Mittwoch, 28. Juni 2017

Brandnooz Box Mai

Überraschung; Lebensmittel
Bevor die Juni Box schon wieder hier ankommt gibt es natürlich, ganz traditionell, hier noch den monatlichen Rückblick über die letzte, prall gefüllte Box.

Enthalten war Emma to go, ein Weincocktail, den man pur aus der Flasche trinken kann in der Sorte Himbeer, Brombeer, Vanille, was wahnsinnig lecker klingt, da ärgere ich mich wirklich sehr, dass ich im Moment keinen Alkohol trinken kann. Aber ich glaube ich weiß schon, wem ich damit eine Freude machen werde.

Mit dem Hengstenberg Balsamico Bianco in der Sorte Erdbeere macht man mir dafür keine Freude, denn wir haben immer noch die letzten, etwa 5 Special Essig Editionen im Schrank. Da steht jetzt eine Flasche mehr, probiert haben wir nicht, kann also nichts zu diesem Produkt sagen. Hat vielleicht jemand Rezepte für die man Unmengen an Essig braucht?

Von Zentis gab es die neue 75% Frucht Marmelade in der Sorte Pfirsich-Maracuja. Schmeckt uns leider nicht besonders, denn sie könnte für uns sowohl süßer, wie auch fruchtiger sein, wenn wir schon zu Marmelade greifen.

Die Oreo Crispy & Thin sind dafür total nach unserem Geschmack. Unglaublich lecker, das Keks-Creme-Verhältnis stimmt perfekt, werden sicher nochmal nachgekauft. Für mich eindeutig noch besser als das Original!

Das Paulaner Weißbier-Zitrone, naturtrüb, hat dann Herr Schatz verkostet und fand es überraschend unspektakulär, er hatte sich davon mehr versprochen und findet auch, dass andere Firmen solche Mischgetränke besser umsetzen, für uns also kein Nachkaufprodukt.

Warum es schon wieder Manner Waffeln in der Box gab ist mir rätselhaft, denn keine der enthaltenen Sorten ist neu und alle sogar schonmal in der Box gewesen. Aber seis drum, vielleicht musste das Lager leer werden. Herr Schatz liebt diese Waffeln, also waren sie schnell weg und stören mich nicht weiter.

Knorr Bio Gemüsebrühe klingt auch erstmal gut, wir nutzen zwar selten Gemüsebrühe, aber die normale dann durch ein Bioprodukt ersetzen zu können gefällt mir. Probiert haben wir jetzt aber natürlich noch nicht, da ich immer nur eines solcher Produkte offen haben mag.

Der Veganz Rohkostriegel mit Goji Beeren, Inkas und Himbeeren soll fruchtig und lecker sein und zumindest der Drops sah das wohl auch so und ließ mich nur kurz probieren. Mir reichte das aber auch, denn ich fand ihn komisch süß und ungenießbar, ohne auch nur eine der Zutaten heraus schmecken zu können. Bei Inkas weiß ich allerdings auch nichtmal was das ist, ich fürchte ich bin nicht ganz die Zielgruppe.

Die Schogetten in der Sorte Knusper Mais waren dafür wieder voll mein Ding. Ich mag ja ohnehin Knusper in meiner Schokolade und für mich hätten die Maissnacks sogar noch salziger sein dürfen. Auf jeden Fall aber trotzdem eine tolle Kombination mit Nachkaufpotential.

Die Asia Tom Kha Gai Nudelsuppe steht dann wiederum noch ungeöffnet im Schrank, denn mit solchen Portionsgerichten kann ich mit zwei kleinen Kindern einfach nichts anfangen. Die nimmt höchstens Herr Schatz mal mit auf Montage, aber da steht im Moment einfach auch nichts an. Wird also wohl bis zum Herbst stehen bleiben.

Dieses Mal waren wenig Produkte wirklich etwas für uns und es gab noch weniger Nachkaufprodukte, aber die bunte Mischung gefiel mir trotzdem gut und ich hoffe, dass die nächste Box wieder genauso ist!

Freitag, 23. Juni 2017

Kneipp Arnika Produkte

Muskel AktivGel; Aroma-Sprudelbad; Badekristalle; Gelenke & Muskel Wohl
Von Kneipp wurden mir einige Produkte mit dem Wirkstoff Arnika zum Testen zur Verfügung gestellt, über die ich mich wahnsinnig gefreut habe, denn Herr Schatz hat auf Grund seines körperlich oft anspruchsvollen Jobs öfter mit Verspannungen, vor allem im Rückenbereich, zu tun. Bisher kannten und nutzen wir dafür nur den Wärmebalsam, von Kneipp, auch mit Arnika, der sich hier großer Beliebtheit erfreut, weil er so gut hilft, ist aber mit der Wärmewirkung im Sommer oft etwas unangenehm, wenn es ohnehin schon so warm ist.

Das Muskel AktivGel mit Arnika und Latschenkiefer scheint da viel besser zu passen verspricht es doch belebend und erfrischend zu sein und die Muskeln zu reaktivieren. Ok, es löst keine Verspannungen, aber Reaktivierung reicht oft ja auch schon aus. Das Gel wird großflächig auf die Haut aufgetragen, was ohne Probleme gelingt, die Konsistenz ist prima, es läuft nicht weg, tropft nicht und ist trotzdem super zu verteilen. Auf der Haut fühlt es sich kühl und erfrischend an. Es zieht relativ schnell ein und hinterlässt ein normales, gepflegtes Hautgefühl ohne, wie von mir befürchtet, zu kleben. Nur ein Händewaschen ist nach dem Auftrag unbedingt erforderlich, auch wenn es nicht auf der Packung steht, sonst bereut man den nächsten Griff an die Augen auf jeden Fall. Und bei uns, mit kleinen Kindern im Haus, ist es umso wichtiger. Enthalten sind in der schicken blauen Flasche, die schon nach Sport aussieht, wie ich finde, 200 ml und diese reichen für einige Anwendungen, denn das Gel ist sehr ergiebig. Positiv finde ich auch, dass der Geruch überraschend schnell verfliegt, man riecht also nicht den ganzen Tag als wäre man 90. Sorry, aber mich erinnert der Duft von Arnika immer an alte Leute.

Die Badekristalle und das Aroma-Sprudelbad Gelenke & Muskel Wohl ergänzen dann das Gel perfekt. Ein warmes Bad hilft mir bei Muskelbeschwerden ohnehin immer, aber diese Badezusätze machen tatsächlich nochmal einen enormen Unterschied, hätte ich nicht gedacht. Der Geruch ist wieder nicht so ganz meins, aber wenn es hilft soll mir das Recht sein. Nach dem Bad noch das Gel auftragen und ich fühle mich wie ein neuer Mensch.

Die Badekristalle enthalten naturreines Thermalsolesalz und lösen sich super schnell auf, das gefällt mir gut. Schaum gibt es bei den Kristallen aber leider nicht, dabei mag ich Schaum beim Baden doch so gern, da bin ich ja Spielkind.

Das Sprudelbad kommt dann meinem Spieltrieb sehr entgegen, denn es sprudelt gefühlt ewig vor sich hin und es bildet sich auch ein bisschen sowas wie Schaum. Finde ich prima und hätte ich selbst wohl nie gekauft. Auch der Drops fand das Sprudeln total spannend, mit ins Arnika-Bad durfte er aber natürlich nicht, aber die sprudelnden Badezusätze für Kinder muss ich mir nun wohl nochmal genauer ansehen.

Insgesamt sind diese Produkte eine tolle Ergänzung zu unserem geliebten Wärmebalsam und vor allem das Muskel AktivGel ist ein absolutes Nachkaufprodukt, denn es ist bei uns ständig im Einsatz. Die Badezusätze sind zwar auch prima und ich würde sie uneingeschränkt weiter empfehlen, doch mit zwei kleinen Kinderm fehlt hier einfach zu oft die Zeit zum Baden.

Dienstag, 6. Juni 2017

Brandnooz Genuss Box Mai

Überraschung; Lebensmittel
Bevor die nächste Genuss Box morgen wohl kommen wird mag ich euch gern noch kurz den Inhalt der letzten, prall gefüllten, Box zeigen. Sie hat mir kurz vorweg genommen ausgezeichnet gefallen.

Enthalten war ein Cliff Bar, in der Sorte Cool Mint Chocolate. Auch wenn ich diese Riegel fast schon unverschämt teuer finde, so sind sie doch immer total lecker. So auch dieser, sehr erfrischend minzig und doch super Schokoladig, gefällt mir sehr gut, gerade jetzt im Sommer!

Nicht so gut gefallen hat mir dann der Arla Protein Drink, enthalten in den Sorten Himbeere & Erdbeere, sowie Tropical. Sie erinnern an andere Milchgetränke mit Fruchtgeschmack, haben jedoch leider etwas wässriges und keinen so klaren Geschmack wie ich es mir gewünscht hätte.

Die Marmelade von Glück hatten wir in der Sorte Erdbeer und die ist wirklich Glück im Glas, sowas von lecker! Hätten wir nicht gerade soviel Marmelade aus eigenen Beeren, ich hätte diese sofort nachgekauft! Die kann wirklich mit selbst gekochter Marmelade mithalten.

Das Bio Kokoswasser von One Nature Organic habe ich wohl irgendwie im Kühlschrank übersehen, stelle ich gerade fest, muss also in den nächsten Tagen erst noch verkostet werden.

Die Tropicai Kokosblüten Vinaigrette ist ebenso noch unverkostet, weil ich nicht so richtig weiß was ich damit anstellen soll. Wir essen doch einfach zu wenig Salat.

Die neo bakery Bio Baguettinis hatten wir in der Sorte Kräuter in der Box und diese waren wirklich lecker. Die Größe war perfekt für unseren Haushalt zum Grillen, würde ich wieder kaufen.

Im Schoko-Mix von Seeberger gab es neben  Schokolade noch Cashewkerne, Cranberries, Kirschen und Pecannusskerne. Eine wirklich leckere Mischung mit sehr viel Schokoladenanteil, was mir sehr gut schmeckte, aber irgendwie ja auch klar, dürfte sie doch das Billigste in der Tüte sein. Insgesamt wirklich lecker, würde ich sogar wieder kaufen, obwohl ich nicht besonders auf Nuss-Mixe stehe!

Die Lentil Chips von Davert hat dann zunächst Herr Schatz  probiert, der sie ungenießbar fand. Sie sind aus Bio Linsen hergestellt und werden gebacken und nicht frittiert. Darum enthalten sie auch 50 % weniger Fett als herkömmliche Kartoffelchips, schmecken aber leider auch nicht ansatzweise so gut. Für uns definitiv keine Alternative zu Kartoffelchips, vor allem weil die Konsistenz auch noch ziemlich sonderbar ist und an diese aufgepufften Kindersnacks erinnert.

Den Marc & Kay Chai Latte mit Ingwer und Chili habe ich dann wiederum noch nicht probiert, denn irgendwie sind gerade für mich nicht die richtigen Temperaturen für Heißgetränke.

Insgesamt eine wirklich interessante und prall gefüllte Box mit einigen Nachkaufprodukten für mich, die ich sonst wohl nie gekauft hätte. So kann es bitte weiter gehen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...