Donnerstag, 12. Oktober 2017

Kneipp Aroma-Pflegedusche Eingekuschelt

- Werbung -

Winter-Edition
Die Aroma-Pflegedusche Eingekuschelt wurde mir netterweise von Kneipp zum Testen zur Verfügung gestellt. Hierbei handelt es sich um eine limitierte Winter-Edition, welche ein Gefühl von Geborgenheit schenken soll, so suggeriert die Verpackung. Die Verpackung sieht schön weihnachtlich-winterlich aus und auch der Duft mit Sandelholz und Kardamom verspricht so zu sein.

Das Produkt finde ich zunächst erstmal an sich schon ganz prima, denn sonst gab es Winter-Editionen höchstens bei den Bädern von Kneipp und Menschen nur mit Dusche wurden hier völlig ausgeschlossen, dabei gab es oft so tolle Düfte. Genauso mag ich natürlich auch die gewohnt hohe Produktqualität und die natürlichen Inhaltsstoffe, wie man sie von Kneipp kennt. Ausserdem ist das Produkt vegan. Unter Sandelholz und Kardamom kann ich mir erstmal nicht zu viel vorstellen, aber das Versprechen von einem Duft, der weich die Sinne umhüllt ködert mich auf jeden Fall. Ich hätte dieses Produkt also auch auf jeden Fall gekauft. Immerhin sieht es auch noch klasse aus und gibt somit sicher auch ein schönes Geschenk ab.

Die erste Schnüffelprobe ist dann wenig erfreulich, denn das Produkt riecht für mich arg herb und maskulin und ich muss die Packung nochmal umdrehen um zu checken, ob es nicht doch ein Produkt aus einer Men-Serie ist. Ist es nicht.

Natürlich habe ich dann aber trotz nicht so positivem Schnüffeltest für euch damit geduscht und muss sagen, ich bin angenehm überrascht, denn unter der Dusche kann ich auch das wohlige, heimelige finden, von dem die Packung spricht. Trotzdem ist der Duft eher herb, klar, Sandelholz, ich hätte drauf kommen können, und darum sowohl als Männer-, wie auch Frauenduschgel geeignet.

Ich mag das Hautgefühl nach der Dusche sehr und auch, dass ich den Duft des Duschgels noch Stunden später auf der Haut habe, obwohl ich In-Dusch Bodylotion benutze. Das ist bei anderen Duschgelen leider fast nie der Fall.

Auch wenn die Aroma-Pflegedusche Eingekuschelt zunächst viel herber war als von mir angenommen, so war ich unter der Dusche doch positiv vom Duft überrascht und mag, dass diese Dusche unisex ist. Die Verpackung eignet sich gut als Geschenk und auch die Pflegewirkung und die Haltbarkeit des Duftes überzeugen. Einen solchen Duft hätte ich mir zwar nach vorigem Schnüffeln nie gekauft, könnte mir jetzt aber sogar gut vorstellen ihn nachzukaufen.

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Brandnooz Genuss Box September

Lebensmittel; Überraschung
Und monatlich grüßt das Boxen-Tier, die Genuss Box kommt morgen schon in der Oktober-Version ins Haus geflattert, also wird es Zeit euch die September Variante vorzustellen, auch wenn ich nur von sehr wenigen Produkten wirkliche Erfahrungen teilen kann.

Es gab in der Box gleich zwei fertige Suppen von Mydeli, einmal Bio-Kartoffelsuppe und einmal Bio-Chili con carne, klingt beides wirklich lecker, sieht auch gut aus, ist für uns als Familie bloß irgendwie nicht geeignet, denn wann brauche ich mal nur eine Portion. Höchstens wenn Herr Schatz unterwegs ist, bloss hat er dann selten Gelegenheit so etwas warm zu machen. Werden sicher irgendwann verkostet, bloß nicht jetzt.

Das gleiche gilt für den Steak Pfeffer vom kleinen Gourmet. Wir haben noch unendlich viel Steak Gewürz, obwohl wir das gar nicht so oft essen und dann kommt auch noch hinzu, dass dieses einfach viel zu schön zum selber essen ist, es wird sich aber sicher ein Abnehmer finden lassen.

Den Tsampa Energy Bar in der Sorte Choco hat dann wieder Herr Schatz verköstigt, ihr wisst schon, der benötigt bei der Arbeit immer Energie. Dieser Riegel ist mit Schokolade und Gewürzen verfeinert und führt zu dem klaren Fazit: "Brauchst du nicht wieder kaufen. Schmeckt komisch." Klar sind die Riegel doch aus Gerste hergestellt und ohne Industriezucker.

Die Sana Essence Bio Roggen-Nudeln stießen bei mir zunächst nicht auf große Gegenliebe, stehe ich doch gar nicht auf Vollkornnudeln, habe sie dann aber doch mit dem Drops probiert und war vom Geschmack sehr positiv überrascht! Nur die Kochzeit ist etwas tricky, denn die Nudeln wechseln von einer Minute zur anderen von sind noch hart zu leicht matschig. Könnte mir trotz dieses kleinen Mankos gut vorstellen sie nachzukaufen.

Die Brox Knochenbrühe vom Freilandhuhn ist dann wieder eine der Sachen die wir als Familie nicht so gut brauchen können, ich warte jetzt einfach Mal auf die nächste Erkältung vom Mann und versorge ihn dann damit, bringt mir auf jeden Fall eine Menge Pluspunkte auf der Beste-Ehefrau-Skala ein.

Beautysweeties gab es dann auch mal wieder in der Box, dieses Mal war die Sorte, die süßen Kronen. Sie sind vegan und glutenfrei und enthalten immerhin 15 % pürierte Früchte. Es handelt sich hierbei um eine Schaumzucker Süßigkeit und sie schmecken ganz ok, hauen mich aber, wie bisher alle Produkte dieser Marke, nicht aus den Socken und ich weiß auch nicht wieso ich sie anderen Fruchtgummis vorziehen sollte.

Als letztes Produkt begrüßt uns dann schon wieder die TeeFee mit ihrem Zitrustee aus Zitrone, Orange und Apfel. Er ist wie alle Produkte der TeeFee natürlich, mit Stevia, gesüßt und soll warm, wie kalt gut schmecken. Ich bin ja eigentlich echt skeptisch was die TeeFee angeht, doch dieser Tee hat mir wirklich gut geschmeckt. Versteht mich nicht falsch, der Drops würde ihn auf keinen Fall bekommen, denn dafür finde ich ihn viel, viel zu süß. Für mich ist er aber ok, warm wie kalt, schmeckt ein wenig wie gekaufter Eistee, wird also wohl auf jeden Fall leer werden.

Insgesamt war diese Box zwar ganz nett gemischt, aber vieles war gerade eine Portion und darum für uns nicht zu gebrauchen und auch der Rest konnte nicht wirklich überzeugen, schade drum, aber kann dann ja bei der nächsten Box eigentlich nur noch besser werden.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...