Mittwoch, 26. Juli 2017

Brandnooz Box Juni

Überraschung, Lebensmittel
Man glaubt bei dem aktuellen Wetter zwar kaum, dass wir schon wieder Ende Juli haben, aber der Kalender sagt es und Brandnooz auch, denn heute kam die Sendungsbenachrichtigung für die Juli Box, also wird es mal wieder Zeit euch die Juni Box vorzustellen, die wie ihr seht, sehr prall gefüllt war.

In der Box gab es die neuen Kaubonbons von Chupa Chups mit 6 % Fruchtsaft und 30 % weniger Zucker als herkömmliche Kaubonbons. Von beidem schmeckt man nichts. Sie sind zwar nicht so süß wie die Kaugummis, die ich aus meiner Jugend kenne, aber trotzdem süß und wirklich lecker. Alle Sorten schmecken eher künstlich als fruchtig. Enthalten sind die Sorten Orange, Zitrone und Erdbeer und sie schmecken mir, wie auch dem Drops ganz vorzüglich, entsprechend schnell war die Tüte alle.

Beim Valensina Vitamin-Frühstück handelt es sich um einen roten Multivitaminsaft, welcher mit 9 Vitaminen angereichert ist. Schmeckt gewohnt lecker, haut uns aber auch nicht aus den Socken, kann man kaufen, muss man aber nicht.

Die Mach Wach Dose fand ich vom Aussehen und dem Namen her schon sehr ansprechend. Es handelt sich hierbei um einen Energydrink mit 5 % Apfelsaft, der an eine Apfelschorle erinnern soll. Herr Schatz sagt er ist leicht säuerlich-süß und insgesamt sehr lecker. Lohnt sich also zu probieren und sieht nicht nur toll aus. Energydrinks die nicht schmecken wie 100 andere auch sind hier ja immer sehr beliebt.

Die Special Edition von Leibniz, in der Sorte Red Salsa, gab es dann auch noch, da für mich Leibniz Kekse und Chilis aber so gar nicht zusammen passen wollen habe ich mich noch nicht getraut die Packung zu öffnen.

Die Kinder em-eukal Honigdrops mit Maracuja sind dafür recht lecker, wenn auch künstlich. Früher halfen em-eukal mal gegen Halsschmerzern, davon ist jetzt auf diesen nichts mehr zu lesen, sie scheinen also zu einer normalen Süßigkeit verkommen zu sein, schade eigentlich. Ich finde sie von der Konsistenz auch etwas hart, nichts was ich nachkaufen würde.

Der trockene Rosé de France von Blanchet steht noch unverkostet im Kühlschrank, denn für sowas bräuchten wir wieder Gäste, ich darf ja immer noch keinen Alkohol trinken und Herr Schatz steht einfach nicht auf Rosé Wein.

Die Mentos Say Hello in der Sorte mint schmecken wie immer und ich habe mich schon gewundert was das Besondere daran sein soll, jetzt lese ich es aber gerade, sie sind bedruckt, tja, da kann ich jetzt nichts zu sagen, denn ich hab sie im Dunklen gefuttert, als die Kinder geschlafen haben.

Das Vöslauer Zitrone hat eine sehr ansprechende Flaschenform, die sofort auffällt, das war es dann aber auch. Es schmeckt wie zig andere Wasser mit Zitronengeschmack. Ich finde es ok, Herr Schatz findet es zu süß. Nachkaufen würden wir es auf jeden Fall nicht.

Die Kölln Müsli-Riegel in der Sorte Schoko-Banane hätten fast nicht verkostet werden könne, weil Herr Schatz bei der Arbeit einfach die Packungen nicht auf bekam. Ging dann aber doch und darum können wir sagen, dass sie lecker sind, obwohl sie einen gesunden Touch haben, das muss man erstmal schaffen.

Die Moroccan Harissa Sauce von Knorr spricht uns dann leider so gar nicht an und wurde darum weiter gegeben. Sie verspricht Gegrilltem eine orientalische Note zu geben.

Loacker Classic Napolitaner drohten wohl im Lager schlecht zu werden, anders kann ich mir nicht erklären warum es diese schon wieder in der Box gab. Sie sind immer noch lecker, ich glaube mehr muss ich dazu gar nicht mehr schreiben.

Das Veltins V+ Grapefruit wurde von Herrn Schatz als perfekt für heißes Wetter beim Grillen bewertet. Also nichts für diesen Sommer. Es ist etwas süßer als andere Biermixe mit Grapefruit, aber dennoch sehr lecker.

Insgesamt ist die Box also voll und bunt gemischt und trotzdem für uns leider kein Volltreffer, denn irgendwie konnten nur die Wenigsten der Produkte punkten.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...