Dienstag, 30. Januar 2018

Brandnooz Box Dezember

Lebensmittel; Überraschung
Die Januar Box ist schon wieder unterwegs, lasst uns also schnell noch einen Blick in die letzte Box des vergangenen Jahres werfen, die noch vor Weihnachten ankam, aber wie immer wenig weihnachtlich war.

Enthalten waren Kinder Country, ein wirklich sehr innovatives und neues Produkt, oder auch nicht. Wieder einer dieser vielen Artikel bei denen man sich fragt: Warum nur. Aber was solls, ist lecker und alle und wird auch immer wieder nachgekauft.

Loacker gab es auch schon wieder und zwar in der Sorte Chocolat Fondente Dark Noir. Hier ist die Waffel nicht nur mit Schokolade gefüllt, sondern auch von Zartbitterschokolade umhüllt. Schmeckt gewohnt lecker, sagt Herr Schatz, der Loacker-Beauftragte des Hauses.

Die Buitoni Crostino Vollkorn sind kleine, knusprige Brotscheiben, die mich ein wenig an Zwieback erinnern, allerdings in herzhaft. Sind sehr lecker, kaufen wir aber auf Grund der Sauerei, die vor allem der Drops damit macht, erstmal nicht mehr nach.

Dann war noch eine Dose Guiness Draught in der Box, ein Guiness, das wie frisch gezapft schmecken soll. Schmeckt lecker, wie Guiness eben schmeckt, aber auch nichts besonderes, oder gar neues.

Auch dabei und nicht neu ist dann eine kleine Flasche Baileys Original. Kenne ich, mag ich gerne, gibt es aber auch schon ewig.

Ebenso bekannt ist uns der Kuhfleckenkuchen von Paula, dieser ist wahnsinnig süß, aber eben auch echt lecker und cremig. Würde ich für ältere Kinder auf jeden Fall mal nachkaufen, gerade wenn man genug Freunde zu Gast hat, so dass jeder nur ein kleines Stück bekommt.

Die Reber Pralinenmischung Fascination, in den vier Sorten Zabaione, Tiramisu, Creme Brulee und Mousse au Chocolat überzeugt dann geschmacklich wirklich auf ganzer Linie. Wer Pralinen als Geschenk sucht sollte hier auf jeden Fall zuschlagen, ich denke man kann hiermit wenig falsch machen. Für den Eigenkonsum wären mir 5,99 € für 120 g jetzt etwas zu teuer.

Auch die leichte Vio Bio Limo in der Sorte Orange-Mango-Passionsfrucht kannten wir schon und ich meine sie war schonmal in der Box. Der Grundgeschmack ist zwar ganz lecker, aber sie schmeckt mir viel zu verwässert und könnte für mich einen intensiveren Geschmack vertragen. Also klar kein Nachkaufprodukt

In dieser Box war eigentlich eine gute Mischung und auch tolle Produkte, aber leider mal wieder nichts weihnachtliches und was ich noch schlimmer finde, fast gar nichts neues und um neue Produkte kennen zu lernen ist diese Box doch eigentlich da. Schade drum, ich hoffe das wird im Januar wieder besser.

Freitag, 12. Januar 2018

Brandnooz Genuss Box Dezember

Werbung

Morgen kommt sie schon wieder, die Genuss Box von Brandnooz, nur gut, dass wir die meisten Sachen aus der Dezember Box schon aufgegessen haben, da kommt sie genau recht. Die Januar Box ist ja auch wegen des Jahreswechsels immer etwas später dran. Am meisten freut sich aber wohl der Drops auf die Box, der freut sich immer wie Bolle auf die roten und grünen Kartons von Brandnooz, ich glaube der wird mal ein echt guter Produkttester.

In der Box waren die CornStars von Barnhouse in der Sorte Mandel. Diese kamen mir wie gerufen, waren sie doch auch perfekt um Choco Crossies zu machen. Aber auch pur schmeckten sie einfach lecker, wenn auch viel weniger nach Mandel als ich erwartet hätte. Irgendwie aber auch nichts besonderes, kann man kaufen, muss man aber nicht. Wobei die Choco Crossies hiermit echt lecker waren.

Machen wir mit dem nächsten Müsli weiter von Müsliglück, also Seeberger, gab es das Sieben Schön Müsli, das mich beim Aufmachen schon nervte, denn es bestand irgendwie nur aus ein paar Beeren und jeder Menge winzigen Krümeln, ich hasse winzige Krümel in meinem Müsli. Da hilft mir dann auch das enthaltene Zink nicht so wirklich viel. Der Geschmack war dann auch eher mäßig, mir viel zu gesund und zu wenig süß und dann diese Krümel, nee, ich bin raus, würde ich nicht mehr kaufen.

Wo wir dann beim Frühstück sind gab es von Faller eine Konfitüre aus der Winterselection, endlich also mal etwas weihnachtliches in der Dezember Box, ich habe mich vielleicht gefreut! Die Sorte hier ist Zwetschge mit Lebkuchengewürz und dick genug aufgetragen ist sie wirklich, wirklich lecker. Ich esse Marmelade sonst sehr dünn auf dem Brot, da schmeckt diese hier dann aber leider nach gar nichts. Das Glas macht dann auch noch viel her, für Leute die Marmelade nicht selbst machen, so wie wir, kann ich diese wirklich empfehlen.

Von Dittmann gab es dann noch Malaga Oliven, da hier niemand Oliven mag haben wir sie an meine Mutter weiter gegeben und die fand sie wirklich sehr lecker, für Oliven aus dem Glas und sogar der Drops mochte sie. Sollte man also mal probieren, falls man Oliven mag.

Das neu bakery #01 Sandwich haben wir dann bisher nicht probiert, aber das letzte dieser Marke, das wir in der Box hatten war sehr lecker. Wir haben immer gern Brötchen, oder Brot im Haus, das man aufbacken kann, wenn mal der Bäcker zu hat, oder niemand Lust zu fahren. Dieses hier gehört da definitiv zu den Besseren.

Den Saftwerk Saft in Apfel-Sauerkirsch haben wir irgendwie im Schrank vergessen, klingt aber gut und wird hier sicher noch alle, nur zum Geschmack kann ich jetzt leider noch nichts sagen.

Heimatgut Kokoschips gab es auch noch in der Box und das in gleich zwei Sorten: Original und Chocolate und ich war erst wenig begeistert von diesem Produkt, bis ich probiert hatte, denn diese Kokoschips sind sowas von lecker, ich kriege gar nicht genug davon und mein einziger Kritikpunkt sind die viel zu kleinen Tüten. Muss man probieren und kaufen wir auf jeden Fall nach, dabei esse ich nichtmal gern Kokosnuss.

Die Squbes Sea Salt & Black Pepper sind Nüsse, Kerne und Gewürze in Würfelform. Sie machen wirklich was her und sollen sehr lecker sein, auch wenn ich sie weiter gegeben habe, weil ich so gar nicht auf Pfeffer stehe. Besonders gut sind sie zum Bier.

Die Joya Mandel Kokosmilch haben wir dann auch weiter gegeben, nachdem uns ja die Mandelmilch schon so überhaupt nicht geschmeckt hatte. Das sind einfach keine Produkte für uns und es gibt in meinen Augen viel leckerere Marken für Milchersatzprodukte als Joya.

Zuletzt gab es dann noch den Tafel-Meerrettich von Kochs, den wir schon seit Ewigkeiten kennen und zu Weihnachten gern kaufen, denn da gehört bei uns immer Lachs auf den Frühstückstisch. Entsprechend haben wir uns sehr über das Produkt gefreut, auch wenn es mal wieder alles andere als neu ist.

Die Box ist prall gefüllt, bunt gemischt, ich habe ein neues Lieblingsprodukt gefunden, das ich sonst nie gekauft hätte, was will man mehr von einer Box, ich hoffe so geht es im neuen Jahr weiter.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...