Montag, 10. November 2014

Spezialitäten-Haus Jubiläums-Truhe

Geschenk; Aachen; Printen; Spezi-Haus
 In diesem Jahr feiert ein alteingesessener Betrieb sein Jubiläum und zwar schon das 30. Jubiläum, das Spezialitäten-Haus. Beim Spezialitäten-Haus G. Schulteis handelt es sich um einen Confiserie Versand, der seine Produkte in die ganze Welt ausliefert.

Die Ursprünge dieses Verandhandels sind sehr überschaubar, es wurde direkt aus der Backstube des Meisters versendet und zur Auswahl standen drei verschiedene Produkte. Aus drei verschiedenen Artikeln sind in den letzten 30 Jahren ganze 300 Artikel geworden, mit einem Weihnachtskatalog, der allein 84 Seiten umfasst. Neben Gebäck, Torten und Kuchen gibt es im Katalog des Spezialitäten-Hauses sogar herzhafte Sachen im Angebot.

Das Sortiment umfasst hierbei das komplette klassische Weihnachtssortiment, ohne Wünsche offen zu lassen, aber auch einige moderne Varianten. Besonders praktisch jetzt in der Weihnachtszeit, dass man die Artikel direkt als Geschenk, mit selbst gestalteter Karte, an Freunde, Kollegen, oder Kunden versenden lassen kann.

Das Jubiläumsangebot wechselt dabei monatlich und aktuell ist es die wunderschöne Truhe, die ihr oben bereits auf dem Bild sehen konntet. Es handelt sich hierbei um eine Blechtruhe, ähnlich einer Keksdose, die allerdings um einiges größer war, als ich sie vom Bild her erwartet hatte. Das Design der Truhe ziert, ganz zum Thema Weihnachten passend, das Aachener Stadtbild, welches mich sofort an Aachener Printen denken lässt. Enthalten sind in dieser Truhe 2 Kilo Weihnachtsleckereien, womit sich auch die von mir schon angesprochene Größe von 32 x 21 x 16 cm erklärt.

Herr Schatz, der schon länger um die Weihnachtssüßigkeiten in den Läden schleicht und von mir immer auf den 1.12. vertröstet wird, weil ich vorher keinen Weihnachtskram kaufe, freute sich natürlich besonders über diese Truhe, prall gefüllt mit 500 g Lebkuchensterne und -herzen, 250 g Dessert-Dominos, 100 g Mandel-Printen, 100 g Honig-Printen, 100 g Dessert-Spitzkuchen, 200 g Vanille Kipferl, 150 g Schoko-Schweinsohren, 500 g Marzipan-Stollen und 100 g Vollmilch Crispies, die uns zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Als Bild kann man sich das Ganze dann so vorstellen:

500 g Lebkuchensterne und -herzen, 250 g Dessert-Dominos, 100 g Mandel-Printen, 100 g Honig-Printen, 100 g Dessert-Spitzkuchen, 200 g Vanille Kipferl, 150 g Schoko-Schweinsohren, 500 g Marzipan-Stollen und 100 g Vollmilch Crispies

Und dieses Bild von der Truhe und seinem Inhalt zu machen hat mich einige Nerven gekostet, denn dauernd wollte Herr Schatz nur schonmal probieren, saß mit auf dem Foto und ähnliches. Als dann jedoch das Bild endlich geschossen war dauerte es keine 2 Minuten und die ersten Produkte waren aufgerissen. Anfangen mussten wir dabei natürlich mit den Schoko-Schweinsohren, denn diese waren das einzige Produkt, das leider den Transport nicht ganz unbeschadet überstanden hatte und so mussten sie, als der Schandfleck der Truhe, natürlich zuerst weg, ganz klar, oder. Die Schoko-Schweinsohren sahen nun nicht mehr so gut aus, aber ihrem Geschmack tat auch dies keinen Abbruch, denn wie auch die anderen Produkte in der Truhe waren sie super lecker und man schmeckte sofort, dass hier nur hochwertige Zutaten verarbeitet wurden.

Beim Durchprobieren durch die Truhe hatte jeder von uns schnell seinen Favoriten gefunden, ich konnte einfach nicht genug vom Marzipan-Stollen bekommen, den sollte man wirklich probiert haben, der war noch um einiges besser als der, den ich im letzten Jahr selbst gebacken hatte und ich habe bisher selten einen so reichlich, vorallem mit Marzipan, gefüllten Stollen im Handel erworben. So waren die 500 g dann auch zu zweit schnell vernichtet.

Herr Schatz fand auch die Lebkuchensterne und -herzen sehr köstlich, wie er sagte. So gute Lebkuchensterne und -herzen habe er selten gegessen war sein Urteil. Für mich waren sie nichts besonderes, aber ich bin auch einfach kein großer Fan von Lebkuchen und es wird wohl daran gelegen haben, dass ich da auch kaum Qualitätsunterschiede herausschmecken kann.

Die Dominosteine waren ebenfalls super lecker, vor allem die Schokoladenglasur schlug viele handelsübliche Sorten um Längen. Einzig die Vanillekipferl konnten uns nicht zu 100 Prozent überzeugen, denn da schmecken meine selbstgemachten doch noch ein bisschen besser.

Insgesamt sind wir also sehr begeistert von der Jubiläums-Truhe des Spezialitäten-Haus und können sie nur weiter empfehlen, wir überlegen auch uns noch eine Truhe nachzubestellen, denn für 2 Kilo hochwertiger Süßwaren, so toll verpackt, finde ich den Preis von 29,95 € wirklich angemessen. Besonders gut eignet sich die Truhe aber natürlich nicht für den Eigenverzehr, sondern zum Verschenken und da braucht man in der Weihnachtszeit ja wirklich immer mal etwas. Mit dieser Truhe kann man allein wegen der Optik schon wenig falsch machen und auch der Inhalt ist so bunt gemischt, dass jeder etwas finden sollte, sie ist also auch ein tolles Geschenk für Menschen, die man nicht so genau kennt und bei denen man folglich auch nicht genau weiß, was sie mögen.

Wer jetzt mehr über das Spezialitäten-Haus wissen möchte, oder über deren Neuigkeiten bescheid wissen mag, der schaut am Besten auf deren Facebook-Seite vorbei.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...