Dienstag, 27. Februar 2018

Brandnooz Box Januar

- Werbung -

Überraschung, Lebensmittel
Morgen kommt endlich die neue Brandnooz Box, ganz schön spät dran in diesem kurzen Monat, also wird es für mich Zeit euch noch die Produkte der Januar Box vorzustellen.

Enthalten waren die neuen Maggi Ideen vom Wochenmarkt in der Sorte Pak Choi Beef Teriyaki, klingt interessant, auch wenn ich mir solchen Fertigkram nicht selbst kaufen würde. Verkosten konnten wir es allerdings noch nicht, da ich hier auf dem Land bisher keinen Pak Choi auftreiben konnte. Wenn da also jemand noch einen Geheimtip hat, immer her damit.

Von Gerolsteiner gab es den Sprudel in der 0,33l PET Flasche, die Größe fand ich vor allem für den Drops super, ich nehme sowas gern mal in der Wickeltasche mit. Ist allerdings nicht wirklich neu. Wasser schmeckt für mich immer gleich, kann man also kaufen, muss man aber nicht.

Liebes Brandnooz Team, die Loacker Waffeln kennen glaube ich alle Abonnenten jetzt mehr als zur Genüge, ja wir essen sie, vor allem Herr Schatz mag sie, aber alles andere dazu ist glaube ich wirklich schon gesagt. Mehrfach.

Die Haribo Fruitilicious begeisterten dann vor allem den Drops, denn er liebt wenig so sehr wie Gummibärchen. Diese hier enthalten 30 % weniger Zucker, was man aber nicht schmeckt. In der Packung sind sechs verschiedene Sorten, ähnlich wie bei den Goldbären und auch diese Fruchtgummis kann man sehr gut essen.  Nachkaufen würde ich sie aber nicht, denn mir ist die volle Dröhnung Zucker und dafür weniger essen einfach die liebere Variante.

Der Gordon´s Premium Pink klingt wirklich interessant und lecker, aber da ich noch stille verzichte ich natürlich auf Alkohol und für Herrn Schatz ist der gar nix, also bleibt er vorerst unverkostet.

Ebenfalls noch nicht verkostet sind die Pantrustici von Kattus, in der Sorte Olive. Hier mag einfach nach wie vor niemand Oliven, also werden sie weiter verschenkt.

Die Happy Hippo cacao mögen wir dafür umso lieber und sie werden hier immer mal wieder nachgekauft. In die Box gehören sie jedoch in meinen Augen nicht, denn sie sind alles andere als neu.

Der Lipton Beauty Time Tee geht dann sogar noch fast als neu durch, denn ich hatte ihn bisher zumindest nicht im Laden entdeckt. Es handelt sich hierbei um grünen Tee mit Zitronengras, Hibiskus und Granatapfel Geschmack und dieser ist wirklich lecker, die verschiedenen Geschmäcker runden den grünen Tee toll ab und lassen ihn nicht so herb wirken. Warum ich schon probieren konnte? Ich musste mich leider von meiner riesen Teeauswahl verabschieden und fange somit ganz neu mit dem Sammeln an.

Rama Cremefine zum Kochen mit nur 7 % Fett war ein weiterer Bestandteil der Box, wir haben sie auch schon verbraucht, ich finde immer sie lässt sich super verarbeiten und ich habe sie in vergangenen Diäten zu schätzen gelernt. Heute würde ich sie nicht mehr nachkaufen, da wir wegen der Kinder eher auf natürliche Produkte setzen.

Das Fit for Fun Brot in der Sorte Vollkorn Power fand Herr Schatz super. Richtig lecker und machte sehr lange satt. Es besteht vor allem aus Roggen und Chia und soll dadurch besonders saftig sein, was wir bestätigen können. Ich könnte mir gut vorstellen dieses Brot noch einmal nachzukaufen.

Von Leimer gab es dann noch sehr leckeres, glutenfreies Paniermehl. Bei uns ist niemand auf eine glutenfreie Ernährung angewiesen, ich kann aber jedem der das ist dieses Paniermehl sehr ans Herz legen, wirklich köstlich und zu verarbeiten wie ganz normales Paniermehl.

Die Kaffees von Emmi liebe ich schon seit Jahren und auch der Caffè Latte Espresso  Extra Shot hat mich nicht enttäuscht, kann man gut trinken für den schnellen Koffeinkick zwischendurch. Vor allem im Sommer liebe ich ja meinen Kaffee kalt und aus Dosen.

Insgesamt also eine wirklich bunt gemischte Box mit vielen ganz netten Produkten, wenn sie für uns auch wenig Nachkaufpotential hatte. Wirklich schade ist nur, dass kaum eins der Produkte wirklich neu war. Ich hoffe, dass dies bei der Box morgen besser wird. Auch wenn ich mich über den Catrice Nagellack als Goodie sehr gefreut habe, gern mehr solcher unverhofften Überraschungen.

Sonntag, 4. Februar 2018

Preview: Milkana Chesse Up

Alles Käse!? Das verspricht Brandnooz hier beim neuesten Test in Zusammenarbeit mit Mikana, die neue Käsedreiecke, als Snack für Zuhause und untewegs auf den Markt gebracht haben.

Vielleicht habt ihr ja auch Lust euch bei Brandnooz zu bewerben und damit, genau wie wir, euer Leben etwas käsiger zu gestalten. Der Drops und ich sind ja die totalen Käsefans und essen Käse zwischendurch auch immer gern pur, da kommt ein solcher Snackkäse natürlich wie gerufen. Auch wenn ich ihn in den Schwangerschaften immer schon gut hätte brauchen können, denn Gelüste waren neben Pizza, Eis, oder auch Dickmanns immer: Schmelzkäseecken.

Jetzt unschwanger kaufe ich eher selten Schmelzkäse und kann ganz gut an ihm vorbei gehen, in der Schwangerschaft ging das nie und die Packungen mit den kleinen Ecken wurden bei uns auch immer gleich pur gegessen. Bin gespannt, was die Cheese Up da jetzt besser können, denn schwer zu snacken waren auch die nie, ich mein das konnte sogar mein Zweijähriger.

Cheese Up wird es in den Sorten Deliciously Fresh, Our Best Sour Cream And Onion und Hot Paprika Perperoni geben. Klingt alles ziemlich gut wie ich finde und bei uns wäre auch für jeden was dabei. Umso cooler, dass man im Test auch wirklich alle Sorten ausprobieren darf.

Zusätzlich kann man dann noch meinen heimlichen Traum, eine Kitchen Aid gewinnen, was will man mehr.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...