew klingt erstmal super lecker, kommt dann aber leider über ein ganz nett nicht hinaus meint Herr Schatz, der diese mit zur Arbeit genommen hatte.

Das letzte Produkt der Box war dann der Saftwerk Saft in der Sorte Tomate-Chili. Leider kann sich bei uns niemand für Tomatensaft auch nur ansatzweise erwärmen, durch Chili ist er zu scharf für den Drops und bisher habe ich leider nichtmal jemanden gefunden der ihn geschenkt haben mag. Also mal sehen was wir mit diesem Saft machen. Der andere Saft der Firma den wir mal in der Box hatten war allerdings sehr hochwertig und lecker, vermutlich wird das also bei diesem ebenso sein.

Insgesamt also eine bunt gemischte und reich gefüllte Box, die mir sehr gut gefallen hat, so kann es gern weiter gehen, auch wenn nicht alles nach meinem Geschmack war.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...