Mittwoch, 18. Juli 2012

Diamant Gelier-Rohrzucker

Das letzte Produkt von Diamant, dass ich euch noch vorstellen darf ist der Diamant Gelier-Rohrzucker. Ich mag Rohrzucker ohnehin sehr gern und finde den Geschmack einfach etwas angenehmer und besser, als den von normalem Zucker und so habe ich mich sehr gefreut, dass es diesen nun auch zum Gelieren gibt. Was ich daraus machen wollte stand dann auch sehr schnell fest, denn es gab da eine Marmelade, die ich schon lange kochen wollte, Erdbeer-Aperol Marmelade. Ich fand dazu passt auch der Rohrzucker sehr gut und habe so das halbe Kilo Erdbeeren, dass ich mit dieser 500 g  Packung gelieren konnte, eingekauft. Für Gelees ist dieser Zucker nicht geeignet.

Zum Kochen dieser Marmelade brauchte ich neben Gelier-Rohrzucker und Erdbeeren noch Aperol und Zitronensaft. Zuerst wurden die Erdbeeren entsielt, gewaschen und grob püriert. Dann habe ich das Erdbeerpüree mit 50 ml Aperol, dem Paket Gelier-Rohrzucker und 1 TL Zitronensaft in den Topf gegeben und unter Rühren aufgekocht. Wenn die Masse erstmal kocht muss man sie unter Rühren und Zufuhr von starker Hitze weitere 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, darum sollte man auch einen großen Topf gewählt haben, denn es spritzt ganz ordentlich.

Noch vor dem Kochen sollte man 2-3 Gläser ausgekocht haben, in die man die fertige Marmelade noch heiß einfüllen kann, diese müssen sofort verschlossen und etwa 5 Minuten auf den Deckel gedreht werden, danach kann man sie normal hinstellen und zu Ende auskühlen lassen.

Die fertige Marmelade ist dann lecker süß und fruchtig, sie hat eine ganz leichte Aperolnote und schmeckt toll auf frischen Brötchen. Einziges Manko, meine Marmelade ist relativ flüssig geworden, das ist weniger schön, denn es erschwert das Bestreichen des Brötchens sehr, der Geschmack macht diesen kleinen Makel allerdings sofort wieder wett. Das der Rohr-Gelierzucker für so kleine Mengen ausgelegt ist, ist für uns als kleinen Haushalt super, denn so muss man nicht etliche Abnehmer für Marmelade finden, ich denke den werden wir auch noch für andere Sorten nachkaufen. Da man hiermit jedoch nur maximal 1 kg Früchte, mit zwei Paketen Gelier-Rohrzucker, einkochen kann ist er denke ich für größere Haushalte eher ungeeignet.

1 Kommentar:

  1. hallo, auch für Gelees ist dieser Rohrzucker geeignet, man darf jedoch nur 375ml Saft nehmen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...