Donnerstag, 23. August 2012

Kerbl Denk- und Lernspiel für Hunde

Hamlet spielt
Wir wollten mit Hamlet mal etwas neues ausprobieren und mir fielen dabei gleich diese Denk- und Lernspiele ein, die man im Fernsehen öfter sieht, um den Hund ein wenig zu beschäftigen. Ich hätte ja am Liebsten so ein Hütchenspiel gehabt, aber die sahen mir auf den Produktbildern alle so klein aus, da hätte Hamlet seine dicke Nase sicher nicht zwischen die Hütchen bekommen und alles in einem Schlag umgekippt, also musste etwas alternatives her. Günstig sollte es natürlich auch noch sein, denn wir wussten ja nicht, ob der Herr damit überhaupt spielen würde, oder ob es ihm zu doof ist und so entschieden wir uns für dieses Spiel von Kerbl zum Preis von 8,49 €, denn bei so einem Preis kann man nicht allzu viel falsch machen.

Zuhause wurde das Spielzeug in den Maßen 25 x 2,5 cm erstmal ausgiebig beschnuppert und von Frauchen angesehen. Da das Spiel aus MDF-Platten gefertigt ist sieht es nicht besonders hochwertig aus, aber das erwarte ich bei dem Preis auch nicht und entsprechend bin ich gespannt wie lange es denn unserem Sabbermaul stand halten wird. Unter den drei Flächen mit den Knochen drauf kann man Leckerlis, oder Trockenfutter verstecken, genau wie unter dem Deckel in der Mitte und Hamlet sollte dann den Deckel anheben und die Platten verschieben, bis er alle Leckerchen gefunden hat.

Zum ersten Test verwende ich neue Leckerchen und Hamlet wartet auch brav, bis ich das Spiel befüllt habe, dann schnüffelt er das Spiel ab, klar, sind ja Leckerchen drin. Dabei bleibt er erstmal mit der Lefze an dem Griff in der Mitte hängen, reißt ihn somit runter und frisst das erste Leckerli, das war zu einfach, scheint ihm aber zu gefallen. Die Leckerchen waren allerdings so gut, dass er erstmal genüsslich minutenlang das Fach ausschleckt und ich mir schon ein wenig Sorgen um das Spielzeug mache, aber obwohl es sehr billig aussieht, diese Schleckattacken kann es gut ab. Mit ein wenig Hilfe schafft der Herr es dann auch die Platten zu verschieben und nachdem er erstmal verstanden hat, dass man die bewegen kann scheint ihm das Spiel wirklich viel Spaß zu machen. Er schiebt sie hin und her und freut sich immer, wenn sich etwas essbares findet. Manchmal vergisst er allerdings wo er schon geschoben hat und findet somit das letzte Leckerli nicht mit einem Fingerzeig und "Such" als Unterstützung wird dann aber immer auch dieses geborgen. Wir schaffen es also sogar zusammen hiermit zu spielen.

Hamlet hat zwar viel Spaß an diesem Spiel, aber es haben sich im Lauf der Zeit doch ein paar Makel herausgestellt. Der Griff in der Mitte wird nur zu gern zum Zerkauen missbraucht und muss somit immer sofort vom Spiel entfernt werden, das finde ich etwas lästig und er sieht auch schon entsprechend unschön aus. Zudem hat Hamlet, glaube ich, immer noch nicht begriffen, wie man das Loch in der Mitte aufdeckt, er stößt immer nur mit den Lefzen an den Griff und es geht auf. Das Spiel ist sehr beständig, auch wenn es mal abgeschleckt wird, aber es könnte wirklich etwas schöner aussehen und die Platten, die sich verschieben lassen verkanten sich ab und an, was Hamlet beim Spielen stört, da er aufhört zu schieben, wenn er an einen Wiederstand stößt.

Bei dem günstigen Preis lassen sich diese Makel allerdings verschmerzen, denke ich, und wir spielen auch trotzdem gern mit unserem Kerbl Denk- und Lernspiel und wenn es irgendwann in der Zukunft doch kaputt geht, dann wissen wir, dass ein solches Spiel Hamlet Spaß macht und können auch etwas mehr Geld für ein neues in die Hand nehmen.

Kerbl Denk- und Lernspiel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...