Mittwoch, 5. Mai 2021

Brandnooz Genuss Box April

 - Werbung - 


Morgen kommt die Genuss Box in einer hoffentlich viel sommerlicheren Mai-Version als das Wetter draussen, also mag ich euch noch flugs die Variante aus dem April vorstellen.

Mit der Tapir Mische, einem Cocktail Premix, dem Ypso Hard Seltzer Watermelon, einem kalorienreduzierten alkoholischen Getränk und dem Mary´s Coconut Coffee gab es gleich drei ungewöhnliche neue Getränke, die zwar spannend klingen, für die es hier aber noch keine Gelegenheit zur Verkostung gab.

Die Lemke Stadtstreicher Haselnusscreme habe ich dafür schon probiert und finde sie super lecker, esse ich sogar lieber als Nutella, das hier sonst am Wochenende schon mal auf dem Frühstückstisch steht. Schmeckt super nussig und einfach lecker, fast wie eine Pralinenfüllung.

Von Hartkorn Young Kitchen gab es dann ein Arrabbiata Gewürz in wirklich schicker Aufmachung, da wir dank Brandnooz aber gut mit Gewürzmischungen ausgestattet sind und eigentlich auch lieber selbst mischen ist diese noch zu. Auf Grund der Aufmachung finde ich sie aber auch ein richtig schönes Geschenk.

Die riesigen Lasagneplatten von Delverde fand ich dann richtig cool und stelle sie mir auch wirklich praktisch vor, in einem kleinen Haushalt, mit passender Auflaufform. Für meine ovale Form sind die auf jeden Fall nichts und ich muss darum mal sehen was ich mit ihnen anstelle.

Bei der Johnny Doodle Schokolade haben wir ausgerechnet die Sorte Dark Salty Fudge erwischt, obwohl hier niemand gern dunkle Schokolade isst. Ich war aber dennoch positiv überrascht, denn sie schmeckte gar nicht so übel, war nicht bitter und es war richtig viel leckeres Fudge oben drauf. Bloß das Salz hätte für mich etwas mehr sein dürfen.

Dann gab es noch Spoontainable Spoonies, die wir in Choc, also Schokolade in der Box hatten und diese sind auch erstmal in den Vorrat gewandert, denn gerade zu Corona Zeiten brauche ich keine essbaren Löffel für unterwegs, aber wenn man im Sommer vielleicht wieder ins Freibad darf werden diese dann auch interessant.

Von Feinkost Dittmann gab es eine Gute Laune Sauce im Äthiopien Style. Ich kann mit Äthiopien irgendwie gar nichts anfangen und denke wir werden die Sauce auch eher weitergeben, denn wir sind bei Grillsaucen sehr auf wenige Favoriten festgelegt.

Zu guter letzt gab es dann wieder die Pjur Dinkelcracker, dieses Mal in der Sorte Rosmarin Spinat und auch diese Sorte liebt das Baby. Ich fand auch diese wieder ganz ok, hab sie der Tochter dann aber doch kampflos überlassen. Sie freut sich sehr diese Cracker immer wieder in der Box zu finden, ich bin sie allerdings langsam wirklich leid.

Insgesamt also wieder eine bunt gemischte Box, auch wenn für uns keine richtigen Kracher dabei waren. Mal sehen was uns morgen erwartet.

Mittwoch, 28. April 2021

Brandnooz Box März

 - Werbung - 

Morgen soll sie schon wieder hier eintreffen, die neue Brandnooz Box, also Zeit auf die Märzbox zu schauen, auch wenn ich zu einigen Artikeln nichts sagen kann, weil wir sie im Rahmen von Ostergeschenken weiter verschenkt haben.

Enthalten war unter anderem Kinderschokolade, gar nicht neu, aber lecker, von daher sehe ich mal darüber hinweg, dass es sie schon ewig gibt.

Der Mary´s Oat Coffee ist eine Mischung aus Kaffee und Haferdrink, etwas zu dem ich derzeit ohnehin umstelle, klingt also gut, ans Verkosten habe ich mich nach dem Kokos-Desaster aber trotzdem noch nicht heran getraut.

Die Pfeffer Rahmsauce von Homann war dann eigentlich lecker, aber bei Pfeffer bin ich echt empfindlich und darum war sie mir deutlich zu scharf. Ich habe nur ein bisschen probiert und es blieb leider viel übrig, weil die Kinder das ähnlich sahen.

Die Pjur Dinkelcracker gab es jetzt schon einige Male und vor allem das Baby liebt sie, das wisst ihr. Dieses Mal passte bloß die Sorte, mit Chili, leider nicht für sie, also haben wir dieses Paket weiter gegeben.

Gleiches gilt für die Pringles Sizzl´n, bei denen wir die BBQ Sorte erwischt haben und BBQ Chips mag hier leider wirklich niemand.

Die After Eight Gin Tonic Flavor & Mint klingen in meinen Augen richtig spannend, passen aber leider wie die Faust aufs Auge zu einem Gin Tonic liebenden Kumpel, der sie darum bekommen hat.

Den Mitsuba Wasabi Peanut Crunch hatten wir schon Mal in der Box, ich finde diese Nüsse für zwischendurch mal ganz lecker, aber regelmäßig mag ich sowas nicht. Kann man auf jeden Fall probieren, wenn man es gern scharf mag.

Die Nestle Choclaitchips Knusperbrezeln fand ich dann noch besser als erwartet, denn meine Erwartungen waren nicht zu hoch, aber sie schmecken wirklich gut, es sind sogar richtige Salzkörnchen enthalten und ich mag diese Mischung aus salzig und süß ja ohnehin gern. Wenn ich sie mal im Laden sehe nehme ich bestimmt eine Packung mit, auch wenn die Idee natürlich nicht neu ist.

Der Davert Chia Cup war jetzt auch schon in einigen Sorten in der Box und dieser ist deshalb auch noch unverkostet.

Die Miracoli Pasta Pronto Basilikum wollte dann die Räubertochter unbedingt sofort probieren und sowohl sie, wie auch ihre Schwester fanden sie total lecker, also das perfekte Kinderessen, wenn mal so gar keine Zeit zum Kochen ist.

Auch den Heineken Apfel Räuber Cider hatten wir schon mal in der Box, ich mag gern Apfelwein und diesen hier finde ich auch wirklich ganz lecker, den süßen bevorzuge ich dann aber irgendwie doch.

In dieser Box gab es dann wieder ein Müsli, dieses Mal von Davert Happy Crunch die Sorte "Lazy Beach" mit Kokosnuss und weißer Schokolade. Klingt wirklich gut, aber wir haben dank Brandnooz noch so viel Müsli, dass sich die Verkostung wohl noch etwas hinziehen wird.

Den neuen Reisverschnitt, à la Reis von Bonduelle hatten wir in der Sorte rote Linsen und Karotten und haben ihn passend zu einem Linsencurry gegessen und das schmeckte wirklich ausgezeichnet. Ich kann mir gut vorstellen sowas nochmal nachzukaufen und das hätte ich wirklich nicht erwartet.

Insgesamt also eine bunt gemischte Box, leider wieder mit vielen bekannten Marken und Produkten, mal sehen was uns morgen so erwartet.

Donnerstag, 8. April 2021

Brandnooz Genuss Box März

 - Werbung -

Die neue Brandnooz Genuss Box steht, mit leichtem Verzug, nun endlich in den Startlöchern, Zeit euch die Box des letzten Monats zu präsentieren.

Es gab Kaffeebohnen von Café Royal Fairtrade Honduras Crema, die wir, wie so oft, nicht verkosten konnten, da wir über keine passende Maschine verfügen.

Den Freche Freunde Riegel in der Sorte Banane & Kirsche kannten wir dann schon, aber das Baby liebt diese Riegel und hat ihn sich blitzschnell gesichert. Schmeckt super, kann man nochmal kaufen, sagt sie.

Noch besser fand sie aber ihr neuen Lieblings- "Kekse", die Dinkelcracker Tomate Basilikum von Pjur. Die hat sie sogar Kuchen vorgezogen. Ich fand sie auch ganz ok, bin aber kein großer Fan von Crackern. Wenn man sowas mag kann man hier aber getrost zugreifen und macht nichts falsch.

Der acao Energydrink in der Sorte Quitte Zitrone wurde weitergegeben, aber nicht ohne Feedback, denn er sei wohl überraschend lecker gewesen, ich soll ihn euch empfehlen.

Die Davert BBQ Burger, ohne Fleisch, auf Grünkernbasis haben wir dann noch nicht probiert, werden wir aber sicher noch nachholen. Ich bin gespannt wie die Kinder auf diese Alternative zum klassischen Burger reagieren.

Eine Gewürzmischung von mykraut gab es auch mal wieder, dieses Mal l´amore Italiano für Pizza und Pasta. Schmeckt gut, kann man verwenden, ich mische meine Kräuter gern selbst, aber diese Mischungen machen auch als Geschenk was her.

Der Geldermann Carte Blanche sec ist dann wieder unverkostet geblieben, denn wann trinkt man schon allein einen Sekt.

Da herbe Schokolade hier nicht so besonders beliebt ist wurde die Naturata Madagaskar dunkle Edelvollmilchschokolade zum Backen benutzt, wofür sie auch sehr gut geeignet war. Sie schmeckt lecker, nicht zu herb, wenn man auf diese Art Schokolade steht kann man hier gut zugreifen.

Einen Saatenliebe Aufstrich von Allos gab es auch mal wieder, aber nachdem wir ein paar Sorten getestet hatten und keine etwas für uns war geben wir diese mittlerweile einfach weiter. Nicht weil sie schlecht sind, es ist einfach nicht unser Geschmack und das konnte ich hier schon an der Sorte sehen, denn Leinsaat Tomate Kidneybohne mag hier ganz sicher niemand.

Den Schamel Mango-Sahne Meerrettich finde ich dann super spannend, auch wenn Mango nicht unbedingt zu meinen Lieblingsfrüchten gehört, der bleibt hier und wird mal zu einer schönen Käseplatte verkostet.

Für den ÖselBirch Birkensaft Natur suchen wir dann noch einen Abnehmer, wir hatten schon Mal so einen gemischten Birkensaft und nachdem diesen schon niemand mochte brauchen wir das Original wohl gar nicht erst probieren.

Insgesamt haben wir hier also wieder eine bunt gemischte Box mit ein paar überraschenden Nachkaufartikeln für uns, die wir sonst wohl nie probiert hätten. Etwas schade fand ich nur, dass man die meisten Marken dieses Mal schon zig Mal aus den letzten Boxen kannte. Trotzdem freuen wir uns auf die neuen Box morgen.

Mittwoch, 24. März 2021

Brandnooz Box Februar

 - Werbung- 


Morgen kommt die neue Brandnooz Box, wie immer freuen wir uns sehr und die Kinder, nach dieser recht süßen Box des letzten Monats, natürlich besonders.

Fangen wir mit den Kellogg´s Zimmy´s an, den neuen Zimtcerealien von Kellogg´s, ich war eigentlich sicher die Kinder würden total auf sie stehen, denn fast alle anderen Zimtcerealien werden hier inhaliert, aber nichts da, beide verweigern die Zimmy´s, dabei finde ich sie wirklich lecker, schön knusprig, was will man mehr.

Die LU Küchlein, Petit LUC Sandwich, die an aufgeweichte Doppelkekse erinnerten, also mit einer Schokoladenfüllung sind, kamen bei den Kindern dafür umso besser an und so war die Packung mit den hübschen Bärchen auch schnell alle, die sähen auf dem Kaffeetisch sicher auch gut aus, dürfte man Besuch empfangen, ich würde mir welche auf Vorrat hinlegen.

Zum BANG Energy Blue Razz kann ich dann leider nichts sagen, da ich solche Getränke ja nicht trinke, aber Abnehmer findet man natürlich trotzdem immer.

Die KitKat Mini-Osterhasen kenne ich schon aus dem letzten Jahr, sie sind wirklich niedlich und lecker, was will man mehr. Kommen wohl in die Osternester der Kinder und ich bin sicher sie freuen sich, denn die mag hier nicht nur ich.

Was an M&M´s crunchy neu sein soll weiß ich nicht, aber wir mögen den Knusperkern mit der Hülle aus Schokolade und der bunten Hülle außen drum alle gern, was will man also mehr.

Nicht so gern mögen wir die Beauty Sweeties, die es auch gefühlt in jeder Box gibt, selbst die Kinder, die sonst alle Fruchtgummis inhalieren finden diese nicht so gut und so muss ich dann den Rest der Schmetterlinge selbst aufessen. Reste, bei Gummibärchen, sagt alles, oder.

Der Pudding mit Vanille-Geschmack von KATHI ist dann noch nicht verkostet, denn wir hatten noch ein anderes Paket Vanillepudding offen und ich bin einfach kein Freund davon alles anzufangen, bevor das Alte verbraucht ist. Testen wir aber sicher in den nächsten Wochen noch.

Das Saaten Crisp von Brandt war in der Sorte Sonnenblumenkerne & Chia in der Box und kam hier bei restlos allen Kindern gut an. Finde ich natürlich gut und könnte mir auch vorstellen es nochmal nachzukaufen.

Die Ehrmann Crispy Balls, einen High Protein Snack wollte dann bisher noch niemand probieren, denn es bleibt dabei wenn wir Süßes essen, dann brauchen wir dabei keinen Zusatznutzen, oder besonders viel Protein, dann wollen wir einfach etwas leckeres.

Die Giotto Momenti Brownie, dachte ich, würden dann wieder eher in diese Kategorie fallen, über ein ganz nett kamen die aber nicht hinaus und ich würde beim Einkaufen eher zum Original greifen, wären sie nicht so teuer.

Die Pjur Dinkelcracker Tomate-Basilikum nennt das Baby liebevoll Kekse und futtert gern auch mal eine ganze Packung auf, sie liebt sie wirklich. Die anderen Kinder waren wenig begeistert. Ich fand sie ganz nett, bin aber insgesamt einfach kein großer Fan von Crackern.

Von Pott gab es dann noch Eierlikör, den wir zum Backen verwendet haben, da wir selten Verwendung für solche Kurzen haben. Ließ sich gut verarbeiten, das Endprodukt schmeckte wie erwartet nach Eierlikör, mehr kann man ja eigentlich nicht wollen.

Insgesamt also eine bunte Mischung mit nichts was uns wirklich aus den Socken gehauen hat, aber einigen guten neuen Produkten, die wir sonst wohl nicht probiert hätten.

Sonntag, 14. März 2021

Kneipp Hydro Körperlotion & Fusscreme

 -Werbung -


Es ist endlich Zeit für die Frühjahrsneuheiten von Kneipp, die mir netterweise auch in diesem Jahr wieder zum Testen bereitgestellt wurden. Unter anderem gibt es eine neue Hydro Körperlotion und Hydro Fusscreme. Beide eint die Verwendung von Aloe Vera als Wirkstoff, der Fusscreme wurde zusätzlich auch noch Wasserminze beigemengt.

Die Hydro Körperlotion eignet sich laut Kneipp für normale bis empfindliche Haut und soll extra Feuchtigkeit spenden. Ich habe, wie ihr wisst, empfindliche und eher trockene Haut und ich liebe diese Creme, denn sie spendet auch mir genug Feuchtigkeit, zieht rasch ein, lässt sich gut verteilen und hinterlässt keinen nervigen Film, wie viele besonders reichhaltige Cremes für trockene Haut. Wie Aloe Vera riecht konnte ich mir vorher irgendwie gar nicht vorstellen, ich weiß, dass meine Mutter das früher schon als Wirkstoff hatte und rechnete darum eher mit etwas altbackenem, aber der Geruch war überraschend frisch und leicht, gar nicht aufdringlich und noch dazu recht schnell verflogen. So mag ich meine Creme.

Die Fußcreme riecht dann ähnlich, wobei sie etwas mehr ins herb-frische geht, was sicher an der Wasserminze liegt. Auch hier finde ich die Wirkung toll, ich hatte in letzter Zeit immer wieder Mal Probleme mit trockenen Stellen an den Füßen, die ich mit nur zwei Anwendungen von dieser Creme im Griff hatte. Das ist für mich einfach ganz wichtig, denn ich kann mir nicht jeden Tag die Füße eincremen und das noch lange einwirken lassen, denn so lange bin ich wehrlos und das wissen drei kleine Kinder gut zu nutzen. Die Einwirkzeit ist hier auch noch ein grosses Plus, denn die Creme zieht schnell und vollständig ein. Ohne diesen fettigen komischen Film, den viele Fußcremes hinterlassen.

Ich bin also, man hört es schon, grosser Fan beider Produkte und kann sie uneingeschränkt weiter empfehlen. Ich mag hier vor allem den unauffälligen, alltagstauglichen Duft. Einzig die Verpackung finde ich nicht ansprechend, im Laden hätte ich wohl nicht zugegriffen, was eigentlich schade ist, da mir so gute Produkte entgangen wären. Also traut euch, greift zu und probiert sie aus. Es gibt aus der Serie auch noch ein Duschgel, das ich sicher kaufen werde, wenn ich es in der Drogerie finde. Im Onlineshop war es leider immer vergriffen.

Mittwoch, 3. März 2021

Brandnooz Genuss Box Februar

 - Werbung - 

Die neue Genuss Box soll morgen schon wieder bei mir ankommen, Zeit euch hier noch die aus dem letzten Monat zu zeigen, die leider nicht so besonders unser Fall war und darum zum großen Teil noch umverkostet ist.

Von Hannasaki gab es einen Fruit Fennel Tea, also einen Fenchel-Früchte Tee. Allein der Gedanke an Fencheltee löst bei mir einen Brechreiz aus, so dass wir diesen weiter geben werden.

Den eat Performance Kakao-Mandel Cookie hatte die Räubertochter mit in ihrer Lunchbox im Krankenhaus und fand ihn lecker. Das er nur aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht hat sie dabei gar nicht gemerkt.

Die Bio Mini Knusperschnitten von Freche Freunde mit Kokos und Multikorn waren das Produkt auf welches sich die Kinder sofort gestürzt haben. Leider konnte aber niemand dem wir sie bisher anboten diesen Schnitten viel abgewinnen, was ich sehr schade finde, denn das kenne ich sonst von Freche Freunde so gar nicht und die Enttäuschung bei den Kindern war entsprechend groß.

Von Nature Valley gab es die neuen Nut Butter Riegel in der Sorte Kakao Haselnuss und da ich die Produkte sonst sehr gern mag war ich auf diese Riegel wirklich gespannt. Sie sind jedoch dermaßen süß, dass ich danach sofort etwas trinken muss und mehr als einer würde für mich gar nicht gehen. Dabei stehe ich sonst voll auf süße Dinge, schade. Zum Nachkaufen ist das dann wohl eher doch nichts.

Die Fruchtgummi-Schmetterlinge von Beauty Sweeties müssen wohl ein echter Ladenhüter sein, so oft wie wir sie schon in diversen Boxen hatten. Sie sind auch tatsächlich nur ganz ok, die einzigen Gummiteile die die Kinder nicht sofort verschlingen, ich denke das spricht für sich. Kaufen würden wir sie nicht und Zusatznutzen bei Süßigkeiten brauche ich auch wirklich nicht.

Beim Davert Happy Crunch haben wir die Sorte  Magic Forrest, mit jeder Menge roter Beeren erwischt, das wäre eigentlich perfekt für den Drops zum mit in den Kindergarten nehmen, aber irgendwie ist unsere Müsli-Dose im Lockdown abhanden gekommen. Somit ist dieses Müsli gerade leider noch unverkostet.

English Orange Marmelade ist dann von Chivers noch in der Box und ich finde sie überraschend lecker, wenn es auch sicher nichts für jeden Tag ist und kaufen würde ich vor dem Regal doch eher sowas wie Erdbeere. Trotzdem ist diese Marmelade etwas besonderes, das man zumindest mal probiert haben sollte.

Das gilt für den Coconut Coffee Cappuccino von Dr. Antonio Martins dann leider so gar nicht, denn von diesem Zeug sollte man tunlichst die Hände lassen. Ich trinke normal wirklich alles aus was ich angefangen habe, aber das ging wirklich gar nicht, wie ekliger, schlechter, klumpiger Kaffee. Landete dann leider im Ausguss.

Den Jasberry Reis Mix haben wir dann noch nicht ausprobiert, da wir einfach nicht besonders oft Reis essen, denn mit Kindern ist das meist eine Riesen Sauerei und wir essen auch generell nicht oft Reisgerichte, wenn man dann noch ein offenes Paket hat kann sich so eine Verkostung schon Mal hinziehen.

Yuca Loca Fritten sind Pommes aus Maniok und auch hier haben wir uns noch nicht dran getraut. So richtig weiß ich gar nicht warum, denn eigentlich klingt das total spannend. Ich denke wir werden es wohl in den nächsten Tagen noch nachholen müssen.

Obwohl diese Box also wirklich bunt gemischt war und es einige bekannte Marken gab, die wir sonst gern mögen blieb eigentlich nichts zum Nachkaufen hängen. Schade drum.

Mittwoch, 24. Februar 2021

Brandnooz Box Januar

- Werbung -

Der Februar ist aber auch immer kurz, also steht die neue Brandholz Box auch schon wieder in den Startlöchern und hier kommt auch schon mein Bericht zur Januar Classic Box.

Fangen wir an mit dem Eilles Kaffee, den wir direkt weiter gegeben haben, denn wir haben keine Maschine für Bohnen, Oma und Opa aber schon und die freuen sich immer über Nachschub.

Die Cirio Gartenerbsen wurden bei uns in ein leckeres Gratin eingearbeitet. Sie schmeckten schön frisch, ließen sich gut verarbeiten, was will man mehr. Das TetraPack als Verpackung finde ich auch gut, denn das nimmt weniger Platz in der gelben Tonne weg. Wirkliche Unterschiede zu anderen Erbsen schmecke ich nicht.

Der Dr. Oetker Galetta 1 Minuten Pudding ist dann leider noch unverkostet, denn irgendwie sind wir gar nicht dazu gekommen ihn zu machen und das wo er nur eine Minute braucht, keine Ahnung warum.

Die Schorle der Landpark Bio-Quelle in der Sorte Granatapfel-Acai fanden die Kinder ganz ok, aber richtig begeistert waren sie nicht und nachkaufen brauche ich sie auch nicht, so der Tenor.

Die Hafervoll Minis hatten wir in der Sorte Kirsch-Mandel in der Box und diese schmeckten zumindest dem Baby ausgezeichnet, die anderen Kinder fanden sie nicht gut, ich fand sie ok, stehe aber auch gar nicht auf solche Produkte. Das Baby würde mehr davon kaufen. Zumindest die kleinen Happen fand ich aber gut, denn so war die ganze Tüte ohne viel Sauerei weggefuttert.

Die Davert Tel Aviv Tajine Bulgur ist dann auch noch nicht verkostet, da die Packungsgröße hier nur in ganz seltenen Fällen passend ist. Wir kennen dank Brandnooz aber schon einige Gerichte dieser Reihe und die schmeckten bisher ausnahmslos gut. Kinder konnten sie jedoch eher nicht begeistern.

Die Romy von Hosta ist eine Tafel Schokolade mit Kokos, die hier niemanden begeistern kann und das will schon etwas heißen. Die Konsistenz ist irgendwie grisselig und sie schmeckt etwas muffig, es liegt auf jeden Fall noch eine halbe Packung im Kühlschrank, etwas das hier bei Schokolade eigentlich nie passiert.

Das Kinder Joy ist alles andere als neu, aber die Kinder essen es gern und mögen vor allem auch das Spielzeug. Wie alle Eltern hasse ich es, aber sei es drum, kann man kaufen, wenn man Kindern eine Freude machen will, die im besten Fall nicht die eigenen sind.

Auch das Heineken 0.0 Bier in der Dose kenne ich schon lange aus diversen Holland Urlauben. Schmeckt gewohnt gut und ich finde ja Bier schmeckt aus der Dose ohnehin immer noch besser.

Die Riegel von Neoh CrossBar sind dann wieder unverkostet, denn Schokoriegel mit 90 Prozent weniger Zucker sind, wie schon mehrfach erwähnt, einfach nicht mein Ding, wenn schon Schokoriegel, dann auch einen richtigen.

Knäckebrot von Dr. Karg´s kennen wir schon lange und wird hier von allen gern gegessen. Die Sorte Basilikum Pesto war dann aber auch für uns neu und kam aber bei der ganzen Familie gut an. Wirklich lecker, nicht zu intensiv und aufdringlich.

Die griechische Reis-Pfanne mit Gyros und Paprika von Erasco war dann ebenfalls wirklich lecker, wenn man das Gyros auch eher mit der Lupe suchen musste. Unter Gyros stelle ich mir schon eher richtige Fleischstückchen vor. Nun gut, es schmeckte und war mal etwas anderes, nachkaufen würden wir es aber wohl nicht, dann machen wir doch lieber schnell selbst einen Reis-Pfanne mit echtem Gyros.

Insgesamt eine schöne und bunt gemischte Box, wenn auch das klare Highlight irgendwie fehlte und einige Produkte nach dem Probieren für uns eher ein Reinfall waren. Mal sehen was der neue Monat uns bringt.