Sonntag, 1. Juli 2018

Brandnooz Genuss Box Juni

- Werbung -

Bevor wir morgen in den Urlaub starten, in dem wohl auch die neue Genuss Box hier aufschlagen wird, will ich euch schnell noch die letzte vorstellen, das soll ja nicht ausfallen, nur weil wir wegfahren.

Von Noninu gab es wieder einen Riegel mit Chili Chia und Kakao, nach dem letzten Desaster mit einem Noninu Riegel den wir alle eklig fanden will den hier nun aber keiner probieren. Mal sehen wem wir ihn geben können.

Die Campofrio Fuet Salami war dafür mega lecker. Empfohlen wird sie zum Tapasabend, hier gab es sie aber in deutscher Variante, auf dem Butterbrot. Super lecker, sehr mild im Geschmack, auch die Kinder fanden sie prima. Sollte ich sie irgendwann mal im Laden sehen nehmen wir sicher nochmal eine mit.

Quetschies sind ja bei den kleinen Kindern der Shit schlechthin. Dabei gibt es eigentlich meistens Obstmus in der Plastikverpackung, also quasi Süßkram mit ein paar Vitaminen, aber so viel besser für Mamas Gewissen als der Schokoriegel. Nun gibt es von Pumpkin Organics aber Quetschies mit hauptsächlich Gemüse, was das Ganze nochmal viel gesünder macht. Ich hatte auch schonmal ein Probepaket der Firma bestellt, aber der Drops ist dafür schon zu alt, der will lieber die ganz süßen Fruchtdinger, wenn er die Wahl hat. Die Räubertochter fand diese aber ebenso lecker. Schade nur, dass es die nicht bei Rossmann gibt, denn der Besuch da ist quasi die einzige Gelegenheit wo ich den Kindern mal einen Quetschie kaufe. Für Leute die diese öfter geben aber sicher eine tolle Alternative.

Von Magners gab es wieder mal Cider, dieses Mal in der Sorte Berry und ich habe ihn auch nicht ausgekippt, zum Glück, denn er ist wirklch lecker und schmeckt toll nach Beeren, mag ich und würde ich auch nochmal nachkaufen, sofern ich ihn vor Ort erwerben könnte. Besonders schön erfrisched an warmen Sommerabenden.

Von Lebensbaum gab es nun schon einige Male Gewürze in der Genuss Box, so auch jetzt wieder, die indische Gewürzmischung Garam Masala. Diese ist noch nicht verkostet, denn wir kochen quasi nie indisch und ich weiß somit auch nicht wirklich was ich damit machen soll.

Just T hat einen Rooibus Tee mit leichter Vanillenote zur Box beigesteuert und, natürlich muss man hierfür Rooibus Tee mögen, dieser ist wirklich lecker, die Vanille nicht zu aufdringlich, aber doch klar zu schmecken. Durch die Vanille ist der Tee auch nicht zu herb, gefällt mir wirklich gut. Nachkaufen würde ich ihn nicht, denn dank Brandnooz haben wir ja immer mehr als genug Tee im Haus.

Von Davert gab es dann noch Basilikumsamen mit denen man ein ähnliches Gel herstellen kann wie mit Chiasamen. Ich brauche das jetzt nicht wirklich und finde es auch nicht so lecker, aber ab und an werfe ich mal ein paar in einen Smoothie, so für das gute Gefühl. Ich kann jetzt auch nicht sagen, dass man sie dann schmecken würde. Liegt aber vielleicht auch an der geringen Dosierung. Für Veganer sind diese als Bindemittel dann vielleicht schon interessanter.

Wie schon in der normalen Box gab es dann auch hier nochmal Allos Hof-Müsli, dieses Mal in der Sorte Schoko-Trio. Durch die Schokolade ist dieses hier gerade noch so an der Grenze zu ok und nicht zu gesund, nachkaufen würde ich es aber wohl trotzdem nicht, denn ich mag mein Müsli einfach süßer.

Die Heimatgut Kokosnusschips Caramel Fudge kommen diesem Wunsch dann auch gleich viel mehr nach und schmecken, wie alle anderen Kokoschips die wir bisher getestet haben, grandios. Würde ich auf jeden Fall beim Einkaufen mal in den Wagen werfen.

Diese Box gefiel mir etwas besser als die letzte Klassikbox und hielt einige tolle Produkte für uns bereit, schade finde ich nur, dass wir die meisten Marken schon kannten und es quasi nur Abwandlungen von Produkten gab die wir schonmal in der Box hatten.