Samstag, 5. Februar 2011

Shatler´s Cocktails

Dank der Testladies hatte ich die Chance die Cocktails von Shatler´s einmal kennen zu lernen. Shatler´s Cocktails sind fix-und-fertig gemischte Cocktails in, wie ich finde, sehr dekorativen Dosen. Es gib diese Cocktails in ganz vielen verschiedenen Sorten, egal ob mit, oder ohne Alkohol, da dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Mir zumindest ist kein berühmter Cocktail aufgefallen, der in der Auswahl von Shatler´s fehlen würde.
Zum Testen erhielt ich von Shatler´s ein wunderschönes Cocktailglas und die beiden von mir gewählten Sorten Long Island Iced Tea und Havanna Special.
Die Zubereitung der Cocktails ist denkbar einfach, das Glas, am Besten 0,4 l, mit ca. 250 g Crushed Ice füllen, die Dose mit dem Cocktail gut schütteln und dann auf das Eis gießen, fertig ist der Cocktail. Selbstverständlich kann dieser dann noch schön dekoriert werden, wie in der Lieblingscocktailbar, aber das ist, um ehrlich zu sein, nicht so mein Ding, mir ging es hier eher um den Geschmack. Auf das Crushed Eis sollte man jedoch auf keinen Fall verzichten, die Cocktails also bitte bloß nicht einfach aus der Dose trinken, da die konzentrierte Rezeptur das Schmelzwasser das Eises braucht um den Geschmack richtig zu entfalten.
Herr Schatz und ich haben uns dann zuerst daran gemacht den Long Island Iced Tea zu testen, da wir hier wussten wie er in unserer Lieblingskneipe schmeckt und entsprechend gespannt waren, ob ein Fertigcocktail da wirklich mithalten könnte. Das Ergebnis hat uns dann auch wirklich überrascht, der Cocktail von Shatler´s konnte nicht nur mithalten, er war beinahe sogar noch besser. Einziges Manko, er ist sehr sauer, Herr Schatz hat sehr häufig Probleme mit Sodbrennen und konnte von diesem Cocktail dann auch wirklich nur einen Schluck nehmen. Mir hat er aber trotzdem sehr gut geschmeckt und ich würde ihn ohne weiteres weiterempfehlen, wenn man vom Magen her nicht so empfindlich ist. Enthalten sind in der Dose Long Island Iced Tea 200 ml mit 11,8%. Davon kann man also durchaus betrunken werden.

Einmal auf den Geschmack gekommen musste natürlich auch der zweite Cocktail gleich für einen Geschmackstest herhalten. Hinter dem Namen Havanna Special versteckt sich ein Cocktail aus Rum, Creme de Cassis, Pfirsichlikör, Grenadine, Orange und Maracuja. Also endlich mal ein fruchtiger Cocktail mit Havanna, bisher kannte ich immer nur welche mit Cola.
Dieser Cocktail schmeckt wirklich lecker und fruchtig, hat aber das gleiche Manko wie der Long Island Iced Tea, er ist eher sauer und darum für Leute die schnell Sodbrennen bekommen absolut nicht geeignet, war mir natürlich ganz recht, so hatte ich noch einen Cocktail für mich allein. Auch hier enthält die Dose wieder 200 ml und 11,8% und ich glaube nicht, dass man ihn irgendwo leckerer bekommt.


Nach meinen beiden Testcocktails war ich dann auch ein wenig beschickert und kann mich eigentlich gar nicht entscheiden, welcher mir besser geschmeckt hat, da jeder auf seine Weise sehr lecker war. Allerdings hatte ich nach dem Genuß beider Cocktails leichtes Sodbrennen, es wäre schön, wenn man die Cocktails zukünftig etwas magenschonender gestalten könnte. Das ist allerdings mein einziger Kritikpunkt an diesen Cocktails und es ist ja nunmal auch etwas das nicht jeden betrifft. Für zwischendurch kann ich mir gut vorstellen diese Cocktails noch einmal zu kaufen, gerade wenn man mal spontan Besuch bekommt eignen sie sich denke ich ganz gut, da sie lange Haltbarkeitszeiten haben, sind also etwas das man eigentlich immer im Haus haben kann und sie stehen Cocktails aus einer Bar wirklich in nichts nach.

1 Kommentar:

  1. Das war ja wirklich ein lecker-süffiges Projekt! Dein Bericht liest sich auch toll... ja, so kann die nächste Party kommen... einen Grund zum Feiern wird sich gewiss auch finden :-) Viele Grüße, Jana

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...